Kaufberatung zum Messerset Test bzw. Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Anzahl und Auswahl der Messer im Set ist entscheidend, wenn Sie ein Messerset kaufen, das als Grundausstattung in Ihre Küche einziehen soll. Kochmesser, Allzweckmesser, Brotmesser und Schälmesser sind dann Pflicht.
  • Das Material ist bei der Wahl eines Messers in zweierlei Hinsicht wichtig, denn: Das Klingenmaterial entscheidet darüber, wie scharf das Messer ist und wie lange es scharf bleibt. Das Griffmaterial sorgt für Schneidekomfort und Sicherheit beim Schneiden.
  • Ihre individuellen Kochambitionen entscheiden darüber, ob Ihr Messerset ein Santokumesser, ein Fleischmesser oder ein Tranchiermesser enthalten sollte – oder ob Sie sich diese Spezialmesser extra kaufen.

messerset-test

Ein Messer-Set ist eine Grundausstattung an Messern für jede Küche und fällt damit in die Kategorie der Must-have-Küchenausstattung. Es sollten mindestens ein Brotmesser, ein Kochmesser, ein Fleischmesser und ein Allzweckmesser enthalten sein. Damit lassen sich viele verschiedene Lebensmittel verarbeiten. Worauf es darüber hinaus in puncto Klingenmaterial, Klingenschärfe, Griffigkeit sowie Auswahl und Anzahl der Messer im Set ankommt, verrät Ihnen die folgende Kaufberatung 2021.

1. Welches Messer ist wofür am besten geeignet?

Bei Messern gibt es nicht ohne Grund so viele verschiedene Typen, denn nicht jedes Messer ist für jede Anwendung gleich gut geeignet. In diversen Messerset-Tests im Internet wird in diese unterschiedlichen Messervarianten unterschieden:

Art des Messers Spezifikation und Einsatzbereich
Brotmesser
  • sehr lange Klinge
  • Wellenschliff, damit die Brotscheiben beim Abschneiden nicht zusammenkleben
Ausbeinmesser
  • lange, dünne Klinge
  • entfernt leicht Knochen und Haut von Fleisch oder Geflügel
  • kann starr oder leicht flexibel sein
Buntschneidemesser
  • Schneide hat ein wellen- oder zickzackförmiges Muster
  • sehr gut geeignet für Obst und Gemüse, roh oder gekocht
  • ergibt dekorative Muster
Filier- oder Filetiermesser
  • sehr dünn und lang
  • zum Filetieren von Fisch oder Fleisch vor dem Servieren
  • starre oder flexible Klinge, um Knochen und Gräten besser ausweichen zu können
Kochmesser
  • schweres Allzweckmesser
  • sehr lange Klinge
Tranchier- oder Fleischmesser
  • die Länge wie ein Kochmesser
  • wesentlich schmalere Klinge
  • leicht nach oben gebogen, „Mondform“
  • zum Schneiden von Fleisch
Steakmesser
  • Gedeckmesser
  • zum Schneiden von gegartem Fleisch
  • sehr scharfe Klinge schneidet das Fleisch sauber durch, ohne es zu zerquetschen, sodass der Saft im Fleisch bleibt

Hinweis der Heimwerker.de-Redaktion: Kochmesser, Allzweckmesser, Brotmesser und Schälmesser gehören standardmäßig zu besten Messersets. Darüber hinaus gibt es Messersets, die mit einem Santokumesser ausgestattet sind, ein Fleischmesser beinhalten oder eine Küchenschere mitliefern. Stimmen Sie die Auswahl am besten darauf ab, was Sie bereits an Küchen-Equipment haben.

2. Welches Material haben gute Messer laut Messerset-Tests im Internet?

Auf das Material kommt es beim Messer an zwei Stellen an: bei der Klinge und beim Griff.

2.1. Welches Klingenmaterial hat welche Besonderheiten?

Das Klingenmaterial ist ein wichtiges Kriterium, das über die Qualität eines Messers entscheidet. Geringwertige Materialien verschleißen sehr schnell, sodass die Messer nicht mehr so gut schneiden. Sie können auch fleckig, unansehnlich und rostig werden.

Material Spezifikationen
Edelstahl

messerset-deik

  • Edelstahl ist ein reines Material
  • oft als Legierung zusammen mit Chrom oder Kobalt
Keramik

messerset-ankway

  • aus Zirkoniumoxid hergestellt
  • schneidet präzise
  • geringer Verschleiß
  • rostet nicht
  • geschmacksneutral
  • sprödes Material, das leicht zerbrechen kann
  • sehr harte Klinge
  • bleibt viele Jahre scharf
  • besonders für Allergiker geeignet
  • sehr leicht
Damaszenerstahl, Damaststahl

messerset-stallion

  • bei der Herstellung werden oft weicher Stahl mit geringem Kohlenstoffanteil mit einem harten Stahl mit hohem Kohlenstoffanteil zusammengeschmiedet
  • charakteristische Optik durch Faltungen
  • die Messer sind sehr hart, bruchsicher und flexibel
  • sehr teuer

Achtung: Recherchen der Heimwerker.de-Redaktion in diversen Messerset-Tests im Internet haben ergeben, dass es vor allem bei Carbon-Klingenstahl Einschränkungen mit Blick auf die mögliche Verwendung gibt: Bei Carbon-Klingenstahl oder einfach Carbonstahl handelt es sich um Edelstahl mit einem höheren Kohlenstoffanteil. Das Material ist härter als gewöhnlicher Stahl. Die Klingen lassen sich dünner und schärfer schleifen. Durch seine Korrosionsanfälligkeit ist das Material nicht für Milch- und Obstsäuren geeignet. Es korrodiert und die Lebensmittel bekommen einen metallischen Geschmack. Sie erkennen diese Messer daran, dass die Messersets oft schwarz sind und weder Gemüsemesser noch Schinken-, Lachs-, Tomaten-, Wurst-, Käse- oder Brotmesser umfassen.

Tipp der Heimwerker.de-Redaktion: Besonders edel ist ein Damast-Messerset. Wenn Sie einem Gourmet oder Hobbykoch ein schönes, hochwertiges Geschenk machen möchten, kaufen Sie ihm ein Damast-Messerset oder ein Messerset aus Gold, dessen Messer eine edle Damast-Beschichtung haben. Aber Achtung: Sie gehören nicht zu den günstigsten Messersets.

2.2. Welches Griffmaterial hat welche Besonderheiten?

Messergriffe können aus Holz, Kunststoff oder Stahl sein. Welches Griffmaterial Sie bevorzugen, ist eine Frage Ihres persönlichen Geschmacks. Ein Messer muss gut handhabbar sein und angenehm in der Hand liegen.

Stahl punktet beim Blick aufs Material mit Stabilität:

    Vorteile
  • sehr stabil
  • sehr edel
    Nachteile
  • sind die Hände feucht, rutscht das Messer leicht aus der Hand

Kunststoff hat eine gute Griffigkeit:

    Vorteile
  • sehr griffig
  • rutscht nicht leicht aus der Hand
    Nachteile
  • weniger stabil

Holz liegt angenehm in der Hand:

    Vorteile
  • fühlt sich warm und angenehm an beim Arbeiten
    Nachteile
  • kann aus der Hand rutschen, wenn es feucht ist
  • ist nicht spülmaschinenfest

3. Worauf ist mit Blick auf Größe, Länge und Gewicht zu achten?

Rockwell

Im Zusammenhang mit Messern taucht immer wieder der Begriff Rockwell oder HRC auf. Damit ist der Härtegrad der Klinge angegeben. Die Skala bewegt sich zwischen 0 und 100, wobei 100 der höchste Härtegrad ist, den ein Messer erreichen kann. Die meisten Messer haben einen Wert von 55 bis 64 HRC.

Die Länge der Klinge hat eine besondere Relevanz.

Es ist wichtig, große und auch kleine Dinge damit angenehm schneiden zu können. Mit einer längeren Klinge lassen sich tiefere Schnitte realisieren. Das kann bei großvolumigen Lebensmitteln wichtig sein, wie etwa einem Sellerie oder einer Wassermelone.

Auch das Eigengewicht des Messers kann entscheidend sein.

Ein Messer, das täglich in Gebrauch ist, sollte gut in der Hand liegen. Ist das Messer zu schwer oder zu leicht, ist dies nicht gewährleistet. Ein schwereres Messer hilft durch sein Eigengewicht beim Schneiden. Ist es zu schwer, kommt es bei längerem Gebrauch zu Ermüdungserscheinungen.

4. Wie reinigen und pflegen Sie Ihre Messer am besten?

Messer sind zwar leicht zu reinigen, doch es kann dabei schnell zu Schnittverletzungen kommen, wenn Sie nicht aufpassen. Deshalb bevorzugen die meisten Nutzer laut Messerset-Tests im Internet spülmaschinenfeste Messer. Die Reinigung in der Spülmaschine ist allerdings nicht bei jedem Messer empfehlenswert. Manche Materialien vertragen den scharfen Reiniger der Spülmaschine nicht. Deshalb ist es wichtig, die Herstellerhinweise zur Pflege zu beachten.

messerset-fuer-koeche

Ein professionelles Messerset beinhaltet oft auch einen Wetzstein.

Darüber hinaus sollten Sie den richtigen Umgang mit dem Wetzstahl die folgenden Hinweise berücksichtigen:

Wenn Sie ein hochwertiges Messerset kaufen, wie etwa ein WMF-Messerset oder ein anderes Profi-Messerset, sollen die Messer natürlich sehr lange Freude machen. Durch den täglichen Gebrauch schneiden viele Messer nach einiger Zeit nicht mehr so richtig. Dann ist es Zeit, den Wetzstahl auszupacken und die Messer zu schärfen.

Dabei gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Die Klinge des Messers von der Spitze des Wetzstahls zum Griff hin über ihre gesamte Länge mit sanftem Druck über den Wetzstahl ziehen.
  • Ein Winkel von 10 bis 20 Grad ist dabei wichtig.
  • Auf diese Weise abwechselnd beide Seiten der Klinge einige Male über den Wetzstab ziehen.

5. Häufige Fragen und Expertenantworten rund um den Messerset-Vergleich

5.1. Wie viele Messer enthält ein gutes Messerset für die Küche?

messeret-vergleich

Zur Standardausstattung eines Messersets gehört immer auch ein Brotmesser.

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten, denn wie viel-teilig ein Set sein muss, kommt ganz auf Ihre eigenen Bedürfnisse an. Ein Messerset für die Küche sollte aber mindestens eine Grundausstattung an Küchenmessern enthalten. Dazu gehören Brotmesser, Schälmesser und Allzweckmesser. Wenn Sie gerne und viel kochen, sollte Ihr Messerset mindestens noch ein Kochmesser, ein Fleischmesser und ein Filetiermesser enthalten.

5.2. Welches sind die beliebtesten Hersteller von Messersets?

Fast alle Hersteller von Messern bieten auch Messersets an. Zu den Premium-Produkten zählen: Messersets von Zwilling, Messersets aus Solingen, Messersets von WMF, Messersets von Victorinox, Messerset von Tupperware und Japan-Messersets. In diversen Messerset-Tests im Internet erwähnen Nutzer auch die Marken Wakoli oder Gräwe lobend. Die Stiftung Warentest hat selbst keinen Messerset-Testsieger gekürt, verweist aber auf einen Kochmesser-Vergleich, in dem Produkte von Wüsthof, Zwilling und WMF besonders gut abgeschnitten haben.

5.3. Welche Messer enthält ein Messerset für Köche?

Ein Messerset für Köche enthält mindestens ein Kochmesser, ein Office- oder Spickmesser, ein Ausbeinmesser, eine Küchengabel und einen Wetzstahl. Für angehende Köche gibt es von den Herstellern speziell zusammengestellte Messersets, beispielsweise ein Messerset von Wüsthof für Kochanfänger, ein Messerset von Zwilling für angehende Köche oder das Messerset aus Solingen für Jungköche.

5.4. Warum enthält ein hochwertiges Messerset einen Wetzstahl?

Messer werden bei jedem Gebrauch immer etwas stumpfer. Wenn Sie das Messerset scharf halten wollen, müssen Sie Ihre Messer regelmäßig über einen Wetzstahl abziehen. Profiköche tun dies mehrmals täglich. Im normalen Haushalt genügt es in der Regel einmal pro Woche die Messer wieder scharf zu machen.

5.5. Lohnt sich ein Messerset aus Keramik?

Wenn Sie ein besonders scharfes Messerset suchen, sollten Sie ein Messerset aus Keramik in Erwägung ziehen. Allerdings eignen sich Keramikmesser nicht für alle Arbeiten in der Küche. Sie sollten damit weder Gefrorenes schneiden, noch ausbeinen, hacken oder hebeln. Dabei könnte es zu Bruch gehen.

5.6. Was ist ein Santoku?

messerset-santokumesser

Das Santokumesser ist nicht nur Teil des japanischen Messersets. Auch einzeln ist es erhältlich.

Santoku ist ein japanisches Allzweckküchenmesser, das sich durch eine spezielle Klingenform auszeichnet. Die stumpfe Oberseite des Messers bildet mit dem Griff eine Linie. Die Klinge ist sehr breit und ragt unter dem Griff ein gutes Stück hinaus. Es hat besonders gute Eigenschaften zum Schneiden von Fleisch, Gemüse und Fisch. Ein Japan-Messerset enthält fast immer ein Santoku.

5.7. Wo sollten Sie Messer am besten aufbewahren?

Für die Aufbewahrung eines Messersets eignet sich ein Messerblock sehr gut oder eine Magnetleiste an der Wand. Ein Magnet-Messerset enthält meist eine Magnetleiste oder einen magnetischen Messerblock zur sicheren und stilvollen Aufbewahrung Ihrer Messer. Günstige Komplettangebote gibt es häufig sogar bei Discountern wie Aldi oder Lidl.

WÜSTHOF sagt zu unserem Vergleichssieger