Plastik kleben: So geht's richtig!

Plastik kleben - Nicht nur beim Modellbau wichtig

Plastik kleben ist nicht gleich Plastik kleben. Für die große Anzahl verschiedener Strukturen, Oberflächen und Eigenschaften wird jeweils ein anderer Klebstoff benötigt. In manchen Fällen stößt man als Heimwerker sogar an seine Grenzen. Denn zum Plastik kleben benötigt man je nach Art des Kunststoffs chemische, physikalische oder mechanische Hilfsmittel.

Bei der Auswahl des Klebstoffes zum Plastik kleben sind verschiedene Kriterien zu beachten:

  • Welche Größe hat die Klebefläche?
  • Muss der Kleber wasserfest sein?
  • Muss der Kleber wärmebeständig sein?
  • Wird eine gewisse Anfangshaftung benötigt?

Duroplastisch oder Thermoplastisch

Wichtig ist es, beim Plastik kleben zwischen duroplastischen und thermoplastischen Kunststoffen zu unterscheiden. Denn sie besitzen jeweils unterschiedliche Klebeeigenschaften. Im Gegensatz zu thermoplastischen Kunststoffen haben die duroplastischen Kunststoffe die Eigenschaft, bei hohen Temperaturen nicht weich oder flüssig zu werden. Außerdem sind duroplastische Kunststoffe weitgehend lösungsmittelbeständig.

Zu den duroplastischen Kunststoffen gehören unter anderem Carbon, CfK, GfEpoxy, GfPolyester, Fiberglas und SMC.

Die Gruppe der thermoplastischen Arten ist sehr groß. Darunter zählen z.B. Acryl, Makrolon, Nylon, PET, Planenfolie, Plexiglas und Polyamid.

Die Kunststoffe PE, PET und PP können aufgrund ihrer Zusammensetzung nur sehr schwer oder gar nicht geklebt werden.

Anleitung zum Plastik kleben

  1. Angaben beachten: Um ein gutes Klebeergebnis zu erzielen, müssen unbedingt die Angaben des Herstellers bezüglich der Temperaturen und Trocknungszeiten beachtet werden.
  2. Klebestellen vorbereiten: Die Klebestellen müssen trocken, staub- und fettfrei sein.
  3. Risse aufbohren: Ist ein Stück Plastik gerissen, sollte der Riss an den Enden aufgebohrt werden. Einfach mit einer Bohrmaschine ein kleines Loch am Ende des Risses bohren. Dadurch wird verhindert, dass er weiter einreißt.
  4. Überschüssiger Klebstoff: Wurde zu viel Klebstoff verwendet, sollte dieser sofort nach dem Kleben entfernt werden.

Anwendungsbeispiele

Eine Menge Gegenstände aus Kunststoff können selbst geklebt und repariert werden. Nachfolgend führen wir die häufigsten Anwendungsbeispiele zum Thema Plastik kleben auf.

  • Automodelle (bestehen aus Acrylnitril-Butadien-Styrol): Hartkleber, Acrylatkleber, Kraftkleber
  • Bodenplatten (bestehen aus PVC weich): Sekundenkleber, Kraftkleber, Alleskleber
  • Butterbrotdosen (bestehen aus Polystyrol): Alleskleber
  • Drucktasten für Elektrogeräte (bestehen aus Styrolacrylnitril): Hartkleber, Acrylatkleber
  • Kamerateile (bestehen aus Styrolacrylnitril): Hartkleber, Acrylatkleber
  • Karosserieteile (bestehen aus Glasfaserverstärktem Polyesterharz und Epoxidharz): Epoxidharzkleber, Acrylatkleber, Alleskleber
  • Lampengehäuse (bestehen aus Polyacrylharz): Acrylatkleber, Kraftkleber, Alleskleber
  • Puppen (bestehen aus Zellulosenitrat): Hartkleber
  • Regenkleidung (bestehen aus Kunstkautschuk): Alleskleber, Kraftkleber
  • Verpackungen (bestehen aus Polystrolschaum): Holzleim, Sprühkleber, Montagekleber
  • Zierleisten (bestehen aus  Acrylnitril-Butadien-Styrol): Hartkleber, Acrylatkleber, Alleskleber, Kraftkleber

Weitere interessante Beiträge zum Thema Kleber:

Sekundenkleber
Montagekleber
Kraftkleber

Hier geht es zurück zur Übersichtsseite Kleber
und zur Themenseite Basteln

Kunststoffkleber online kaufen

Preis: 6,99 EUR

eKomi Bewertung: 5 Sterne


Bildnachweis

Tastatur: © Claus Jordan / pixelio.de

Übertrage Bewertung...

Bewertung: 4.7 von 5. 12 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Redaktion Heimwerker.de , d. 30-03-17 09:15:

Hallo Anton,

ohne die defekte Stelle zu lokalisieren, macht jeglicher Klebeversuch wenig Sinn. ;)
Die Heißklebepistole wäre hier zwar nicht die richtige Wahl, da sie den Heißkleber mehr oder weniger nur oben aufträgt, die Kontaktfläcken am Riss aber nicht verbindet. Da der Wasserbehälter jedoch drucklos ist, könnte es mit etwas Glück helfen.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Anton , d. 23-03-17 08:41:

Ich bin ein Krups Dolce Gusto Wassertank - Geschädigter!
Wie ich festgestellt habe, wahrscheinlich einer von Tausenden.
Ein neuer Tank ist teurer, als die Maschine in einer Sonder Angebot Aktion, kosten würde. Irgendwo läuft unten an dem Tank, das Wasser heraus, schneller als man eine Tasse mit Kaffee füllen kann. Selbst mit einer Lupe kann man die Stellen nicht lokalisieren.

Macht es Sinn, eine Heißluft Pistole, zum Einsatz zu bringen?

Anton

PS. Sinn würde es machen, dieses Teil, nicht mehr zu kaufen.

Redaktion Heimwerker.de , d. 13-03-17 10:23:

Hallo Jan,

gerne helfen wir Dir weiter. Nutze bitte unsere Forum, nur so haben wir die Möglichkeit Bilder zu nutzen und darauf einzugehen.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Jan Bergt , d. 07-03-17 16:21:

Hallo,

der linke Zapfen, der die Hutablage meines Autos hält, ist zur Hälfte abgerissen.

Was kann man da evtl. machen? Es ist ein harter Kunststoff und man kann anderenfalls nur die ganze Seitenverkleidung austauschen. Die kostet 100 Euro.

Ich verlinke ein Foto.

Danke und Gruß

Jan

Redaktion heimwerker.de , d. 15-02-17 08:18:

Hallo Grabenjakob,

sicher gibt es Kunststoffplatten, die zur Verkleidung genutzt werden können. Die Klebevariante ist hier allerdings nicht zu empfehlen. Die Platten und gerade das Holz arbeiten bei Änderungen der Temperatur oder Luftfeuchtigkeit sehr unterschiedlich, sodass es zu Spannungen kommen kann. Besser ist eine Befestigung mit Schrauben oder Führungsschienen.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Grabenjakob , d. 13-02-17 15:07:

Gibt es Kunststoffplatten, die man an Wände oder Decken kleben kann - Untergrund ist Holzpaneele.
Welche Kunststoffe sind dafür geeignet?

Redaktion Heimwerker.de , d. 16-01-17 11:45:

Hallo Tina,

bei der Produktion wurde vermutlich ein thermisches verfahren angewendet, sodass es schwer werden wird, die Verbindung mit Kleber zu reparieren.

Wenn Du Dich an unser Forum wendest, kannst Du Bilder dazu zeigen und es lässt sich einfacher eine Lösung finden.

Viele Grüße,
Dein Team von Heimwerker.de

Tina , d. 10-01-17 14:00:

Hallo zusammen...
Ich habe eine Doppelte Sonnenliege .. Leider war letzten Sommer ein Schwergewicht drauf gelegen und das hat sie nicht verkraftet ...Die liebe Fläche is um das Gestell gewickelt und geklebt, es ist aus irgendeinem Plastik...Kann man das kleben?

Redaktion - heimwerker.de , d. 09-09-16 08:07:

Hallo Nico,

wie Deinem Text zu entnehmen ist, handelt es sich um eine Gewindemuffe, die durch ein Verschrauben abdichtet. Hier ist eine Verklebung leider nicht zu empfehlen. Damit das Gewinde auch wirklich abdichtet, muss es beim Verschrauben unter Spannung stehen. Den Riss nach dem Verschrauben aufzufüllen, gewährleistet das natürlich nicht. Es ist also zu erwarten, dass die Verschraubung in diesem Fall nicht mehr dicht ist. Wird der Riss vor dem Verschrauben verklebt, steht die Klebefläche anschließend dauerhaft unter Belastung wodurch ein sicherer Halt nicht garantiert werden kann. Ebenso wird es sich kaum vermeiden lassen, dass Kleber in die Gewindegänge läuft und dieses damit "deformiert", wodurch eine dichte Auflage der Gewindeflanken nicht mehr gewährleistet werden kann.
Da jede undichte Stelle größere Folgeschäden nach sich ziehen kann, ist ein Ersatz durch ein originales Ersatzteil auf jeden Fall anzustreben. Sollte ein Ersatz nicht möglich sein, wende Dich bitte an unser Forum, dort können wir verschiedene Alternativen (unterstützt durch Bilder) besser besprechen. Ideen gibt es hier sicher einige.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Nico , d. 08-09-16 20:32:

Guten Abend

Mir ist an meinem Whirlpool eine Plastik Schraubmuffe gerissen. Diese Muffe ist dazu da ein PVC Rohr mit einer Pumpe zuverbinden. Leider lässt sich die Muffe nicht einfach ersetzen da sie sich nicht komplett vom Rohr abziehen lässt. Wenn ich die Muffe auf die schraubverbindung drehe wird der spalt vom Riss ca 5mm breit der Riss selbst ist ca 8cm lang und zieht sich einmal um die hälfte der Muffe.
Wenn die Muffe aufgedreht ist wäre es möglich den Spalt zu verfüllen mir fehlt nur das richtige Material. Der Wasserdruck sollte an der stelle nicht über 1 Bar liegen und die Temperatur Steigt nicht über 40 Grad.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Freundliche Grüße
Nico

Redaktion - heimwerker.de , d. 30-06-16 21:52:

Hallo Wolfgang,

den Riss an den Kontaktflächen zu kleben und damit abzudichten, wird sicherlich schwer werden, da die Kontaktflächen kaum mit Kleber zu bestreichen sind. Sinnvoller wäre es, den Riss großflächig mit einer dünnen Platte aus Kunststoff abzudecken. Da das Material unbekannt ist, solltest Du hierfür Zweikomponenten-Kleber verwenden. Dieser eignet sich für fast jedes Material.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Wolfgang Iwan , d. 30-06-16 21:18:

Am Skimmergehäuse. meines Pools ist ein Spalt ( ca. 15 cm) .über den Winter aufgetreten. Kann ich
diesen Spalt wieder dichten ? Material ist mir unbekannt. Ich tippe auf Hartplaste. Für jeden Ratschlag
bin ich dankbar. Danke Wolfgang.

Redaktion - heimwerker.de , d. 02-05-16 11:35:

Hallo Alfi2016,

hierfür kannst Du einfachen Kunststoff- oder Sekundenkleber verwenden. Du solltest jedoch bedenken, dass die Bügel der Kopfhörer durch die Federwirkung immer unter Druck stehen und Klebekontakte selten besser als das originale Material halten. Hier wäre es angebracht die geklebte Stelle durch einen Metallstift oder ähnliches zu verstärken.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Alfi2016 , d. 01-05-16 15:01:

Der Kopfhörer (von Logitech) meines Sohnes ist an einem der Plastikbügel der einen Seite gebrochen.
Mit was kann man solche Stellen kleben. Da der Kopfhörer über 100€ gekostet. Ist das schon
ne schwache Leistung vom Hersteller so dünnes Material zu verwenden...

Redaktion - heimwerker.de , d. 26-04-16 06:48:

Hallo Heimwerker,

Da hier sehr große Drücke vorliegen und es Dir bei einem Riss auch nicht gelingen wird, Kleber auf die Kontaktflächen zu bringen, wird es kaum möglich sein, den Riss ohne zusätzliche Hilfsmittel abzudichten.
Eine Möglichkeit wäre eventuell das Rohr großflächig mit Kleber zu bestreichen und einen passenden Schlauch über die beschädigte Stelle zu schieben. Diese Variante ist jedoch vom anliegenden Druck und dem verwendeten Schlauch abhängig.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

weitere Kommentare anzeigen

Heimwerker , d. 25-04-16 15:58:

ich habe in der Druckpistole meines Hochdruckreinigers sozusagen im "Lauf" einen Riss aus dem bei Inbetriebnahme des Hochdruckreinigers nun Flüssigkeit heraus spritzt.
Die Frage: wie am besten abdichten OHNE ein Schlauchschelle oder ähnliches einzusetzen.

Redaktion - heimwerker.de , d. 19-02-16 07:45:

Hallo Joseph,

ohne den Kamm zu kennen, ist es schwer eine passende Hilfestellung zu geben. Stifte zur Verstärkung sind jedoch immer ein guter Ansatz. Hierzu solltest Du aber nicht bohren, sondern eine lange Nut fräsen und den Stift dort einkleben. Damit beschränkt sich die Belastung nicht auf die Bruchstelle, sondern verteilt sich über den gesamten Kamm. Als Stift könntest Du einen großen Nagel (ohne Kopf) nutzen. Diese findest Du in allen Längen und in verschiedenen Durchmessern, also ganz sicher passend.
Welchen Kleber Du verwendest, hängt natürlich vom Material des Kammes ab. Da abschließend jedoch der Stift oder Nagel die hauptsächliche Belastung aufnimmt, sollte ein einfacher Kunststoff-Kleber ohne besondere Eigenschaften genügen.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Joseph , d. 15-02-16 19:00:

Hi zusammen,

mir ist eben der Kamm meiner Freundin heruntergefallen und in zwei Teile gebrochen.
Nun würde ich ihn gerne wieder zusammenkleben.
Der Kamm muss danach natürlich wieder funktionieren wie vorher...
Entsprechend sollte der Kleber folgende Eigenschaften aufweisen:
- Wasserbeständig
- Temperaturbeständig
- Er sollte eine gewisse Last aushalten, sodass er beim kämmen nicht bricht

Ich habe mir überlegt die Klebeflächen einzufräsen (oder bohren) und das Ganze mit stiften zu verstärken.

Die Frage ist nun:
Welchen Kleber verwende ich dafür am geschicktesten?
Was kann ich als Stift für die Verstärkung benutzen?

Vielen Dank im Voraus für euren Tipp!

Beste Grüße
Joseph

Redaktion - heimwerker.de , d. 01-02-16 08:31:

Hallo Polly,

bei solch kleinen Klebekontakten wird es natürlich schwer einen guten Halt zu finden. Du solltest es eventuell mit einem Zweikomponentenkleber auf Epoxidharz-Basis probieren.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Polly , d. 24-01-16 15:18:

Hallo zusammen,
ich will bei der Modelleisenbahn die Kupplungen kleben. Nach meinen Nachforschungen könnte es sich bei dem Material um Nylon (Polyamid) handeln. Ich hoffe, es ist richtig, bin kein Chemiker.
Die bisher ausprobierten Kleber trockneten mehr oder weniger nur auf der Oberfläche und hielten somit keiner starken Belastung stand.
Gibt es einen Kleber, der das Material "anlöst und verschweißt"?
Viele Grüße
Ric

Redaktion - heimwerker.de , d. 18-01-16 08:18:

Hallo Christoph,

da Du diese Stelle sehr exakt zusammenfügen musst und sich diese nach dem Kleben auch nicht besonders pressen lässt, solltest Du zu Sekundenkleber greifen.
Eine Garantie gibt es allerdings nicht. Die Klebeflächen sind sehr klein und das Scharnier wird sicher häufig bewegt und belastet.

Viele Grüße,
Dein Team vom heimwerker.de

Christoph , d. 17-01-16 01:16:

Hallo,

Mir ist mein Gamboy Advance SP runter gefallen und leider am Scharnierl gebrochen.
Ich hab leider keine Ahnung aus welchem Kunststoff so ein Gameboy besteht. Jedenfalls ist er schwarz und ich hab festgestellt dass er viel brüchiger ist als mein hellblauer Gameboy Advance SP. Welchen Kleber sollte ich da am besten verwenden.

LG Christoph

Redaktion - heimwerker.de , d. 30-10-15 07:27:

Hallo Jan,

Sekundenkleber ist für fast alle Materialien geeignet und lässt sich durch die sehr kleine Düse gut dosieren und gezielt auftragen. Da er zusätzlich schnell trocknet, verringert sich die Gefahr, dass er nachträglich verläuft.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Jan , d. 29-10-15 18:45:

Hallo liebes heimwerker-team!

ich möchte eine Plastik-Spielzeugpistole am Lauf kleben, da dieser sich langsam vom Rest des Spielzeuges löst. Was kann ich da am besten nehmen, damit es hält und auch nicht verschmiert/ iwo reinläuft beim Trocknen?

Vielen Dank für die Hilfe und viele Grüße,

Jan

Redaktion -heimwerker.de , d. 18-08-15 08:52:

Hallo Sabine,

generell solltest Du vermeiden die Halterungen zu kleben. Auch wenn sie danach dauerhaft halten, werden das Deine Rollos nicht. Sollen diese später erneuert werden, passen die Halterungen leider selten.
Aus persönlicher Erfahrung würden wir zu entfernbaren Klebepads namhafter Hersteller raten. Diese halten deutlich länger als die mitgelieferten zum Rollo und lassen sich bei Bedarf rückstandslos entfernen.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Sabine , d. 13-08-15 15:52:

Hallo,

ich möchte eine Plasikhalterung von einem Rollo auf ein Kunststofffenster kleben. Welcher Kleber ist dafür am besten geeignet? Sollte ja dauerhaft sein. Es sind bei diesem Rollo zwar so Klebepads dabei, das hält aber leider nur 2 Tage.

Kann mir da bitte wer weiterhelfen.

Lieben Gruß
Sabine

Redaktion - heimwerker.de , d. 20-07-15 06:33:

Hallo e-man,

bei einem Riss ist es kaum möglich die Kontaktflächen vollflächig mit Kleber zu versehen. Ein dichtes Klebeergebnis wäre daher nur Zufall und nicht auf Dauer garantiert. In diesem Fall würden wir einen Neukauf empfehlen.

Solltest Du es dennoch probieren wollen, können wir aus der Ferne und ohne Bild leider nicht beurteilen, um welchen Kunststoff es sich handelt. Hierfür ist unser Forum besser geeignet. Dort kannst Du Bilder Deines Vorfilters zeigen und Dich von unseren Experten oder anderen Mitgliedern beraten lassen. Den entsprechenden Link findest Du oberhalb der Kommentare.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

e-man , d. 19-07-15 16:52:

Der Vorfilter meiner Sandfilteranlage für den Pool ist im Winter gerissen => ich weiss aber nicht was für eine Plastikart er hat => welchen Kleber kann ich verwenden ?

Redaktion - heimwerker.de , d. 06-07-15 11:10:

Hallo Poolselberbauer,

dafür kannst Du normalen PVC-Kleber verwenden. Es gibt aber auch viele Hersteller, die speziellen "Rohrklebstoff" anbieten. Soll das Rohr allerdings nicht gesteckt, sondern aufgesetzt werden, empfiehlt es sich zu schweißen, indem ein dritter Kunststoff als Bindemittel genutzt wird.

Viele Grüße,
Dein Team von heimwerker.de

Poolselberbauer , d. 05-07-15 07:32:

Hallo,
ich bin auf der suche nach dem richtigen Kleber!

Es soll auf einem Skimmer (Pool) aus ABS, ein KG Rohr DN200 verklebt werden, nun weiß ich nicht welchen Kleber ich dazu verwenden sollte.
Vieleicht kann mir jemand eine Hilfestellung dazu geben.
Vielen Dank.

LG Poolselberbauer

Alexander , d. 28-09-14 15:48:

Hallo zusammen,
eine weitere Alternative zum Kleben von Plastik, ist grade für den Bereich der Karosserieteile, das "schweißen" der defekten Stelle. Viele Motorradverkleidungen bestehen beispielsweise aus ABS Kunststoff (Acrylnitril-Butadien-Styrol=ABS). Es handelt sich um einen, wie in eurem Beitrag bereits erwähnt, thermoplastischen Kunststoff. D.h. unter Hitze zu bearbeiten - und eben auch zu "schweißen". Ist meiner Meinung nach sicher der haltbarere Weg um defekte Kunststoffteile zu flicken.

Wer nun wirklich aber unbedingt kleben will, der sollte bei ABS einen Kleber auf Methylethylketon (MEK) und Dichlormethan (Methylenchlorid) verwenden.

Lieben Gruß
Alex

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "plastik kleben"von B.Struve / pixelio.de

Am meisten gelesen

Von heimwerker.de getestet

Testsiegel heimwerker.de

 

Sie sind stolz auf Ihr Produkt und möchten das unter Beweis stellen ? Oder betreiben Sie einen Shop und möchten Ihren Kunden zeigen, dass Sie gute Qualität verkaufen?

Dann melden Sie sich bei uns und Sie erfahren alles Wichtige über unsere Testberichte.

redaktion@heimwerker.de