Hundebett Vergleich 2019

Die besten Hundekörbe im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Hundebett Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Hundebett Test bzw. Vergleich 2019

  • Ein Hundebett ist ein gepolstertes Bett für Ihren Hund, das als Rückzugs- und Schlafplatz genutzt werden kann.
  • Achten Sie in erster Linie auf die Größe des Bettes: Ein Hundebett kann nur zu klein, aber nicht zu groß sein. Hunde schlafen unruhig und strecken sich gerne aus.
  • Ihr Vierbeiner wird den neuen Ruheplatz schnell annehmen und wertschätzen. Eine dauerhafte und waschbare Schlafgelegenheit erleichtert nicht nur Ihrem Tier, sondern auch Ihnen das Leben.

hundebett-test

In Deutschland leben 2015 etwa 8 Millionen Hunde gemeinsam mit ihren Haltern. Neben der Katze sind Hunde die beliebtesten Haustiere hierzulande, denn sie sind dem Menschen seit jeher ein treuer Freund und Gefährte in allen Lebenslagen.

Doch sollten Sie es mit der Treue nicht zu weit gehen lassen: In Ihrem Bett hat ein Hund nichts zu suchen! Dafür gibt es die Produkte aus unserem Hundebett Vergleich 2019 – wir verraten Ihnen, worauf es beim Kauf eines Hundebettes wirklich ankommt.

1. Über 12 Stunden Schlaf sind für Hunde keine Seltenheit

Buchstäblich "Hundemüde"

Die Redensart "Hundemüde sein" kommt nicht von ungefähr! Hunde haben ein sehr ausgeprägtes Schlafbedürfnis. Mehr als die Hälfte des Tages verbringen die Vierbeiner mit dem Schlafen. Um genau zu sein sogar ganze 20 Stunden am Tag. Bekommt Ihr Hund nicht genügend Schlaf, kann dies Krankheiten und Aggressionen zur Folge haben. Sorgen Sie also immer für ausreichend Ruhe und Erholung.

Wer sich einen Hund ins Haus holt, denkt natürlich zunächst an die typischen Hundeartikel:

  • Hundehalsband
  • Hundeleine
  • Hundespielzeug
  • Hundebox

Mit dieser Auswahl an Hunde-Zubehör können Sie Ihren Vierbeiner anleinen, ihn mit dem Auto transportieren und seinen Spieltrieb befriedigen. Doch viele vergessen, dass ein Hund sehr viele Stunden am Tag schlafend verbringt. Am liebsten schlafen Hunde in einer ruhigen und reizarmen Umgebung.

Um Ihrem Hund einen solchen Schlafplatz bereitzustellen, können Sie verschiedene Arten von Hundebetten verwenden: 

Schlafplatz-Typ Details

Hundebett

hundebett-grau

  • meistens recht flache Matratzen
  • in verschiedenen Farben und Formen erhältlich
  • hauptsächlich  Stoff und Schaumstoff als Material
  • Hundebetten aus Kunstleder und Echtleder weitere Varianten

Hundekorb

hundekorb-weide

  • in der regel höher als Hundebett
  • Hundekörbe aus Weide und weiteren Materialien
  • Weide-Hundekörbe haben lange Lebensdauer
  • Achtung: Einstiegsmöglichkeit beim Kauf beachten

Hundekissen

hundekissen-gross

  • ähnlich wie Hundebetten geformt
  • meist ohne Rand
  • oftmals gut gepolstert
  • in den meisten Fällen waschbar

Hundesofa

hundesofa

  • kleinere Nachbauten von Sofas
  • in verschiedenen Design erhältlich
  • meistens höher gelegen
  • ergänzt Raum-Einrichtung optimal
  • oftmals schwierigere Reinigung

Hundehöhle

hundehoehle

  • auch Hundehäuschen/-hütten genannt
  • geschlossen
  • nur ein Eingang
  • sowohl Indoor- als auch Outdoor-Varianten erhältlich
  • bietet mehr Sicherheit und Schutz

Hundedecke

hundedecke

  • schon sehr günstig erhältlich
  • leicht zu reinigen
  • geeignet für die Waschmaschine
  • flexibel einsetzbar
  • bieten jedoch nicht so viel Komfort wie richtige Hundebetten

Welche Vor- und Nachteile ein Hundebett bietet, erfahren Sie hier im Überblick:

  • Viel Platz: Hundebetten sind optimal auf die Größe eines Hundes zugeschnitten.
  • Polsterung: In einem Hundebett kann ein Hund bequem und ohne Druckstellen schlafen.
  • Erhöhter Rand: Eine Abgrenzung am Rand bietet dem Hund eine Art Kissen sowie eine räumliche Grenze.
  • Ein Hundebett ist keine Höhle und eignet sich damit weniger für besonders ängstliche Tiere.

2. Hundebett kaufen: So finden Sie das beste Hundebett

2.1. Hunde strecken sich gerne aus

hundebett-groesse
Ein Hundebett kann nie zu groß sein.

Habe Sie Ihren Hund schon einmal beim Schlafen auf dem Hundesofa oder Hundebett beobachtet? Im Gegensatz zu Katzen sind Hunde keineswegs ruhige Schläfer, die sich – einmal zusammengerollt – stundenlang nicht mehr bewegen.

Oftmals bewegt sich ein Hund, wenn er schläft. Er streckt sich in alle Richtungen, rollt sich mitunter auf den Rücken und wälzt sich von einer auf die andere Seite. Aus diesem Grund sollte ein Hundebett immer etwas größer als Ihr Hund sein, wenn er sich ausstreckt.

Aber wie groß sollte der Hundekorb nun sein? Ihr Hund sollte im ausgestreckten Zustand drin liegen können und zusätzlich noch 20-30 cm Spielraum haben, damit er sich nicht eingeengt fühlt. 

Je nach Rasse kann die Größe der Hundebox natürlich stark variieren, so benötigen größere Hunderassen wie Magyar Vizsla oder Golden Retriever häufig schon XXL-Hundebetten. Aber keine Sorge: Auch hier findet sich das passende Modell recht schnell.

Faustregel: Ein Hundebett kann nie zu groß sein! Planen Sie also immer lieber etwas mehr Platz ein, um einen angenehmen Schlaf Ihres Haustiers zu garantieren.

2.2. Pflegeleichtes Material und abnehmbare Bezüge

Selbst stubenreine Hunde verursachen Schmutz. Gerne tragen die Vierbeiner "Beute" in Ihren Hundekorb, um sie dort in aller Ruhe zu fressen. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Wahl des Materials Acht geben:

  • Polyester: Ein beliebtes und pflegeleichtes Material aus Kunstfasern. Die weiche und kuschlige Oberfläche empfinden Menschen und Hunde gleichermaßen als angenehm, doch können sich die Krallen der Tiere in dem Stoff verfangen. Polyester-Hundebetten sind waschbar und pflegeleicht.
  • Nylon: Wenn Sie mit Ihrer Hand über ein Nylon-Hundebett fahren, werden Sie es wahrscheinlich als wenig gemütlich wahrnehmen – ein Hund hat jedoch mit der glatten und dezent rauen Oberfläche keine Schwierigkeiten – im Gegenteil: Der Hund schwitzt in einem Nylon-Hundebett weniger stark. Nylon lässt sich leicht reinigen und ist geruchsarm.
  • Leder: Wenn Sie keine Kunststoffe mögen, ist ein Hundebett aus Leder eine Option für Sie. Gerade im Winter hält es den Hund warm und seine robuste Oberfläche macht es haltbar. Der große Nachteil von Leder-Hundebetten ist, dass es sehr pflegeintensiv ist.

Neben den Echtleder-Varianten, gibt es auch Hundebetten aus Kunstleder, welche im Gegensatz zu echtem Leder leicht zu reinigen sind. Günstige Kunstleder-Hundebetten erhalten Sie online schon teilweise für 30-35 Euro. 

Unabhängig von der Pflege der verschiedenen Stoffe finden Sie im Internet auch noch zahlreiche weitere Modelle. Sehr beliebt sind auch Holz-Hundebetten. Diese Hundebetten aus Holz sind dann entweder geflochten, als sogenannte "Weiden-Körbe" oder tatsächlich als Holzkisten, wo ein Hundekissen hineingepackt werden kann, erhältlich.

2.3. Form und Farbe: Alles, was das Herz begehrt

Hundebetten in Grau, Weiß, Schwarz oder doch Bunt? Der Markt bietet alle möglichen Hundebett-Arten und lässt dabei keinen einzigen Wunsch offen. Doch auch In der Größe und Form variieren die Modelle. So gibt es beispielsweise XXL-Hundebetten auch in verschiedenen Ausführungen, sei es rund ("Hundedonuts") oder rechteckig. 

Tipp: Ist Ihr Hund etwas schwerer, sei es aufgrund von Größe oder aufgrund von Übergewicht, sollten Sie auf jeden Fall auf einen stabilen Schlafplatz achten, da zu weiche Hundebetten zum Durchliegen neigen und somit auch keine Polsterung mehr bieten.

2.4. Weitere nützliche Eigenschaften - orthopädische Hundebetten

hundebett-holz
Für jeden Hund gibt es ein passendes Hundebett.

Je nachdem aus welchem Material der Bezug Ihres Hundekorbs besteht, können weitere nützliche Eigenschaften hinzukommen. Wollen Sie ein abwaschbares Hundebett, sollte der Bezug beispielsweise wasserabweisend sein. Hier bieten sich immer Bezüge aus Kunstleder an.

Außerdem gibt es orthopädische Hundebetten. Diese heben sich in erster Linie durch ihren Kern von anderen Hundebetten ab. Hundebetten, die beispielsweise über einen Schaumkern verfügen, sorgen für eine anatomisch korrekte Haltung der Wirbelsäure, während des Schlafs. 

Schaumkerne hochwertiger und formstabiler und entlastet den Druck bei den Auflagepunkten. Zudem haben sie eine schmerzlindernde und durchblutungsfördernde Wirkung auf Ihren Vierbeiner.

2.5. Wichtige Marken und Hersteller

Sowohl Hundebetten von Knuffelwuff als auch Hundebetten von Hunter und Kudde-Hundebetten konnten sich in zahlreichen Hundekorb-Tests unter Beweis stellen

Im Folgenden haben wir einmal alle bekannten Hundebett-Hersteller für Sie übersichtlich aufgelistet:

  • Knuffelwuff
  • HUNTER
  • Wolters
  • Fatboy
  • TRIXIE
  • Kebl
  • Nobby
  • Lex&Max
  • Hundebettmanfukatur

Aber nicht immer muss es ein Markenmodell sein. Auch Discounter wie Aldi oder Lidl haben häufig Hundzubehör im Angebot. Halten Sie also immer die Augen offen, um am Ende der Besetzer eines günstigen Hundebetts zu sein.

3. Die richtige Pflege von Hundebetten

hundebett-pflege
Sorgen Sie immer für ausreichend Hygiene am Schlafplatz Ihres Hundes.

Um Ihrem Haustier genügend Hygiene und einen angenehmen Schlafplatz bieten zu können, ist die richtige Pflege wichtig. Damit Sie auch alles richtig machen, haben wir die wichtigsten Tipps und Vorgehensweisen für Sie zusammengetragen.

3.1. Das Hundebett absaugen

Unabhängig vom Material des Hundebetts sollte der Bezug mindestens ein Mal wöchentlich abgesaugt werden. Je nachdem, wieviel Schmutz Ihr Hund mit ins Haus bringt oder wieviel Fell er verliert, kann die Häufigkeit natürlich variieren.

Am besten benutzen Sie hierfür eine Polsterbürste für Tierhaare oder einen geeigneten Handstaubsauger. Es gibt auch spezielle Tierhaarstaubsauger, welche sich bei Tierliebhabern schon oftmals bewährt haben.

3.2. Abwaschbare Hundebetten

Nach dem Absaugen folgt das Abwischen, was jedoch nicht bei allen Materialien möglich ist. Haben Sie sich jedoch für ein Modell aus Kunstleder entschieden, können Sie gefahrlos mit einem feuchten Tuch den Bezug abwischen. Hierfür bieten sich spezielle Microfasertücher an, da sie Schmutzpartikel und Härchen sehr gut aufnehmen.

3.3. Waschbare Hundebetten

Außerdem sollte das Hundebett in regelmäßigen Abschnitten gewaschen werden. Hier bieten sich wiederum Kunstleder-Modelle weniger an.  Stoff- und Plüschbezüge sollten im Schonwaschgang gewaschen werden, um das Einlaufen bzw. Verziehen der Form vorzubeugen.

Einige Waschmaschinen verfügen sogar über ein spezielles Tierhaar-Waschprogramm, welche beim Waschgang mehr Tierhaare filtern können als eine herkömmliche Waschmaschine. Solch ein Waschprogramm bietet sich übrigens auch für Kleidung an, falls Ihr Hund dazu neigt, bei Kuscheleinheiten viele Haare zu verlieren.

Achtung: Wir raten Ihnen davon ab aggressive Putzmittel zunehmen, da diese nicht nur dem Kunstleder-Material, sondern auch Ihrem Hund schaden können.

4. Wichtige Fragen und Antworten

4.1. Welches Hundebett bietet sich für Welpen an?

welpen-hundebett
Ausreichend Schlaf ist essenziell für eine gesunde Entwicklung Ihres Hundes.

Betten für Welpen sollten auf jeden Fall strapazierfähig sein, da gerade die jungen Hunde alles noch austesten. Angefangen bei den Zähnen und Krallen bis hin zu den Geschäften. Bei letzterem beweisen sich auch pflegeleichte bzw. wasserdichte Modelle.

Zudem sollten Hundebetten für Welpen ausreichend Standfestigkeit bieten und bestenfalls rutschfest sein, da die Kleinen anfangs noch recht wacklig auf den Beinen sind.

Hundebesitzer empfehlen für Welpen spezielle Kunststoffwannen, da diese Gummifüße besitzen und zudem oftmals mit Noppen versehen sind. Für ausreichend Komfort kann auch ein Hundekissen oder eine Hundedecke hinzugefügt werden.

4.2. Gibt es bereits einen Hundebett-Test der Stiftung Warentest?

Das Testportal hat zwar schon zahlreiche Hundefutter-Tests durchgeführt, jedoch gibt es bislang noch keinen spezifischen Hundebetten-Test der Stiftung Warentest, weshalb wir Ihnen leider derzeit auch keinen Hundebetten-Testsieger präsentieren können. 

In unserem Hundebetten-Vergleich 2019, finden Sie jedoch sowohl einen allgemeinen Vergleichssieger als auch einen Preis-Leistungs-Sieger. Außerdem können Sie in unserer Produkttabelle alle aktuellen Modelle ansehen und ein passendes Hundebett für Ihren Vierbeiner finden.

4.3. Wie oft sollte man ein Hundebett waschen?

hundebett-abwaschbar
Stellen Sie das Hundebett an einem ruhigen Ort auf, um Ihrem Hund einen Rückzugsort zu schaffen.

Bei einem waschbaren Hundebett lässt sich in der Regel der Bezug abnehmen und bequem in der Waschmaschine reinigen. Doch wie oft sollte dies eigentlich geschehen? 

Für eine ausreichende Hygiene am Schlafplatz Ihres Hundes, sollte das Hundebett ein bis zwei Mal im Monat gewaschen und regelmäßig abgesaugt und abgebürstet werden. Je nachdem, wieviel Schmutz Ihr Hund ins Haus bringt, bietet sich auch eine häufigere Reinigung an. 

4.4. Wo sollte man ein Hundebett aufstellen?

Platzieren Sie das Hundebett in einer abgelegenen Ecke Ihrer Wohnung und bringen Sie Ihrem Haustier (z.B. mithilfe von Snacks) bei, dass dieses Plätzchen sein Rückzugsort ist. Ein Hund muss sich bei Müdigkeit und Erschöpfung zurückziehen und ausruhen können, ohne dabei gestört zu werden.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,3/5 aus 7 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Hundebett Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Hundebett Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen