Lampenschirm basteln – Anleitung

Lampenschirm basteln

Wer sich einen Lampenschirm basteln kann, braucht nur noch eine Fassung und schon ist eine Leuchte komplett. Ein sehr schönes DIY-Projekt und gleichzeitig noch praktisch. Noch dazu geben solche Eigenkreationen jeder Einrichtung einen ganz persönlichen Touch.

Es gibt viele Möglichkeiten und Materialien, um einen Lampenschirm zu basteln. Von klassisch mit Lampenringen und Stoff, bis sehr individuell aus Pappmachee mit metallischem Glanz. Noch einfacher ist es, Papierballons oder Glaskugeln zu pimpen.

Wenn Sie Lampen selber machen, ist das Material oft nicht brandgeschützt. Von daher sollten selbst gebastelte Lampen grundsätzlich nur mit LED-Leuchtmitteln betrieben werden, die sich kaum erhitzen.

Ansonsten sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und Sie können Ihre eigenen Lieblingsfarben und -materialien einsetzen. Einige Anregungen finden Sie in dieser Anleitung.

Lampenschirme basteln aus Papier – Pappmachè

Fast alle haben schon mal mit Pappmachè (alternativ Pappmaschee) gebastelt. Ein Ballon ist die Form dabei und beim Design kann man mit Grautönen einen Betonlook erzeugen oder mit speziellen Farben einen metallischen Glanz erzielen.

Material:

Schritt 1: Pulpe herstellen

Die Toilettenpapierrollen in einer großen Schüssel oder einem Eimer in Wasser einweichen. Das Wasser sollte die Rollen komplett bedecken. Die innenliegenden Papprollen herausziehen, sobald das Papier durch nass ist. Das nasse Toilettenpapier in dem Wasser komplett in kleine Stücke reißen. Danach wird die Masse mit einem Pürierstab gründlich noch feiner zerkleinert.

Das aufgeweichte Papier gründlich zerkleinern, am besten mit einem Pürierstab.
Das aufgeweichte Papier gründlich zerkleinern, am besten mit einem Pürierstab.
Nicht zu stark auspressen, es muss noch genug Feuchtigkeit für den Kleister bleiben.
Nicht zu stark auspressen, es muss noch genug Feuchtigkeit für den Kleister bleiben.

Ein Geschirrtuch in ein großes Sieb legen und die Masse einfüllen. Das Tuch über der Masse schließen und einen Teil des Wassers ausdrücken. Nun kann die so teil-entwässerte Pulpe zurück in die Schüssel und wird mit ca. 50 g Tapetenkleister bestreut und durchgemischt. Mit etwas Abtönfarbe im gewünschten Farbton gut durchkneten – dazu am besten Gummihandschuhe tragen. Die Farbe sollte ganz gleichmäßig und es sollten keine weißen Papierfetzen mehr zu sehen sein. Damit ist das Pappmaché fertig.

Den Kleister auf die Pulpe streuen und untermischen.
Den Kleister auf die Pulpe streuen und untermischen.
Dann mit ausreichend Abtönfarbe versehen.
Dann mit ausreichend Abtönfarbe versehen.
Mit Gummihandschuhen den gesamten Teig durchkneten.
Mit Gummihandschuhen den gesamten Teig durchkneten.

Schritt 2: Ballon vorbereiten

Den Luftballon aufblasen und auf ein passendes Gefäß (Schüssel, Eimerchen o. ä.) setzen. Tipp: Vor dem Aufblasen etwas Wasser in den Ballon füllen, dann bleibt der Ballon beim Bearbeiten stabiler in Position. Beim Aufblasen dann nach unterhalten, bis er verknotet ist.

Den Ballon bis zur gewünschten Größe aufblasen und auf ein passendes Gefäß setzen.
Den Ballon bis zur gewünschten Größe aufblasen und auf ein passendes Gefäß setzen.
Die Masse wird nun gleichmäßig verteilt – dabei unbedingt auf das Gleichgewicht achten.
Die Masse wird nun gleichmäßig verteilt – dabei unbedingt auf das Gleichgewicht achten.

Schritt 3: Pappmachè auftragen

Von der Mitte oben ausgehend, wird das Pappmachè jetzt portionsweise auf dem Ballon verteilt. Erst grob mit der Hand und anschließend wird geglättet. Das geht mit einem großen Löffel beispielsweise sehr gut.

Die Schicht, die entsteht, sollte überall mindestens 5 mm dick sein. Dabei arbeiten Sie sich in Kreisen nach unten vor. Vorsichtig, der Ballon neigt dazu sich zu drehen, wenn eine Seite durch das Pappmachee schwerer ist als die andere.

Für die Fassung am Ende noch ein Loch in der passenden Größe in der Mitte oben frei machen, aber den Rand dort nicht zu dünn werden lassen. Den Rand unten kann man entweder unregelmäßig enden lassen oder begradigen.

Die Schicht gleichmäßig mit einem Löffel glätten.
Die Schicht gleichmäßig mit einem Löffel glätten.
Vergessen Sie die Öffnung für die Lampenfassung nicht.
Vergessen Sie die Öffnung für die Lampenfassung nicht.

Schritt 4: Lampenschirm trocknen lassen

Das Pappmachè schrumpft beim Trocknen und wird deutlich heller. Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit dauert es mehrere Tage oder sogar fast eine Woche bis der Lampenschirm wirklich durchgetrocknet ist.

Während des Trocknens wird der Schirm viel heller in der Farbe und auch etwas schrumpfen.
Während des Trocknens wird der Schirm viel heller in der Farbe und auch etwas schrumpfen.
Nach dem sanften ablassen der Luft, löst sich der Ballon und kann herausgenommen werden.
Nach dem sanften ablassen der Luft, löst sich der Ballon und kann herausgenommen werden.

Schritt 5: Ballon entfernen

Den Ballon mit einem Streifen Tesafilm bekleben und zwei, drei Löcher mit einer Nadel durch das Klebeband stechen. So entweicht die Luft langsam und schonend und der Ballon kann am Ende einfach aus dem Lampenschirm genommen werden. Der darf noch einen weiteren Tag nun auch von der Innenseite trocknen, bevor er weiter bearbeitet wird.

Schritt 6: Lampenschirm Finish

Mit einer kräftigen scharfen Schere lässt sich der Rand noch etwas zurechtschneiden, etwa für die Fassung. Sowohl außen als auch innen kann nun zusätzlich Farbe aufgetragen werden. Am besten geht das mit einem Stück Schwamm oder einem geknüllten Stofftuch. Damit lassen sich die Farbe – oder auch mehrere Farbtöne – tupfend auftragen. Die Innenseite der DIY-Lampe sollte einen hellen oder metallischen Ton bekommen, damit das Licht genug reflektiert wird. Trocknen lassen und die Fassung anbringen, fertig – das war die erste »Lampe-selber-machen-Anleitung«.

Innen wird der Kupferton mit dem Schwamm aufgetupft, außen mit einem Tuch etwas Platin.
Innen wird der Kupferton mit dem Schwamm aufgetupft, außen mit einem Tuch etwas Platin.
Nach dieser glänzenden, metallischen Veredelung ist ein sehr individueller Lampenschirm fertig.
Nach dieser glänzenden, metallischen Veredelung ist ein sehr individueller Lampenschirm fertig.

Lampenschirm basteln aus Transparentpapier oder Strohseide

Schritt 1: Papier reißen

Das Papier muss in Stücke gerissen werden. Dabei keine geraden Papierkanten übrig lassen. Je kleiner die Stücke, umso glatter das Ergebnis, größere Stücke geben mehr Struktur. Letztlich eine Geschmackssache oder eine Zeitfrage, denn das Arbeiten mit großen Stücken geht natürlich schneller.

Strohseide, die in zwei Blautönen gefärbt ist.
Strohseide, die in zwei Blautönen gefärbt ist.
Mehr wird an Materialien nicht benötigt.
Mehr wird an Materialien nicht benötigt.

Schritt 2: Papierfetzen auf den Ballon kleben

Den Kleber mit etwa 30 % Wasser vermischen und die Stücke mit einem Pinsel in mehreren Schichten auf den Ballon kleben. Leim unter und über die Papierfetzen streichen und sie immer überlappen lassen. Die Schichten können entweder in einem Zug geklebt werden, dann muss ab der zweiten Schicht nur noch über die Papierstücke Leim aufgetragen werden. Ansonsten kann immer ein halber Ballon beklebt werden, dann trocknen lassen und umdrehen für den nächsten Schritt.

Drei bis vier Schichten sind mindestens zur Stabilität notwendig.

Die Papierfetzen mit Leim aufkleben.
Die Papierfetzen mit Leim aufkleben.
Mindestens 3 - 4 Schichten aufbringen.
Mindestens 3 - 4 Schichten aufbringen.

Schritt 3: Trocknen lassen und Ballon entfernen

Das Laminat aus Kleister und Papierfetzen muss gut durchtrocknen, das kann schon mal zwei Tage dauern. Auf eine kleine Stelle Tesafilm auf den Ballon kleben und mit einer Nadel mehrfach dadurch einstechen. Auf diese Art entweicht die Luft langsamer und schonender.

Durch den Klebefilm mit der Nadel einstechen, damit der Ballon nicht platzt.
Durch den Klebefilm mit der Nadel einstechen, damit der Ballon nicht platzt.
Der Lampenschirm hat keinen Schaden genommen und der Ballon ist raus.
Der Lampenschirm hat keinen Schaden genommen und der Ballon ist raus.

Schritt 4: Löcher für Fassung und Lampe schneiden

Die passenden Öffnungen erst anzeichnen und anschließend mit einer Schere (Nagelschere) vorsichtig und genau die ausschneiden, sodass die angezeichneten Linien dabei entfernt werden. Montieren und fertig ist der selbstgebastelte Lampenschirm.

Mit einer Schere werden vorsichtig die notwendigen Öffnungen in den Ballon geschnitten.
Mit einer Schere werden vorsichtig die notwendigen Öffnungen in den Ballon geschnitten.
Fertig ist der Lampenschirm. Tatsächlich erinnert er beleuchtet an einen fremden Planeten.
Fertig ist der Lampenschirm. Tatsächlich erinnert er beleuchtet an einen fremden Planeten.

Lampe – DIY mit Glasnuggets

Im Glasmosaiklook in den eigenen Lieblingsfarben einen eigenen Lampenschirm basteln?

Ikea und Co. bieten die Basis: eine preisgünstige Glaskugellampe.

Material:

Schritt 1: Vorbereiten der Glaskugellampe

Tisch abdecken und eine hitzebeständige Unterlage für die Heißklebepistole (z. B. großer Teller) bereitstellen, von der der Heißkleber leicht zu entfernen ist. Dann die Heißklebepistole einstecken und ausreichend lange aufheizen – wie auf der Verpackung angegeben. Bitte auch den Rest der Anleitung lesen und beachten.

Wenn Sie nicht gerne mit Heißkleber arbeiten – oder beim Basteln mit Kindern – können Sie stattdessen auch Glasmontagekleber nutzen.

Nuggets am besten flach ausbreiten mit der glatten Seite nach unten.

Alles gut vorbereitet und ausgebreitet, arbeitet es sich beim Heißkleben am besten.
Alles gut vorbereitet und ausgebreitet, arbeitet es sich beim Heißkleben am besten.
Ganz oben mit den ersten Glasnuggets beginnen und langsam rundum weitermachen.
Ganz oben mit den ersten Glasnuggets beginnen und langsam rundum weitermachen.
Es können ruhig einige Klebepunkte hintereinandergesetzt werden – je nach Tempo.
Es können ruhig einige Klebepunkte hintereinander gesetzt werden – je nach Tempo.

Schritt 2: Glaskugel bekleben

Nun oben in der Mitte beginnen die Glasnuggets auf die Glaskugel zu kleben. Dabei gleichmäßig immer außen um die bereits geklebten Nuggets nach unten arbeiten. Sie können einige Klebepunkte setzen und dann die Steine aufdrücken. Aber nicht zu viele Klebepunkte auf einmal, je nach eigenem Tempo, damit der Kleber nicht antrocknet, bevor der Glasstein darauf kommt. So bis nach unten arbeiten.

Pflegetipp: Wenn Sie mal in den Winkeln verstaubt sein sollte, weil mit dem Staubwedel nicht jede Lücke erreicht wird, einfach Fassung herausnehmen und vorsichtig kalt abbrausen, trocken tupfen und trocknen lassen. Löst sich einmal ein Stein, kann er jederzeit einfach wieder eingeklebt werden.

Nach dem Zufallsprinzip kommen auch gleiche Farben unmittelbar nebeneinander vor.
Nach dem Zufallsprinzip kommen auch gleiche Farben unmittelbar nebeneinander vor.
Jetzt ist die ganze Glaskugel beklebt. Bereits ohne Beleuchtung ist sie sehr dekorativ.
Jetzt ist die ganze Glaskugel beklebt. Bereits ohne Beleuchtung ist sie sehr dekorativ.
Wenn Licht durch die bunten Glassteine scheint, zeigt die Lampe ihren ganzen Charme.
Wenn Licht durch die bunten Glassteine scheint, zeigt die Lampe ihren ganzen Charme.

Lampenschirm basteln aus Stoff

Material:

Ob für eine Hängeleuchte oder eine Stehleuchte, der stoffbespannte Lampenschirm ist ein Klassiker. Ähnlich klassisch können Sie diese Art Lampenschirm basteln, indem Sie Papier falten. Einfach eine lange Ziehharmonika herstellen und auf die mit Klebeband eingesetzt Lampenfolie setzen.

Schritt 1: Folie für Lampenschirm zuschneiden

Um die Folie richtig zuschneiden zu können, muss festgestellt und festgelegt werden, wie die Maße des Lampenschirms sind. Dazu den Umfang des Lampenrings messen und festlegen wie hoch der Lampenschirm dazwischen sein soll. Die Lampenfolie selbst kommt nur zwischen die beiden Ringe. In der Breite geben Sie einen Zentimeter Zugabe hinzu, für die spätere Überlappung.

Auf der Papierseite der Folie diese Maße aufzeichnen und rundum ausschneiden.

Zum Messen des Umfangs benötigen Sie ein Maßband.
Zum Messen des Umfangs benötigen Sie ein Maßband.
Die Folie mit 1 cm Übermaß zuschneiden.
Die Folie mit 1 cm Übermaß zuschneiden.

Die Folie kann auf die Rückseite des Stoffes geklebt werden. Der Stoff muss dazu sehr glatt sein, also gegebenenfalls vorher bügeln. Danach den Stoff ganz glatt auf einer festen Unterlage (Tisch, Boden u. ä.) ausbreiten – mit der Rückseite nach oben. Nun die Folie vorsichtig auf den Stoff bringen, dabei an einer Seite knapp einen Zentimeter Folie für die Überlappung am Stoffrand überstehen lassen. Dann alles fest anstreichen.

Oben und unten auf dem Stoff zwei Zentimeter Zugabe anzeichnen und in der Breite, gegenüber der Seite, wo die Folie übersteht, ebenfalls. Dann alle drei Stoffseiten ausschneiden. Den Stoffüberstand auf der einen Seite auf die Hälfte umklappen und mit Textilkleber fixieren. Es bleibt also etwa ein Zentimeter breiter gesäumter Stoffüberstand, um die Überlappung später zu kaschieren.

Links außen bleibt ein Stück der selbstklebenden Lampenfolie frei von Stoff.
Links außen bleibt ein Stück der selbstklebenden Lampenfolie frei von Stoff.
Nach dem Anzeichnen der Stoffzugabe wird der Stoff rundum ausgeschnitten.
Nach dem Anzeichnen der Stoffzugabe wird der Stoff rundum ausgeschnitten.
Hier sieht man die „Naht“, die durch die Überlappung entsteht und kaschiert ist.
Hier sieht man die „Naht“, die durch die Überlappung entsteht und kaschiert ist.

Schritt 3: Lampenschirm zusammenfügen

Für den nächsten Schritt ist ein zweites Paar Hände ausgesprochen hilfreich, um den oberen Ring zu und den unteren gleichzeitig festzuhalten. Mit ein paar Streifen Klebefilm als leichte Fixierung, geht es jedoch auch alleine. Wichtig ist, dass die Folie über den Ringen überlappend geschlossen wird.

Dann direkt den überstehenden Stoff doppelt legen und so auf der Überlappung ankleben, dass es gesäumt ist und sauber aussieht.

Um die Stoffüberstände oben und unten über die Ringe nach innen zu kleben, kann man entweder Textilkleber oder doppelseitiges Klebeband verwenden. Ein zusätzlicher Streifen Klebefilm kann anschließend – innen im Lampenschirm – darüber geklebt werden.

Doppelseitiges Klebeband auf die Innenseite kleben, damit der Stoff dort fixiert werden kann.
Doppelseitiges Klebeband auf die Innenseite kleben, damit der Stoff dort fixiert werden kann.
Nachdem der Stoff um den oberen und den unteren Ring geschlagen wurde, ist der Schirm fertig.
Nachdem der Stoff um den oberen und den unteren Ring geschlagen wurde, ist der Schirm fertig.
Beleuchtet sieht man bei dieser Art Lampenschirm allerdings die Naht und die Umschläge.
Beleuchtet sieht man bei dieser Art Lampenschirm allerdings die Naht und die Umschläge.

kwmobile DIY Puzzle Lampe XL Lampenschirm -..

kwmobile - Made for Smart ElectronicsDie kleine kwmobile Puzzle Lampe kombiniert Design und Funktionalität.FÜR MEHR LICHT IM EIGENEN HEIMNutzen Sie...

Preis: EUR 10,40


Vintage Käfig Draht Lampenschirm, MOTENT Retro..

1-Über Produkt Information » Produkt Stil: Antik dekorative Pendelleuchte » Marke: MOTENT, 100% NEU Brand » Innenbereich: geeignet für 10m² -15m² »...

Preis: EUR 39,99


Bausatz zur Dekoration mit Lampenschirm..

Befreien Sie Ihre Kreativität. Entwerfen Sie einen Lampenschirm, der zu Ihren Polstern, Vorhängen, Teppichen, Tapeten oder Motiven passt. Dieses Set...

Preis: EUR 14,64


Bildnachweis:

alle Bilder: Christiane Baldwin - heimwerker.de

Übertrage Bewertung...

Bewertung: 5.0 von 5. 1 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "Lampenschirm basteln"
2. "Das aufgeweichte Papier gründlich zerkleinern, am besten mit einem Pürierstab."
3. "Nicht zu stark auspressen, es muss noch genug Feuchtigkeit für den Kleister bleiben."
4. "Den Kleister auf die Pulpe streuen und untermischen."
5. "Dann mit ausreichend Abtönfarbe versehen."
6. "Mit Gummihandschuhen den gesamten Teig durchkneten."
7. "Den Ballon bis zur gewünschten Größe aufblasen und auf ein passendes Gefäß setzen."
8. "Die Masse wird nun gleichmäßig verteilt – dabei unbedingt auf das Gleichgewicht achten."
9. "Die Schicht gleichmäßig mit einem Löffel glätten."
10. "Vergessen Sie die Öffnung für die Lampenfassung nicht."
11. "Während des Trocknens wird der Schirm viel heller in der Farbe und auch etwas schrumpfen."
12. "Nach dem sanften ablassen der Luft, löst sich der Ballon und kann herausgenommen werden."
13. "Innen wird der Kupferton mit dem Schwamm aufgetupft, außen mit einem Tuch etwas Platin."
14. "Nach dieser glänzenden, metallischen Veredelung ist ein sehr individueller Lampenschirm fertig."
15. "Strohseide, die in zwei Blautönen gefärbt ist."
16. "Mehr wird an Materialien nicht benötigt."
17. "Die Papierfetzen mit Leim aufkleben."
18. "Mindestens 3 - 4 Schichten aufbringen."
19. "Durch den Klebefilm mit der Nadel einstechen, damit der Ballon nicht platzt."
20. "Der Lampenschirm hat keinen Schaden genommen und der Ballon ist raus."
21. "Mit einer Schere werden vorsichtig die notwendigen Öffnungen in den Ballon geschnitten."
22. "Fertig ist der Lampenschirm. Tatsächlich erinnert er beleuchtet an einen fremden Planeten."
23. "Alles gut vorbereitet und ausgebreitet, arbeitet es sich beim Heißkleben am besten."
24. "Ganz oben mit den ersten Glasnuggets beginnen und langsam rundum weitermachen."
25. "Es können ruhig einige Klebepunkte hintereinandergesetzt werden – je nach Tempo."
26. "Nach dem Zufallsprinzip kommen auch gleiche Farben unmittelbar nebeneinander vor."
27. "Jetzt ist die ganze Glaskugel beklebt. Bereits ohne Beleuchtung ist sie sehr dekorativ."
28. "Wenn Licht durch die bunten Glassteine scheint, zeigt die Lampe ihren ganzen Charme."
29. "Zum Messen des Umfangs benötigen Sie ein Maßband."
30. "Die Folie mit 1 cm Übermaß zuschneiden."
31. "Links außen bleibt ein Stück der selbstklebenden Lampenfolie frei von Stoff."
32. "Nach dem Anzeichnen der Stoffzugabe wird der Stoff rundum ausgeschnitten."
33. "Hier sieht man die „Naht“, die durch die Überlappung entsteht und kaschiert ist."
34. "Doppelseitiges Klebeband auf die Innenseite kleben, damit der Stoff dort fixiert werden kann."
35. "Nachdem der Stoff um den oberen und den unteren Ring geschlagen wurde, ist der Schirm fertig."
36. "Beleuchtet sieht man bei dieser Art Lampenschirm allerdings die Naht und die Umschläge."

Am meisten gelesen

Von heimwerker.de getestet

Testsiegel heimwerker.de

 

Sie sind stolz auf Ihr Produkt und möchten das unter Beweis stellen ? Oder betreiben Sie einen Shop und möchten Ihren Kunden zeigen, dass Sie gute Qualität verkaufen?

Dann melden Sie sich bei uns und Sie erfahren alles Wichtige über unsere Testberichte.

redaktion@heimwerker.de