Garderobe aus Naturholz selber bauen

Garderobe aus Naturholz selber bauen

Eine Garderobe muss sowohl praktisch als auch optisch ansprechend sein. In der Regel ist sie im Eingangsbereich unserer Wohnung. Da es dort oft eher eng ist, sind Lösungen gefragt, die platzsparend angebracht werden können. Ein Kleiderständer oder Garderobenschrank kommt selten infrage.

Beim Material hat man die freie Wahl und kann nach persönlichem Geschmack oder vorhandenen Möglichkeiten auswählen. Wir wollen uns eine Wandgarderobe selber bauen, die draußen und drinnen thematisch verbindet und entscheiden uns deshalb für ein kleinen Birkenstamm als Träger.

Werkzeug- und Materialbedarf

 benötigte Werkzeuge:

  • Säge
  • Bohrmaschine
  • Holzbohrer 12 mm
  • Hammer
  • Schleifpapier
  • Schleifklotz
  • Pinsel
  • Schraubendreher

Materialbedarf

  • Birkenstamm (Gärtnerei) ca. 8 €
  • 3 mLederriemen 3 cm breit ca. 25 €
  • 1 m Buchenholzstab 12 mm Durchmesser 2 €
  • Lack schwarz, kleine Dose ca. 3 €
  • Schrauben und Unterlegscheiben ca. 6 €
  • Holzleim, Schleifpapier ca. 1 €
  • gesamt ca. 45 €

Metallfans nehmen vielleicht einen Auspuff und Schrauben mit Hülsen – eine von vielen Möglichkeiten, eine Gardarobe selber zu machen. Ideen gibt es viele. Wir geben hier einen Anstoß und Tipps, wie es gelingen kann.

Benötigte Materialien für den Garderobenbau

Dazu kombinieren wir Büffellederriemen, die gut zu dem natürlichen Material passen. Sie nehmen Schals, Tücher oder auch einen Kleiderbügel auf. Dazu kombinieren wir kurze schwarze Stäbe, die zur Schwarz-Weiß-Optik der Birke ebenfalls harmonisch wirken.

Eine Gardarobe selbst zu machen ist kein Hexenwerk, aber ein Projekt, bei dem sich Sorgfalt nachhaltig auszahlt.

Das gilt besonders beim Schleifen der Garderobenhaken, sonst leiden die Aufhänger der Jacken und Mäntel. Der Lack trägt dazu bei, die Reibung noch weiter zu verringern.

1. Schritt: Birkenstamm säubern und trocknen

Um keine Verschmutzungen an der Garderobe zu verursachen ist es dringend angeraten, das Stämmchen gründlich zu säubern. Bei der Beschaffung schon auf ein gut abgelagertes Stämmchen achten, damit aus den Schnittstellen und Bohrungen kein Harz austritt. 

2. Schritt: Auf die richtige Länge bringen

Wir messen die richtige Länge aus und zeichnen an, wo wir den kleinen Stamm absägen müssen.

Danach legen wir ihn auf die Kapp- und Gehrungssäge und trennen ihn sauber ab.

Bohrungen der Garderobenhaken anzeichnen
Bohrungen der Garderobenhaken anzeichnen

3. Schritt: Die Position für die Garderobenhaken festlegen und anzeichnen

Dazu legen wir das Birkenstämmchen jeweils genau an den Stellen, an denen die tragenden Lederschlaufen angebracht werden sollen auf eine Stuhllehne.

Der Stamm wird sich nun so drehen, wie es sein natürlicher Schwerpunkt vorgibt.

In dieser Position können wir nun die Stellen anzeichnen, wo wir bohren für die Haken. Bitte etwa 45 Gradwinkel vorsehen, damit nichts so leicht abrutscht.

4. Schritt: Buchholzstäbe für Garderobenhaken absägen, schleifen und streichen

Wir schneiden die Buchenholzstäbe auf eine Länge von 10 cm und schleifen sie und besonders die Schnittkanten ganz glatt. Danach lackieren wir sie, lassen sie nach Herstellerangaben der Farbe trocken, lackieren sie ein zweites Mal und lassen sie wieder trocknen.

Holzstäbe ausmessen, absägen und schleifen
Holzstäbe ausmessen, absägen und schleifen
Eine Pappe mit Löcher erleichtert das Streichen
Eine Pappe mit Löcher erleichtert das Streichen

5. Schritt: Position für Lederschlaufen festlegen und anzeichnen

Etwa genau gegenüber der Positionen für die Haken zeichnen wir unten die Positionen für die Lederschlaufen an.

Dabei gehen wir immer in der Breite immer zwischen die Position der Haken, damit die Haken sich immer mit einer Lederschlaufe abwechseln. Und sie nicht direkt übereinander liegen. Auch die Befestigung für die Schlaufen, an denen die Garderobe aufgehängt wird, zeichnen wir an.

Lederriemen mit einem Cuttermesser schneiden
Lederriemen mit einem Cuttermesser schneiden

6. Schritt: Lederriemen anfertigen

Für unsere Befestigungen an der Wand nehmen wir Riemen in einer Länge von 45 cm; für die einzelnen Schlaufen 30 cm. Dazu benutzen wir ein Stahllineal, einen Winkel, Winkel und Cutter. Mit dem Lineal und Winkel zeichnen wir die Schnittstellen auf den Riemen an. Mit dem Stahllineal und dem Cutter schneiden wir die Lederriemen sauber ab.

Mittig oben und unten an jedem Riemenstück zeichnen wir 1 cm vom oberen/unteren Rand entfernt einen Punkt an. Sie müssen genau übereinander liegen. Bei den tragenden Schlaufen kennzeichnen wir das Loch für die Befestigung am Stamm indem wir sie dort anhalten.

7. Schritt: Lederriemen durchbohren

Mit einer Lochzange oder auch dem Bohrer bringen wir die angezeichneten Löcher in dem Leder an.

8. Schritt: Lederschlaufen anschrauben

Jede Schlaufe wird mit einer Schraube und Unterlegscheibe an der vorgebohrten Stelle hinten am Stamm angeschraubt. Für die Bohrlöcher für die Befestigung der Lederschlaufen nehmen wir einen 3,5 mm Holzbohrer.

Lederriemen als Schlaufe legen
Lederriemen als Schlaufe legen
Am Birkenholz anschrauben
Am Birkenholz anschrauben

9. Schritt: Vorbohren

An den Markierungen für die Haken bohren wir mit dem 12 mm Holzbohrer ca. 3 cm tief aus. Dazu können wir uns am Holzbohrer selbst mit einem Stück Klebeband die Tiefe abkleben, dann wird es schön gleichmäßig.

Bohrtiefe mit Klebeband fixieren
Bohrtiefe mit Klebeband fixieren
Auf der Tischbohrmaschine bohren
Auf der Tischbohrmaschine bohren

10. Schritt: Haken einschlagen und leimen

Wir machen in jede der 12 mm breiten und 3 cm tiefen Bohrungen für die Haken einen Tropfen Holzleim. Dann schlagen wir unsere Haken aus den kurzen Buchstäben ein. Vorsicht: Ein Stück Pappe zwischen Stab und Hammer verhindert ein Abplatzen des Lacks.

Buchenstäbchen mit etwas Holzleim einschlagen
Buchenstäbchen mit etwas Holzleim einschlagen
Schlagösen stabilisieren die Aufhängungen der Tragschlaufen
Schlagösen stabilisieren die Aufhängungen der Tragschlaufen

11. Schritt: Trageschlaufen mit Schlagösen

Wir nehmen für die Lederschlaufen mit denen wir die Garderobe befestigen jeweils eine Schlagöse. Danach schrauben wir auch diese Schlaufen an. Allerdings mit den Ösen nach oben.

12. Schritt: Garderobe an der Wand befestigen

Dübel und Schrauben suchen wir uns passend zur Wandbeschaffenheit aus und hängen dann unsere Garderobe daran auf.

Garderobe aus Birkenholz
Garderobe Bauanleitung

Garderoben online kaufen

Übertrage Bewertung...

Noch nicht bewertet. Jetzt bewerten! Zur Bewertung auf die Sterne klicken.

Kommentar hinzufügen (oder Link vorschlagen)

Haben Sie eine Anmerkung zu diesem Artikel oder möchten Sie uns eine passende Anleitung zur Verlinkung vorschlagen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!





Sicherheitsabfrage*




* Pflichtfeld  | Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Am meisten gelesen