Dach

Dach mit Schiefer

Schieferdach - edel und abwechslungsreich

  • Zeitlos schönes Sedimentgestein
  • Reizvolle Farb- und Lichtspiele
  • Vielfalt unterschiedlicher Deckarten

Ein hochwertiges Schieferdach präsentiert sich ein Leben lang edel und abwechslungsreich, betonen die Experten von dach.de, dem führenden Online-Portal rund ums Thema Dach. Je nach Sonnenstand und Lichtbrechung schillert der lebendige Naturstein in unterschiedlichen Nuancen - von Anthrazit bis Graublau.

Darüber hinaus kommt Schiefer in der Natur auch in Rot- und Grüntönen vor und sorgt damit für eine anspruchsstarke Optik auf dem Dach. Ob gerade Linien, Schwünge oder verspielte Formen - dank der großen Vielzahl unterschiedlicher Deckarten lassen sich mit dem traditionsreichen Sedimentgestein Schiefer so gut wie alle Dachformen realisieren.

Klassisch - individuell - günstig

Als Königin unter den traditionellen Schiefer- Verlegevarianten gilt dabei die Altdeutsche Deckung. Hier werden unterschiedlich breite und hohe, von Hand zugerichtete Steine zu einer lebhaften Dachfläche zusammengefügt. Das Ergebnis ist stets eine andere, individuelle Dacharchitektur. "Somit eignet sich diese handwerklich anspruchsvolle Deckart selbst für extravagante Entwürfe", so die dach.de-Experten.

Gleiches gilt für die Wilde Deckung, die sich fast jeder Dachlandschaft harmonisch anpasst. Preisgünstige Varianten sind die Universal- bzw. Rechteck-Deckung, die sich vor allem für modernde Einfamilienhäusern eignen.

Ob imposante Fledermausgauben, verwinkelte bzw. ineinander übergehende Dächer oder anspruchsvolle Türmchen - Dachkonstruktionen aus Schiefer bestechen durch ihre einmalige Ästhetik und demonstrieren handwerkliche Dachdeckerkunst par excellence. Ein besonderer Hingucker sind dabei kunstvolle Schiefer-Ornamente oder filigrane Blumen- bzw. Tier-Mosaike, die edle Akzente auf dem Dach setzen.

Robust - beständig - widerstandsfähig

Doch Schieferdächer bestechen nicht nur durch ihre reizvolle Optik, sondern überzeugen durch ihre hohe Beständigkeit. Wie die Experten von dach.de betonen, zählt der robuste Naturbaustoff zu den langlebigsten Bedachungsmaterialien überhaupt - und ist dabei ausgesprochen widerstandsfähig, ohne großen Pflege- und Wartungsaufwand.

Somit ist der 400 Millionen Jahre alte Stein aus den Tiefen der Erde auch ein höchst rentables Baumaterial. Zum Thema "Alles rund ums Dach" bietet dach.de eine Informationsbroschüre für Bauherren und Renovierer an. Die Broschüre kann kostenlos angefordert werden unter e-mail: info@dach.de oder Fax 0821 - 567 62 87. Weitere Informationen sind im Internet unter www.dach.de zu finden.

Ähnliche Seiten

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 9 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Dach mit Schiefer.
Neuen Kommentar veröffentlichen