Fliesen legen

Fliesenlegen - Bodenfliesen verlegen

Als Wandfliesen und Bodenbelag im Badezimmer oder in der Küche vereinen Fliesen Sauberkeit und Robustheit mit moderner, klassischer oder auch sachlicher Eleganz. Auch auf dem Balkon, der Terrasse und auf Treppen machen sie eine gute Figur. Doch nicht jede Fliese ist für jeden Einsatzort geeignet. Deshalb sollte ein Mindestmaß an Grundwissen über die Fliesenarten und ihre Beschaffenheit vorhanden sein, bevor man mit dem Fliesenlegen beginnt.

Dieser Bereich umfasst alles Wissenswerte über den Kauf von keramischen Wand- und Bodenbelägen, kurz: Alles über Fliesen! Die Artikel zeigen auf, welche Unterschiede und Beanspruchungsgruppen es gibt und wann Fliesen besonderen Bestimmungen unterliegen; welche Fliesensorte wie verlegt wird und welches Werkzeug und welcher Fliesenkleber jeweils zum Einsatz kommt.

Fliesen findet man fast in jeder Wohnung und in jedem Haus. Sie gehören zu der beliebtesten Wand- und Bodenbekleidungen in Küche und Badezimmer. Seit Jahrhunderten überzeugt die Fliese und das nicht nur durch ihr vielfältiges Aussehen, sondern vor allem durch eine Vielzahl an Vorteilen. Durch eine leichte Pflege und Reinigung haben Bakterien und Keime keine Möglichkeit sich auszubreiten. Außerdem ist Keramik sehr umweltfreundlich und teilweise sogar wieder verwertbar.

Bei der Wahl der richtigen Fliese und des richtigen Mörtels ist zu unterscheiden, ob im Innenbereich oder im Außenbereich, an der Wand oder am Boden gefliest werden soll, ob es eine Fußbodenheizung gibt und ob große Temperaturschwankungen zu erwarten sind. Diese und weitere Themen sind auf den folgenden Seiten übersichtlich zusammengefasst.

Fliesen verlegen

Fliesen verlegen zählt zu den Arbeiten, die eher für ambitionierte Heimwerker geeignet sind, denn bei der Fliesenverlegung werden häufig schon kleine Fehler der Planung oder Umsetzung im Endergebnis deutlich sichtbar. Andererseits können durch Eigenleistungen beim Hausbau oder der Renovierung erhebliche Kosten eingespart werden. Damit das Projekt gelingt, haben wir einen kleinen Grundkurs zum Thema Fliesenlegen zusammengestellt.

Genaue Planung ist beim Fliesenlegen Grundvoraussetzung für ein gutes Ergebnis. Vor dem eigentlichen Legen der Fliesen sollte damit begonnen werden, den Fliesenuntergrund zu beurteilen, gegebenenfalls auszubessern und vorzubereiten. Es sollte ein Verlegeplan erstellt werden, um auch an Kanten und Ecken perfekt zu fliesen. Das richtige Werkzeug ist beim Fliesenlegen natürlich Voraussetzung. Hier finden Sie eine Anleitung zum Fliesenverlegen.

Frostbeständige Außenfliesen

Spaltplatten, Steinzeug- und Ziegelfliesen für einen Außenbelag unterliegen einer ständigen Kontrolle hinsichtlich ihrer Frostbeständigkeit, die in der DIN EN 202 festgelegt ist. Frostsicher sind dabei Scherben mit einer Wasseraufnahme unter 0,3%. Nicht frostsichere Scherben haben eine Wasseraufnahme von 10% und mehr.

Die Frostbeständigkeit ist jedoch nicht allein von der Güte der verwendeten keramischen Fliese abhängig. Die unterschiedliche Längenausdehnung von Keramik und Beton bei Temperaturschwankungen von 80ºC (-20º bis +60º, mitunter sogar darüber) und die überlagernde Schwindung des Betons rufen große Scher- und Druckbelastungen der Fliese hervor.

Bei einigen Kunst- und Dekorglasuren gehören Haarrisse zum Erscheinungsbild. Sie beeinträchtigen nicht den Gebrauchswert der Fliesen. Es gibt auch Glasuren, die bei Anlieferung keine Haarrisse aufweisen, die aber nach der Verlegung dazu neigen. Sie werden aber jeweils in Katalogen gekennzeichnet.

Fliesen frostsicher verlegen

Schadensfreiheit kann nur erreicht werden, wenn die Fliese auf einem sauberen und trockenen Boden vollflächig verlegt wird. Um Hohlräume zu vermeiden, wird flexibler Fliesenkleber auf Fliese und Untergrund gegeben ("Buttering-Floating-Verfahren"). Größere Flächen ab 15 m² müssen mit einer 10 mm Dehnungsfuge dauerelastisch mit Silikon verfugt werden. Die Verfugung muss außen und zwischen den Fliesen erfolgen.

Auch wenn Fliesen zu verlegen zu den anspruchsvolleren Arbeiten zählt, kann ein ambitionierter Heimwerker sehr gute Ergebnisse erzielen. Entscheidend für das Ergebnis sind gutes Werkzeug, Wissen und eine gute Planung.

Fliesen verlegen

Mit Mosaikfliesen lassen sich Akzente setzen und auch unebene Flächen fliesen. Ebenso sind große Bögen und Badewannenverkleidungen kein Problem. Dabei sind sie als Matten leicht zu verlegen.

Mosaikfliesen verlegen

Neben Design und dem persönlichen Geschmack sind auch andere Faktoren für den Fliesenkauf entscheidend. So wie die Abriebsklasse im Außenbereich wichtig ist, sollten im Badezimmer rutschhemmende Fliesen eingesetzt werden.

Fliesen Abriebsklasse

Ohne das richtige Werkzeug sind bei der Verlegung von Fliesen schnell Grenzen erreicht. Gerade in Badezimmern sind durch Armaturen viele exakte Schnitte und Bohrungen nötig. Es ist wichtig, sich darauf vorzubereiten.

Werkzeuge zur Verlegung von Fliesen

Bei der Verlegung von Fliesen gibt es unterschiedliche Anforderungen und daher unterschiedliche Fliesenkleber. In unserer Übersicht erfahrt Ihr alles über Verwendung, Verbrauch und spezielle Eigenschaften.

Fliesenkleber

Fliesen sind sehr strapazierfähig und benötigen nur in seltenen Fällen eine spezielle Behandlung. Sollte es jedoch nötig sein, unterscheiden sich die entsprechenden Hilfsmittel in ihrer Anwendung.

Reinigung und Pflege von Fliesen

Wie und wo werden Fliesen geschnitten? Wie wird ein harmonisches Fliesenbild erreicht? Das und mehr erklären wir und geben Tipps, wie sich auch einfarbige Fliesen dekorativ verwenden lassen.

Verlegeplan für Fliesen

Was ist der unterschied zwischen Haftgrund und Tiefgrund? Was macht Fliesenkleber flexibel? Wie schnell sind frisch verlegte Fliesen begehbar? Das und mehr beantworten wir. Gerne auch Deine Fragen.

FAQ Fliesen verlegen

Fliese auf Fliese verlegen

Wer sein Badezimmer erneuern möchte und sich scheut, alte Fliesen zu entfernen, hat die Möglichkeit neue Fliesen direkt auf die alten zu kleben. Wir erklären Schritt für Schritt, was dabei zu beachten ist.

Fliese auf Fliese verlegen

Sind einzelne Fliesen beschädigt, müssen nicht alle neu gelegt werden. Mit der richtigen Anleitung und etwas handwerklichem Geschick lassen sich auch einzelne Fliesen ohne große Spuren wechseln.

Einzelne Fliese wechseln

Geflieste Treppe innen

Eine Treppe zu fliesen ist im Grunde nicht schwerer als das Fliesenlegen an Boden oder Wand. Allerdings gilt es bei der Auswahl der Fliesen sowie bei Planung und Ausführung der Arbeiten einige Besonderheiten zu berücksichtigen. Welche das sind und wie man sie meistert, dass zeigen wir hier.

Treppe fliesen

Fliese in den Fliesenkleber drücken

Großformatige Fliesen sind schon seit einigen Jahren ein starker Trend, und ein Ende ist nicht in Sicht. Als Heimwerker muss man vor dem Verlegen der Großformate nicht zurückschrecken – sie lässt sich problemlos auch in Eigenleistung bewältigen. Wir zeigen, wie man dabei vorgeht.

Große Fliesen verlegen

Ein schöner gefliester Boden auf der Terrasse oder dem Balkon ist kein Zauberwerk. Wer auf die Qualität, Sicherheit und die richtige Verlegung achtet, kann schon bald meditarrane Sommernächte genießen.

Terrasse fliesen

Fliesen: Gesundheit und Ökologie

Ein besonderer Pluspunkt für Fliesenbeläge sind die hygienischen Voraussetzungen. Sie sind dicht gesintert, lassen sich leicht reinigen und bieten keine Möglichkeit zum Keimwachstum; Bakterien, Pilzsporen und andere Krankheitserreger können sich nicht "einnisten". Darüber hinaus ist Keramik umweltfreundlich und ökologisch wertvoll, denn sie ist geruchs- und geschmacksneutral, dünstet nicht aus und nimmt keine ungewollten Stoffe aus der Umwelt auf. Die leichte Pflege ist ebenfalls ein positiver Aspekt. Und da Fliesen in der Regel eine lange Lebensdauer haben, gewinnt auch hier die Umwelt.

Einige Materialien können nach ihrem "Dienstende" als Ton oder Erde wieder in die Natur abgegeben werden, manche alte Fliesen können ebenso als Schotter im Straßenbau wiederverwertet werden. Wer weiß, über was für edle Straßen wir teilweise fahren...

Fliesen und Fußbodenheizung – die optimale Wahl

Fußbodenheizung

Fliesen wird oft als Nachteil nachgesagt, dass sie kälter als andere Bodenbeläge wie Teppich oder Holz wären. Keramik ist aber ein idealer Bodenbelag für eine energiesparende Fußbodenheizung, da kaum ein anderer Bodenbelag einen besseren Wärmedurchlasswiderstand hat.

Mehr zum Thema Fußbodenheizung und Fliesen lesen Sie bei unserem Fussbodenheizungs-Bereich.

Wichtig bei der Verlegung von Fliesen auf Fußbodenheizung: Unbedingt muss hierbei ein flexibler Kleber und flexibles Fugen-Material verwendet werden. Beachten Sie außerdem, dass die Fußbodenheizung nicht sofort nach dem Verlegen der Fliesen aufgeheizt werden darf. Es empfiehlt sich die Heizung in den ersten 10 bis 15 Tagen langsam höher zu stellen.

Fliesen – immer gut aufgelegt

Geflieste Wand- und Bodenbeläge zählen zu den langfristig angelegten Oberflächen. Der richtigen Materialauswahl und Arbeitsvorbereitung sollte daher besondere Aufmerksamkeit gelten. Von der Art der Fliese, über die Beschaffenheit des Untergrundes, bis zur elastisch versiegelten Fuge können sich Fehlentscheidungen nicht nur als ärgerlich, sondern auch als teuer erweisen. Also: Auf Qualität achten und nicht am Sekundärmaterial sparen.

Je nach Einsatzort und späterer Beanspruchung, eignen sich längst nicht alle Natursteine oder keramischen Fliesen für jedes Einsatzgebiet. Man unterscheidet im Wesentlichen Produkte aus: Steingut, Steinzeug, Feinsteinzeug, Naturstein und Cotto (siehe Lexikon). Neben der Auswahl des geeigneten Materials, der Form, der Farbe und der Struktur dürfen physikalische Eigenschaften nicht außer Acht gelassen werden. Je nach Einsatzort sind die Abriebfestigkeit, die Frostsicherheit sowie die Wasseraufnahme besonders zu beachten.

Wand- und Bodenfliesen: Was ist der Unterschied?

Der Ausdruck "Fliese" ist streng genommen ein Sammelbegriff für weitaus differenziertere Produkte. Die erste sichtbare Unterscheidung ist, ob die Oberfläche glasiert oder unglasiert ist. Glasierte Fliesen weisen Wasser vollständig ab. Unglasierte Fliesen zeigen den Naturton der Fliese besser, sind aber fleckanfällig.

Die Unterteilung am Regal wird oft nach Wandfliese oder Bodenfliese vorgenommen. Bodenfliesen halten in der Regel einer höheren Belastung stand, außerdem entspricht die kleinste Dimension fast dem Maß der größten Wandfliese. Selten läuft man die Wand hinauf, deshalb sollte es einleuchten, dass Wandfliesen auf dem Boden nichts zu suchen haben.

Bodenfliesen müssen, gerade wenn Feuchtigkeit oder sogar Nässe im Spiel sind, bestimmte Werte bezüglich Trittsicherheit und Rutschfestigkeit einhalten.

Fliesenarten und Einsatzbereiche

Je nach Fertigungsverfahren sind die Einsatzbereiche der Fliesen ein weiteres Merkmal zur Unterscheidung von Fliesenarten. So werden im Fliesenhandel und in Baumärkten Steingutfliesen, Steinzeugfliesen und Feinsteinzeugfliesen angeboten. Steingutfliesen haben eine glasierte Oberfläche. Sie sind nur für den Innenbereich geeignet, da Fliesen mit glasierten Oberflächen nicht frostsicher sind.

Im Gegensatz dazu ist die unglasierte Steinzeugfliese frostsicher und mit hoher, strapazierfähiger Härte für außen geeignet. Die Steinzeugfliesen werden mitunter auch Spaltplatten genannt. Feinsteinzeugfliesen sind Fliesen mit unglasierter Oberfläche und mit sehr geringer Wasseraufnahme. Die hohe Strapazierfähigkeit und Fleckenresistenz macht die Feinsteinzeugfliese besonders für den Einsatz in Küchen und Kantinen interessant.

Ergänzt wird das Fliesen-Sortiment durch Fliesen-Sonderformen (z. B. Bordürenfliesen, Mosaikfliesen) oder für spezielle Anwendungen (z. B. Hallenbad-Fliesen, Dampfbäder-Fliesen, Sauna-Fliesen). Bunte Mosaikfliesen sind auch in der Form von Glasmosaik wieder stark im Trend.

Allerdings reicht das Wissen über die unterschiedlichen Fliesenarten alleine nicht aus. Bei der Wahl der geeigneten Fliese müssen gerade Sonderfälle (die nicht selten sind) wie gewerbliche Objekte oder Nassräume besonders beachtet werden.

Übertrage Bewertung...

Bewertung: 4.7 von 5. 3 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Viktor , d. 19-01-17 16:18:

Letztes Jahr haben wir von einer Großtante meiner Frau ein Haus geerbt, das wir zunächst verkaufen wollten, da es uns in der City besser gefällt, als in den Vororten. Da meine Frau kurz darauf jedoch schwanger wurde haben wir beschlossen das Haus lieber zu renovieren und selbst einzuziehen. Unser Budget war aber schon bald aufgebraucht, nach dem wir das Dach sanieren und auch noch die komplette Heizanlage austauschen mussten, das Haus, Baujahr 1973, hatte einige Überraschungen für uns parat. Um Geld zu sparen habe wir schließlich viele Arbeiten selbst ausgeführt. Als es darum ging alle Fliesen in den Bädern, in der Küche und im Flur auszutauschen, waren wir etwas verzweifelt, es war schließlich extrem viel Arbeit, alle alten Fliesen zu entfernen, eventuell Putz und Estrich auszubessern und die neuen Fliesen zu montieren.
Ein Freund gab mir dann einen guten Tipp, ich solle doch Fliesenlack verwenden. Ich habe einen Lack gefunden, der sowohl für Boden als auch für Wandfliesen genutzt werden kann und bei dem keine Grundierung nötig war, die Fliesen mussten nur sauber und angeraut sein. Den Lack haben wir dann einfach mit Rollen aufgetragen, nach 24 Stunden war er ausgehärtet und wir konnten darauf laufen. Da er lösemittelfrei war hat er auch nicht das ganze Haus vollgestunken. Beim Shop in dem wir ihn gekauft haben, gab es jede Menge Farben, so dass jedes Zimmer anders geworden ist.

Heinz , d. 09-09-14 19:48:

Habe den Beitrag gelesen und finde ihn sehr ausführlich und auch verständlich, in Deutschland versteht Ihr wie man einen guten Blog zu führen habt :-) Es braucht eine Menge Arbeit solche tollen Beiträge zu verfassen und das wissen viele Leute nicht zu schätzen, denn ich weiss es selber ich betreibe auch eine Website die sich um das Thema Handwerk etc. dreht. Wir haben auch einen Ratgeber Blog eingerichtet auf dem wir versuchen hilfreiche Anleitungen zu schreiben. Und ich muss sagen es ist wirklich mit sehr viel Arbeit verbunden. Gerade das Thema Fliesen verlegen ist eine Thema wo man wirklich ewig schreiben könnte. Ich habe übrigens auch erst vor kurzen einen Beitrag zum Thema Fliesen verlegen geschrieben, falls es dich interessiert kannst du ja mal lesen.
Ok noch einmal ein grosses Lob an die Betreber des tollen Blogs und weiter so.

Gruss aus der Schweiz ;-)

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen