Weihnachtsdeko

Weihnachtsstern basteln

  • Basteln gehört besonders zur Weihnachtszeit. Ganz hoch im Kurs stehen dabei Weihnachtssterne für die Weihnachts-Deko.
  • Zwei bebilderte Bastelanleitungen führen Sie Schritt für Schritt zu leuchtenden, selbstgemachten Weihnachtssternen.
  • Eine vielseitige Linkliste für filigrane Sterne sorgt für neue Bastelprojekte bei Fortgeschrittenen.

Weihnachtsstern basteln

Bastelwerkzeug

Neben Kleber & Leim ist eine gute Papierschere am wichtigsten. Für eifrige Bastler ist auf jeden Fall eine Akku-Heißklebepistole überaus praktisch.

Dieses Jahr wird die Weihnachtsdekoration selber hergestellt. Und darunter fällt natürlich auch das Weihnachtsstern Basteln. Aber keine Sorge: unsere Bastelanleitungen sind auch für ungeübte Bastelfreunde geeignet. Daher hat dieses Jahr sogar unsere Redaktion zu Bastelbogen und Schere gegriffen, um das Büro mit Adventsdeko und selbstgebastelten Weihnachtssternen zu verschönern. So steht den besinnlichen Tagen nichts mehr im Wege

Leuchtender Stern aus buntem Transparentpapier

Weihnachtssterne aus Transparentpapier sind besonders schön, wenn man sie ans Fenster hängt oder an einen Platz mit viel Licht. Zur Weihnachtszeit können Sie schnell und einfach aus kleinen Papierresten schöne bunte Fenstersterne basteln, die immer individuell gestaltet werden. Damit setzen Sie warme Lichtakzente in Ihrer Wohnung.

Lassen Sie sich inspirieren und falten Sie Ihre eigenen Weihnachtssterne!

In der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie Sie mit wenig Aufwand aus Transparentpapier weihnachtlichen Schmuck für Ihren Christbaum selber basteln.

Bastelanleitung für einen leuchtenden Weihnachtsstern

Materialliste
  • Tonpapier in der Farbe Ihrer Wahl
  • weißes Transparentpapier
  • buntes Transparentpapier
  • Schere
  • Cutter-Messer
  • Bleistift
  • Klebestift oder Flüssigkleber

1. Schritt: Sterne aus Tonpapier und Transparentpapier ausschneiden

Zeichnen Sie einen großen Stern mit einem Durchmesser von ungefähr 30 cm auf das Tonpapier und schneiden Sie diesen aus.

Anschließend benutzen Sie den Stern aus Tonpapier als Vorlage und legen ihn auf das Transparentpapier.

Zeichnen Sie die Vorlage nun mit einem Bleistift nach und schneiden Sie den Stern aus Transparentpapier aus.

Stern auf Tonpapier zeichnen und ausschneiden.
Stern auf Tonpapier zeichnen und ausschneiden.
Den Stern aus Tonpapier als Schablone nutzen und einen Stern aus Transparentpapier ausschneiden
Den Stern aus Tonpapier als Schablone nutzen und einen Stern aus Transparentpapier ausschneiden

2. Schritt

Im nächsten Schritt nehmen Sie ein Cutter-Messer zur Hand und schneiden ungefähr 1cm vom Rand entfernt einen weiteren Stern in das Tonpapier. Verwenden Sie für eine exakte Abbildung des großen Sterns mit parallelen Kanten und gleichen Abständen idealerweise ein Lineal. Sie erhalten einen Stern, der nur noch aus dünnen Rändern besteht.

3. Schritt

Anschließend kleben Sie den Stern aus weißem Transparentpapier von hinten auf die dünnen Ränder des Sterns aus Tonpapier.

Etwa 1 cm vom Rand markieren und ausschneiden.
Den Stern aus Tonpapier etwa 1 cm vom Rand markieren und ausschneiden.
Bekleben Sie den transparenten Stern mit Stücken aus buntem Tonpapier.
Bekleben Sie den transparenten Stern mit Stücken aus buntem Transparentpapier.

4. Schritt

Schneiden Sie nun viele kleine Stücke aus buntem Tonpapier und kleben Sie diese beliebig auf das weiße Transparentpapier, um einen bunten Stern zu erhalten.

Weihnachtsstern aus buntem Transparentpapier

Sterne und Mond für den Christbaum basteln

Materialien
  • Papier (Farbe nach Ihrem Geschmack)
  • Schere
  • Klebestift
  • Filzstifte
  • Watte
  • Nadel
  • Faden
  • Nach Bedarf: Weihnachtliche Sticker oder Glitzer

Der wohl schönste Weihnachtsschmuck für den Tannenbaum ist noch immer der Selbstgemachte. Diese Aussage gilt seit dem 19. Jahrhundert, in dem die Dekoration für den Weihnachtsbaum noch ausschließlich selbst hergestellt wurde. Auch heute können Sie mit wenig Aufwand aus einfachem Papier weihnachtlichen und dekorativen Christbaumschmuck selber basteln.

Bastelanleitung für den Christbaumschmuck

Wir zeigen Ihnen in dieser Bastelanleitung, wie Sie in wenigen Handgriffen Sterne und einen Mond für Ihren Christbaum anfertigen können.

  1. Beginnen Sie mit dem Aufzeichnen der Motive eines Sterns und eines Mondes und übertragen Sie beide Motive auf buntes Papier in den Farben Ihrer Wahl. Schneiden Sie die Motive dann vorsichtig mit einer Schere aus.
  2. Nachdem die Motive ausgeschnitten wurden, können sie im nächsten Schritt individuell gestaltet werden. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können die Motive mit Klebstoff bestreichen und anschließend Glitzer darüber verteilen oder sie mit eigenen kleinen Zeichnungen verzieren, die Sie mit Filzstift aufmalen.
  3. Auf der unbemalten Seite bestreichen Sie nun einen ungefähr 1 cm breiten Rand mit dem Kleber. Achten Sie darauf, dass das obere Drittel des Motivs dabei freigelassen werden muss! Nun legen Sie das Gegenstück auf die beklebte Seite und drücken beide Seiten vorsichtig fest. Dabei ist es wichtig, dass die beiden identischen Papierstücke genau aufeinander liegen.
  4. Nach kurzer Trockenzeit beginnen Sie nun damit, den Papierschmuck mit Watte zu befüllen. Wenn Sie das Motiv mit ausreichend Watte gefüllt haben, kleben Sie anschließend den oberen Teil nach und nach zusammen. Benutzen Sie hierfür idealerweise Flüssigkleber.
  5. Schließlich befestigen Sie den selbstgebastelten Weihnachtsbaumschmuck mit Nadel und Faden als Aufhängung und bringen ihn am Weihnachtsbaum an.
Vorlage Weihnachtsstern
Vorlage Weihnachtsstern
Vorlage Mond
Vorlage Mond

Tipp: Je bunter und unterschiedlicher Sie die Sterne und Monde gestalten, desto mehr erstrahlt Ihr Weihnachtsbaum.

Achtung: Bringen Sie Ihre Deko für den Weihnachtsbaum nicht in der Nähe von Lampen oder Kerzen an, da es sonst zu einem Brand kommen könnte!

Einfach und schnell: schöne Papiersterne falten

Schnell und einfach sind diese schönen Papiersterne gefaltet und dekorieren dann Fenster, Türen, Wände oder Tische. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Zum Aufwärmen hier eine kurze Anleitung zum Falten eines einfachen Papiersterns.

Sie benötigen ein gleichschenkeliges Papierdreieck
Sie benötigen ein gleichschenkeliges Papierdreieck
Falten Sie zuerst Ecke 2 nach unten
Falten Sie zuerst Ecke 2 nach unten
Falten Sie die Ecke 1 zur Mitte.
Falten Sie die Ecke 1 zur Mitte.
Falten Sie anschließend Ecke 3 nach oben
Falten Sie anschließend Ecke 3 nach oben
Falten Sie das oberste Blatt vor Ecke 3 wie in der Abbildung und ziehen Sie anschließend Ecke 3 auf
Falten Sie das oberste Blatt vor Ecke 3 wie in der Abbildung und ziehen Sie anschließend Ecke 3 auf
Wiederholen Sie Schritt 5 an allen Ecken. Im Idealfall sieht Ihr Papierdreieck nun so aus
Wiederholen Sie Schritt 5 an allen Ecken. Im Idealfall sieht Ihr Papierdreieck nun so aus
Falten Sie alle drei Ecken wie in der Abbildung zu sehen ist in der Reihenfolge 3, 2, 1 ineinander
Falten Sie alle drei Ecken in der Reihenfolge 3, 2, 1 ineinander
Fertig ist der gefaltete Stern.
Fixieren Sie die Ecken mit Kleber, damit der Stern seine Form behält.

Weihnachtsstern: Einen bunten Doppelstern basteln

doppelstern-0Diese Anleitung für einen einfachen Doppelstern eignet sich gut als Einführung in die Welt der dreidimensionalen Papierbasteleien. Er besteht aus zwei einzelnen Sternen, die aufeinander geklebt einen doppelten Stern in 3D ergeben. Dabei können Sie selbst entscheiden, ob Sie lieber einen gelben oder einen zweifarbigen Weihnachtsstern basteln möchten. Schwierigere Anleitungen für Fortgeschritene finden Sie bei unseren Faltanleitungen für 3D-Sterne, doch sind Einsteiger und Kinder mit diesem Bastel-Tutorial gut beraten.

Materialliste

  • Einen Bogen Fotokarton oder Tonpapier, alternativ Origamipapier
  • Eine Schere
  • Bastelkleber oder Klebestift

Bastelvorlage auf Tonpapier abpausen

Zum Basteln dieses Weihnachtssterns wird zunächst ein Bogen Fotokarton in zwei deckungsgleiche Quadrate gefaltet und zugeschnitten. Als Alternative eignen sich auch zwei Blätter Origamipapier. Aus ihnen werden später die beiden Sterne gebastelt. Die Farben des Fotokartons oder Tonpapiers können Sie frei wählen, damit er farblich zu der anderen Weihnachtsdekoration passt. Für einen Sternenhimmel werden einfach mehrere Sterne gebastelt und mit einem Bindfaben an die Zimmerdecke gehangen.

Weihnachtsstern Basteln Vorlage

Bastelvorlage für einen Doppelstern

Quadratisches Tonpapier für den Weihnachtsstern

Tonpapier für den Weihnachtsstern

Die Vorlage auf das Papier übertragen

Die Vorlage auf das Papier übertragen

Tonpapier zu einem Dreieck falten.

Tonpapier zu einem Dreieck falten.

Anschließend den Bogen wieder öffnen.

Anschließend den Bogen wieder öffnen.

Das Papier entlang der 2. breiten Linie falten und öffnen.

Entlang der 2. Linie falten und öffnen.

Im ersten Schritt übertragen Sie mit Pauspapier unsere Bastelvorlage auf den Tonkarton. Anschließend wird für den ersten Stern ein Bogen diagonal entlang der breiten Linien zu einem Dreieck gefaltet und wieder geöffnet.

Den Doppelstern falten

Als Nächstes wird der Fotokarton entlang der zur Hälfte durchgezogenen Linien horizontal und vertikal gefaltet und ebenfalls wieder geöffnet. Er sollte nun einmal entlang jeder Markierung eine Faltlinie zu sehen sein.

Jetzt schneidet man die senkrechte und die waagerechte durchgezogene Faltlinie bis zu den Strichen ein, die sich ungefähr in der Hälfte der kleinen Quadrate befinden. Die Einschnitte sollten alle dieselbe Länge haben, um unschöne Korrekturen am Weihnachtsstern zu vermeiden. Danach faltet man die eingeschnittenen Ecken zur diagonalen Faltlinie.

Gefaltetes Tonpapier für den Doppelstern.

Gefaltetes Tonpapier für den Doppelstern.

Die durchgezogenen Linien ungefähr bis zur Hälfte des kleinen Quadrats einschneiden.

Die durchgezogenen Linien ungefähr bis zur Hälfte des kleinen Quadrats einschneiden.

Falten Sie nacheinander alle Ecken an die diagonale Faltlinie. Eventuell muss an der einen oder anderen Stelle die Faltlinie etwas nachgedrückt werden, damit die umgeklappten Dreiecke der Weihnachtssterne halten. Wiederholen Sie diese Schritte für die andere Hälfte des Doppelsterns. Für einen zweifarbigen Weihnachtsstern wird eine andere Farbe gewählt.

Nach dem Einschneiden jede Ecke zur Diagonalen falten.

Nach dem Einschneiden jede Ecke zur Diagonalen falten.

Jeder Zacken des Weihnachtssterns wird aus zwei Ecken gefaltet.

Jeder Zacken des Weihnachtssterns wird aus zwei Ecken gefaltet.

So sieht der Stern nach dem Falten aus.

So sieht der Stern nach dem Falten aus.

Auf dieselbe Weise wird ein zweiter Stern

Auf dieselbe Weise wird ein zweiter Stern gebastelt.

Doppelstern zusammenbauen

Die entstandenen Dreiecke werden abschließend noch zusammengeklebt, indem eine Hälfte mit Klebstoff betrichen wird. – Bei Flüssigkleber reichen ein paar Punkte, sonst quillt er über den Rand. Daraufhin wird das Dreieck auf die mit Kleber bestrichene Seite gedrückt, sodass die Ränder genau aufeinander liegen. Anschließend festdrücken, dabei beachten, den Stern nicht zusammenzudrücken. So entsteht die erste Hälfte unseres dreidimensionalen Weihnachtssterns. Für die zweite Hälfte wiederholen ebenfalls die oben genannten Schritte.

Bei Flüssigkleber reichen mehrere Punkte auf einer Hälfte der Zacken.

Bei Flüssigkleber reichen mehrere Punkte auf einer Hälfte der Zacken.

Bei einem Klebestift wird die gesamte Hälfte bestrichen.

Bei einem Klebestift wird die gesamte Hälfte bestrichen.

Jetzt werden die beiden Sterne versetzt übereinander gelegt. Markieren Sie die Stellen, die aufeinander liegen und bestreichen Sie diese mit Klebstoff. Zum Schluss die beiden Sternhälften vorsichtig zusammenkleben und sie erhalten einen ein- oder zweifarbigen Doppelstern, der sich als Weihnachtsdeko oder Christbaumschmuck verwenden lässt.

Die zwei Weihnachtssterne versetzt zu einem Doppelstern verkleben.

Die zwei Weihnachtssterne versetzt zu einem Doppelstern verkleben.

Ein zweifarbiger Doppelstern.

Ein zweifarbiger Doppelstern.

Tipp: Um ihn aufzuhängen, wird mit einer feinen Nadel ein kleines Loch in einen Zacken gestochen und ein Faden durchgezogen.

Video-Anleitung für einen doppelten Stern

Anleitungen für Weihnachtssterne aus Papier

Wem die einfachen Weihnachtssterne nicht mehr spannend genug sind, sollte sich an den aufwendigeren Modellen versuchen.

Für die folgenden Bastelanleitungen benötigt man ein genaues und filigranes Händchen.

Sollten die ersten Versuche nicht zum Erfolg führen, darf man sich nicht entmutigen lassen. Es ist noch kein Meister-Bastler vom Himmel gefallen.


Riccardo Düring

Riccardo Düring

Ausbildung im Metallbereich, ambitionierter Heimwerker mit einem Hang zu technisch verspielten Projekten. Blogger und Produkttester aus Leidenschaft.