Kaufberatung zum Solarleuchte mit Bewegungsmelder Test bzw. Vergleich 2022

Das Wichtigste in Kürze
  • Solarleuchten mit Bewegungsmelder lassen sich anhand Ihrer Ausstattungsmerkmale und Funktionsweise in unterschiedlichen Kategorien einteilen. Während bei Solarleuchten mit Bewegungsmelder ein Dimmer für ein schwaches Leuchten sorgt, brennt bei Solarleuchten mit Nachtlicht ebendieses durchgehend.
  • Das wichtigste Kriterium bei einer Solarleuchte mit Bewegungsmelder ist natürlich, dass diese ausreichend Licht spendet. Die Lichtleistung wird in Lumen angegeben und sollte möglichst hoch sein. Bei den meisten Modellen liegt die Lichtleistung in einem Bereich von 100 bis 1.500 Lumen.
  • Je mehr Energie der Akku einer Solarlampe speichern kann, desto mehr Licht kann diese im Dunkeln abgeben. Soll die Lampe die ganze Nacht hindurch leuchten, empfehlen wir, ein Modell mit mindestens 2.000 mAh zu wählen.

solarleuchte-mit-bewegungsmelder-test

Um Ihren Garten auch ohne Stromanschluss zum Strahlen zu bringen, lohnt sich der Erwerb einer modernen Solarleuchte mit Bewegungsmelder. Diese hilft Ihnen nicht nur bei der Orientierung, sondern schafft zugleich auch eine schöne Atmosphäre und ein Gefühl der Sicherheit. Zudem haben die Lampen eine abschreckende Wirkung auf Einbrecher, da das Licht angeht, sobald eine Bewegung registriert wird.

In unserer heimwerker.de-Kaufberatung zum Solarleuchte-mit-Bewegungsmelder-Vergleich 2022 erfahren Sie, warum die Wattzahl nichts über die Lichtleistung einer Solarlampe aussagt und welche Kriterien Sie stattdessen für eine Bewertung heranziehen können. Außerdem verraten wir Ihnen, auf welche Arten Solarleuchten mit Bewegungsmeldern montiert werden können und ob es von der Stiftung Warentest schon einen Solarleuchte-mit-Bewegungsmelder-Test gibt.

1. Welche Arten von Solarleuchten mit Bewegungsmelder gibt es?

solarleuchte mit bewegungsmelder und separatem panel

Solarleuchten mit separatem Panel lassen sich flexibler einsetzen. Das Panel kann unabhängig von der eigentlichen Lampe an einem besonders sonnenreichen Ort platziert werden und ermöglicht so einen maximalen Energiegewinn.

Solarleuchten mit Bewegungsmelder unterscheiden sich einerseits in Hinblick auf die Lichtfarbe und die Leuchtstärke, darüber hinaus gibt es aber auch bei den Ausstattungsmerkmalen und der Funktionsweise signifikante Unterschiede.

So ist bei einigen Lampen beispielsweise das Panel direkt an der Leuchte installiert, wohingegen es sich bei anderen Modellen für einen maximalen Energiegewinn separat an einem besonders sonnenreichen Standort aufstellen lässt. Solarleuchten mit Bewegungsmelder und separatem Panel stellen somit besonders für sehr schattige Grundstücke eine gute Alternative dar, um dunkle Bereiche zu überbrücken. Solarleuchten mit Bewegungsmelder und Kamera eignen sich hingegen auch zur Video-Überwachung.

Daneben gibt es auch noch Außen-Solarleuchten mit Bewegungsmelder und Dimmer oder Nachtlicht, bei denen die Lampe nach Sonnenuntergang schwach oder durchgehend leuchtet. Die Tabelle zeigt die wichtigsten Solarleuchten-mit-Bewegungsmelder-Kategorien und Ihre Eigenschaften noch einmal im Überblick:

Solarleuchten-Typ Eigenschaften / Beschreibung
Solarleuchte mit Bewegungsmelder
  • schaltet die Beleuchtung bei Bewegung automatisch ein
  • wird nach einem individuell einstellbarem Zeitraum wieder automatisch ausgeschaltet
Solarleuchte mit Bewegungsmelder und Dimmer
  • schaltet die Beleuchtung bei Bewegung automatisch ein
  • der eingebaute Dämmerung-Sensor sorgt dafür, dass die Lampe nach Sonnenuntergang schwach leuchtet
  • bei Ansprechen des Bewegungs-Sensors strahlt die Lampe mit voller Helligkeit
Solarleuchte mit Bewegungsmelder und Nachtlicht
  • schaltet die Haupt-Beleuchtung bei Bewegung automatisch ein
  • ist mit einem zusätzlichen, dauerhaft leuchtenden Nachtlicht ausgestattet

2. Worauf kommt es laut gängiger Solarleuchte-mit-Bewegungsmelder-Tests im Internet beim Kauf an?

Was ist Lumen?

Der Lichtstrom einer Lampe oder Leuchte wird in Lumen (lm) angegeben und zeigt an, wie viel Licht abgestrahlt wird. Der Lumen-Wert ist demnach gleichbedeutend mit der Helligkeit.

Das Angebot an Solarlampen mit oder ohne Bewegungsmelder ist groß, da fällt die Wahl des richtigen Modells für den geplanten Einsatzzweck nicht immer leicht. Während es bei stehenden Lampen meist auf die richtige Größe ankommt, sollten Solarleuchten mit Bewegungsmelder für die Dachrinne ein möglichst geringes Gewicht haben. Eine Solarleuchte mit Bewegungsmelder aus Edelstahl sieht hingegen nicht nur optisch ansprechend aus, sondern ist auch sehr robust und witterungsfest. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, haben wir in diesem Abschnitt die wichtigsten Kriterien zusammengetragen, anhand derer sich Solarleuchten mit Bewegungsmelder vergleichen und bewerten lassen.

2.1. Helligkeit

solarleuchten am weg

Um eine lange Zufahrt oder einen Garten optimal auszuleuchten, sollten die Lampen eine Lichtleistung von mindestens 400 Lumen haben. Nutzen Sie Ihre Outdoor-Solarleuchten mit Bewegungsmelder aber ausschließlich als Dekoration, reicht auch eine geringere Lichtleistung aus.

Das wichtigste Kriterium bei einer Lampe ist natürlich, dass diese ausreichend Licht spendet. Bei den meisten Außen-Solarlampen mit Bewegungsmelder liegt die Lichtleistung laut gängiger Tests in einem Bereich von 100 bis 1.500 Lumen.

Im Prinzip reicht zwar auch schon eine Solarlampe mit 100 Lumen aus, um den Eingangsbereich zu erhellen, je höher der Wert ist, desto mehr Licht gibt die Lampe ab. Zum Ausleuchten Ihres Gartens oder langer Zufahrten empfehlen wir daher einen Strahler mit einer Lichtleistung von mindestens 400 Lumen. Sollen die Lampen lediglich als dekorative Beleuchtung dienen, ist aber auch eine geringere Lichtleistung ausreichend.

2.2. Reichweite und Erfassungswinkel

Über die Reichweite des Bewegungsmelders legen Sie fest, ab welcher Entfernung dieser reagieren soll. Soll das Licht schon angehen, wenn Sie noch einige Schritte von der Haustür entfernt sind, muss die Reichweite entsprechend groß sein. Bei Bewegungsmeldern mit Reichweiteneinstellung können Sie die Entfernung individuell festlegen.

In diesem Zusammenhang spielt auch der sogenannte Erfassungswinkel (in Grad) eine wichtige Rolle, denn er definiert die Breite des Bereiches, der vom Bewegungsmelder abgedeckt wird. Zum Ausleuchten einer Einfahrt oder des Eingangsbereiches empfehlen wir eine Solarleuchte mit einem Bewegungsmelder-Radius von 10 bis 15 Metern und einem Erfassungswinkel zwischen 140 und 160 Grad. Die besten Solarleuchten mit Bewegungsmelder bieten sogar einen Erfassungswinkel von bis zu 180 Grad oder mehr.

2.3. Art der Montage

solarlampe an der wand

Montagematerial wie Schrauben und Dübel, das Sie benötigen, um die Solarlampe mit Bewegungsmelder an der Wand zu befestigen, wird in den meisten Fällen direkt mitgeliefert. Stehende Solarleuchten mit Bewegungsmelder und Erdspieß werden hingegen mithilfe von Bodenhülsen in der Erde verankert.

Solarlichter mit Bewegungsmelder können auf unterschiedliche Art und Weise montiert werden. Am weitesten verbreitet sind Solarleuchten mit Bewegungsmelder zur Wandmontage, die mit Dübeln und Schrauben befestigt werden, und sich durch ihren großen Abstrahlwinkel optimal für Einfahrten oder Hauseingänge eignen. Einige Modelle sind auch für die Deckenmontage geeignet und strahlen von oben nach unten. Eine Sonderform sind dabei Solarleuchten mit Bewegungsmelder für die Dachrinne. Das für die Montage notwendige Material wird in der Regel direkt mitgeliefert.

Längere Zufahrten oder Gartenwege lassen sich am besten mit stehenden Lampen in unterschiedlicher Höhe ausleuchten. Diese werden (wie im Falle von Solarleuchten mit Bewegungsmelder und Erdspieß) entweder mithilfe von Bodenhülsen in der Erde verankert oder direkt auf den Steinplatten eines Weges verschraubt. Die Installation ist etwas zeitaufwändiger als bei einer Solar-Wandleuchte mit Bewegungsmelder, denn je länger die Wege sind, desto mehr Solar-Standleuchten mit Bewegungsmelder müssen Sie aufstellen.

Jede der beiden Montage-Arten hat dabei Vor- und Nachteile:

Montage-Art Vorteile / Nachteile
Wand- oder Deckenleuchte

solar-wandleuchte

    Vorteile
  • ermöglicht einen großen Erfassungswinkel
  • für Garagen, Durchgänge und Eingangstüren geeignet
  • bei einigen Modellen auch Deckenmontage möglich
    Nachteile
  • eignet sich nicht für lange Zufahrten oder Gartenwege
Stehleuchte

solar-stehleuchte

    Vorteile
  • einfache Installation
  • sehr robust und witterungsbeständig
  • ansprechende Optik
  • auch für lange Zufahrten und Gartenwege geeignet
    Nachteile
  • kleinerer Erfassungswinkel
  • Installation etwas zeitaufwändiger

2.4. Akku-Kapazität

Je mehr Energie eine Solarleuchte mit Akku und Bewegungsmelder speichern kann, desto mehr Licht kann diese im Dunkeln abgeben. Ist die Akku-Kapazität zu gering, kann es vorkommen, dass Ihnen im Winter bereits nach der Hälfte der Nacht buchstäblich die Lichter ausgehen.

Bei den meisten Garten-Solarleuchten mit Bewegungsmelder besitzen eine Akku-Kapazität von 1.500 bis 4.500 mAh. Soll die Lampe die ganze Nacht hindurch leuchten, empfehlen wir, ein Modell mit mindestens 2.000 mAh zu wählen.

3. Von welchen Marken und Herstellern kann man Solarleuchten mit Bewegungsmelder kaufen?

Im stationären Handel werden Sie auf der Suche nach einer LED-Solarleuchte mit Bewegungsmelder vorwiegend auf bekannte Marken wie Philips, Brennenstuhl oder Haitronic treffen. Im Internet bieten hingegen auch viele weniger bekannte Hersteller wie Globo, Esotec, Mpow oder Eglo Ihre Produkte an, die in den gängigen Solarleuchten-mit-Bewegungsmelder-Tests ebenfalls gute Ergebnisse vorweisen konnten.

solarleuchte mit bewegungsmelder an der decke

Solarleuchten mit Bewegungsmelder zur Wandmontage sind die am weitesten verbreitete Form. Es gibt aber auch Modelle, die an der Decke befestigt werden und von oben nach unten strahlen.

4. Häufige Fragen und Expertenantworten rund um den Solarleuchte-mit-Bewegungsmelder-Vergleich

4.1. Wie lädt sich eine Solarleuchte auf?

solarlampe als gluehbirne

Solarlampen beziehen Ihre Energie ausschließlich aus Sonnenlicht und benötigen keine manuelle Aufladung.

Solarleuchten benötigen keine manuelle Aufladung. Sie gewinnen elektrischen Strom aus Sonnenlicht, der tagsüber in einem Akku gespeichert wird und die Leuchte in der Nacht mit Energie versorgt.

» Mehr Informationen

4.2. Gibt es von der Stiftung Warentest schon einen Solarleuchte-mit-Bewegungsmelder-Testsieger?

Bisher haben weder die Stiftung Warentest noch Öko-Test einen Solarleuchte-mit-Bewegungsmelder-Test durchgeführt, daher können wir Ihnen an dieser Stelle auch keine Ergebnisse oder einen Testsieger präsentieren.

» Mehr Informationen

4.3. Welche Lichtfarben gibt es bei Solarleuchten mit Bewegungsmeldern?

Die Lichtfarbe einer Lampe wird in Kelvin angegeben und lässt sich in die Kategorien kalt, neutral oder warmweiß einteilen:

  • Kaltweißes Licht wirkt kühl und erscheint mit mehr als 5.300 Kelvin für das menschliche Auge am hellsten.
  • Neutralweißes Licht strahlt mittelhell bei 3.300 bis 5.300 Kelvin.
  • Warmweißes Licht erscheint mit maximal 3.300 Kelvin zwar dunkler, wirkt dadurch aber auch sehr viel einladender und gemütlicher.

heimwerker.de-Tipp: Für eine optimale Ausleuchtung empfehlen wir eine Solarleuchte mit Bewegungsmelder und kaltweißem Licht.

lichtfarben

Kaltweißes Licht erscheint zwar für das menschliche Auge am hellsten, mutet aber eher kühl an. Im Gegensatz dazu erzeugen Solarleuchten mit Bewegungsmelder und warmweißen Licht ein viel einladenderes und gemütlicheres Ambiente.

» Mehr Informationen

4.4. Wo kann man günstige Solarleuchten mit Bewegungsmelder kaufen?

solarleuchte im regen

LED-Solarlampen mit Bewegungsmelder sind für den Außeneinsatz konzipiert und daher in der Regel auch wasserdicht. Um sicherzugehen, sollten Sie aber darauf achten, dass die Lampe mindestens mit IP64 oder IP65 (wasserfest) gekennzeichnet ist.

Solarleuchten mit Bewegungsmelder, Zubehör und passende Ersatzleuchten bekommen Sie im Baumarkt (z. B. bei Toom, Obi, Hornbach oder Bauhaus) oder Gartencentern. Darüber hinaus vertreiben auch die gängigen Shopping-Portale im Internet eine Vielzahl von Modellen in den unterschiedlichsten Farben und Designs (z. B. optisch ansprechende Edelstahl-Solarleuchten mit Bewegungsmelder). Aber auch Discounter und Supermärkte wie Aldi, Netto oder Lidl haben diese in regelmäßigen Abständen im Angebot. Welches Zubehör sich jeweils im Lieferumfang befindet, können Sie der Herstellerbeschreibung entnehmen.

» Mehr Informationen

4.5. Sind Solarbeleuchtungen mit Bewegungsmelder wasserdicht?

In der Regel sind LED-Solarlampen mit Bewegungsmelder für den Outdoor-Einsatz konzipiert und halten somit auch Regen und Schnee stand. Aufschluss darüber gibt aber die IP-Schutzklasse des betreffenden Gerätes. Soll Ihre Solarleuchte mit Bewegungsmelder im Garten zum Einsatz kommen, sollte Sie die Schutzklasse mindestens IP64 oder IP65 (wasserfest) betragen.

heimwerker.de-Info: Der IP-Wert (International Protection) gibt an, ob die Solarleuchte mit Bewegungsmelder staub- und wasserfest ist. Je höher der Wert ist, desto wasserdichter ist auch die Lampe.

» Mehr Informationen