Wandgestaltung: Die Welt der Wandbekleidungen

Unsere Experten zum Thema Wandgestaltung

Farben von Dulux
Molto: Mehr als nur Moltofill

Tapeten, Putz und Wandfarben

Wandgestaltung ist eines der wichtigsten Themen im Innenausbau. Heimwerker und Bauherren haben die Qual der Wahl zwischen unzähligen Wandfarben, Tapeten und Wandputzen und verschiedenen Techniken zur Wandgestaltung. Das bietet die Möglichkeit, sich seine Wände ganz individuell zu gestalten. Damit dabei nichts schiefgeht, erklären wir welche Werkstoffe für welchen Einsatzzweck am besten geeignet sind, wie die Wahl der Wandfarbe die Raumwirkung beeinflusst und geben wertvolle Tipps zur praktischen Umsetzung.

Grundregeln der Wandgestaltung

Wände bestimmen die Raumwirkung maßgeblich. Logisch, sie stellen die größte Fläche im Zimmer dar und die will natürlich gestaltet werden. – Eine Spielwiese für Kreative, die sich hier mit Farbe, Putzen oder Tapeten verwirklichen können. Bei der Planung sollte man aber einige Aspekte der Farblehre beachten.

Wer sich leicht beengt fühlt, weitet seinen Raum mit hellen Farben, wer sich dagegen zum Abschalten gerne "einigelt" wird eine dunkler gestaltete Wohnumgebung bevorzugen. Ob man zum Beispiel im Schlafzimmer lieber eine beruhigende und kühle Atmosphäre erreichen möchte (mit Blau oder Grün), oder es anregend und wärmend in aktiven Farben wie Orange und Rot gestaltet, bleibt dem persönlichen Temperament überlassen.

Tapeten und Anstriche können ungünstige Grundrisse, Raumhöhen und Lichtverhältnisse verbessern. So wirkt ein Raum zum Beispiel niedriger, wenn Sie ein waagerecht ausgerichtetes Muster kleben und die Decke dunkel tapezieren oder streichen.

Bewährte Faustregel für die Gestaltung eines Raumes: eine Grundfarbe und höchstens zwei Begleitfarben – verschiedene Abtönungen sind erlaubt. Mit einer dunklen Wandfarbe bei hellem Boden und heller Decke kann man sehr große Räume geschlossener und gemütlicher wirken lassen. Hohe Zimmerdecken können mit einer dunklen Farbe "heruntergeholt" werden. Dunkle, "schwere" Fußböden in Kombination mit helleren Wandfarben lassen den Raum licht und höher erscheinen.

Das sind nur die Grundregeln der Farbgestaltung, wer mehr über die richtige Kombination von Decken- und Wandfarben und ihren Einfluss auf die Stimmung, die Raumwirkung und die Proportionen erfahren will, kann sich im Bereich Wände streichen ein genaueres Bild machen; dort gibt es ein eigenes Kapitel für das Thema Farbwirkung.


Die Tapete bedarf keiner aufwendigen Montage oder Endbehandlung, da sie ein fertig gestaltetes, gut vorbereitetes Industrieprodukt ist, das nach einem Arbeitsgang seinen Zweck erfüllt. Aber: Tapete ist nicht gleich Tapete, deshalb stellen wir hier die unterschiedlichen Tapetenarten vor und erklären wie man erfolgreich tapeziert. Tapezieren

Wichtig für ein professionelles Streich-Ergebnis ist eine gute Vorbereitung der Wände, die richtige Farbauswahl und ein gewisses Gefühl für Farbkombinationen nötig. Mit unseren Anleitungen erreicht jeder ein ansehnliches Streichergebnis. Wand streichen

Lehmputz und Lehmfarben verbessern das Raumklima und ermögliche eine ebenso abwechselungsreiche Gestaltung der Wände wie herkömmliche Wandfarben und Innenputze. Wie Sie eine Wand mit Lehmputz verputzen oder mit Lehmfarbe streichen, erfahren Sie in dieser Anleitung. Lehmfarbe und Lehmputz verarbeiten

Der Trend geht weg vom langweiligen Einheitslook, hin zur Individualität – ganz egal, ob klassisch-schlichte oder moderne Deckenverkleidungen bevorzugt werden. Durch den Einsatz der richtigen Platten und Paneele kann jeder Raum zum Design-Erlebnis werden. Deckenverkleidung

Holzdecke selbst streichen

Decken, die mit Holz vertäfelt sind, wirken oft niedrig, dunkel und schwer. Streicht man sie weiß oder mit einem anderen hellen Farbton, wirkt der Raum gleich freundlicher und offener. Das können Sie selbst, wenn Sie einige wichtige Punkte beachten. Unsere Anleitung gibt Ihnen das nötige Know-how an die Hand.

Holzdecke streichen


Farbtöne können die Proportionen in Räumen verändern. Der Auswahl von passenden Wand- und Deckenfarben kommt dabei besondere Bedeutung zu. Beeinträchtigungen durch den Grundriss, die Raumhöhe oder die Lichtverhältnisse lassen sich verbessern. Farbwirkung

Die Wände sind vergilbt oder einfach nur langweilig geworden. Dann hilft irgendwann nur noch eins: Runter mit dem alten Wandbelag und her mit einem frischen Wandkleid. Schnell und günstig ist das mit Raufasertapete erledigt. Wir zeigen, wie es gelingt. Raufaser tapezieren

Bordüren können Flächen im Raum gliedern und dadurch als optische Raumteiler dienen. Sie können Raumelemente betonen oder auch ganze Wände umrahmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Bordüren und Borten die Zimmerwände gestalten. Borten und Bordüren 

Weiße oder einfarbige Wände? Langweilig. Mit einem Wandtattoo kann man ganz einfach der häuslichen Monotonie entfliehen und sich einen flotten Spruch oder sein Idol an die Wand applizieren – nach dem Prinzip des Aufklebers. Wandtattoo, Wandaufkleber und Wandsticker

Wandfarben sind vielseitiger als man denkt. Schon mal was von Magnetfarbe gehört? – Falls nicht, gibt es hier noch einiges zu entdecken, was bei der nächsten Renovierung hilfreich sein könnte. Hinein in die Welt der Wandfarben!

Übertrage Bewertung...

Bewertung: 1.0 von 5. 1 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "Wandgestaltung" © Petra Bork / Pixelio.de
2. "Dulux": © Dulux/AkzoNobel Deco GmbH
3. "Molto": © Molto / AkzoNobel Deco GmbH
4. "Molto": © Molto/AkzoNobel Deko GmbH
5. "Tapetenarten" © Maret Hosemann / Pixelio.de
6. "Wände gestalten mit Tapeten und Farbe" © Katrin Schulze / pixelio.de
7. "Lehmputz verarbeiten" mconnors / Morguefiles.com
8. "Zierprofile" © Kurt Michel / Pixelio.de
9. "Holzdecke selbst streichen": Paul Jaeger GmbH & Co. KG Pressemeldung
10. "Proportionen mit Tapeten im Raum verändern": © Deutsches Tapeten-Institut GmbH
11. "Raufaser" © Stephanie Hofschlaeger / Pixelio.de
12. "Bordüren und Borten" (Originalbild) von pillpat (agence eureka), Flickr, Lizenz: CC BY-SA 2.0, zugeschnitten
13. "Wandtattoo" © Christiane Fengler / Pixelio.de
14. "Magnetfarbe" © R. B. / pixelio.de

Am meisten gelesen