Essen

Ostertorte

Eine Ostertorte aus der Schweiz

Eine leckere Ostertorte gehört auf jede Kaffeetafel zum Osterfest – mit diesem original Schweizer Ostertorten-Rezept gelingt sie garantiert.

Und damit der Osterhase einen Grund hat, zu erscheinen, werden natürlich auch Mohrrüben als Zutat verwendet.

Vorbereitungszeit

Arbeitszeit: 60 Minuten

Ruhezeit: 10 Minuten

Backzeit: 25 Minuten

Zeit insgesamt: 95 Minuten

Menge: Ergibt einen Kuchen mit 12 Stücken

Zutaten

Mürbeteig

  • 100 g Mehl
  • 1 Messerspitze
  • Backpulver
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g kalte Butter

Bisquitteig

  • 300 g Möhren (Rübli)
  • 3 Esslöffel Wasser
  • 4 Eiweis
  • 4 Eigelb
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver

Füllung

  • 4 EL Orangenmarmelade
  • 500 ml Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif

Dekoration

  • 30 g gehackte Pistazien
  • 6-8 Marzipan-Osterhasen

Zubereitung

Mürbeteig

Für den Mürbeteig wird das Mehl, das Backpulver, der Zucker, das Salz und die in Flocken geschnittene Butter in eine Rührschüssel gegeben. Dies verarbeitet man dann mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig, wickelt die Masse in Alufolie und lässt sie im Kühlschrank zehn Minuten ruhen.

Danach rollt man den Teig sorgfältig aus und gibt ihn in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser etwa 26 cm). Die Ostertorte wird dann in dem auf 175 °C vorgeheizten Backofen etwa zehn Minuten goldgelb gebacken.

Bisquitteig

Für den Biskuitteig werden die Möhren fein geraspelt und fest trocken gedrückt, damit der Saft abfließen kann. Das Eiweiß mit Wasser und Salz zu steifer Sahne schlagen und den Zucker nach und nach einrieseln lassen.

Das Eigelb und der restliche Zucker werden schaumig geschlagen und vorsichtig mit den Haselnüssen, dem Mehl, dem Backpulver und den Möhren mit einem Rührlöffel unter den Eischnee gehoben.

Eine Springform (Durchmesser etwa 26 cm) legt man mit Backpapier aus und fettet den Rand gründlich mit Butter ein. Der Haselnuss-Biskuit wird dann in die Form eingefüllt und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 175 °C etwa 35 Minuten gebacken.

Füllung

Nachdem die Böden ausgekühlt sind, wird der Mürbeteigboden mit 2 EL Orangenmarmelade bestrichen.

Die Sahne schlägt man mit Sahnesteif fest. Der Haselnuss-Biskuit wird mit einem langen Messer waagerecht halbiert, eine Hälfte auf den Mürbeteigboden gesetzt und mit Orangenmarmelade und 200 g geschlagener Sahne bestrichen.

Die zweite Hälfte setzt man dann darauf und dekoriert die gesamte Torte mit der restlichen Sahne.

Dekoration

Zuletzt wird die Torte mit gehackten Pistazien und den Marzipan-Osterhasen verziert.

Ähnliche Seiten

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,7/5 aus 7 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Ostertorte.
Neuen Kommentar veröffentlichen