Rolläden nachrüsten - Schlaues Update

Rollläden, die in die Jahre gekommen sind, können etwas schwerfällig sein. Dann wird das Auf und Ab mühsam, was bei wechselhaftem Wetter besonders lästig ist. Mittels Motorisierung und Steuerungstechnik jedoch werden sie schneller, schlauer und selbstständiger.

Rolläden austauschen - jetzt oder nie

Im Zuge einer Fenstererneuerung zu montieren: Schalensystem, das sich wie ein Mantel um den aufgerollten Rollpanzer legt. Roma

Rollläden erfüllen mehrere Funktionen. Neben dem Sicht- und Sonnenschutz halten sie die Wärme im Haus und machen Einbrechern den Einstieg schwer. Sie halten Schlagregen von der Fensterfläche fern und wirken schalldämpfend. Wichtigster Bestandteil ist der Rollpanzer, der, wenn er nicht gebraucht wird, im Rollkasten verschwindet. Leider ist er oft gar nicht so leicht dazu zu bewegen. Vor allem die älteren Modelle aus Holz oder Stahlblech, zwecks Wärmeschutz ausgeschäumt. PVC-Rollpanzer sind eine modernere Erscheinung. Bei entsprechend großer Fensterfläche kommt einiges an Gewicht zusammen, das mindestens einmal am Tag hochgezogen und herabgelassen werden will. Überall im Haus, was sollen sonst die Nachbarn denken? Gerade für Senioren oft eine beschwerliche Aufgabe. 

Mit Motor
Will man nicht die kompletten Rollläden austauschen, kann man sich die Arbeit zumindest von einem Antrieb abnehmen lassen. Etwas aufwändiger zu installieren ist der Rohrmotor für den Rollladenkasten. Er wird auf die Welle gesteckt. Qualitätskriterien sind vor allem ein leiser Betrieb und dazu eine gute Scheibenbremse für punktgenaues Abstoppen auch von schweren Rollpanzern, sowie selbstverständlich automatisches Stoppen vor Hindernissen. 
Zur Stromversorgung muss ein Kabel gelegt werden. Stand der Steuerungstechnik ist dagegen kabellose Bedienung, per Funksignal. Eine leichter nachzurüstende Variante ist der Gurtantrieb, der in der bestehenden Wandaussparung für den Gurtwickler montiert wird. Strom kommt von einer Steckdose in der Nähe, bedient wird per Taste oder Sensor am Gerät selber beziehungsweise drahtlos.

Schützt nicht nur Topfpflanzen: Sonnensensor zur Steuerung der Verschattung nach Bedarf. Rademacher

Programmierbar
Motorisierung ist die eine Seite, intelligente Steuerung die andere. Man möchte zum Beispiel nicht jedes Mal selber aufstehen, wenn an Tagen mit „durchwachsenem“ Wetter plötzlich wieder die Sonne blendet. Zeitgemäße Steuerungen sind flexibel programmierbar. Sie arbeiten nach einem festen Zeitplan, fahren die Rollläden (ebenso die Markisen, Raffstores, Jalousien) passend zur Jahreszeit und zu Tagesablauf der Bewohner herauf und herunter oder täuschen zu Urlaubszeiten Anwesenheit vor. Zusätzlich reagieren sie auf Wetteränderungen, holen bei Böen die Sonnensegel und Markisen ein, fahren die Rollläden im Sommer herunter, wenn es dem Temperaturfühler im Wohnzimmer zu heiß wird. Gesteuert und programmiert werden kann je nach System vom PC oder sogar vom Handy aus. Was das Ganze ungefähr kosten wird, muss von Fall zu Fall bestimmt werden. Fachleute sollten sich die Situation vor Ort ansehen, zum Beispiel feststellen, ob nutzbare Kabelschächte vorhanden sind, und können dann den Aufwand einschätzen.


Ansprechpartner findet man über die Handwerkskammer oder den „Bundesverband Rolladen + Sonnenschutz“ (Internet: www.bv-rolladen.de).

Praxis-Tipp

Rohrmotoren: neue Generation
Antriebslose Rollläden kosten die Hausbewohner Kraft und Nerven.
Unnötiger Frust, denn Rohrmotoren sind vom Fachmann schnell montiert. Sie bringen selbst schwere Rollpanzer auf Trab. Es sind sogar mittlerweile Modelle mit Funkempfänger und Zeitschaltfunktion im Antriebsgehäuse erhältlich.

Schnelle Montage:
Der Rollladen wird heruntergelassen, der Rollladenkasten geöffnet, dann der Gurtwickler demontiert.

Nach Anbringung von Antriebslager und Gegenlager wird der Motor in die Achtkantwelle geschoben.

Die Walzenkapsel wird in die Welle eingesteckt, nachdem Achtkantwelle auf den Adapter aufgeschoben wurde.

Die Befestigungsferden werden an der Welle angebracht.

Der Rollladenkasten wird wieder geschlossen. Jetzt müssen nur Empfänger und Funkzentrale miteinander bekannt gemacht und die Schaltbefehle gespeichert werden.

Fensterläden geben jedem Haus ein individuelles Gesicht - nicht nur Baudenkmälern. Holz, Alu und Kunststoff-Fensterläden zieren auch Neubauten und erfüllen wichtige Funktionen - Hitzeschutz und Lichtschutz bei gleichzeitig guter Belüftung sind garantiert. 

Hier finden sie weitere Informationen zum Thema Fensterläden

Roka Thermo-Flex für Rolladenkästen

Zu den größten energetischen Schwachstellen im Haus gehören eindeutig die Rolladenkästen. Durch sie entweicht vor allem in Altbauten viel Wärme und die Energiekosten steigen in die Höhe. Wir zeigen Ihnen, was Sie gene unangenehme Zugluft, Schimmelbildung und Energieverlust durch schlecht isolierte Rollokästen tun können.

Lesen Sie weiter bei Rolladenkasten-Dämmung

Mit Lichtschienen die Hitze aus Räumen verbannen

Foto: djd/Schanz

Wettertechnisch kann man es niemandem Recht machen. Entweder, es regnet zu oft, es ist zu kalt oder es ist zu heiß. Viele sehnen sich nach dem Sommer, doch sobald die Temperaturen ansteigen, wird es auch in vielen Wohnungen und Häusern unangenehm. Dagegen versucht so mancher, sich  mit Hilfe von Klimaanlagen zu schützen. Das klappt zwar, aber es reißt auch ein Loch in den Geldbeutel, denn die Energiekosten sind extrem hoch.

Die einfachste und günstigste Möglichkeit ist es wohl, die Rollläden herunterzulassen. Das hält zwar die Hitze ab, aber auch das Tageslicht. Wer den ganzen Tag im Dunkeln sitzt, dem kann das schnell aufs Gemüt schlagen. Werden die Rollläden dann geöffnet, wird es in kurzer Zeit wieder heiß. Schon Temperaturen um die 26 Grad können nicht nur zu Kopfschmerzen und Müdigkeit führen, sondern auch zu Konzentrationsschwierigkeiten. Gesundheitsexperten raten deswegen, eine konstante Temperatur von nicht mehr als 22 Grad zu schaffen.

Lichtschienen für beste Licht- und Temperaturverhältnisse

Ein Mittel gegen den Hitzestau bieten Lichtschienen, wie sie der Hersteller Schanz mit dem Modell „Select Profile“anbietet. Dabei fällt zudem genügend Tageslicht in die Räume, die die Lichtverhältnisse in eine Art Laubschatten unter Bäumen verwandelt. Wer bereits Fensterrollläden besitzt, der sollte mindestens jede vierte Lamelle mit einer Lichtschiene ausstatten, um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen.

Im Test bestens abgeschnitten

Wie effektiv Lichtschienen sind, das hat das Rosenheimer Prüfzentrum für Bauelemente getestet. Die Sonneneinstrahlung in einem Wintergarten wurde im Lauf eines Tages überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass mit geschlossenen Rollläden die Innentemperatur um gerade mal fünf Prozent angestiegen ist. Mit Lichtschienen waren es aber auch nur 7,5 Prozent – und Licht gibt es obendrein. Auch kann man die Helligkeit selbst steuern, indem man die Anzahl der Lichtschienen individuell festlegt.

Anpassung – kein Problem

Fenster sind heutzutage nicht mehr nur flach und eben. Sie haben Rundbögen, eckige und spitze Glasscheiben und vieles andere mehr. Dahingehend müssen sich Rollläden flexibel anpassen. Schanz bietet hier eine gute Lösung: Der angebotene Sichtschutz lässt sich an jede Bedürfnisse anpassen. Auch ein nachträglicher Einbau ist jederzeit gegeben – der kleine Rollladenkasten macht es möglich.

Weiter zum Thema Fliegengitter - Insektenschutzgitter

Zurück zur Übersicht Bauen und Renovieren

Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Jenny Eckhardt , d. 03-03-17 10:37:

Neulich war ich bei Bekannten zu Besuch und hörte von draußen plötzlich ein komisches Geräusch. Ich konnte meinen Augen kaum trauen, dass die ihre Rolläden und Markisen via Handy steuern konnten. Direkt im Anschluß entschied ich mich dazu, meinen Eltern solch ein Geschenk zu machen für deren Haus. Dem Internet sei Dank wurde ich schnell fündig.

Christian , d. 25-03-16 12:03:

Sehr schönes Tutorial, die einfache Alternative wäre ein elektrischer Gurtwickler. Wer sich die Renovierung sparen möchte fährt damit denke ich besser als mit einem Rohrmotor.

Christian

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "rolladen alt neu": CPZ-Verlag, Roma
2. "rolladen sonnensensor": CPZ-Verlag, Rademacher
3. "rolladen automatisierung": Quelle: Somfy GmbH
4. "rolladen einbau1": CPZ-Verlag, Rademacher
5. "rolladen einbau2": CPZ-Verlag, Rademacher
6. "rolladen einbau3": CPZ-Verlag, Rademacher
7. "rolladen einbau4": CPZ-Verlag, Rademacher
8. "rolladen einbau5": CPZ-Verlag, Rademacher
9. "fensterlaeden-dusche"
10. "lichtschienen"Copyright: [djd/Schanz]

Am meisten gelesen