Getreidefreies Hundefutter Vergleich 2019

Die besten Hundefutter ohne Getreide im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Getreidefreies Hundefutter Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Getreidefreies Hundefutter Test bzw. Vergleich 2019

  • Die natürliche Hundenahrung sieht eigentlich kein Getreide vor. Darum ist es nicht verwunderlich, dass nicht alle Hunde Getreide in ihrem Futter vertragen – ähnlich der Glutenunverträglichkeit beim Menschen. Vor allem Weizen macht vielen Hunden bei der Verdauung zu schaffen. Hier helfen hypoallergene Hundefutter.
  • Grundsätzlich wird vermutet, dass Getreide für Hunde schwer verdaulich ist. Die im Getreide enthaltene Stärke ist jedoch gut verdaulich für sie. Wenn Sie Ihrem Vierbeiner eine möglichst artgerechte Ernährung bieten wollen, sollten Sie auf getreidefreies Hundefutter zurückgreifen.
  • Besonders für Hunde mit einem empfindlichen Magen eignet sich getreidefreies Hundefutter als eine Art Schonkost – die gilt auch für Hunde mit anderen Allergien. Getreide steht außerdem im Verdacht, Magenumdrehungen zu begünstigen.

Getreidefreies Hundefutter Test
napfDie Ernährung wirkt sich bei uns auf unser Wohlbefinden und auch auf unsere Gesundheit aus – bei unseren geliebten vierbeinigen Freunden ist das nicht anders. Die falsche Ernährung kann schnell zu einem stumpfen Fell, möglicherweise chronischen Verdauungsproblemen oder schlechten Zähnen führen. Hundebesitzer lassen sich die Ernährung Ihres Tieres einiges Kosten: Laut einer Erhebung des ZZF gaben sie im Jahr 2015 für Trockenfutter, Nassfutter und Snacks rund 1,3 Milliarden Euro aus.

Viele Hundebesitzer sind der Meinung, dass Ihrem Tier die Umstellung auf ein getreidefreies Futter gut getan habe. In unserem Vergleich zu getreidefreiem Hundefutter 2019 erfahren Sie, warum dieses Futter Ihrem Hund gut tut und auf welche weiteren Inhaltsstoffe Sie beim Kauf von Hundefutter achten sollten.

1. Wie gut ist glutenfreies Hundefutter für Ihren Hund?

Weitere Fertigfutter-Arten:

getreidefreies Trockenfutter für Hunde

napfWie der Name es schon verrät, enthält ein getreidefreies Hundefutter keine Getreidebestandteile. Das bedeutet, im Hundefutter ist weder Mais, Weizen, Gerste, Hafer, noch Reis enthalten. Somit enthält das Hundefutter auch nicht die damit einhergehenden Kohlenhydrate, welche in den Getreidesorten enthalten sind. Sie eliminieren einen der vielen Faktoren, warum Ihr Hund leichter übergewichtig werden könnte.

Familienhund
Der Hund ist meistens mehr als nur ein Tier: Er ist ein Familienmitglied. Darum wollen viele Hundebesitzer nur das beste getreidefreie Hundefutter für Ihr Tier.

Viele andere Futtermittel enthalten bis zu 80 % Getreide und sind somit reich an Kohlenhydraten. Die Meinungen hierüber sind geteilt: Befürworter einer getreidereichen Ernährung argumentieren, das Futter liefere den Tieren die nötige Energie für ein aktives Leben. Gegner beziehen sich vor allem auf die Abstammung des Hundes vom Wolf – der bekanntlich ein Fleischfresser ist.

Einig sind sich die meisten in dem Punkt, dass zu viel Getreide ungesund ist. Außerdem sollten Sie sich als Hundehalter darüber im Klaren sein, dass das im Hundefutter enthaltene Getreide “aufgeschlossen” ist – es ist also maschinell vorverdaut. Allerdings soll es mittlerweile belegt sein, dass Hunde durchaus dazu in der Lage sind, Getreide zu verdauen – allerdings wird sich hier häufig nur auf die Fähigkeit, Stärke zu verdauen, bezogen.

Viele Hunde haben nur eine Getreideallergie gegen eine bestimmte Getreidesorte, ohne dass ihr Halter dies weiß. Entweder lassen Sie Ihren Hund für viel Geld beim Tierarzt auf Futterallergien testen oder Sie wechseln einfach das Futter.

Die Stiftung Warentest zu getreidefreiem Hundefutter im Test

Laut einem Test zu Hundetrockenfutter der Stiftung Warentest (06/2016) gibt es gute bis mangelhafte Trockenfutter-Produkte. Zu aller Überraschung wurde in zwei getreidefreien Hundefuttern im Test Gluten nachgewiesen – welches eigentlich in einem getreidefreien Produkt nicht enthalten sein dürfte. Unter den getesteten getreidefreien Produkte schnitten die beiden folgenden Produkte am besten ab: Real Nature (2,0) und Natur Plus Activa (2,1). Es gibt auch Bio-Hundefutter ohne Getreide.

Viele getreidefreie Hundefutter haben einen hohen Fleischanteil. Ab rund 40 % spricht man von einem hohen Anteil und dieser gilt als artgerecht. Ergänzt werden die Futtermittel z.B. durch Kräuter, Beeren, Fisch oder gar Insekten – auch das wird zu einer artgerechten Ernährung hinzugerechnet. Anstelle von Getreide finden Sie vielfach Kartoffeln beigemischt. Diese haben weniger Kohlenhydrate und ihre Stärke ist für die Hunde gut verdaulich.

2. Welche Typen gibt es von getreidefreiem Hundefutter?

Kategorie Beschreibung
getreidefreies Hundenassfuttergetreidefreies Hundenassfutter
  • besteht bis zu 84 % aus Wasser
  • enthält auch Schlachtabfälle – Vielfalt im Geschmack
  • große Auswahl an Geschmacksrichtungen: Rind, Ente, Wild, Huhn, Fisch uvm.
  • gleicht den Wasserhaushalt Ihres Hundes aus
  • Fleischanteil sollte min. 40% betragen

artgerecht im Hinblick auf seine Vorfahren
sehr intensiv im Geschmack
gut für Hunde, die wenig trinken

getreidefreies Hundetrockenfuttergetreidefreies Hundetrockenfutter
  • besteht zu max. 12 % aus Wasser
  • kann ebenfalls Schlachtabfälle enthalten – in getrocknetem und verarbeiteten Zustand
  • große Auswahl an Geschmacksrichtungen: Rind, Ente, Wild, Huhn, Fisch uvm.
  • Fleischanteil sollte min. 40% betragen

ermöglicht eine leichte Zahnreinigung während des Fressens – Zahnbelag kann durch Abrieb reduziert werden
oft energiereicher als die Variante Nassfutter – kann leicht zu Übergewicht führen

Grundsätzlich können beide Typen von getreidefreiem Hundefutter zu Übergewicht bei Ihrem Tier führen. Es kommt immer auf die Menge an, die Sie verfüttern – das gilt ebenfalls für die Menge an kleinen Belohnungen, die Sie als Leckerlies über den Tag verteilt Ihrem Liebling anbieten.

getreidefreies Hundefutter im Hundenapf

3. Kaufberatung: So finden Sie Ihren Testsieger unter den getreidefreien Hundefuttern

3.1. Die Futter-Art: Kaufen Sie ein Alleinfutter

Rinti getreidefreies Hundenassfutter
Rinti ist eine beliebte Marke beim Nassfutter.

napfWenn Sie das beste getreidefreie Hundefutter kaufen wollen, dann kaufen Sie ein Alleinmittel. So können Sie den gesamten Energiebedarf Ihres Tieres mit einem Futter abdecken. So umgehen Sie die Gefahr, dass durch zu viel Zufütterung von Ergänzungsfutter zu viele Kilos auf den Hüften Ihres Lieblings laden. In diesen Futtermitteln sind alle wichtigen Nähr- und Vitalstoffe enthalten. Unterschätzen Sie nicht die vom Hersteller empfohlene Tagesdosierung: Oft reichen 200 g vollkommen aus, um dem Bedarf Ihres Hundes gerecht zu werden.

Hier finden Sie eine kleine Übersicht über Alleinfutter-Hersteller. In der Regel sind die Preise pro Tagesdosis bei allen getreidefreien Hundefuttern etwas teurer als bei Futtermitteln mit Getreide. Bei Wolfsblut können Sie mit ca. 1,11 € pro Tagesdosis für einen 15 bis 25 kg schweren Hund rechnen. Bei Happy Dog kann ein Tag Sie schon mal 1,40 € kosten. Aber am wichtigsten ist es, dass Ihr Hund mit dem Futter zufrieden ist und sich wohl fühlt. Setzen Sie also nicht unbedingt auf ein günstiges getreidefreies Hundefutter, das Ihrem Vierbeiner geschmacklich eventuell nicht zusagt.

  • Wolfsblut
  • Mera Dog
  • Animonda
  • Dog-Heart
  • Happy Dog
  • Dr. Reuter's
  • Vollmer's
  • Rinti
  • Sagaflor
  • Bosch

3.2. Es sollte zuckerfrei und fettarm sein

napfZucker schadet nicht nur uns Menschen, sondern ebenso auch den Hunden. Um keine Zahnprobleme und unnötige Speckröllchen zu provozieren, sollten Sie darauf achten, dass kein Zucker künstlich beigemischt wurde. Gleiches gilt auch für die Höhe des Fettanteils: Zu viel schadet Ihrem Hund. Auf diese Weise unterstützen Sie langfristig die Gesundheit Ihres Hundes.

Gleiches gilt natürlich auch für andere Konservierungsstoffe oder Farbstoffe. Das Futter sollte so natürlich wie möglich sein, um keine potentiellen Allergene zu enthalten.

3.3. Wählen Sie die richtige Altersgruppe aus

napfIhr Hund hat in jedem Alter verschiedene Bedürfnisse. Als Welpe sollte er z.B. mit speziellem Welpenfutter ernährt werden. Auch für Junghunde gibt es "Junior" Hundefutter, das ohne Getreide auskommt. Währenddessen ist der Energiebedarf eines jungen, ausgewachsenen Hundes ein ganz anderer. In diesem Fall sollten Sie auf den Aufdruck “adult” achten.

Hundefutter für Senioren gibt es ebenfalls getreidefrei und als speziell abgestimmtes Futter, damit auch die Rentner unter den Hunden alle nötigen Vitamine und Mineralstoffe für ein gesundes Leben erhalten. Die Inhaltsstoffe in Hundefutter für Senioren sind z.B. auch auf die Arthrose-Behandlung ausgelegt – Getreide bzw. Gluten kann Entzündungen fördern. Darum sollten Sie Ihrem Hund mit Arthrose getreidefreies Hundefutter kaufen.

Es muss auch kein “entweder oder” sein bei der Frage nach Nassfutter oder Trockenfutter – Sie können beides auch kombinieren oder im Wechsel füttern. Aber achten Sie bei der Kombination während einer Fütterung darauf, dass Sie die Dosierung anpassen und nicht von beiden Futtermitteln die volle Dosis in den Fressnapf geben.

Hier finden Sie noch einmal die Vor- und Nachteile eines eines getreidefreien Trockenfutters gegenüber der Nassfutter-Variante:

  • für empfindliche Mägen besser verträglich, da überschüssige Magensäure effizienter gebunden wird
  • pflegt gleichzeitig die Zähne und reduziert Zahnbelag
  • setzt voraus, dass der Hund von selbst genug trinkt
 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 5 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Getreidefreies Hundefutter Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Getreidefreies Hundefutter Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen