Bauanleitung für eine Weihnachtskrippe

Orientalische Krippe selber bauen

Zur Weihnachtszeit findet man in fast jedem Haushalt neben dem festlich geschückten Weihnachtsbaum auch eine kleine Weihnachtskrippe. Meist handelt es sich dabei um einen kleinen, offenen Stall mit einem Satteldach. Im Zentrum Jesus Christus, der von Maria, Josef und den heiligen drei Königen umringt wird. Ebenfalls sind oft gibt es Ochsen und Esel sowie einige Schäfer mit ihren Schafen.

Wer eine orientalische Krippe selber bauen möchte, dem sei folgende Bauanleitung ans Herz gelegt. Krippen im orientalischen Stil sind gekennzeichnet durch die möglichst originalgetreue Darstellung von zerklüftetem Mauerwerk und verblichenem Putz. Zur Nachbildung alter Ziegel setzt man von eingeritztem Styropor, kleinen Steinchen über Filz und Karton bis hin zur geschnitzten Rinde alle möglichen Materialien ein.

Insofern ist unsere Krippe, die aus Leimholz gefertigt ist, etwas ganz besonderes.

Beleuchtung und Gestaltungsideen

Schön wirkt auch eine Beleuchtung der Krippe von innen. Dafür eignen sich LED-Lichterketten besonders gut, da sie nicht so heiß werden und damit die Brandgefahr sinkt. Entweder macht man sich die Mühe und bohrt für jedes Birnchen ein Loch oder man versucht, die Lichterkette mit kleinen Kabelschellen möglichst unanfällig an der Krippe zu befestigen.

Wem sie danach noch immer zu schlicht ist, der kann sie mit Moos und Rindenstückchen ausschmücken und das Holz dunkel beizen.

Materialliste

Pos Bezeichnung Maße Material
1 Grundplatte 670 x 500 mm Leimholz 18mm
2 Rückwand 670 x 400 mm Leimholz 18mm
3 Breite Vorderfront 410 x 250 mm Leimholz 18mm
4 Schmale Vorderfront 500 x 160 mm Leimholz 18mm
5 Seitenwände unten (2 x) 215 x 165 mm Leimholz 18mm
6 Seitenwände oben, rechts 215 x 11 mm Leimholz 18mm
7 Seitenwände oben, links 215 x 155 mm Leimholz 18mm
8 Geschossdecke 215 x 240 mm Leimholz 18mm
9 Zinne 198 x 61,5 mm Leimholz 18mm
10 Oberes Dach 240 x 215 mm Leimholz 18mm
11 Stalldach 304 x 220 mm Leimholz 18mm
12 Stützen (4 x) 220 x 150 mm Leimholz 18mm
13 Rundholz 100 cm Durchmesser 8 mm
14 Rundholz 50 cm Durchmesser 12 mm
15 Holzdübel (5x)
16 Holzleim

Bauanleitung für orientalische Krippe

Anzeichnen und Zusägen der Werkstücke

  1. Zunächst sägen Sie alle benötigten Bauteile, wie in der Materialliste angegeben, aus. Dies gelingt Ihnen am besten mit einer Tischkreis- oder Stichsäge. Wenn Sie die Stichsäge benutzen, sollten Sie die Kanten mit einem Doppelhobel nacharbeiten. Dann sortieren Sie die einzelnen Teile nach Bauwerken zusammen und kennzeichnen diese entsprechend.
  2. Dann werden die Umrisse der Einzelteile aus dem Bauplan auf das Holz übertragen. Das geht auf zweierlei Arten: Entweder Sie vergrößern unsere Zeichnungen (die im Maßstab 1:6 angelegt sind) auf einem Fotokopierer auf das Originalformat und drücken die Konturen mit untergelegtem Kohlepapier durch. Oder Sie zeichnen die Umrisse mit Hilfe eines Kästchen-Rasters mit einem Bleistift frei Hand auf das Holz. Die Konturen der Vorderfronten und der rückwärtigen Platte können Sie natürlich auch nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Allerdings sollten Sie die vorgegebenen Grund- und Außenmaße einhalten, damit später alles zusammenpasst.
  3. Nun schneiden Sie die Krippenteile mit der Stichsäge aus. An den Stellen, an denen Aussparungen für die Fenster notwendig sind, bohren Sie zunächst mit dem Holzbohrer ein Loch, um das Stichsägeblatt ansetzen zu können.
  4. Sind die Einzelteile ausgesägt, müssen alle Schnittflächen sauber geschliffen werden. Die Fenster- und Türöffnungen lassen sich am besten mit dem Deltaschleifer glätten. Als Zubehör ist eine ovale Schleifzunge sehr hilfreich. Alternativ kann ein Multischleifer verwendet werden. Mit den verschiedenen Schleifvorsätzen kommen Sie auch an verwinkelte Stellen. Notfalls geht es auch mit Hand und Schleifpapier. Wenn Sie die Krippe später beizen möchten, sollten Sie jetzt auch schon die Holzoberflächen ein wenig anschleifen.
  5. Bohren Sie mit einem 8-mm-Holzbohrer die Dübellöcher zur Befestigung der breiten und der schmalen Vorderfronten (Pos. 3 und 4) in die Grundplatte (Pos. 1). Die genauen Positionen sind in der Zeichnung angegeben. Bohren Sie exakt senkrecht in das Holz. Das geht am besten, wenn Sie die Maschine in einem Bohrständer einspannen. Mit Markierspitzen übertragen Sie die Bohrposition auf beide Vorderfronten.
  6. Nun bohren Sie die Löcher für die Holzdübel in die schmalen Unterseiten der Frontteile. Wieder ist wichtig, dass die Löcher exakt senkrecht sind, also genau rechtwinklig zur schmalen Kante gebohrt werden. Dazu sollten Sie das Werkstück in einen Schraubstock einspannen.
  7. Auch die Löcher für die Tragstützen des Stalls können Sie jetzt schon bohren. Wenn diese Arbeiten geschafft sind, runden Sie mit der Oberfräse alle Sichtkanten ab.

Zusammenbauen der Weihnachtskrippe

  1. Verschrauben Sie zuerst die Grundplatte und Rückwand. Besser noch, Sie schaffen auch hier mit Holzdübeln eine feste Verbindung. In jedem Fall sollten die Verbindung mit Holzleim verstärkt werden.
  2. Anschließend verdübeln und verleimen Sie beide Vorderfronten und die Grundplatte.
  3. Versehen Sie die geraden Schnittkanten der unteren Seitenwände (Pos. 5) mit Holzleim und setzen Sie diese zwischen der breiteren Vorderfront und der rückwärten Platte ein. Fixieren Sie die Konstruktion mit Schraubzwingen.
  4. Nun kann die Geschossdecke (Pos. 8) von oben aufgelegt und mit den unteren Seitenwänden verleimt werden.
  5. Weiter geht es mit den oberen Seitenwänden. Achten Sie darauf, dass die rechte (Pos. 6) und die linke (Pos. 7) Seitenwand verschieden geformt sind. Wenn diese verleimt sind, legen Sie das Dach (Pos. 10) auf. Nun fehlt noch die Zinne (Pos. 11), die in einer Flucht mit den linken Seitenwänden auf das Dach gesetzt wird.
  6. Beim Zusammenbau sollten Sie die Krippenteile stets mit Zwingen fixieren, damit die geleimten Verbindungen fest zusammenhalten.
  7. Um die senkrechten Stallstützen (Pos. 12) in der Grundplatte zu verdübeln und zu verleimen, runden Sie diese an einem Schleifgerät bis zur Einsteckhöhe ab. Es ist auch eine Befestigung mit kleinen Holzkeilen möglich, was etwas rustikaler wirkt.
  8. Rundhölzer (Pos. 13 u. 14) bilden die Dachkonstruktion des Stalls. Nach dem Ablängen runden Sie die Enden ein wenig ab und leimen die Hölzer auf die Stützen.
  9. Danach das Stalldach (Pos. 11) so aufleimen, dass es an die Seitenwand des Gebäudes stößt.
  10. Zum Schluss können Sie zur Verzierung auf dem Dach des Hauptgebäudes den "Stern von Bethlehem" befestigen.

Baupläne für Weihnachtskrippe

Pos. 1
Pos. 2
Pos. 3
Pos. 4
Pos. 6
Pos. 7
Pos. 9
Pos. 10
Pos. 11

Ohne Bauplan-Skizze:
Pos. 5: Zwei Rechtecke in den Maßen 215 x 165 mm
Pos. 8: Ein Rechteck in den Maßen 215 x 240 mm

Weihnachtskrippe online kaufen

PEARL Weihnachts-Krippe (10-teilig) mit..

Bringt das Weihnachtsgeschehen plastisch in Ihr Wohnzimmer AUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / PRESSESTIMMEN:Für diesen Artikel liegt eine Pressestimme...

Preis: EUR 19,90


Modellhaus grosses Holzhaus Krippe 55cm

Holzhaus: ca. 55 cm breit und 28 cm hoch. Da die Häuser handgefertigt sind, können sie geringfügig von den Bildern abweichen. Schöne Dekoration,...

Preis: EUR 44,95


Weihnachtskrippe aus Holz

Ein Stall, eine Krippe, zwei Palmen und 12 bunt lackierte Figuren bieten den Kleinen die Möglichkeit, die Weihnachtsgeschichte nachzuspielen. Mit...

Preis: EUR 27,95


Übertrage Bewertung...

Bewertung: 4.0 von 5. 1 Bewertung(en). Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.


Bildnachweis
1. "Weihnachtskrippe im orientalischen Stil"von heimwerker.de (heimwerker.de)
2. "Arbeitsschritt"von heimwerker.de (http://www.heimwerker.de/)
3. "Arbeitsschritt"von heimwerker.de (http://www.heimwerker.de/)
4. "Arbeitsschritt"von heimwerker.de (http://www.heimwerker.de/)
5. "Arbeitsschritt"von heimwerker.de (http://www.heimwerker.de/)
6. "Arbeitsschritt"von heimwerker.de (http://www.heimwerker.de/)
7. "Arbeitsschritt"von heimwerker.de (http://www.heimwerker.de/)
8. "Bauplan 1"von heimwerker.de (heimwerker.de)
9. "Bauplan 2"von heimwerker.de (heimwerker.de)
10. "Bauplan 3"von heimwerker.de (heimwerker.de)
11. "Bauplan 4"von heimwerker.de (heimwerker.de)
12. "Bauplan 6"von heimwerker.de (heimwerker.de)
13. "Bauplan 7"von heimwerker.de (heimwerker.de)
14. "Bauplan 9"von heimwerker.de (heimwerker.de)
15. "Bauplan 11"von heimwerker.de (heimwerker.de)
16. "Bauplan 11"von heimwerker.de (heimwerker.de)

Am meisten gelesen


Im Heimwerker-Forum können Sie sich mit anderen Heimwerkern austauschen.