Weihnachtsdeko

Weihnachtsgestecke in Weiß – Weiße Weihnachten mit Weihnachtsblumen

Ideen für weiße Weihnachtssträuße und festliche Gestecke

Weihnachtsgestecke in Weiß

Weihnachtliche Blumensträuße und Weihnachtsgestecke in Weiß verbreiten in den Zimmern eine winterliche Atmosphäre, wenn der Schnee auf sich warten lässt. Zwar können die Sträuße keine weiße Weihnachten ersetzen, doch schmücken sie Tische und Regale in winterlichen Farben und bereiten sogar als Weihnachtsgeschenk Freude.

Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren und basteln Sie eigene Weihnachtsgestecke in Weiß.

Weiß als Symbol der Reinheit zur Geburt Christi

Weiß steht nicht nur für Schnee und Winter, sondern ist auch ein Symbol für Reinheit, Unschuld und Klarheit. Gleichzeitig gilt die Farbe als elegant, erhaben und feierlich, weshalb Bräute zu ihrer Hochzeit ein weißes Kleid oder Kinder zu ihrer Taufe ein helles Gewand tragen. In der Liturgie gilt Weiß dagegen als Farbe der Heiligkeit. Darüber hinaus erzielen helle Farben und weiß-ähnliche Töne einen optischen Effekt, der den Raum größer wirken lässt.

Wer sich auf der Suche nach passenden Blumen in Blumengeschäften umsieht, wird überrascht sein, wie viele verschiedene Weißtöne zu finden sind, zum Beispiel Perlmutt, Elfenbein, reines Weiß oder Sandfarben.

Weiße Blüten für den Winterstrauß

Weißes Weihnachtsgesteck mit Freesien, Hyazinthen und OrchideenWeiße Winterblumen auf einen Blick: Hyazinthe, Freesie, Orchidee und Chrysantheme.

Für Wintersträuße und Weihnachtsgestecke werden gerne edle Rosen, elegante Freesien, zarte Tulpen und Chrysanthemen mit üppigen Blüten genommen. Daneben sorgen weiße Nelken, kleine Margeriten, Amaryllis, Orchideen und Calla für Abwechslung in dem floristischen Weihnachtsschmuck.

Wer mehr über die edlen Blumensorten erfahren möchte, findet auf diesen Seiten weitere Informationen zu den genannten Schnittblumen:

  • Rosen
  • Tulpen
  • Nelken
  • Calla
  • Amaryllis
  • Orchideen
  • Margerite und Bornholmer Margerite

Weißes Weihnachtsgesteck mit Orchideen

Diesen Winterstrauß stellt man aus prächtigen Orchideen, weißen Hyazinthen, zarten Freesien und Chrysanthemen zusammen. Ob man die Blumen alleine in hohe Vasen, wie auf dem nebenstehenden Bild zu sehen ist, oder zu einem einzigen weißen Weihnachtsgesteck bindet, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Für einen Winterstrauß legt man die Orchidee sowie die Chrysantheme in die Mitte und ordnet die anderen Blumen unterhalb der Blüten an. Anschließend fixiert man den Strauß mit weißem Schleifenband und stellt ihn in eine Glasvase.

Ideen für Wintersträuße und traditionelle Blumengestecke

Weißes Weihnachtsgesteck mit Amaryllis, Tulpen und RosenEin Wintertraum aus Amaryllis, Rosen und Tulpen

Für dieses weiße Blumengesteck wurde die Winterblume Amaryllis gewählt. Ihre großen Kelche werden in der Mitte des Gestecks zum Blickfang, bevor der Betrachter die weißen Rosen und Tulpen entdeckt. Je nach Länge der Stiele kann dieses Weihnachtsgesteck als winterlicher Blumenstrauß verwendet werden.

Wer es lieber traditionell mag, gestaltet Blumensträuße mit Ilexblättern, Tannengrün, Mistelzweigen oder Schleierkraut und kombiniert diese mit verschiedenen Winterblumen, wie Christrosen oder Amaryllis.

Eine andere kreative Idee, Gestecke winterlich zu gestalten, bieten Sprühschnee und Engelshaar. Engelshaar lässt sich um die Blumenköpfe legen, während Sprühschnee eine dekorative Schneeschicht auf die Blätter zaubert. Ebenso kann man mit Kugeln schöne Christbaumkugel-Weihnachtsgestecke basteln. Daneben ergeben sich mit Holzfiguren, Sternen und anderer Weihnachtsdekoration viele weitere Möglichkeiten zum Verzieren.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,8/5 aus 9 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Weihnachtsgestecke in Weiß – Weiße Weihnachten mit Weihnachtsblumen.
Neuen Kommentar veröffentlichen