Wohnraum kaufen

Wohngebäudeversicherung steuerlich absetzen

Wohngebäudeversicherung steuerlich absetzen

Gegen einen Sachschaden durch Blitzschlag, Brand, Sturm, Hagel und Schäden durch Leitungswasser oder eine Explosion am Wohngebäude schützt die Wohngebäudeversicherung. Steuerlich absetzen kann man diese Versicherung jedoch generell nicht.

Der Gesetzgeber lässt als Vorsorgeaufwendungen einzig und allein Personenversicherungen gelten. Bei der Gebäudeversicherung handelt es sich jedoch um eine sogenannte Sachversicherung, da sie alleine Sachen und damit Vermögen schützt.

Es gibt also keine Möglichkeit als Eigentümer oder auch Vermieter die Prämie zur Wohngebäudeversicherung steuerlich abzusetzen.

Allerdings: Vermieter können die Prämie für die Wohngebäudeversicherung zwar nicht absetzen, aber sie darf anteilig nach Quadratmetern als den Nebenkosten den Mietern in Rechnung gestellt werden.

Inhaltsübersicht: Wohngebäudeversicherung steuerlich absetzen

 

Ausnahme bei Arbeitszimmern und Betriebsstätten

Ein Ausnahme gibt es jedoch, die vorrangig Selbständige und Freiberufler betrifft. Sie können die Prämie für die Wohngebäudeversicherung von der Steuer absetzen, wenn Sie etwa ein Arbeitszimmer absetzen können und zwar im gleichen Verhältnis wie auch die sonstigen anteiligen Raum- und/oder Mietkosten. Das selbe gilt für die Betriebsstätte im eigenen Wohnhaus, also beispielsweise die Praxis eines Arztes. Beide setzen die anteiligen Versicherungskosten für die Wohngebäudeversicherung als Betriebsausgaben ab.

Dabei ist es unerheblich, ob die Freiberufler oder Selbstständigen selbst Eigentümer des Gebäudes sind oder ihnen die anteilige Prämie für die Gebäudeversicherung seitens des Vermieters im Rahmen der Nebenkosten in Rechnung gestellt wurde.

Beispiel zur Berechnung des Anteils:

In einer selbstbewohnten 200 m² Immobilie wird ein 20 ² großes Arbeitszimmer ausschließlich beruflich genutzt, das heißt 10 % der Gesamtwohnfläche. In dem Fall können auch 10 % der Versicherungsprämie der Wohngebäudeversicherung steuerlich abgesetzt werden.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 7 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Wohngebäudeversicherung steuerlich absetzen.
Neuen Kommentar veröffentlichen