Kaufberatung zum Hundeschuhe Test bzw. Vergleich 2019

  • Hundeschuhe schützen die empfindlichen Pfoten Ihres Vierbeiners vor Verletzungen. Bei gesunden Hunden kann einer Schädigung der Pfoten bei steinigem oder mit Streusalz versehenem Boden vorgebeugt werden.
  • Soll Ihr Hund die Schuhe im Außenbereich tragen, sollten Sie auf wasserfestes Material und eine rutschfeste, aber flexible Sohle achten. Gummistiefelartige Hundeschuhe schützen vor Nässe. Im Innenbereich dürfen es auch Hundesocken sein.
  • Um die richtige Schuhgröße für Ihren Hund herauszufinden, können Sie den Umriss seiner Pfote auf Papier nachzeichnen. So finden Sie die Abmessungen der Pfote am besten heraus.

hund
Dass der Hund der beste Freund des Menschen ist, ist nicht nur eine Floskel, sondern zeigt sich immer wieder in der Realität: Hunde sind nach Katzen die beliebtesten Haustiere der Deutschen, wie diese Umfrage des Statistik-Portals Statista zeigt. 49% der Befragten gaben an, 2017 einen Hund zu besitzen.

Allerdings ist das Leben in der Zivilisation für Hundepfoten weniger ideal: Streukies oder -salz reizen besonders im Winter die empfindliche Haut, und in der Großstadt lauern immer wieder Glasscherben auf den unvorsichtigen Hund. Im Sommer dagegen kann heißer Asphalt die Pfoten regelrecht verbrennen.

Gute Hundeschuhe schützen Ihren geliebten Vierbeiner vor all diesen Einflüssen. Mit einem Hundeschuh können Sie zudem bereits verletzte Pfoten schützen und Verletzungen noch unversehrter Pfoten vorbeugen.

Wie Sie die richtige Schuhgröße für Ihren Bello finden und welcher Typ Hundeschuh für Sie der passende ist, erfahren Sie in unserer Hundeschuh-Kaufberatung 2019.

Lesen Sie gerne auch unsere anderen Hundezubehör-Vergleiche:

1. Hundeschuhe: Pfotenschutz für Bello und Fiffi

hundeschuh-test
Mit Schuhen für Hunde kann Ihr Liebling auch bei Kälte unbeschwert toben.

Ein Hundeschuh kann viele Funktionen erfüllen. Beim gesunden Hund kann er die Pfote vor Verletzungen und Reizungen schützen, die durch spitze, besonders heiße oder mit Streusalz behandelte Untergründe entstehen können. In diesem Fall ist es sinnvoll, einen Pfotenschutz für alle vier Beine anzuschaffen.

Hat Ihr Hund eine Verletzung oder chronische Entzündung, können Sie die verletzte Pfote mit Schuhen für Hunde schützen. So können Hundeschuhe bei Arthrose eine große Entlastung für die betroffene Pfote sein.

Tipp: Besitzt Ihr Hund eine Wolfskralle, so sollten Sie darauf achten, dass der Hundeschuh unter der Kralle abschließt, um diese nicht zu reizen. Sollte der Schuh die Wolfskralle berühren, können Sie die Kralle mit Tape an der Pfote befestigen, damit sie keinen Schaden nimmt.

2. Hundeschuh-Typen: Den besten Schutz bieten feste Hundeschuhe

Bei Schuhen für Hunde gibt es drei verschiedene Kategorien, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten: feste Hundeschuhe mit Sohle, Hundesocken und Gummistiefel.

2.1. Fester Schuh mit Sohle

grip
Feste Schuhe mit einer profilierten Sohle schützen Ihren Liebling auch im Winter vor Kälte und verleihen ihm einen sicheren Tritt.

Feste Schuhe mit Sohle sind die stabilste und vielseitigste Variante von Schuhen für Hunde. Die Sohle ist meist sehr fest und eignet sich gut auch für spitze Untergründe wie Kies. Fixiert wird der Schuh mittels Klett- oder Reißverschluss. Sie können diese Schuhe auch auf heißem oder nassem Untergrund verwenden.

Allerdings muss dieser Schuh Ihrem Hund wirklich gut passen, da das Material, zumeist luftdurchlässiger Mesh-Stoff oder Polyurethan, wenig anschmiegsam ist. Messen Sie also gerade bei solchen Schuhen die Pfote Ihres Vierbeiners sorgfältig, bevor Sie Hundeschuhe kaufen.

2.2. Hundeschuh in Sockenform

Ein Hundeschuh in Sockenform besteht aus Stoff, der meist recht anschmiegsam und elastisch ist. Dadurch eignet er sich gut, um Wunden abzudecken. Fixiert werden sie meist mit einem Gummizug. Einige Hundesocken gibt es auch mit einer Antirutsch-Gummibeschichtung an der Sohle, welche die Socken rutschfester macht und Ihrem Hund besseren Halt auf glattem Boden ermöglicht.

Ganz ähnlich wie Socken für Menschen sind Hundeschuhe in Sockenform vor allem für den Innenbereich geeignet. Nässe verträgt diese Art Hundeschuh gar nicht. Bei trockenem Wetter kann der Hund sie auch draußen tragen.

2.3. Gummistiefel-Hundeschuh

Die Gummistiefel in unserem Hundeschuh-Vergleich ist wasserdicht. Er ähnelt ein wenig einem Luftballon und besteht oft aus Kautschuk. Er wird über die Pfote gestülpt, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen. Solche Hundeschuhe sind wasserdicht und bei Schnee oder Regen sehr nützlich. Dabei handelt es sich oft um sehr günstige Hundeschuhe, die auch als Einweg-Schuhe verwendet werden können. Vorsicht ist bei spitzen Untergründen geboten: Diese können das eher dünne Material zerreißen.

hundeschuhe-ausmessen

3. Kaufkriterien für Hundeschuhe: Darauf müssen Sie achten

Welche Kriterien Ihre Schuhe für Hunde noch erfüllen sollten, hängt stark davon ab, wo Sie die Schuhe einsetzen wollen. Für den Einsatz im Außenbereich sollten der beste Hundeschuh wasserfest sein.

3.1. Wasserfestes Material ist besonders vielseitig

coole-hundeschuhe
Ob beim Chihuahua oder beim Bernhardiner, Hundeschuhe wollen gut am Fuß befestigt sein.

Hundeschuhe kommen in vielen verschiedenen Materialien. Zu unterscheiden sind in erster Linie wasserfeste und wasserdurchlässige Materialien. Wasserfeste oder wasserabweisende Materialien sind z.B. Kautschuk/Gummi, Softshell oder Neopren. Mit diesen Materialien sind Sie und Ihr Hund für die meisten Alltagssituationen gewappnet. Einfacher Stoff – das Material der meisten Hundeschuhe in Sockenform – ist hingegen meist nicht wasserfest. Hundeschuhe aus Leder gibt es zwar, dieses Material ist jedoch aufgrund der recht schnellen Abnutzung nicht zu empfehlen.

3.2. Halt an der Pfote und auf dem Untergrund

Besonders guten Halt versprechen Reiß- und Klettverschlüsse, mit denen Sie den Sitz des Schuhs individuell anpassen können. Diese finden Sie vor allem bei Hundeschuhen mit fester Sohle. Für Hunde mit langen Haaren sind Klettverschlüsse besser geeignet, da die Haare in Reißverschlüssen eingeklemmt werden können.

Die ideale Sohle ist rutschfest, aber auch flexibel. Einerseits soll die Sohle möglichst viel Halt und guten Grip am Boden bieten. Achten Sie also bei einem Hundeschuh für den Außenbereich auf ein gutes Profil. Gleichzeitig ist auch wichtig, dass die Sohle noch Flexibilität bietet, damit der Hund beim Laufen schön natürlich abrollen kann. Welche Sohle für Ihren Hund am angenehmsten ist, finden Sie letztlich am besten durch Ausprobieren heraus. So finden Sie Ihren persönlichen Hundeschuh-Testsieger.

Tipp: Bedenken Sie, dass Schuhe für Hunde nur eine begrenzte Haltbarkeit haben, da Hunde nicht darauf achten, pfleglich mit den Schuhen umzugehen. Ein Ersatzpaar in der Hinterhand zu haben, lohnt sich immer.

3.3. Eignung – bedarfsgerechtes Schuhwerk

hundezubehör
Festes Schuhwerk ist ideal für den Außeneinsatz.

Nicht immer muss es ein teurer Hundeschuh mit fester Sohle sein. Bevor Sie Hundeschuhe kaufen, sollten Sie sich über den Einsatzbereich im Klaren sein.

Um also den richtigen Schuh für Ihren Vierbeiner zu finden, sollten Sie sich zwei Fragen stellen:

  1. Soll der Schuh zur Schonung eines verletzten Beines oder zur Vorbeugung von Verletzungen eingesetzt werden?
  2. Soll der Schuh im Innen- oder Außenbereich zum Einsatz kommen?

Der folgenden Übersicht können Sie entnehmen, welcher Hundeschuh für welche Situation geeignet ist:

zur Vorbeugung von Verletzungen zur Schonung bei Krankheit
 Innen  Socke  Socke oder Schuhe
 Außen  Schuhe  Schuhe oder Gummistiefel

Tipp: Planen Sie, die Schuhe für Hunde auch bei Dunkelheit im Außenbereich einzusetzen, bspw. beim Gassigehen, so können Reflektoren an den Schuhen sinnvoll sein. So ist Ihr Hund im Straßenverkehr besser sichtbar und auch Sie sehen Ihn besser.

für-kleine-hunde

 4. Fragen und Antworten zum Thema Hundeschuhe

4.1. Wie finde ich die richtige Schuhgröße für meinen Hund?

walker-active
Jede Hundepfote ist individuell und muss daher auch extra ausgemessen werden.

Ganz wie beim Menschen auch, brauchen Sie für große Hunde eine andere Schuhgröße als für kleine Hunde. Um die richtige Schuhgröße für ihren Hund herauszufinden, müssen Sie die Pfote Ihres Hundes ausmessen. Wie das geht, erfahren Sie hier:

Hundepfoten richtig vermessen

  • Am besten funktioniert das Vermessen der Pfoten, indem Sie den Umriss der Pfote auf einem Blatt Papier abzeichnen. Platzieren Sie die entsprechende Pfote auf einem Stück Papier. Heben Sie die gegenüberliegende Pfote an, damit der Hund sein Gewicht auf die abzuzeichnende Pfote verlagert. Das ist wichtig, damit die Maße der Pfote im belasteten Zustand gemessen werden.
  • Nun ziehen Sie den Umriss der Pfote mit dem Bleistift nach. Jetzt können Sie ganz einfach die Umrisse der Pfote abmessen, ohne dass Ihr Hund weiter still halten muss.
  • Die Hersteller von Schuhen für Hunde geben meistens an, ob die Länge oder Breite der Pfote für die jeweiligen Größenangaben zentral ist. Halten Sie die gemessenen Werte bereit, um die richtige Größe zu bestellen.

4.2. Gibt es auch coole Hundeschuhe?

Was sagt die Stiftung Warentest?

Obwohl die Stiftung Warentest einige Tests zum Thema Hunde und Haustiere herausgegeben hat, gehört ein Hundeschuh-Test bisher nicht dazu. Falls Sie einmal mit Ihrem Hund mit dem Auto unterwegs sein sollten, empfiehlt die Stiftung in einer
Meldung aus Ausgabe 09/2016 des Magazins Test, eine Transportbox zu benutzen.

Einige Hundeschuhe, vor allem solche in Socken-Form, haben niedliche oder coole Designs. Allerdings sind sie oft im Alltag weniger praktisch und schneiden in einem Hundeschuh-Test selten gut ab. Achten Sie besser auf Funktionalität als auf Design.

4.3. Was sind wichtige Marken und Hersteller für Hundeschuhe?

Eine sehr wichtige und bekannte Marke, die sich auf Schuhe für Hunde spezialisiert hat, ist Ruffwear. Hier finden Sie Schuhe für Hunde von hoher Qualität zu höheren Preisen. Auch Hundeschuhe von Walker Active sind beliebt und von guter Qualität. Viele weitere Marken wie AFP, 4Paws, Trixie oder Kerbl bieten gute Hundeschuhe zu moderaten Preisen an.

  • 4 Paws
  • AFP
  • Kerbl
  • New Trends
  • Pawz Dog Boots
  • Pinzhi
  • Ruffwear
  • Sodial
  • Trixie
  • Walker Active