Basteln mit Holz

Bauanleitung für Vogelhäuser

Artgerechte Vogelhäuser für den Garten bauen

Im Herbst und Winter suchen die heimischen Vögel ständig nach Nahrung. Damit man sich auf im nächsten Frühling über singende Vögel im Garten erfreuen kann, stellen Hobby-Gärtner ein Futterhäuschen auf. Wer handwerklich geschickt ist, kann mit Allwetterholz ein eigenes Vogelhaus bauen.

Neben einem Häuschen, das an die Außenwand gehängt wird, gibt es Modelle, die man auf einem Pfosten in den Garten oder in einen hohen Blumenkübel stellt. Ebenso lässt sich aus Ästen ein märchenhaftes Häuschen bauen, das sich perfekt in den Garten einfügt.

Im Folgenden stellen wir Ihnen drei einfache Bauanleitungen für verschiedene Futterhäuschen vor und erklären, wie Sie mit etwas mehr Aufwand ein Häuschen aus Ästen bauen.

Bauanleitung märchenhaftes Vogelhaus aus Ästen bauen

Benötigtes Material

  • Schablone für das Vogelhaus aus ÄstenCa. 80 Äste, Mindestlänge 32 cm, Stärke ca. 2 - 4 cm
  • Moos
  • Zentimetermaß
  • Folie (z. B. aufgeschnittene Mülltüte)
  • Packung Schrauben 4 x 50 mm
  • Akku-Zweigang-Bohrschrauber
  • Akkuschrauber
  • Akku-Gartensäge
  • Akkutacker
  • Holzbohrer 4 mm

Bauzeit: ca. 4-5 Stunden

Schwierigkeit: Mittel bis anspruchsvoll

Schritt 1: Äste kürzen

Der erste Schritt beim Vogelhaus bauen: Je vier Äste auf eine Länge von 20, 22 und 28 cm mit der Akku-Gartensäge kürzen.

Schritt 2: Löcher bohren

In die 20 cm langen Äste an beiden Enden mit einem Abstand von 2 cm mit dem Akku-Zweigang-Bohrschrauber und einem 4 mm Holzbohrer ein Loch bohren.

Je 4 Äste auf 20, 22 und 28 cm sägen
Je 4 Äste auf 20, 22 und 28 cm sägen
Alle Äste mit 4 mm vorbohren
Alle Äste mit 4 mm vorbohren

Schritt 3: Zusammenschrauben

Die vorgebohrten Äste für das zu bauende Vogelhaus mit den 22 cm Ästen zu zwei Rahmen zusammenschrauben. An zwei der 28 cm langen Äste je an einem Ende mit einem Abstand von 2 cm mit dem Akku-Zweigang-Bohrschrauber und einem 4 mm Holzbohrer ein Loch bohren. Für das Dach durch die gebohrten Löcher die anderen beiden 28 cm Äste im 45 Grad Winkel mit dem Akkuschrauber anschrauben.

Schritt 4: Restlichen Äste sägen

Drei Äste mit der Akku-Gartensäge auf eine Länge von 20 cm kürzen. Die beiden Rahmen samt Dach in den beiden unteren Ecken und der Dachspitze mit den zugesägten Ästen zusammenschrauben. Nun ist das Rohgestell des Hauses fertig!

Schritt 5: Bespannen und befestigen

Das Dach des Vogelhauses mit einer Folie bespannen und mit dem Akkutacker befestigen. Ca. 28 Äste auf eine Länge von 32 cm mit der Akku-Gartensäge kürzen.

Holzrahmen verschrauben
Holzrahmen verschrauben
Das Dach wasserfest bespannen.
Das Dach wasserfest bespannen.

Schritt 6: Verkleiden und mit Moos verzieren

Die Äste auf das Dach und als Boden mit dem Akkuschrauber anschrauben. Ca. 12 Äste auf eine Länge von 22 cm mit der Akku-Gartensäge kürzen. Die Äste an die Außenseiten des Hauses mit dem Akkuschrauber anschrauben. Nach Belieben die Rückseite und Vorderseite des Vogelhauses mit Ästen verkleiden und an eine Außenwand schrauben. Mit dem Moos können noch vereinzelte Lücken im Dach gestopft werden.

Dach und Wände mit Ästen verkleiden.
Dach und Wände mit Ästen verkleiden.
Vogelhaus aus Ästen
Vogelhaus aus Ästen

Vogelhäuschen zum Aufhängen aus Allzweckbretter

Material- und WerkzeugbedarfZeichnumg: Vogelhaus zum Aufhängen

  • Allwetterholzbrett, 120 x 21 mm:
      • 230 mm, 1 Stück (1)
      • 210 mm, 1 Stück (2)
      • 140 mm, 1 Stück (3)
      • 320 mm, 1 Stück (4)
      • 140 mm, 1 Stück (5)
  • Schrauben verzinkt, 4 x 40 mm, 8 Stück
  • Dübel und verzinkte Schrauben zur Wandbefestigung
  • Schraubhaken, 1 Stück
  • Zollstock
  • Bleistift
  • 5-mm-Bohrer
  • Akkuschrauber
  • 180er-Schleifpapier oder eine Raspel
  • Vorstecher
  • Schlagbohrmaschine mit 6-mm-Steinbohrer

Bauzeit: ca. 1 Stunde / Schwierigkeit: Leicht

Heimwerkertipp:

Als Alternative zu Allwetterholz können Sie ebenfalls Allzweckbretter oder gehobelte Kanthölzer verwenden. Diese sollte man vor dem Zusammenschrauben mit einer Lasur oder Lack anstreichen, um sie unempfindlicher gegenüber der Witterung zu machen.

vogelhaus-bauen-1-9
Vogelhäuschen zum Aufhängen

Schritt 1: Bretter zuschneiden

Um das Vogelhäuschen selber zu bauen, werden zunächst alle Bretter auf die vorgegebene Größe geschnitten. Für Gehrungen, d. h. schräge Einschnitte, verwendet man am besten eine Gehrungssäge. Eine Anleitung finden Sie unter Gehrungsverbindungen.

Schritt 2: Abschleifen und vorbohren

Danach schleifen Sie alle Kanten mit Schleifpapier glatt. Damit das Holz nicht aufplatzt, bohren Sie mit einem 5-mm-Boher alle Löcher vor, in die später Schrauben gesetzt werden. Pro Verbindung wird das Brett mit zwei Schrauben befestigt.

Schritt 3: Vogelhäuschen zusammenbauen

Jetzt werden die Bretter – gemäß der nebenstehenden Skizze – miteinander verschraubt. Beginnen Sie am besten mit den Brettern (1) und (2) sowie (5) und (4) und verschrauben die Bretter (3) und (4) zum Schluss.

Schritt 4: Vogelhaus aufhängen

Im letzten Schritt befestigen Sie das Vogelhäuschen mit Dübeln und Schrauben an einer Hauswand.

Vogelhäuschen im Blumentopf

Bauskizze des Vogelhäuschens im Blumentopf

Material- und Werkzeugbedarf

  • Allwetterholzbrett, 120 x 21 mm:
      • 230 mm, 1 Stück (1)
      • 210 mm, 1 Stück (2)
      • 140 mm, 2 Stück (3 und 4)
      • ca. 1200 mm, 1 Stück (5)
  • Schrauben verzinkt, 4 x 40 mm, 8 Stück
  • Schraubhaken, 1 Stück
  • Pflanzgefäß Kunststoff, 1 Stück
  • Schnellbeton, 1 Stück
  • Zollstock
  • Bleistift
  • 5-mm-Bohrer
  • Akkuschrauber
  • 180er-Schleifpapier oder eine Raspel
  • Vorstecher
  • Wasser und einen Rührstab oder eine Kelle

1. Schritt: Bretter zuschneiden

Im ersten Schritt werden die Bretter auf die richtigen Maße zugeschnitten. Anschließend sägen Sie Brett (3) an der oberen Kante auf Gehrung.

Das Vogelhaus kann in einen Blumenkübel gestellt werden
Das Vogelhaus kann in einen Blumenkübel gestellt werden

2. Schritt: Kanten Schleifen und Löcher vorbohren

Anschließend schleift man alle Kanten mit Schleifpapier glatt, bevor alle Löcher für Schraubverbindungen mit einem 5-mm-Bohrer vorgebohrt werden.

3. Schritt: Bretter verschrauben

Im nächsten Schritt verschraubt man die Bretter (1) und (2) sowie (3) und (4) miteinander.

Danach befestigen Sie das Dach (2) auf (3) und setzen das Häuschen auf den Stab (4) und (5).

Fertig ist das selbst gebaute Häuschen

Nun stellt man das Vogelfutterhaus in einen hohen Blumenkübel oder dem Boden. Alternativ eignet sich auch ein mit Schnellbeton gefüllter Blumentopf. Hierzu stützt man das Häuchschen ab, während der Beton abbindet.

Freistehendes Vogelhäuschen bauen

vogelhaus-bauen-2-5

Benötigtes Material

  • Allwetterholzbrett, 120 x 21 mm:
      • 230 mm, 1 Stück (1)
      • 210 mm, 1 Stück (2)
      • 140 mm, 1 Stück (3)
      • 300 mm, 1 Stück (4)
      • 179 mm, 1 Stück (5)
      • 340 mm, 1 Stück (6)
      • 600 mm, 1 Stück (7)
  • Pfosten Allwetterholz, 60 x 60 mm, 1400 mm, 1 Stück (8)
  • Schrauben verzinkt, 4 x 40 mm, 14 Stück
  • Schraubhaken, 1 Stück

Benötigtes Werkzeug

  • Zollstock
  • Bleistift
  • 5-mm-Bohrer
  • Akkuschrauber
  • 180er-Schleifpapier oder eine Raspel
  • Vorstecher
  • Spaten
Ein freistehendes Vogelhaus gehört an eine geschützte Stelle im Garten
Ein freistehendes Vogelhaus gehört an eine geschützte Stelle im Garten

1. Schritt: Bretter zuschneiden

Wie bei den vorherigen Bauanleitungen schneiden Sie zuerst die Holzbretter auf die erforderlichen Maße und sägen Brett (3) und (6) auf Gehrung.

2. Schritt: Bauteile schleifen und Löcher vorbohren

Nun werden alle Kanten mit Schleifpapier glatt geschliffen. Als Nächstes bohren Sie in allen Brettern die Stellen mit einem 5-mm-Bohrer vor, die später mit Schrauben verbunden werden. Pro Schraubverbindung kommen zwei Schrauben zum Einsatz.

3. Schritt: Vogelhaus zusammenbauen

Schließlich baut man das Futterhäuschen zusammen, indem die Bretter miteinander verschraubt werden. Beginnen Sie mit den Brettern (1) und (6) sowie (2) und (3). Danach befestigen Sie die Wände (3), (4), (5) und (6). Zuletzt schrauben Sie die Grundplatte (7) auf den Pfosten (8) und fixieren das Haus mit zwei Schrauben auf der Grundplatte (7).

Bauskizzen mit Maßangaben für Vogelhäuser

Bauskizzen mit Maßangaben für Vogelhäuser

Mit freundlicher Genehmigung von toom
Mehrstöckiges Vogelhaus
Mehrstöckiges Vogelhaus

Vogelhaus selber bauen

Viele Vögel brauchen mangels geeigneter natürlicher Nahrungsquellen inzwischen unsere Unterstützung. Fachleute diskutieren, wie sinnvoll die Ganzjahresfütterung ist, wie sie beispielsweise in Großbritannien schon längere Zeit praktiziert wird.

Jüngere Studien unterstützen die Befürworter. Ein guter Grund für uns Heimwerker, ein neues Vogelhaus zu bauen bzw., ein Vogelfutterhaus zu bauen. Ein Vogelhaus kann eine tolle Gartendeko sein. Wichtiger als das dekorative ist in dieser Anleitung das Praktische.

Es soll gut zu reinigen und zu warten sein und verschiedene Futtersorten getrennt anbieten. Im Winter bekommen die Vögel darin mehr energiereiches Fettfutter. Während der Aufzucht der Jungvögel bitte darauf achten, keine Erdnüsse oder Erdnussbruch zu füttern, die kleinen Vögel vertragen das nicht.

Abhängig davon ob Katzen bei Euch leben oder auch besuchsweise in Eurem Garten vorbeikommen, bringt bitte einen Kragen an, der verhindert, dass die Katzen die Vögel quasi serviert bekommen. Wenn das Vogelfutterhaus auf einer freien, gut überschaubaren Rasenfläche steht, bekommen das unsere gefiederten Freunde aber auch sehr gut selber hin, nicht zur Beute zu werden.

Werkzeug- und Materialbedarf

Materialbedarf:

Materialbedarf um ein Vogelhaus selber zu bauen
Materialbedarf um ein Vogelhaus selber zu bauen

Benötigte Werkzeug:

  • Japansäge
  • Stichsäge
  • Akkuschrauber/Akkubohrer
  • Gelenkschraubendreher
  • Teppichmesser

Schritt 1: Anzeichnen der Einzelteile des Vogelhauses

Anzeichnen zum Aus- und Absägen
Anzeichnen zum Aus- und Absägen

Für das dreistöckige Vogelfutterhaus braucht Ihr folgende Zuschnitte:

  • 35 x 35 cm
  • 28 x 28 cm
  • 23 x 23 cm
  • 18 x 18 cm
  • 4 Buchenholzstäbe 19 cm
  • 4 Buchenholzstäbe 16 cm
  • 4 Buchenholzstäbe 13 cm

Diese Maße müssen auf die Holzplatte und die Buchenholzstäbe übertragen werden. Die Mitte der kreisrunden Fläche oben und unten auf den Buchenholzstäben bitte ebenfalls markieren.

Außerdem müssen die Bohrungen auf den Diagonalen der Holzplatten für die Befestigung der Buchenstäbe angezeichnet werden. Bei der 35 cm-Platte sind es 7 cm von außen auf der Diagonalen, bei der 28 cm-Platte sind es 5 cm, bei der 23 cm-Platte sind es 4 und bei der 18 cm Platte 3,5 cm.

Anzeichnen zum Bohren
Anzeichnen zum Bohren
Mitte der Stäbe markiert für Bohrung
Mitte der Stäbe markiert für Bohrung 

Schritt 2: Zusägen der Platten und Stäbe auf Maß

Die Platten werden mit der Stichsäge sauber ausgesägt, wie angezeichnet. Für das Absägen der Buchenholzstäbe eignet sich eine Handsäge oder eine Kapp- und Gehrungssäge besser. Wichtig ist es, dabei gerade zu bleiben.

Beim Sägen von Hand: Wenig Druck, gleichmäßige Bewegungen!
Wenig Druck, gleichmäßige Bewegungen!
Die Stäbe für das Vogelfutterhaus komplett
Die Stäbe für das Vogelfutterhaus komplett
Schienen helfen beim sorgfältigen Zusägen
Schienen helfen beim sorgfältigen Zusägen
Am Ende sind alle Platten für das Vogelhaus fertig.
Am Ende sind alle Platten für das Vogelhaus fertig.

Schritt 3: Bohren für die Schrauben vom Vogelfutterhaus

Alle Stäbe müssen beidseitig in der Mitte mit einem 3 mm Bohrer vorgebohrt werden. Die Platten werden ebenfalls vorgebohrt und zusätzlich wird die Bohrung ausgebohrt für die Senkkopfschrauben.

Vorbohren für die Dachpappenägel
Vorbohren für die Dachpappenägel
Mit dem speziellen Aufsatz Senke bohren
Mit dem speziellen Aufsatz Senke bohren

Schritt 4: Vogelhaus mit Dachpappe verkleiden

Damit alles noch wetterfester wird, verkleidet Ihr die Etagen und Dächer mit Dachpappe. Dazu schneidet Ihr sie zu, biegt sie um die Kanten und bringt Nägel in die bereits vorgebohrten Löcher ein. Zum Schluss schneidet Ihr alle Überstände sauber ab.

Dachpappe fürs Vogelhaus zuschneiden
Dachpappe fürs Vogelhaus zuschneiden
Die überstehende Dachpappe abschneiden
Die überstehende Dachpappe abschneiden

Schritt 5: Vogelhaus zusammenschrauben

Beim Zusammenschrauben des Vogelhauses beginnt Ihr am besten mit der kleinsten Fläche und arbeitet Euch bis zur größten voran. Dabei kann ein Gelenkschraubendreher hilfreich sein. Achtet auf Eure Hände, denn der Sand auf der Dachpappe kann unangenehme Schürfwunden verursachen.

Mit Gelenk geht’s leichter
Mit Gelenk geht’s leichter
Etage für Etage zusammenschrauben
Etage für Etage zusammenschrauben
Die größte Etage bekommt die Stäbe angeschraubt
Die größte Etage bekommt die Stäbe angeschraubt
… der Rest wird darauf gesetzt und geschraubt.
… der Rest wird darauf gesetzt und geschraubt.

Schritt 6: Vogelhaus auf den Pfahl montieren

Der Pfahl wird für die vier Winkel vorgebohrt. Dann werden die Winkel an den Pfahl geschraubt. Die Löcher für die Schrauben zwischen Winkel und Vogelhaus werden angezeichnet und gebohrt.

Pfahl oben gerade absägen, wenn nötig
Pfahl oben gerade absägen, wenn nötig
Pfahl vorbohren und Winkel anschrauben
Pfahl vorbohren und Winkel anschrauben

Dann schlagt Ihr den Pfahl ein und schraubt das Vogelfutterhaus von unten an den Pfahl und die Winkel. Zwei Buchenstäbe der oberen Etage brauchen in der Diagonalen noch zwei Langlöcher für den Schaschlikspieß.

Vier Winkel geben ausreichend Halt
Vier Winkel geben ausreichend Halt
Löcher durch die Winkel anzeichnen
Löcher durch die Winkel anzeichnen
Löcher vorbohren
Löcher vorbohren
Buchenstäbe bohren für Spieß
Buchenstäbe bohren für Spieß

Schritt 7: Vogelhaus aufstellen und befüllen

Nach der abgeschlossenen Montage wird das Vogelhaus aufgebaut und mit unterschiedlichem Futter befüllt. In der untersten Etage benutzt Ihr am besten ein Tellerchen oder Schälchen, das könnt Ihr gut saubermachen und nachfüllen. In der mittleren Etage haben wir eine kleine Hakenschraube oben mittig eingedreht für Hirse oder Meisenknödel. Ganz oben kommt auf den Spieß mal ein Apfel oder anderes Frischfutter. Herzlichen Glückwunsch: Ihr habt Euer Vogelhaus selber gebaut!

Einmal zur Probe auf dem Pfahl
Einmal zur Probe auf dem Pfahl
Vogelhaus selber bauen leicht gemacht
Vogelhaus selber bauen leicht gemacht
 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,2/5 aus 9 Bewertungen
 
Inhaltsverzeichnis
Kommentare
  • Hallo,
    danke für die tolle Anleitung. Ich selbst bin zwar handwerklich nicht sonderlich geschickt, aber dank der genauen Vorgehensweise bekomme ich das bestimmt auch hin.

    Grüße
    Hannes
    Hannes 28.09.2016 12:04:08 antworten
  • Super Idee mit den Futterbällen, mein Junge möchte auch eins bauen.
    Diese Idee werde ich gleich mit ihm umsetzen.

    Gruss
    Sven
    Sven 16.10.2015 20:19:48 antworten
  • Zusätzlicher Tipp, wenn schon Schrauben dann sollte man (Frau) auf nicht rostende (etwas teurere) Schrauben setzen ( Messing )

    Auch ohne Schrauben: Zahnstocher oder besser Schaschlickspieße ( können verleimt werden ) verwenden. ( Vorzugsweise ohne Fleisch und Zwiebeln )
    piddi 26.12.2013 12:05:33 antworten
Neuen Kommentar veröffentlichen