Wohnräume gestalten

Spiegel basteln – Spiegelrahmen individuell dekorieren

Spiegelrahmen individuell dekorieren

Ein selbstgebastelter Spiegel ist ein tolles Weihnachtsgeschenk. Auf dem Weg verschenkt man ein individuell gestaltetes Stück, dass zudem noch überaus praktisch ist.

Mit passendem Multifunktionswerkzeug und etwas Farbe kann jeder sein Spiegel-Unikat herstellen. Die Persönlichkeit drückt sich so nicht nur im Spiegelbild, sondern auch im Rahmen aus.

Materialliste

  • Dremel Stylus Lithium-Ionen
  • Gezahnter Wolfram-Karbid Fräser 9931 (Schaft 3,2 mm)
  • Hochgeschwindigkeits-Fräsmesser 117 und 144 (Schaft 3,2 mm)
  • Bohrfutter 4486
  • Präzisions-Bohrersatz 628
  • Dremel Heißklebepistole
  • Dremel Schutzbrille
  • Multiplex-Platte z.B.40 x 25 x 1 cm
  • Spiegel
  • Dekorlasur nach Wahl (hier Orange, Pistazie, Himbeere, Pastellrosa, Gelb)
  • Acrylfarbe (hier in Metallic-Silber)
  • Rundpinsel Gr. 12
  • Flachpinsel Gr. 8
  • Verdünnung
  • Zackenaufhänger mit Schrauben
  • Schleifpapier 150er
  • Schraubenzieher
  • Bleistift
  • Stichsäge (z. B. PST 650 von Bosch)
  • Bohrmaschine (z. B. PSR 12 von Bosch)

Bastelanleitung

Schritt 1

Form und Größe des Spiegels können Sie frei wählen, Sie müssen nur darauf achten, dass Spiegel und Rahmengröße zusammenpassen. Zeichnen Sie auf eine Mulitplex-Platte aus Holz die gewünschte Form des Spiegels, ganz gleich ob rechteckig oder rund.

Bohren Sie in die Mitte der Platte ein Loch und sägen Sie mit einer Stichsäge den Innenteil an der vorgezeichneten Linie heraus. Wenn die Kante unregelmäßig geraten ist, können Sie diese mit dem Dremel Stylus und einem gezahnten Wolfram-Karbid Aufsatz 9931 glätten. Hierzu führen Sie das Werkzeug sehr flach und diagonal über die Kante.

Schritt 2

Der Spiegelrahmen sollte nun eine glatte und gleichmäßige Kante haben. Mit dem Dremel Stylus und dem Hochgeschwindigkeits-Fräsmesser 117 runden Sie nun die Kanten ab. Nehmen Sie nach und nach so viel Material ab, bis eine gleichmäßige Rundung entsteht.

Schritt 3

Zeichnen Sie nun auf den Rahmen die gewünschten Motive zur Verzierung, zum Beispiel Blumen, Sterne oder einen Spruch. Mit dem Hochgeschwindigkeits- Fräsmesser 144 können Sie nun das Motiv bei leichtem Druck gleichmäßig nachzeichnen. Um letzte Unebenheiten auszugleichen, schleifen Sie die Oberfläche mit Schleifpapier ab.

Schritt 4

Nun kommt Farbe ins Spiel, hier sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Bemalen Sie die Kanten am besten mit einem Rundpinsel der Größe 12. Farbige Verzierungen können mit einem Flachpinsel der Größe 8 aufgetragen werden. Für den sanften Rosaton auf dem Foto mischen Sie die Farben Himbeere und Pastellrosa. Wenn die Verzierungen getrocknet sind, streichen Sie den restlichen Rahmen in Metallic-Silber. Lassen Sie nun die Farbe komplett trocknen.

Schritt 5

Um den Spiegel an der Wand befestigen zu können, bringen Sie nun einen Zackenaufhänger an. Legen Sie den Zackenaufhänger auf die Rückseite Ihres Spiegels und markieren Sie die Löcher mit einem Bleistift. Nun vorsichtig mit einem 1,2 mm-Bohrer 628 vorbohren und dann die Schrauben eindrehen.

Schritt 6

Abschließend kleben Sie den Spiegel auf den neuen Rahmen. Mit der Dremel Heißklebepistole einfach einige Klebepunkte auf den inneren Rand des Rahmens setzen. Anschließend den Spiegel vorsichtig mit der beschichteten Fläche nach oben auflegen und leicht andrücken. Sie mal an, fertig ist der schicke Dekorspiegel.

Basteltipp von Dremel.