Essen

Silvesterbuffet: Partysnacks, Vorspeisen für Silvester

Rezepte für Partysnacks zu Silvester

snacks-1Kleine Partysnacks dienen als Vorspeise und Appetizer auf die größeren Speisen, die beim Silvesterbuffet zur Auswahl stehen und werden gerne zwischendurch gegessen. Dabei kommen nur noch selten die simplen Käse-Trauben-Spieße auf den Tisch, denn gerade zu Silvester möchte man den Jahreswechsel gebührend feiern. Dazu gehören leckere kleine Partysnacks, die jeder mit diesen Rezepten einfach und mit wenig Aufwand selber machen kann.

Schnelles Rezept für Wraps

Wraps sind leicht und schmecken köstlich mit einer würzigen Füllung. Sollen sie auf einem Silvesterbuffet als Partysnack gereicht werden, werden sie in kleine Häppchen zerteilt, damit sich die Gäste zwischendurch an ihnen bedienen können. Mit diesem Rezept macht jeder in wenigen Minuten eigene Wrap-Snacks:

Zutaten

  • Fertigen Wrap-Teig
  • Schinken
  • Paprika
  • Eisbergsalat, Feldsalat oder Ruccola
  • Mais
  • Schalotten
  • Saucen und Dips nach Wahl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zunächst lässt man den Mais abtropfen und schneidet die Paprika sowie die Zwiebeln in schmale Stücke. Anschließend wird der Salat gewaschen und klein geschnitten.

Danach werden die Wraps belegt: Geben Sie den Schinken und das Gemüse auf den fertigen Wrap-Fladen, würzen den Belag mit Salz sowie Pfeffer und bestreichen ihn mit einer Sauce oder einem Dip Ihrer Wahl, zum Beispiel Salsa oder ein Mango-Chili-Dressing. Das Rezept stellen wir in unseren Fingerfood-Rezepten vor.

Jetzt werden die Wraps gerollt und mit Zahnstochern oder langen Schaschlikspießen festgesteckt. Nun mit einem scharfen Messer viele kleine Röllchen schneiden und auf einem Tablett, wie auf dem obigen Bild zu sehen ist, anrichten.

Partykäsewürfel: Schweizer Gemüse-Käse-Würfel

snacks-2
Gemüse-Käsewürfel sorgen für Abwechslung beim Buffet

Zubereitungszeit:
Arbeitszeit: ca. 45 Minuten
Backzeit: ca. 35 Minuten

Das Rezept ergibt etwa 26 Stück.

Zutaten für den Spätzleteig und die Füllung

  • 500 g Spätzle-Mehl
  • 80 g luftgetrockneter Schinken in Scheiben
  • 200 g geriebener Käse
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Möhren
  • 2-3 EL Butterschmalz
  • 5 Eier
  • 185-250 ml kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Für den Guss:

  • 250 g Schmand
  • 200 ml Milch
  • 6 Eier
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Im ersten Schritt wird der Spätzle-Teig aus Mehl, einer Prise Salz, Eiern und kaltem Wasser zubereitet. Wer keine Nudel- bzw. Spätzlemaschine hat, zerteilt den Teig einfach mit einem Messer in lange Streifen. Danach schält man die Mohren und raspelt sie mit einer Reibe in grobe Stücke. Anschließend wird der Lauch gesäubert und in schmale, kurze Streifen geschnitten. Zuletzt zerkleinert man den rohen Schinken in kleine Würfel und rührt ihn zusammen mit dem geriebenen Käse und dem Gemüse in die Spätzle.

Jetzt wird die Spätzle-Gemüse-Mischung mit ein wenig Butterschmalz unter Rühren für ca. 5 Minuten angebraten.

Als Nächstes folgt der Guss: Hierzu verqurilt man die Zutaten für den Guss, würzt sie mit Salz, Pfeffer sowie Muskat und gibt sie über die Gemüse-Spätzle. Nun muss die Mischung bei mittlerler Hitze für ca. 20 Minuten in der geschlossenen Pfanne köcheln.

Im letzten Schritt werden die Gemüse-Spätzle aus der Pfanne gestürzt und erneut für 10 Minuten auf der anderen Seiten gebraten. Danach muss der Kuchen auf einem Rost oder Teller abkühlen.

Für das Buffet schneidet man ihn in kleine Würfel, die auf einem Tablett angerichtet werden. Tipp: Picksen Sie in jeden Käse-Gemüse-Würfel einen Zahnstocher, so lässt er sich einfach mit den Fingern essen und wird zum leckeren Snack.

Rezept für Brottaler mit Lachscreme

Zutaten

  • 1 Baguettestange
  • 200 g Räucherlachs
  • 75 g Schlagsahne
  • 75 g Schmand
  • 30 g Butter
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung der Brottaler und Lachscreme

Für diesen einfachen Partysnack kann man entweder fertige Lachscreme verwenden – wenn es schnell gehen soll – oder man bereitet den Brotaufstrich selber zu. Dafür wird ein Stück Butter in der Pfanne zerlassen und das Baguette in dünne Scheiben geschnitten.

Danach bestreicht man die Oberseite der Scheiben mit der flüssigen Butter ein und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Während die Lachscreme vorbereitet wird, sollte der Ofen auf ca. 150 ° Grad (Umluft) vorheizen. Schneiden Sie den Räucherlachs in sehr kleine Stücke und verühren Sie ihn mit Zitronensaft, Schmand und Sahne. Wer keine Stücke mag, püriert die Mischung. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun werden die Baguettescheiben für wenige Minuten im Ofen angebräunt und zum Abkühlen auf einen Rost gelegt. Erst danach werden die Brottaler mit dem Lachs bestrichen und auf Tellern für das Silvesterbuffet angerichtet.

Crêpesröllchen mit Räucherlachs

Zutaten

Für den Teig:

  • 125 g Mehl
  • Salz
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • Butterschmalz

Für die Füllung:

  • 250 g Räucherlachs in Scheiben
  • 200 g Joghurt
  • 125 g Magerquark
  • ½ TL Meerrettich (Glas)
  • 2 EL fein geschnittene Kräuter (z. B. Petersilie, Schnittlauch, Basilikum)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Für den Crêpesteig werden Mehl, Eier und Milch mit einer Prise Salz verrührt und der Teig ca. 20 Minuten quellen gelassen.

Währenddessen wird die Kräutermischung vorbereitet: Dafür die Kräuter fein hacken und mit Joghurt, Meerrettich und Quark verrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Nach Ablauf der 20 Minuten rührt man diese Mischung in den Teig. Nun erhitzt man Butterschmalz oder ein Stück Butter in der Pfanne, gibt eine Kelle Teig hinein und lässt den Crêpe fertig backen. Die fertigen Crêpes sollten auf einem Teller auskühlen.

Anschließend bestreicht man sie wahlweise mit Joghurt oder Meerrettich und belegt jeden Crêpe mit Räucherlachs und ein wenig Kräutern. Danach die dünnen Pfannkuchen aufrollen und in Frischhaltefolie einwickeln. Nach 30 Minuten im Kühlschrank entfernt man die Folie und schneidet sie in kleine Röllchen, die für das Silvesterbuffet auf kleinen Tellern oder ein Tablett gesetzt werden.

Mini-Pizzen

Zutaten

  • 150g Champignons
  • 75 g geräucherte Putenbrust
  • 6 Weizen-Toasties
  • Paprika
  • 250 g Tomatensoße mit Kräutern
  • 100 g Mais
  • 120 g Emmentaler
  • Oregano
  • Basilikum

Zubereitung

Für diesen kleinen Partysnack wird zuerst der Pizzabelag vorbereitet: Die Paprika wird gewaschen sowie in kleine Stücke geschnitten und das Basilikum fein gehackt. Im nächsten Schritt müssen die Champignons und der Mais abtropfen. Schließlich die geräucherte Putenbrust in Streifen schneiden. Zuletzt werden die Toasties halbiert und der Emmentaler gerieben.

Jetzt heizt man den Backofen auf 150 ° Grad (Umluft) vor und belegt die Brötchen mit den Zutaten. Abschließend werden die Mini-Pizzen mit Oregano gewürzt. Danach die Pizzen golden backen (ca. 10 Minuten) und auf einem Teller auskühlen lassen.