Gartenwege

Test Rasenkante aus Stahlblech von HN Kernstützen

  • Rasenkanten aus Beton sind für die Ewigkeit. Allerdings dauert auch das Setzen der Steine ewig. Sie sind schwer, unhandlich, schwer zu bearbeiten und nicht leicht umsetzbar.
  • Rasenkanten aus Kunststoff sind leicht, handlich und schnell gesetzt. Durch Wettereinflüsse werden sie jedoch spröde und empfindlich gegen Schläge oder andere mechanische Einflüsse.
  • Rasenkanten aus Edelstahl oder verzinktem Stahlblech sind nicht die günstigste Wahl, dafür leicht, einfach zu setzen, flexibel, wetterfest und sehr lange haltbar.

Rasenkante Test

Rasenkanten der HN Kernstützen Metallwaren GmbH

Aus der Not eine Tugend machen! Die HN Kernstützen Metallwaren GmbH Thüringen ist ein Familienunternehmen mit langer Tradition, welches sich auf das Stanzen, Abkanten und Biegen von Blechteilen spezialisiert hat. Wie jeder andere Betrieb, muss aber auch ein solch beständiges Unternehmen gute und weniger gute Auftragslagen durchleben.

Testprojekt zur Rasenkante
Für den Test der Rasenkante soll der Baum farbig eingefasst werden.

Was macht man, wenn die Auftragslage mal nicht so gut ist? Man entwickelt ein eigenes Produkt, produziert und verkauft es. So entstanden die Rasenkanten von HN Kernstützen. Eine völlig eigene Entwicklung mit interessanten Innovationen.

Diese Rasenkanten aus verzinktem Stahlblech habe ich heute im Test. Wie man es gewohnt ist – in Begleitung durch ein eigenes Projekt.

Gesehen habe ich dafür ein schönes Beispielbild beim Hersteller, der einen Baum mit seinen Rasenkanten aus Metall eingefasst und den Bereich mit farbigem Rindenmulch aufgefüllt hat. Das möchte ich auch. Zusätzlich soll mein selbst gebautes Hochbeet dekorativ eingefasst werden. Dafür sind Rasenkanten zwar nicht gedacht, sollte aber gut aussehen und erleichtert vor allem das Rasenmähen.

Kleine Planungsprobleme, die schnell gelöst wurden

Bei meinen Tests suche ich gerne den Kontakt zum Hersteller, um dem Support ein wenig auf den Zahn zu fühlen. Zum Test der Rasenkante ergab sich diese Möglichkeit bereits vor dem Test, denn die runde Beeteinfassung wurde zwar auf einem Bild gezeigt, jedoch für meinen Geschmack unzureichend beschrieben. Also Griff ich zum Telefon.

Keine Warteschleife, kein Call-Center und kein Support - der Chef persönlich nahm den Höhrer in die Hand. Ohne mich als Tester erkennen zu geben, schilderte ich mein Problem, bekam professionelle Auskunft und gleichzeitig das Angebot, das benötigte Material zusammengestellt zu bekommen. Aber nicht nur das, mir wurde recht gegeben, dass die Beschreibung zu runden Beeteinfassungen verbesserungswürdig ist und versprochen, zukünftig sogar fertige Sets dafür anzubieten. Das nenne ich mal Kundennähe.

Wie die Rasenkanten ansonsten zu verlegen sind, wird gut im eigenen Video gezeigt.

Aus Ecken wird eine runde Beeteinfassung

Angeboten werden verschiedene Rasenkanten mit oder ohne Radlauf und in Längen von 70 oder 120 cm. Wie macht man damit einen Kreis mit Radlauf? Klar, Kreise macht man mit Ecken!

Rasenkanten verbinden
Die Ecken werden ineinander geschoben und benötigen keine zusätzliche Verbindung.

Außenecken können dazu in jeden beliebigen Winkel gebogen werden. Ein abgerundeter Blechabschnitt sorgt dafür, dass der Radlauf auch bei Außenecken bis zu einem Winkel von 90° erhalten bleibt. Zusätzlich verfügen die Ecken über eine geschützte Verbindungsmöglichkeit mit Klammern, mit denen sie werkzeuglos mit geraden Rasenkanten verbunden werden können.

Möchte man einen Kreis beziehungsweise ein rundes Vieleck herstellen, werden mehrere Ecken ineinander geschoben und zusammen kreisrund gebogen. Eine zusätzliche Verbindung ist nicht möglich aber auch nicht unbedingt erforderlich. Da ein Blechumschlag über dem benachbarten Eckstück liegt und der abgerundete Blechstreifen unterhalb, wäre maximal ein seitlichen Auseinanderziehen möglich. Eine einheitliche Höhe aller Ecken wird damit automatisch gewährleistet.

Rasenkante Eckverbinder
Das abgerundete Blech ermöglicht Außenecken bis 90°.
Eckverbinder rasenkante Metall
Von oben ergibt sich eine ordentliche Ecke mit Radlauf.

Mit dieser Variante könnte rein theoretisch ein sehr kleines Quadrat mit einem Innenmaß von 14,5 x 14,5 cm gesteckt werden. Braucht sicher niemand, wäre aber möglich.

Rasenkanten Kreis
Mit 14 Ecken kann bereits ein Kreis mit mit einem Durchmesser von etwa 62 cm gesteckt werden.
Runde beeteinfassung
Zum Test der Beeteinfassung werden 28 Ecken zu einem größeren Kreis verbunden.

Zum Test wurden 14 Ecken gesteckt, was schon ein recht "rundes" Bild ergibt. Der Innendurchmesser beträgt in diesem Fall etwas über 60 cm. Beim Test der Beeteinfassung kommen später jedoch 28 Ecken zum Einsatz.

Die Rasenkanten aus Metall im praktischen Test

Rasenkante ausrichten
Für einen guten Gesamteindruck den Kreis gut ausrichten.

Ausrichten der Rasenkanten zum Kreis

Nach dem oben genannten Prinzip wurden die 28 Ecken zusammengesteckt und im Kreis um unseren Baum gelegt. Das geht recht fix und mit einem guten Auge wird der Kreis bereits fast rund.

Damit der Kreis aber auch wirklich ein Kreis wird, sollten die Maße lieber geprüft und korrigiert werden.

Das verarbeitete Blech ist mit 0,9 mm zwar recht stabil, was gut ist, lässt sich aber dennoch gut biegen, sodass sich die Rundung leicht formen lässt.

Einbringen der Rasenkanten

Im Video wird gezeigt, dass zum Einbringen der Beeteinfassung mit dem Spaten ein Keil ausgestochen und die Rasenkante anschließend eingesetzt wird. Das würde bei einem Kreis aber eine gute Vorarbeit und ein kompliziertes Ausrichten nach sich ziehen.

Rsaenkante mit dem Spaten einstechen
Zum Versenken der Rasenkante sollte der Rasen vorgestochen werden.

Ich habe daher beschlossen, eine etwas andere Variante zu nutzen. Diese hat auch den Vorteil, dass der Untergrund nicht aufgelockert wird.

  1. Den Kreis aus Rasenkanten aufstellen und ausrichten
  2. Entlang der Rasenkante mit einem Spaten oder einer Edelstahl-Kelle den Rasen einstechen.
  3. Die Rasenkante im vorgefertigten Schlitz versenken.

Ist der Rasen sehr fein und besitzt keine großen Grasnarben, lässt sich die Rasenkante sicher auch ohne Vorarbeit versenken. Gleiches gilt, wenn noch kein Rasen vorhanden ist, oder die Rasenkante als Beeteinfassung in lockeren Boden gesetzt wird.

Genutzt habe ich zum Test als erstes den Spaten, der sich aufgrund der runden Form jedoch nur bedingt eignet. Mit einer Edelstahl-Kelle wird der Schlitz deutlich exakter, da die Kelle direkt an der Rasenkante angesetzt werden kann.

Rasenkante einstechen
Mit einer Edelstahlkelle kann der Rasen exakt eingestochen werden.
Rasenkante einstechen
Ist der Boden etwas fester, sorgt ein Gummi-Hammer für Nachdruck.

Größtenteils ließ sich der Rasen so leicht "schneiden". Geht es mal etwas schwerer, kann auch ein Gummi-Hammer zu Hilfe genommen werden.

Im nächsten Schritt wird die Metall-Rasenkante im Rasen versenkt. Ein Stück funktioniert das von Hand, dann benötigt es schlagende Argumente.

Rasenkante einschlagen
Mit einer Holzlatte und einem Hammer wird die Rasenkante versenkt.
Rasenkante mit dem Richtscheit prüfen
Anschließend den korrekten Sitz mit der Wasserwaage prüfen.

Um die Blechkante dabei nicht zu deformieren und vor allem, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, sollte hierfür eine stabile Holzlatte untergelegt werden.

Anschließend mit einem Richtscheit und/oder einer langen Wasserwaage die Höhe überprüfen und fertig ist die neu gesetzte Rasenkante.

Rasenkante Erdanker
Zur Sicherheit können 40 cm lange Erdanker gesetzt werden.
Erdanker Test Rasenkante
Komplett versenkt fallen sie kaum auf, geben aber guten Halt.
Zur Sicherheit können zusätzlich Erdanker gesetzt werden. Mit einer Länge von 40 cm und aus 2 mm starkem Blech profiliert, geben sie zusätzlich einen guten Halt. Beim Test der Rasenkanten im Kreisaufbau wären sie aber nicht nötig gewesen.

Beeteinfassung befüllen

 Wie die neu gesetzte Beetabgrenzung genutzt wird, gehört natürlich nicht zum Testbericht der Rasenkante. Dennoch möchte ich das fertige Ergebnis gerne zeigen.

Baumumrandung ausheben
Nach dem Setzten der Rasenbegrenzung wurde etwas Erde ausgehoben, damit der Rasen nicht wieder durchwächst.
Farbigen Rindenmulch einbringen
Für einen schönen farblichen Akzent wurde roter Rindenmulch eingefüllt.
Beet mit rotem Rindenmulch
Tipp von mir: Beim Verteilen des Rindenmulchs Handschuhe tragen, sonst kann die Farbe gut an den Händen betrachtet werden.

Test: Rasenkante als Mähkante

Die Rasenkanten von HN Kernstützen sind mit und ohne Radlauf erhältlich. Ich persönlich würde jedoch immer zu Rasenkanten mit Radlauf greifen. Zum einen ist da die Stabilität, zum anderen aber auch die bessere Mähkante.

Rasentrimmer und Mähkante aus Metall
Der Rasen an der Mähkante kann leicht mit dem Rasentrimmer gekürzt werden. Dabei muss der Schneiddraht kein Hindernis berühren.

Radlauf bedeutet in diesem Fall zwar, dass der Rasenmäher mit seinen Rädern darauf entlang fahren kann, das heißt aber nicht automatisch, dass keine Nacharbeit nötig ist. Das hängt davon ab, wie randnah der Mäher in der Lage ist, zu mähen.

Dennoch bietet der Radlauf einen besonderen Vorteil: Bleibt Gras stehen, kann dieses leicht mit dem Rasentrimmer entfernt werden, der dazu nicht dauerhaft gegen die Rasenkante schlagen muss. Das schont den Mähfaden beziehungsweise die moderneren Nylon-Messer.

In meinem Garten ist generell eine Nacharbeit nötig, da hier ein Mähroboter seine Arbeit verrichtet. Zum Schutz vor Verletzungen sitzt bei Mährobotern das Messer weit unter dem Gehäuse und an Hindernissen, die nicht überfahren werden können, bleibt ein breiter ungemähter Streifen übrig.

Wie kommt der Mähroboter von den Rasenkanten von HN Kernstützen zurecht?

Zum Test der Rasenkanten habe ich den Mähroboter mehrmals dagegen fahren lassen. Zu 90 % stieß er mit dem Gehäuse an und erkannte die Beeteinfassung so als Hindernis. Wer einen Mähroboter mit geringer Bodenfreiheit hat könnte ihn wahrscheinlich ohne besondere Vorkehrungen laufen lassen und davon ausgehen, dass das Beet umfahren wird.

Mähroboter und Rasenbegrenzung aus Metall
Der Mähroboter lässt sich nicht immer von der Rasenbegrenzung beeindrucken.
Begrenzungsdraht für Mähroboter verlegen
Zur Sicherheit sollte daher ein Begrenzungsdraht verlegt werden.

Zur Sicherheit und da bei meinem Test der Mähroboter einmal die Kante überfahren hat, ist es ratsam, einen Begrenzungsdraht zu verlegen. Das ist kein sonderlich großer Aufwand und man ist auf der sicheren Seite.

Hochbeet mit Mähkanten einfassen

Rasentrimmer am Hochbeet
Stehen Hindernisse direkt auf dem Rasen, muss der Rasentrimmer eingesetzt werden, der seine Spuren am Holz hinterlässt.

Wahrscheinlich nicht dafür gedacht und anfänglich auch gar nicht für den Test der Rasenkanten geplant, war die Einfassung unseres Hochbeetes. Dabei macht gerade hier eine Mähkante Sinn.

Der Rasen wächst direkt bis an das Hochbeet und kann nur mit einem Rasentrimmer gekürzt werden. Dabei schlägt unweigerlich der Mähfaden  gegen das Holz und hinterlässt seine Spuren. Auch das geschnittene Gras klebt anschließend am Holz, was sehr unsauber aussieht.

Da zum Test der Rasenkanten bisher nur Ecken verwendet wurden, ergab sich hier die Möglichkeit, auch lange gerade Rasenkanten und die dazugehörigen Endstücke zu nutzen.

Wichtiger Hinweis: Verzinktes Stahlblech darf niemals mit einem Winkelschleifer bearbeitet oder getrennt werden. Die dabei entstehende Wärme zerstört die Zinkschicht und die entsprechenden Stellen würden schnell rosten.

Was macht man nun, wenn die Beeteinfassung aus Metall gekürzt werden muss? Hier bleibt nur der Griff zur Blechschere, was zumindest bei Blechteilen funktioniert, die keine Profile aufweisen. Bei Rasenkanten mit einem Radlauf wird das zum Problem.

Endstück: Flexible Rasenkante Metall
Mit dem Endstück ist die länge der Rasenkante flexibel einstellbar.

Profilierte verzinkte Bleche können nur durch Sägen gekürzt. Das funktioniert zwar (ich habe es getestet), ist aber keine sonderlich angenehme Arbeit, da die Säge sehr flach auf dem Blech angesetzt werden muss, um nicht ständig zu haken.

Besser ist es, wenn man die Beeteinfassung aus Metall nicht kürzen muss. Genau hierfür gibt es die End- beziehungsweise Anschlussstücke. Diese besitzen oberhalb eine etwas größere Falz, können damit über die Rasenkante geschoben und leicht auf eine flexible Länge eingestellt werden.

Etwas schade finde ich, dass diese nur in einer Länge von 113 cm (Nutzlänge: 100 cm + 13 cm Überdeckung) angeboten werden. Benötigt man kürzere Längen, müssen diese dann doch wieder gekürzt werden.

Im Testfall betraf das die Stirnseiten des Hochbeetes, welche nur eine Länge von knapp 100 cm aufweisen. Hier kam jeweils eine 70 cm Rasenkante und ein mittig geteiltes Anschlussstück zum Einsatz. Die Längsseiten mit einer Länge von 200 cm wurden mit einer 70 cm Rasenkante und einem 113 cm Anschlussstück eingefasst.

Der Aufbau ist identisch zum bereits gefertigten Kreis, werden hier die Ecken mit den gerade Rasenkanten mittels den eingangs erwähnten Klammern verbunden. Das geht fix und hält ganz sicher.

Rasenkanten aus Metall verbinden
Die Klammern zum verbinden der Rasenkanten werden eingesteckt und un der Nut seitlich verschoben, um sie zu fixieren.
Metallrasenkanten verbinden
So eingeschoben sind die Rasenkanten sicher verbunden. Benötigt wird hierfür kein Werkzeug und die Verbindung lässt sich ohne Schäden wieder lösen.

Die zweite Seite der Ecke wird durch ineinanderschieben verbunden und kann damit zumindest nach oben und unten nicht mehr verrutschen.

Anschließend wird die Rasenkante wie bei der Kreisverlegung versenkt. Erst den Rasen einstechen und wiederum mit dem Hammer und einer Holzunterlage in den Boden treiben.

Rasenkante Ecke einführen
Die Ecke der Rasenkante wird in das nächste Teil geführt.
Rasenkante in die Erde setzen
Nach dem Vorstechen kann die Rasenkante versenkt werden.
Rasenkante um Hochbeet
Das sieht sehr ordentlich aus und zukünftig beschädigt der Rasentrimmer das Holz nicht mehr.

Fazit zum Test der Rasenkante aus Metall von HN Kernstützen

  • sehr leicht und keine körperliche Belastung
  • leicht und schnell zu verlegen
  • Teile werden werkzeuglos und sicher durch ein Klammersystem verbunden
  • Verbindungen können ohne Beschädigung wieder getrennt werden
  • Ecken sind flexibel im Winkel einstellbar
  • durch Anschlussstücke ist selten ein Schneiden der Rasenkante nötig
  • Rasenkanten ohne Radlauf in verzinkt, grün, braun und grau erhältlich
  • sehr stabiles Blech (0,9 mm)
  • guter Support durch direkten Kontakt mit dem Hersteller
  • keine Farbauswahl bei Rasenkanten mit Radlauf
  • Anschlussstücke nur in einer Größe erhältlich

Rasenkanten, Beeteinfassungen oder Mähkanten zu verlegen bringt viele praktische Vorteile und kann obendrein als gestalterisches Element genutzt werden. Zur Auswahl stehen Rasenkantensteine, Rasenkanten aus Kunststoff und Rasenkanten aus Metall – meist verzinktes Stahlblech.

Test Rasenkante TestsiegelDie Rasenkanten aus Metall von HN Kerstützen haben im Test einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Sie sind leicht, schnell verlegt und gefallen auch optisch.

Wer sich für Rasenkanten ohne Radlauf entscheidet, hat die Wahl zwischen verzinkt, grün, braun und grau. Mit Radlauf bleibt leider nur der Griff zu verzinkten Blechen. Wobei das für mich eh die erste Wahl wäre. Die metallische Optik bringt Glanz in den Garten und lässt sich mit vielen anderen Farben kombinieren.

Dank flexibler Ecken, die in jeden Winkel gebogen werden können, sind den Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt, wie die runde Beeteinfassung im Testbericht zeigt.

Wer gerade Beet bevorzugt, kann auf Rasenkanten in unterschiedlichen Längen zurückgreifen. Flexibel einsetzbare Anschlussstücke sorgen dafür, dass die Rasenkanten nicht passend zugeschnitten werden müssen. Lediglich kurze Schenkellängen lassen sich damit nicht überbrücken.

Kaufberatung: Beim Test der Rasenkanten von HN Kerstützen sind keine Unzulänglichkeiten aufgefallen. Der Wunsch nach einem Rundbeet konnte ebenso schnell und einfach umgesetzt werden, wie die gerade Einfassung des Hochbeetes. Es hat Spaß gemacht, seiner Kreativität mit Rasenkanten von HN Kernstützen freien Lauf zu lassen.
Lediglich der Wunsch nach farbigen Rasenkanten mit Radlauf bleibt und noch kürzere Anschlussstücke würden die Einfassung kleinerer Beete sicher vereinfachen.
 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 9 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Test Rasenkante aus Stahlblech von HN Kernstützen.
Neuen Kommentar veröffentlichen