Außenfilter Vergleich 2019

Die besten Aquarienfilter im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Außenfilter Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Außenfilter Test bzw. Vergleich 2019

  • Außenfilter sorgen für ein ökologisches Gleichgewicht im Aquarium. Sie saugen das Wasser an, säubern es und geben es anschließend wieder ab. Dabei kommen verschiedene Filterstufen zum Einsatz.
  • Im Unterschied zu Innenfiltern befinden sich Außenfilter außerhalb des Aquariums. Wegen ihrer höheren Reinigungsleistung eignen sie sich speziell für größere Becken.
  • Bei der Auswahl von Außenfiltern spielt das Volumen des Filters eine zentrale Rolle, da es sich maßgeblich auf die Leistung auswirkt.

aussenfilter-test

Aquarienfilter schaffen wie Filter für einen Teich die Voraussetzungen dafür, dass sich Fische und Pflanzen wohlfühlen. Dabei erfüllen sie mehrere wichtige Aufgaben: Einmal übernehmen die Filter die Rolle des natürlichen Kreislaufs der Natur und entfernen potenziell gefährliche Stoffe aus dem Wasser, die durch den Stoffwechsel von Pflanzen und Fischen entstehen. Dasselbe gilt für Reste von Fischfutter.

Zum anderen schafft ein Außenfilter als Strömungspumpe günstige Lebensbedingungen für Fische. Bei der Auswahl des richtigen Modells kommt es auf die Art des Filters an. Daneben spielen Faktoren wie die Größe und Leistung eine wichtige Rolle bei diesem Aquarienzubehör. In unserem ausführlichen Außenfilter-Vergleich 2019 verraten wir Ihnen, welche Vor- und Nachteile Außenfilter mitbringen, was es bei der Reinigung zu beachten gibt und welche Unterschiede zwischen einzelnen Modellen dieser Kategorie im Aquarium-Shop bestehen.

1. Kaufratgeber: Außenfilter - leistungsstarke Filter für größere Aquarien

aquarium-aussenfilter-gruen
Aquarium-Außenfilter befinden sich außerhalb des Aquariums.

Grundsätzlich gibt es zwei Typen von Aquarienfiltern:

  • Innenfilter
  • Außenfilter

Der zentrale Unterschied zwischen beiden lässt sich am Namen ablesen. Aquarium-Innenfilter befinden sich komplett innerhalb des Beckens. Beim Außenfilter gilt dies nur für Ausströmer und Ansaugstutzen.

Der eigentliche Außenfilter ist über Schläuche mit diesen Teilen verbunden und befindet sich außerhalb des Beckens, zum Beispiel in einem Aquarium-Unterschrank. Das Wasser aus dem Aquarium wird zum Filter transportiert, dort gereinigt und dann wieder zurücktransportiert.

Bei einem größeren Aquarium ist ein Außenfilter wie beispielsweise ein Eheim Außenfilter die erste Wahl, da er je nach Modell ein größeres Volumen und damit auch eine größere Reinigungsleistung aufweist als ein Innenfilter. Schließlich steht außerhalb des Aquariums mehr Platz zur Verfügung als im Becken. Davon abgesehen bringt ein Außenfilter in einem Test weitere Vorteile, aber auch Nachteile mit sich.

1.1. Vor- und Nachteile von Außenfiltern

Im Folgenden haben wir für Sie die Vor- und Nachteile von Außenfiltern zusammengefasst:

  • höhere Leistungsfähigkeit
  • mehr Platz für Pflanzen, Fische und Dekoration im Aquarium
  • einfache Reinigung und Wartung
  • leichter Austausch des Filters
  • kostspieliger als Aquarium-Innenfilter
  • Gefahr eines Lecks bei fehlerhafter Montage

1.2. Außenfilter als günstige Lösung: mehrere Filtertypen in einem

filtereinsaetze-fuer-aussenfilter
Filtereinsätze für Außenfilter lassen sich separat erwerben und austauschen.

Zu den Besonderheiten von Außenfiltern wie einem Eheim-Außenfilter gehört, dass sie mehrere Filtereinsätze in einem vereinen, die das Wasser bei der Reinigung durchläuft. Die Filtermaterialien lassen sich unabhängig voneinander austauschen und individuell miteinander kombinieren.

So haben Sie die Möglichkeit, den Filter beziehungsweise seine einzelnen Bestandteile optimal auf Ihr Aquarium und seine Bedürfnisse abzustimmen. Kaufen Sie einen Außenfilter, ist dieser meist mit mehreren Filtereinsätzen ausgestattet. Sie haben aber auch die Möglichkeit, ihn von Anfang an selbstständig zu bestücken und so zusätzlich zu optimieren.

Manche Modelle ermöglichen außerdem den Einsatz eines Vorfilters, der den herkömmlichen Ansaugstutzen ersetzt. Er nimmt zu Beginn des Filtervorgangs eine grobe mechanische Reinigung vor und ist von renommierten Marken wie Eheim erhältlich.

Filterart Zentrale Eigenschaften

Mechanische Filtermechanischer-filter

  • Mit ihm beginnt der Reinigungsprozess
  • Fängt mithilfe von Pellets grobe Partikel wie Stücke von Pflanzen und Fischfutter ab
  • Teils durch einen Vorfilter ergänzt
Biologische Filterbiologischer-filter
  • Besteht zum Beispiel aus Schaumstoffmappen oder Keramikröhrchen
  • Reinigt das Wasser von kleineren Partikeln
  • Lebensraum von Kleinstlebewesen wie Bakterien oder Amöben, die organischen Abfall umwandeln
  • Benötigt etwas Zeit, bis sich seine Leistung entfaltet
Chemische Filterfilter-chemisch
  • Verschiedenartige Stoffe, zum Beispiel Ionentauscher
  • Hemmen beispielsweise die Algenbildung oder wirken sich positiv auf die Wasserhärte aus
  • Auch bei Aktivkohle handelt es sich um einen chemischen Filter

2. Kaufberatung für Aquarium-Außenfilter

Da der richtige Aquarium-Außenfilter langfristig entscheidend für optimale Verhältnisse im Becken ist, ist bei der Auswahl Sorgfalt angesagt. Denn nur mit dem richtigen Außenfilter finden Fische und Pflanzen ideale Bedingungen vor. Dabei gibt es einige Kriterien, die bei einem Außenfilter-Test eine besonders wichtige Rolle spielen.

2.1. Auf die Größe kommt es an

filter-leistungsstark
Große Becken brauchen leistungsstarke Filter.

Größere Becken brauchen mehr Leistung und damit auch größere und leistungsstärkere Filter. Der Vorteil von Außenfiltern: Auch Modelle mit mehr Volumen und einem höheren Gewicht lassen sich beinahe "unsichtbar" aufstellen, zum Beispiel in einem Unterschrank.

Deshalb und weil sie keinen Platz im Becken wegnehmen, ist eine attraktive Optik gewährleistet. Orientieren Sie sich bei der Filterauswahl maßgeblich an Ihrem Aquariumvolumen. Bei kleinen Becken ist es besser, gleich zum Innenfilter zu greifen. Allerdings spielt auch der Fischbesatz eine Rolle. Viele Fische in einem Becken stellen höhere Ansprüche an die Filterung.

Achtung: Zu viel kann nicht schaden? Bei Aquarienfiltern schon. Denn ein sehr leistungsstarker Filter in einem zu kleinen Becken erzeugt eine Strömung, die für manche Fisch- und Pflanzenarten zu stark ist. Um eine möglichst natürliche Strömung und ein ökologisches Gleichgewicht im Becken sicherzustellen, ist es deshalb entscheidend, einen Filter zu wählen, der die richtige Leistung aufweist.

2.2. Mehrere Filterstufen sorgen für eine gründliche Reinigung

Das Aquariumswasser durchläuft in Außenfiltern mehrere Filterstufen. Ihre Zahl unterscheidet sich je nach Modell. Eine durchdachte Kombination mehrerer aufeinander abgestimmter Filterstufen führt zu einer besonders gründlichen Reinigung. Wie Filter am besten angeordnet sind, hängt unter anderem vom Fischbesatz ab. Bei vielen Fischen ist es sinnvoller, wenn das Wasser zuerst durch ein Filterröhrchen läuft. Sind weniger Fische im Aquarium, kaufen Sie besser einen Schwamm als Einstieg.

2.3. Robustheit und Zuverlässigkeit

Achten Sie auf die Höhe!
Achten Sie beim Aufstellen Ihres Außenfilters auf eine ausreichende Höhe. Wie weit eine Aquarium-Pumpe bei einem Filter in der Lage ist, Wasser hochzupumpen, gibt der Hersteller in der Regel an.

Ob bestimmte Filter über einen längeren Zeitraum hinweg zuverlässig arbeiten, zeigt am besten ein Außenfilter-Vergleich. Dieses Kriterium ist bei einem Außenfilter besonders wichtig. Denn verursacht ein Filter, der sich außerhalb des Aquariums befindet, ein Leck, zieht dieses schnell einen Wasserschaden im Wohnzimmer nach sich. Für einen solchen Schaden haftet der Mieter, wie die Stiftung Warentest betont. Auch eine einfache Reinigung spielt eine wesentliche Rolle in jedem Außenfilter-Test.

2.4. Für tropische Fische bieten sich Aquarium-Außenfilter mit Heizung an

Tropische Fischarten benötigen Temperaturen zwischen 24 und 28° Grad Celsius im Aquarium. Deshalb erfordert ein solches Becken eine Heizung. Sie haben in diesem Fall die Möglichkeit, sich für eine externe Heizung oder einen Außenfilter mit Heizung zu entscheiden. Letztere Variante hat den Vorteil, dass sie auch bei größeren Becken eine besonders gleichmäßige Temperierung des Wassers ermöglicht. Eine sinnvolle Alternative ist ein Bodenfluter.

3. Alternativen zum klassischen Außenfilter

Neben dem herkömmlichen Außenfilter, der beispielsweise in einem Schränkchen in der Nähe des Aquariums Platz findet, gibt es weitere Ausführungen, die jeweils spezielle Eigenschaften aufweisen:

3.1. Rucksackfilter für kleine Becken

rucksackfilter
Rucksackfilter werden ihrem Namen gerecht.

Der sogenannte "Rucksackfilter" trägt seinen Namen, weil er sich an der Scheibe des Aquariums einhängen lässt und deshalb wie ein Rucksack aussieht. Er ist mit einer Tauchkreisel- oder Kreiselpume ausgestattet, die das Wasser umwälzt, und anders als herkömmliche Außenfilter vor allem für sehr kleine Becken geeignet. Außerdem sind Rucksackfilter wegen ihrer speziellen Montage in der Regel nur bei offenen Becken verwendbar.

3.2. Rieselfilter als biologisches Filtersystem

Ein Rieselfilter wird oberhalb des Aquariums angebracht. Das Wasser wird nach oben gepumpt, durchläuft mehrere Filtermedien und rieselt anschließend zurück ins Becken. Dadurch erhält es viel Sauerstoff. Außerdem haben aerobe Bakterien, die beim Abbau von Schadstoffen helfen, so mehr Zeit für ihre Arbeit.

3.3. Sandfilter - auch für Meerwasser geeignet

Bei Sandfiltern handelt es sich um verhältnismäßig aufwendige Filtersysteme. Sie stellen praktisch separate Becken dar, in denen das Wasser durch mehrere Kammern läuft, bevor es zurück in das eigentliche Aquarium fließt. Der Vorteil dabei: Sandfilter lassen sich auch für Meerwasseraquarien einsetzen.

4. Wichtige Fragen und Antworten zu Aquarien-Außenfiltern

4.1. Lässt sich ein Aquarium-Außenfilter selber bauen?

Wer Geld sparen möchte, hat die Möglichkeit, einen Aquarium-Außenfilter selber zu bauen. Allerdings erfordert dies neben handwerklichem Geschick ein ausgeprägtes Wissen in den Bereichen Aquaristik und Technik. Zudem ist ein Selbstbau nur für wenig anspruchsvolle Aquarien empfehlenswert. Mehr Sicherheit bieten Außenfilter von renommierten Herstellern wie Eheim.

4.2. Welche Hersteller von Aquarium-Außenfiltern sind empfehlenswert?

Ein bekannter Hersteller von Außenfiltern für Aquarien ist Eheim. Besonders populär ist die Professionel-Serie des Herstellers, die teilweise, wie zum Beispiel der Eheim Professionel 3 in der Ausführung Eheim 2080 oder Eheim 2075, eine elektronische Steuerung aufweist - im Gegensatz zum Eheim Professionel 2. Eheim Aquarienfilter der Classic Serie gehören zu den Klassikern in der Aquaristik, zum Beispiel der Eheim 2213 oder der Eheim 2215. Eheim Ersatzteile und Zubehör für Eheim-Filter sind in großer Auswahl im Handel erhältlich.

eheim-filter
Der Eheim Professionel 3 ist ein leistungsstarker Eheim Filter für Aquariumsbesitzer.

Weitere wichtige Marken im Bereich Aquarium-Außenfilter sind:

  • Amtra
  • Aqua Medic
  • AquaClear
  • Aquael
  • Fluval
  • Hydor
  • JBL
  • SunSun
  • Tetra
  • Tunze

Diese Hersteller sind übrigens auch empfehlenswert, wenn Sie anderweitiges Zubehör für Ihr Aquarium suchen, wie einen Futterautomaten, einen Abschäumer beziehungsweise Eiweißabschäumer oder einen Mulmsauger.

4.3. Welche Außenfilter empfiehlt die Stiftung Warentest?

Von der Stiftung Warentest gibt es bislang keinen Außenfilter-Test. Damit lässt sich auch kein offizieller Außenfilter-Testsieger anführen. Um herauszufinden, welches Modell in Ihrem Fall den Titel "bester Außenfilter für Ihr Aquarium" verdient, ist es wichtig, dass Sie Ihre individuell gegebenen Voraussetzungen beachten.

Die in unserem Ratgeber erwähnten Kriterien wie Größe des Aquariums und Fischbesatz spielen dabei eine zentrale Rolle. Ob Eheim Filter, ein Außenfilter von JBL oder ein Modell eines anderen Herstellers - entscheidend ist, dass Filter und Becken gut aufeinander abgestimmt sind.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,5/5 aus 11 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Außenfilter Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Außenfilter Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen