Hundetrockenfutter Vergleich 2019

Das beste Hundetrockenfutter im Vergleich.

Mit dem richtigen Hundefutter hat Ihr Vierbeiner ausreichend Kraft und erhält alle wichtigen Nährstoffe, die für eine gesunde Lebensweise wichtig sind. Vor allem Hundetrockenfutter wird sehr häufig verwendet und ist ein Grundnahrungsmittel.

Es sind viele Sorten Hundetrockenfutter erhältlich. Sind Sie sich nicht sicher welches das Richtige ist, führen Sie einen Test durch. Heimwerker.de gibt Ihnen in diesem Ratgeber alles mit auf den Weg, mit diesen Infos können Sie sich für das passende Produkt entscheiden. Kaufen Sie sich jetzt das passende Hundetrockenfutter!

Kaufberatung zum Hundetrockenfutter Test bzw. Vergleich 2019

  • Jedes Futter ist für eine bestimmte Altersklasse geeignet. So erhalten Sie unter anderem Hundetrockenfutter für Junior-Tiere. Ist Ihr Tier hingegen älter, finden Sie hierfür Hundetrockenfutter für Senior-Vierbeiner. Mit Junior ist auch Hundetrockenfutter für Welpen gemeint.
  • Soll bei Ihrem Hundetrockenfutter ein hoher Fleischanteil oder eher weniger enthalten sein? Wahlweise finden Sie beispielsweise Hundetrockenfutter mit Pferd und weiteren Zutaten wie Rind oder Geflügel. Für jede Rasse und Ernährung ist das passende dabei.
  • Neigt Ihr Tier zu Allergien, sollte das Hundetrockenfutter getreidefrei sein. Zudem sollten keine Farb- oder Konservierungsstoffe enthalten sein. Das schont den Magen und Ihr Hund fühlt sich bei weitem wohler.

Hundetrockenfutter test

Hundefutter ist heutzutage längst nicht mehr das, was es früher einmal war. Heute enthält es zahlreiche Zutaten und wichtige Nährstoffe, damit sich Ihr Vierbeiner rundum wohl fühlt. Zudem ist die Ernährung an das Alter angepasst. So finden Sie beispielsweise Hundefutter für Senior-Altersgruppen, aber auch Hundetrockenfutter für kleine Hunde, die sich noch im Wachstum befinden.

Bei der großen Auswahl an Produkten kommen häufig einige Fragen auf. So unter anderem auch, welches Hundetrockenfutter soft ist und wie lange die Aufbewahrung höchstens dauern darf. Gibt es auch ein Hundetrockenfutter ohne Getreide? Und welche Größe haben die jeweiligen Packungen? Antworten auf diese Fragen finden Sie in dieser Kaufberatung 2019 inklusive Ratgeber, mit der Sie sich für das beste Hundetrockenfutter entscheiden werden.

Je nach Marke und Produkt sind die Hundetrockenfutter-Varianten für einen bestimmten Einsatzbereich geeignet. Heimwerker.de nennt Ihnen nun alle Kategorien und Bereiche:

  • Herz und Kreislauf
  • Immunsystem
  • Haut und Fell
  • Allergien
  • Gelenke und Knochen
  • Aufzucht
  • Schonung der Organe
  • Stoffwechsel

1. Hundetrockenfutter – für eine vollwertige und gesunde Ernährung

Hundetrockenfutter testsieger
Es gibt viele Geschmacksrichtungen zu entdecken.

Hundetrockenfutter ist, wie der Name schon sagt, relativ trocken und hat einen Wasseranteil von höchstens 14 Prozent. Man kann auch sagen, dass Hundetrockenfutter kaltgepresst ist. Zunächst werden alle enthaltenen Zutaten zermalmt und mit kaltem Wasser besprüht. Anschließend wird die Masse durch eine Öffnung gedrückt, wodurch die kleinen Pellets entstehen. Generell müssen Sie das Hundetrockenfutter nicht einweichen, stellen Sie aber genug Wasser neben den Futternapf.

Die Inhaltsstoffe der verschiedenen Sorten (z. B. Hundetrockenfutter-Bosch) sind mittlerweile sehr ausgeklügelt und enthalten nur das Beste. So erhalten Sie unter anderem sogar ein Hundetrockenfutter für Allergiker, was besonders schonend ist und unter anderem den Magen nicht reizt. Damit Sie nicht ständig Nachschub ordern müssen, erhalten Sie zudem größere Packungen (z. B. Hundetrockenfutter 15 kg).

Wie ein Hundetrockenfutter-Test zeigt, haben die Produkte verschiedene Merkmale. Auf Heimwerker.de zeigen wir Ihnen jetzt 3 davon und geht etwas näher darauf ein.

Funktion Beschreibung
Altersgruppe
  • für jede Altersgruppe das passende Futter
  • Junior-, Ausgewachsen- und Senior-Hundefutter
  • Hundetrockenfutter-Junior ist z. B. sehr energiereich
Einsatzbereich
  • für bestimmte Körperfunktionen und Bereich geeignet
  • z. B. Herz & Kreislauf oder Immunsystem
  • einige sind auch für Allergiker geeignet
ohne Konservierungsstoffe
  • keinerlei Konservierungs- oder Farbstoffe enthalten
  • derartige Stoffe können die Magenschleimhaut angreifen
  • daher weitaus magenschonender
Ist ein Hund eher empfindlich und neigt dazu, schnell krank zu werden oder unter anderen Beschwerden zu leiden? Dann sollte das Hundetrockenfutter sensitiv sein. Zudem sorgen Antioxidantien für einen erhöhten Zellschutz.

1.1. Ein Hundetrockenfutter-Test erleichtert die Suche nach dem passenden Produkt

Wer sich einen Vierbeiner zugelegt hat und ein Hundetrockenfutter kaufen möchte, erhält im Einzelhandel wie Rossmann oder Aldi eine große Auswahl verschiedener Produkte. Da fällt es auf den ersten Blick nicht leicht, sich zu entscheiden. Führen Sie deshalb einen Hundetrockenfutter-Vergleich durch, um die einzelnen Eigenschaften gegenüberzustellen. Somit können Sie sich für ein passendes Produkt wie Hundetrockenfutter von Josera entscheiden.

Genauso wie bei Futter für Katzen enthält auch Hundetrockenfutter ähnliche Zutaten:

  • Hundefutter Kartoffel
  • Hundefutter Fleisch pur
  • Hundefutter Hirsch
  • Hundefutter Ente
  • Hundefutter Reis
  • Hundefutter Pferd

Während einige Sorten sehr viel Fleisch enthalten, finden Sie such Sorten mit einem größeren Gemüseanteil. Dabei handelt es sich dann um Hundetrockenfutter mit wenig Protein. Ist Ihr Vierbeiner ausgewachsen und neigt zu Übergewicht, kann ein Hundetrockenfutter Light helfen.

Ein Hunde-Trockenfutter-Test zeigt, dass die Produkte in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich sind. So finden Sie unter anderem auch Futter mit Geflügel, was speziell für Junghunde geeignet ist. Auf Heimwerker.de nennen wir Ihnen jetzt Vor- und Nachteile dieses Typs:

  • enthält wichtiges Geflügelprotein und Mineralstoffe
  • sorgt für eine gesunde Haut und ein schönes Fell
  • teilweise weizen- und getreidefrei, somit für Allergiker geeignet
  • eher weniger für einen empfindlichen Magen geeignet
  • kann Konservierungsstoffe enthalten

1.2. Verschiedene Hundetrockenfutter-Typen erhältlich

Hundetrockenfutter vergleichstest
Das Trockenfutter für Hunde eignet sich als Vollnahrung.

Grundsätzlich können Sie sich zwischen verschiedenen Typen entscheiden. So haben Sie die Wahl zwischen Hundetrockenfutter oder Nassfutter. Doch worin liegt der Unterschied?

Produkte wie das Hundetrockenfutter Vet Concept oder Wolfsblut haben einen bei weitem geringeren Wasseranteil und sind in mehreren Geschmacksrichtungen erhältlich. Nassfutter hingegen enthält bei weitem mehr Fleisch und hat somit einen größeren Anteil an Fetten sowie Eiweiß. Doch auch bei Hundetrockenfutter stehen unterschiedliche Fettanteile zur Auswahl.

Soll im Hundetrockenfutter ein hoher Fleischanteil enthalten sein, schauen Sie sich hierfür am besten die Angaben vom Hersteller an. Hier erhalten Sie alle nötigen Informationen. Experten können Ihnen zudem empfehlen, ob Ihr Hund eher weniger oder mehr Fleisch fressen sollte. Hier kann eine Hundetrockenfutter-Empfehlung der Tierärzte helfen.

2. Kaufberatung für Hundetrockenfutter – das sollte beachtet werden

Wurde bereits ein Hundetrockenfutter-Test durchgeführt aber Sie können sich immer noch nicht entscheiden, zeigen wir Ihnen noch einmal die wichtigsten Kaufkriterien.

Zunächst sollten Sie sich an der Rasse, sowie der Altersgruppe orientieren. Dementsprechend können Sie schon einmal die große Auswahl eingrenzen. Auch der Einsatzbereich ist von wichtiger Bedeutung, so sind die verschiedenen Futtersorten zum Beispiel für Herz & Kreislauf, oder für Gelenke & Knochen geeignet. Auch der Fettgehalt sollte beachtet werden, falls Ihr Hund zu Übergewicht neigt. Tendiert Ihr Hund zu Magenreizungen oder Allergien? Dann können Produkte wie ein Hundetrockenfutter-sensitiv helfen. Diese kommen ohne Konservierungsstoffe oder Getreide aus. Je nachdem ob Sie einen großen oder kleinen Hund haben, frisst er weniger oder mehr. Im Handel erhalten Sie dementsprechend eine bestimmte Menge in Kilogramm (z. B. Hundetrockenfutter 15 kg).

Info: Suchen Sie nach Ihrem geeigneten Hundetrockenfutter-Testsieger und möchten vorerst keine allzu große Packung kaufen? Dann schauen Sie sich nach geeigneten Hundetrockenfutter-Proben um. Somit müssen Sie sich nicht gleich eine große Packung Hundetrockenfutter mit 20 kg kaufen.

2.1. Getreidefreies Hundetrockenfutter für empfindliche Vierbeiner

Ist Hundetrockenfutter getreidefrei, ist es besonders für Hunde mit Allergien geeignet. Oftmals treten durch das enthaltene Getreide beispielsweise Nebenwirkungen wie Durchfall oder stumpfes Fell auf. Ist dies bei Ihnen der Fall, sollten Sie reagieren und getreidefreies Futter testen.

Wir nennen Ihnen jetzt einige Fakten zu getreidefreiem Hundetrockenfutter

  • Fleischanteil ist meistens höher
  • Verdauung reagiert freundlicher, da weniger Kohlehydrate enthalten sind
  • Hundetrockenfutter ist kaltgepresst und somit verträglicher
  • auch ohne Konservierungsstoffe und zuckerfrei erhältlich

2.2. Packungen mit großen und kleinen Mengen

Gibt es auch Bio-Hundetrockenfutter?
Ja, in der Tat können Sie sich auch für Bio-Hundetrockenfutter entscheiden, unter anderem auch für vegetarische und vegane Produkte. Die Qualität ist hier besonders hoch, zudem wird hier auf den zusätzlichen Zusatz von Zucker verzichtet.

Kleine Hunde fressen logischerweise weniger als große Vierbeiner. Dementsprechend können Sie wahlweise eine kleinere oder größere Menge wählen. Entscheiden Sie sich für ein Hundetrockenfutter von Platinum oder Wolfsblut, erhalten Sie in der Regel größere Packungen mit einem Inhalt von beispielsweise 15 oder 20 kg. Oftmals sparen Sie sogar Geld und können Hundetrockenfutter günstig kaufen, wenn Sie einen großen Vorteils Pack wählen.

2.3. Hundetrockenfutter für jede Rasse und jedes Alter

Möchten Sie sich für eine bestimmte Sorte Hundetrockenfutter entscheiden, finden Sie eine große Auswahl. Achten Sie hier auf die Herstellerangaben, für welche Rasse und für welches Alter die jeweilige Sorte geeignet ist. So finden Sie unter anderem Hundetrockenfutter für junge, ausgewachsene oder ältere Hunde. Dementsprechend sind die Produkte auch unterschiedlich zusammengesetzt. Bei jungen Hunden ist es unter anderem wichtig, dass Sie für das Wachstum mit ausreichend Energie versorgt werden. Somit ist das Futter sehr reichhaltig. Ältere Hunde können durchaus Probleme mit der Verdauung bekommen, weshalb spezielle Futtersorten für Senior-Vierbeiner diese regulieren.

Bei den Rassen gibt es keine Unterschiede. Egal welches Trockenfutter Sie sich aussuchen, sie alle sind für jeden Typ Hund geeignet.

3. Hauptbestandteile und Inhaltsstoffe von Hundetrockenfutter

In Hundetrockenfutter befindet sich hauptsächlich Fleisch. Dabei können Sie sich unter anderem für Rind, Geflügel oder Hundetrockenfutter mit Pferd entscheiden. Des Weiteren sind auch noch wichtige Vitamine, Reis oder Mineralien enthalten, die Ihrem Hund guttun. Selbst für Hunde mit Diabetes gibt es Sorten, die zuckerfrei sind.

Achtung: Entgegen der Annahme, dass das Futter zu hart für die Zähne ist, können wir Entwarnung geben. Hundetrockenfutter ist soft und lässt sich problemlos kauen. Hat Ihr Vierbeiner aber andere Beschwerden wie beispielsweise Schluckprobleme, können Sie auch das Hundetrockenfutter einweichen.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Hundetrockenfutter

4.1. Welche Marken und Hersteller gibt es?

Wir nennen Ihnen jetzt einige bekannte Hersteller für Hundetrockenfutter

  • Pedigree
  • FarmDog
  • Mera
  • Royal Canin
  • Happy Dog
  • Wolfsblut
  • Josera
  • Bosch

4.2. Wie lange ist Hundetrockenfutter haltbar?

Hundetrockenfutter guenstig
Es gibt Hundefutter für jede Altersklasse.

Achten Sie darauf, dass die Verpackung trocken und luftdicht gelagert wird, kann das Hundetrockenfutter durchaus bis zu 12 Monate lang halten. Achten Sie hier aber auch auf die Herstellerangaben auf der Verpackung.

4.3. Wie viel Frischfleisch ist in konventionellem Hundefutter enthalten?

Das ist je nach Art Herstellungsprozess unterschiedlich. Wird beispielsweise 1 Kilogramm Frischfleisch getrocknet, bleiben davon 350 g übrig. Dies entspricht 17%.

4.4. Gibt es einen Test von der Stiftung Warentest?

Zuletzt wurde in der Ausgabe 06/2016 ein Test durchgeführt. Insgesamt wurden 23 Produkte unter die Lupe genommen und auf sämtliche Eigenschaften sowie Inhaltsstoffe überprüft. Das Testergebnis ist besonders interessant, 7 Futtermittel haben sehr gut abgeschnitten. Allerdings sind auch 2 mangelhaft.

4.5. Welche Hundefutterhersteller machen keine Tierversuche?

Unter anderem führt PETA im Internet eine Liste mit Herstellern, die für Ihre Produkte keine Tierversuche durchführen.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,8/5 aus 8 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Hundetrockenfutter Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen