Markise anbringen

Das Anbringen einer Markise sollte von einem Rollladen- und Sonnenschutztechnikerbetrieb ausgeführt werden, da bei einer unsachgemäßen Montage Personen- und Sachschäden möglich sind. Möchte man sich die Kosten für eine Installation sparen, sollte man ein paar wichtige Punkte beachten. Ganz wichtig sind geeignetes Befestigungsmaterial und eine helfende Hand.

Die Halter für eine Markise werden als Befestigungskonsolen bezeichnet. Diese werden an die Decke, die Wand oder den Dachsparren geschraubt, sodass man die Markise – am Tragrohr oder mit der Kassette – darin einhängen kann. Wichtig ist, dass man die Anzahl der Befestigungskonsolen und das Befestigungsmaterial auf den jeweiligen Montageuntergrund abstimmt.

Breite, Ausfall und Gewicht einer Markise bestimmen die für eine Montage nötigen Dübelauszugswerte für die Windwiderstandsklasse und den Montageuntergrund. Wenn eine Wand das Gewicht einer Markise (durchschnittlich 40 bis 80 Kilogramm) nicht tragen kann, muss man gegebenenfalls eine Metallkonstruktion zur besseren Befestigung errichten.

Befestigen der Markise auf einer gedämmten Wand

Bei der Montage einer Kassettenmarkise mit drei Befestigungskonsolen muss man zunächst das Längenmaß der Markise ermitteln. Dazu misst man den Abstand der beiden äußeren Aufnahmen an der Markise von Mitte zu Mitte und übertragt das Maß auf die Wand. Mit einer Wasserwaage werden die beiden Endpunkte horizontal ausgerichtet.

Bei vielen Alt-, aber auch Neubauten trifft man heute auf ein so genanntes Wärmedämmverbundsystem (WDVS), vereinfacht gesagt, eine Art Styroporschicht zwischen Wandbaustoff und Putz. Um hier den benötigten Halt zu garantieren, haben Fachleute ein spezielles Dämmputzmontagesystem entwickelt. Dieses besteht aus Distanzstücken aus Kunststoff, die in das WDVS eingelassen werden und so eine sichere Verbindung zwischen Trägerwand, WDVS und Markisenbefestigung herstellen. Sie nehmen den Druck auf, der durch das Verschrauben der Befestigungskonsolen entsteht. Alternativ kann man auch Montagequader verwenden, die auf der Rückseite mit Klebespachtel versehen, in das Dämmmaterial eingesetzt und anschließend verputzt werden.

Man befestigt die erste Halterung, indem man sie mittig an eine der markierten Endpunkte anhält, mit einer Wasserwaage ausrichtet, die Löcher für die Bohrung markiert und mit einem Kronbohrer die Löcher für die Distanzstücke ausführt. Wenn es sich um einen Betonuntergrund handelt, muss das Bohrloch nicht zusätzlich mit Zweikomponentenbeton ausgespritzt werden wie bei einer Ziegelwand.

Nachdem man die Distanzstücke eingesetzt und mit Verschlusskappen versehen hat, befestigt man die Befestigungskonsole mit passenden Dübeln und Schrauben. Immer wieder sollte mit einer Wasserwaage exakt ausgerichtet werden. Die zweite Halterung wird entsprechend der Länge der Markise auf gleiche Weise an die Wand befestigt.

Bei der dritten, in der Mitte liegenden Halterung verfährt man ebenso. Zur Orientierung wird eine Schnur zwischen die ersten beiden Konsolen gespannt oder eine Wasserwaage zur Hilfe genommen. So stellt man sicher, dass die dritte Halterung in einer Flucht mir den beiden anderen verläuft.

Nachdem man die drei Wandhalterungen montiert hat, muss man zu zweit oder zu dritt die Markise anbringen und entsprechend des Markisentyps mit Klemmstücken/-profilen oder Sicherungsschrauben und passenden Verschlusskappen sichern.

Befestigen der Markise auf einer ungedämmten Wand

Bei der Montage an Holzbalken oder massiven Mauerwerk muss man die Befestigungstechnik entsprechend anpassen. Bei letzterem Untergrund befestigt man die erste Halterung, indem man die Löcher mit einer Schlagbohrmaschine ausführt. Für das Anbringen der Befestigungskonsolen werden Gewindestangen mit einem Winkelschleifer auf die passende Länge gekürzt und mit einem Injektionsmörtel oder Zweikomponentenkleber in den Bohrlöchern fixiert.

Zuvor sollte man mit einer Luftpumpe oder einem Staubsauger die Bohrlöcher gereinigt haben, da der Kleber sonst nicht halten kann. Die Bohrlöcher sollten nur zur Hälfte mit dem Kleber befüllt werden und dann mit den Stangen bestückt werden, die den Kleber zu den Seiten drängen werden. So sind die Bohrlöcher vollständig mit Kleber und Gewindestangen ausgefüllt. Nach wenigen Minuten ist der Kleber angetrocknet und nach mehreren Stunden komplett ausgehärtet.

Die Befestigungskonsolen werden auf die Gewindestangen gesetzt und mit einer Wasserwaage ausgerichtet. Anschließend werden die passenden Befestigungsmuttern mit Unterlegscheibe und Federring angezogen. Ansonsten sind alle weiteren Schritte beim Anbringen der Markise identisch mit den oben genannten.

Einstellen der Markise

Handelt es sich um eine Kassettenmarkise mit Funkautomatik, so werden für den Elektromotor sowie die Sonnen-/Windautomatik ein Stromanschluss mit 230 Volt benötigt. Dazu bohrt man ein Loch durch die Außenwand und verlegt eine Stromzuleitung von innen nach außen. Entweder man verlegt die Leitungen auf dem Putz und lässt sie unauffällig in einem Kabelkanal verschwinden oder man nimmt für eine noch makellosere Optik weitere Reiß- und Putzarbeiten in Kauf. Am besten sollte ein Elektrofachmann oder ein Monteur mit entsprechender Elektroausbildung die Installation übernehmen.

Ist die Funkautomatik installiert, kann man die Markise mit dem Funk-Antrieb probeweise ausfahren und von Hand die Neigung und die Höhe der Markise einstellen. Wichtig ist, dass man zwischendurch immer wieder mit einer Wasserwaage die Ausrichtung kontrolliert. Schließlich werden die Funk-Steuerung überprüft und die Funk-Fernbedienung programmiert.

Möchte man auch am späten Abend die Terrasse oder den Balkon nutzen können, kann man zusätzlich noch eine Lichtleiste und/oder einen Heizstrahler installieren und mit der Funksteuerung verbinden. Die meisten Hersteller bieten diese farblich abgestimmt zu ihren Markisen an.

Markisen bei Amazon kaufen

empasa Gelenkarmmarkise Markise Sonnenmarkise..

Ausreichend Sonnenschutz bietet die Sonnenschutz-Markise mit Gelenkarm von empasa.Der 280g/m² UV-beständige und wetterfeste Polyesterstoff bietet...

Preis: EUR 189,99


Gelenkarmmarkise Basic mit Volant / Alu Markise..

Die JAROLIFT Aluminium Gelenkarmmarkise Basic besticht durch Ihre besondere Verarbeitung und Stabilität. Alle JAROLIFT Basic Modelle sind vom TÜV mit...

Preis: EUR 339,99


Mendler Alu-Markise T792, Gelenkarmmarkise..

- Lieferumfang: Markise mit Handkurbel und Befestigungsmaterial zur Wandmontage - Inklusive Wandhalterung und Stahlankerbolzen- Ausfall...

Preis: EUR 368,99


Von: Nga Tran

    Übertrage Bewertung...

    Bewertung: 4.5 von 5. 6 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

    Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

    Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





    Sicherheitsabfrage*




    * Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


    Bildnachweis
    1. "Markise"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    2. "Anlieferung Markise"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    3. "Übertragen des Maßes für Markise"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    4. "Bohrlöcher für Montage an einer gedämmten Fassade"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    5. "Bohrlöcher mit Distanzstück und Verschlusskappe für Montage an einer gedämmten Fassade"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    6. "Befestigungskonsole anzeichnen"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    7. "Loch bohren 2"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    8. "Befestigungskonsole anbringen"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    9. "Befestigungskonsole ausrichten 1"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    10. "Befestigungskonsolen in einer Flucht"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    11. "Befestigungskonsole festschrauben"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    12. "Markise befestigen"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    13. "Markise sichern 1"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    14. "Elektroarbeiten 1"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    15. "Elektroarbeiten 4"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    16. "Markise einstellen 2"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    17. "Markise einstellen 3"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    18. "Anbringen Lichtleiste 3"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]
    19. "Anbringen der Lichtleiste 4"von Michael Schultze/CPZ Verlag Copyright: [CPZ Verlag]

    Am meisten gelesen

    Von heimwerker.de getestet

    Testsiegel heimwerker.de

     

    Sie sind stolz auf Ihr Produkt und möchten das unter Beweis stellen ? Oder betreiben Sie einen Shop und möchten Ihren Kunden zeigen, dass Sie gute Qualität verkaufen?

    Dann melden Sie sich bei uns und Sie erfahren alles Wichtige über unsere Testberichte.

    redaktion@heimwerker.de


    Diskussionen im Garten-Forum