Heizkörper & -systeme

Heizung warten

Heizungsanlage warten

Ihr Heizkessel mit Brenner, Regelung usw. ist ein vergleichbares System wie beispielsweise der Motor eines Autos. Hätte Ihr Auto die gleichen Betriebszeiten wie Ihr Heizkessel, würde es jährlich 100.000 km zurücklegen. Genau wie Ihr Auto sollte deshalb auch Ihre Heizungsanlage mindestens einmal jährlich gewartet werden. So bleibt die Zuverlässigkeit der Anlage erhalten und die eingesetzte Energie wird optimal genutzt. Das schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Vor allem aus Sicherheitsgründen ist es anstrebenswert, dass Sie Ihre Heizungsanlagen vom Fachmann warten lassen. Dennoch kann auch jeder Hausbesitzer, der die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzt, seine private Heizungsanlage in Eigenverantwortung warten, reinigen und überprüfen.

Heizung entlüften

Mit der Zeit, nach Reparaturarbeiten oder dem Auffüllen von Wasser kann es vorkommen, dass sich Luft im Heizungssystem und den Heizkörpern sammelt, wodurch diese nur noch über eine eingeschränkte Heizleistung verfügen. In diesem Fall muss das Heizsystem entlüftet werden. 

Heizungswasser nachfüllen

Muss bei einer Reparatur Wasser aus dem Heizkreislauf abgelassen werden oder weist das Manometer der Heizung einen Druck- und damit Wasserverlust auf, muss erneut Wasser aufgefüllt werden. Hierbei sind besondere Punkte zu beachten, die im Härtefall zu einer Beschädigung der Heizung führen könnten. 

Heizungsthermostat richtig einstellen

Heizkörperthermostate regeln die abgegebene Heizleistung der Heizkörper und damit die Raumtemperatur. Hierfür müssen sie jedoch korrekt eingestellt und intakt sein. Defekte Heizkörperthermostate lassen sich mit etwas Geschick und bei laufendem Heizungsbetrieb auswechseln. 

Heizkessel warten

Im Heizkessel verbrennt das Brennmaterial zu Wärme und gibt diese an das Heizsystem ab. Ist der Heizkessel stark verunreinigt, kann das Brenngut nur zu ungünstigen Bedingungen verbrennen und die Wärme schlecht aufgenommen werden. Das Ergebnis sind eine ineffektive Heizung und erhöhte Betriebskosten. 

Ölbrenner warten

Unter günstigen Bedingungen verbrennt Öl mit einem geringen Anteil an Schadstoffen und Ablagerungen im Brennraum. Ist dieser jedoch verschmutzt, stimmen die Brennwerte nicht mehr, wodurch sich Ruß absetzt und die Brennbedingungen weiter verschlechtert. Der Ölbrenner muss gewartet werden. 

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 9 Bewertungen
 
Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Heizung warten.
Neuen Kommentar veröffentlichen