a) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos . b) Heimwerker.de nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

Vogelhaus Vergleich 2018

Die besten Vogelhäuser im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Vogelhaus Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Vogelhaus Vergleich bzw. Test 2018

  • Ein Vogelhäuschen bietet den kleinen Federtieren nicht nur Schutz beim Fressen, sondern auch gegen teilweise harte Witterungsbedingungen wie Kälte, Frost und hohen Schneefall.
  • Neben den klassischen Vogelhäusern können Sie sich auch für eine so genannte Vogelvilla (mit deutlich mehr Platz für Futter und Tiere) entscheiden.
  • Achten Sie beim Kaufen Ihres Vogelhauses neben den gewünschten Maßen auch auf das richtige Material sowie die am besten geeignete Überdachung: Ein Vogelhäuschen mit Reetdach dient bspw. gleichzeitig als Insektenhotel.

vogelhaus-test

Neben den zahlreichen Vögeln, die es in der kalten Winterzeit in den wärmeren Süden zieht, bleiben uns auch viele einheimische Spezies erhalten, inklusive Kälte, Frost und Schnee, die sie mit uns Menschen teilen. Im Gegensatz zu ihren Zugvogel-Artgenossen (bspw. Wildgänse oder Weißstörche) stehen ihnen dann magere Zeiten bevor – mit der Errichtung eines Vogelhauses im Garten oder auf dem Balkon kann man da Abhilfe schaffen.

In unserem Vogelhaus Vergleich 2018 haben wir uns die besten Vogelhäuser auf dem Markt genau angesehen und beschreiben im Folgenden, worauf Sie besonders Acht geben sollten, falls Sie sich ein Vogelhaus kaufen wollen.

1. Worauf Sie beim Anbringen eines Vogelhauses achten sollten

Welche Vögel bleiben in Mitteleuropa?

Zu den bekanntesten Vogelspezies, die den Winter in unseren Breitengraden durchleben, gehören die Amsel, die Blaumeise, der Sperling, die Kohlmeise, das Rotkehlchen, der Star und der Zaunkönig. Eine komplette Auflistung mit Vogelportraits finden Sie auf der Website des Landesbunds für Vogelschutz (LBV).

Es gibt viele Gründe, sich für den Kauf eines Vogelhauses zu entscheiden, denn so eine überdachte Futterstelle bietet eben nicht nur zusätzliche Nahrung für vom Winter ausgezehrte Vögelchen, sondern auch einen sicheren Unterschlupf bei Sturm und generell ungemütlicher Witterung. Im Vergleich zu einem Nistkasten liegt der Fokus hier aber eindeutig auf einer Verwendung als Futterhaus.

Wählen Sie beim Errichten Ihres Vogelhauses eine für Vögel möglichst übersichtliche Stelle – dies gilt neben der Anbringung auf einer Terrasse oder einem Balkon insbesondere für den Garten, denn: Ihr Vogelfutterhaus sollte unbedingt katzensicher platziert werden. Wir empfehlen die Errichtung in einem Baum oder, falls es sich um ein Vogelhaus mit Standfuß handelt, zumindest in der Nähe eines Baumes, um unseren gefiederten Freunden einen Rückzugsort bei Gefahr anzubieten.

Tipp: Beginnen Sie beizeiten mit dem Füttern, bestenfalls im Oktober. Auf diese Weise erlauben Sie den Vögeln, sich den genauen Ort Ihres Vogelhauses zu verinnerlichen, was auch die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie alsbald zurückkehren.

Im Folgenden haben wir die Vorzüge und Nachteile von Vogelhäuschen für Sie gegenübergestellt:

  • Beitrag zum Artenschutz für körnerfressendes Gefieder
  • bietet Schutz gegen natürliche Fressfeinde
  • dient als Unterschlupf bei schlechter Witterung
  • Verbindung zur Natur (Vogelbeobachtung)
  • mögliche Überfütterung der Vögel
  • (je nach Perspektive) Eingreifen in die natürliche Auslese

2. Welche Typen von Vogelhäusern gibt es?

In der folgenden Übersicht beschreiben wir die wichtigsten Unterschiede der verschiedenen Typen von Futterhäuschen.

Vogelhaus-Typ Beschreibung
Klassisches Vogelhaus

vogelhaus-klassisches-vogelfutterhaus

Das klassische Vogelfutterhaus erfüllt seinen Zweck bereits mit einem äußerst schlichten Design: Ein kleines Häuschen aus Holz mit einem Dach und die hungrige Vogelschar ist mit Sicherheit beglückt. Oft wird das Dach aus Gründen der Wetterfestigkeit auch aus Teerpappe (statt Holz) gefertigt.
Vogelvilla

 

vogelhaus-vogelvilla

Ein vergleichsweise großes Vogelhaus, oft mit mehreren Eingängen versehen, wird auch als Vogelvilla bezeichnet – tatsächlich ähneln diese Konstruktionen auch den Luxusbauten des Menschen, nur eben im Miniaturformat.

 

Der Vorteil eines großen Vogelhauses liegt darin, dass dieses auch von größeren Vögeln genutzt werden kann, zumindest aber von mehreren gleichzeitig. Wichtig ist allerdings, dass auch die Eingänge entsprechend größer sind.

Meisen bspw. bevorzugen Eingangsgrößen von Ø 26 - 28 mm, Kauze, Hohltaube und Dohle aber jene von Ø 80 - 85 mm.

Deko-Vogelhaus

 

vogelhaus-deko-vogelhaus

Vogelhäuschen der Kategorie "Dekoration" sind nur bedingt für den Einsatz als Futterstelle für Vögel zu empfehlen. Der Grund ist schlicht, dass die oft verwendeten grellen bzw. sehr bunten Farben Vögel eher abschrecken. Der Zweck, Vögel mit einer attraktiven Futterstelle anzulocken, geht dabei eher verloren.
Futtersäule

 

vogelhaus-futtersaeule

Die Futtersäule stellt im strengen Sinne zwar kein Vogelhaus dar, allerdings gilt sie als sehr effizient und das aus einer Reihe an guten Gründen:

 

  • Anstelle eines Gartens oder eines Balkons benötigen Sie hier für die Montage lediglich ein Fenster.
  • Die Reinigung gestaltet sich aufgrund des schlichten Designs als sehr viel einfacher.
  • Da sich (im Gegensatz zu klassischen Vogelhäusern) hier das Futter nicht mit Dreck und Kot vermischt, gilt die Futtersäule als hygienischer.
  • Durch die Anbringung am Fenster gilt die Säule als katzensicher.
  • Das transparente Material gibt Ihnen einen guten Überblick über den Futter-Stand bzw. Fortschritt.
Falls Sie also entweder mehrere Vogelarten anlocken möchten oder sich nicht für eine Spezies "entscheiden" wollen, empfehlen wir, einen entsprechenden Mix für die Vögel bereitzustellen. Alternativ können Sie aber auch selbst experimentieren und schauen, was bei welchen Arten besonders begehrt ist.

3. Kaufberatung für Vogelhäuser: Welche Kriterien sind entscheidend?

vogelhaus-vogelkirche-vogelvilla
Vermutlich noch spektakulärer als die Vogelvilla Ihres Nachbarn ist diese Kreation mitsamt Kirchturm.

Die folgenden Kaufkriterien sind besonders relevant beim Erwerb Ihres persönlichen Vogelhaus Testsiegers.

3.1. Maße

Je nachdem wie groß Ihr Vogelhaus wird, zieht es auch größere Vögel an (insbesondere Spechte, mitunter aber auch Nebelkrähen). Allerdings steigt dann auch die "Gefahr", dass sich auch Säugetier-Spezies wie Marder oder Eichhörnchen in Ihrem eigentlich für hungrige Vögel gedachten Häuschen verlaufen.

3.2. Material

Zumeist bleibt Ihnen hier die Wahl zwischen Vogelhäuschen aus Holz oder Plastik. Ersteres gilt zwar als etwas schwieriger zu reinigen, allerdings sind Futterhäuser aus Holz oft solider als Vogelhäuschen aus Kunststoff. Zudem fühlen diese sich nicht nur für die Vögel natürlicher an, sondern auch für Sie als außenstehenden Betrachter.

Vor allem besonders günstige Vogelhäuser werden eher aus Plastik gefertigt, allerdings überdauern auch diese bei entsprechender Pflege nicht nur viele, sondern auch sehr harte Winter.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen, Ihr Holzhäuschen im Sommer mit einer speziellen Lackierung zu versehen, die es zusätzlich kälte- und wasserfest macht. Auch eine Reinigung mit heißem Wasser ist notwendig, um Bakterien und Keime zu entfernen.

3.3. Überdachung

vogelhaus-luxusdach
Das Dach dieses Luxus- bzw. Design-Vogelhauses sieht zwar extravagant aus, aber effizient ist es weniger.

Ein stabiles Dach über dem Vogelhäuschen schützt nicht nur Sperling, Meise, Fink und Kleiber vor Niederschlag und Wind, sondern auch das Vogelfutter selbst bleibt dadurch länger frisch und verzehrbar. Samen und Körner können bei Nässe leider schnell schimmeln und die Vögel damit unnötig mit Krankheiten plagen.

Wir empfehlen insbesondere ein Vogelhaus mit Reetdach – der große Vorteil hier besteht darin, dass dieses gleichzeitig auch als so genanntes Insektenhotel genutzt wird, denn Reet besteht aus Schilfrohr und gilt damit als besonders naturnah. Zudem eignet es sich durch seine Rutschfestigkeit als sicherer Landeplatz für die hungrigen Wintervögel.

Ein Insektenhotel beherbergt übrigens überraschend viele Spezies, bspw. Pelz- und Wollbienen, Grabwespen, Schmetterlinge wie das Tagpfauenauge, den Admiral oder den Apollofalter, zudem Marienkäfer und Ölkäfer, aber auch den Gebüschohrwurm und die Schwebfliege.

4. Was sagen Umweltexperten zu Vogelhäusern?

vogelhaus-vogel-auf-futtersuche
Dieser kleine Wildvogel wird sich über zusätzliche Nahrung in jedem Fall freuen – unabhängig davon, was menschliche Experten den Vögeln allgemein bescheinigen.

Die Fütterung von Vögeln im Winter ist nicht unumstritten. Prinzipiell stehen sich die folgenden Positionen gegenüber:

  • Pro: Die von Menschen weitestgehend veränderte Kultur- und Zivilisations-Landschaft sorge dafür, dass insbesondere den Wintervögeln ein ursprünglicher ("natürlicher") Lebensraum nicht länger zur Verfügung stünde, weshalb sie mindestens für die harten Wintermonate auch auf ergänzende Fütterung angewiesen wären.
  • Contra: Wildvögel zu füttern sei prinzipiell überflüssig, was dadurch deutlich wird, dass sich die Vögel auch in der Nähe des Futterhauses eigenständig auf die Suche nach Nahrung machen. Auch bei schlechter Witterung und viel Schnee sei davon zudem genug vorrätig. Schwerwiegender ist der Punkt, dass die natürliche Auslese gefährdet sei: Gerade kranke und schwache Tiere seien hiervon betroffen.

In der Diskussion findet allerdings ein wichtiger Aspekt oft keine Anwendung: der pädagogische Nutzen der Fütterung von Wildvögeln. Hier wird argumentiert, dass insbesondere bei jungen Menschen eine empathische Bindung zu anderen Spezies sowie zu einer entfremdeten Umwelt geschaffen wird. Zudem sind schädliche Folgen des Fütterns von Meise, Fink und Star bisher nicht nachzuweisen.

Mehr Informationen darüber, wie genau einheimische Vögel die kalten Wintermonate auch ohne zusätzliche Fütterung überleben, erhalten Sie auf dieser Website des Naturschutzbundes (NABU).

5. Welches Vogelfutter eignet sich für welche Vögel?

Es ist möglich, durch speziell gewähltes Vogelfutter bestimmte Vogelarten anzulocken. Einige Samen und Körner werden dabei von so gut wie keinen Vögeln verschmäht, andere haben durchaus einige Lieblingskörner. Details zum Vogelfutter können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.

Präferenz Vogel-Spezies und Beispielfutter
Futtermischung

 

vogelhaus-allesfutter

Insbesondere Kleiber, Specht und Meise zählen zu jenen Vögeln, die sich auf Körner wie auch auf Weichfutter konzentrieren. Während der wärmeren Sommermonate bevorzugen diese Arten Weichfutter, im kälteren Winter hingegen eher Körner. Wir empfehlen hier eine Vogelfuttermischung für Allesfresser.
Weichfutter

 

vogelhaus-weichfutter

Vor allem Amseln, Stare, Rotkehlchen und Zaunkönige bevorzugen weiches Futter, da deren Schnäbel nicht so kompatibel mit hartem Futter wie Körnern, Schalen und Nüssen sind. Hier bieten sich weiche Alternativen wie kleine Rosinen und Obststücke an (falls Sie nicht gerade selbst auf Wurmfang gehen wollen).
Körner

 

vogelhaus-koerner

Die Experten für Grobes und Hartes sind folgende körnervernarrte Vogelarten: Sperlinge, Zeisige, Finken, Gimpel und Ammer. Dank ihrer besonders kräftigen Schnäbel haben wir es hier mit Spezialisten beim Öffnen folgender Vogelnahrung zu tun: Erdnüsse, Sonnenblumen- und Hanfsamen sowie Mohn. Auch Haferflocken sind bei diesen kleineren Vögeln sehr beliebt.

6. Weitere Fragen rund um das Thema Vogelhaus

6.1. Was sind die bekanntesten Hersteller und Marken von Vogelhäusern?

Zu den bekannteren Herstellern von Vogelhäuschen gehören die folgenden:

  • Wildlife Garden
  • Hannusch
  • Hammerplast
  • Trixie
  • Gardiso
  • Radius
  • Windhager

Bislang weniger bekannt sind diese Anbieter:

  • Unimet
  • Sunnysue
  • Sompex
  • Schwegler
  • Radius
  • Mucola
  • Karlie

6.2. Muss ich das Vogelhaus reinigen?

Um die Tiere bspw. gesund zu halten, ist es notwendig, dass sie nicht über ihre eigenen  Körner laufen. Ein Artikel der Stiftung Waren aus dem Dezember 2005 stellt fest: Je größer das Vogelhaus, desto schwieriger gestaltet sich die Hygiene. 

Die Stiftung hat sich bisher zwar noch nicht einem Vogelhaus-Test gewidmet, empfiehlt jedoch in einem Artikel das Füttern von Vögeln an sich – Sie sollten allerdings unbedingt auf die richtige Nahrung achten und zudem dafür sorgen, die Futterstelle regelmäßig zu reinigen.

6.3. Wie kann ich mir ein Vogelhaus selber bauen?

vogelhaus-katze
Achten Sie auch bei einem selbst gebauten Vogelhaus darauf, dass es möglichst katzensicher platziert ist.

Falls Sie den Vogelhaus Vergleichssieger als nicht überzeugend genug empfinden, steht Ihnen frei, sich einfach ein Vogelhaus selbst zu bauen. Neben handwerklichem Geschick und ein wenig Ausdauer kommt dabei natürlich auch eine Vogelhaus-Bauanleitung nicht ungelegen. Achten Sie beim Bau in jedem Fall auf zwei Dinge:

  • Streichen, bemalen und verzieren Sie Ihr Häuschen auf keinen Fall zu grell oder zu bunt, da dies Vögel eher abschrecken könnte.
  • Nutzen Sie einen möglichst witterungsfesten Lack, um das Vogelhaus auch unbeschadet durch die kalten Wintermonate zu bringen.

Das folgende Video sollte Ihnen einen Eindruck geben:

6.4. Lohnt es sich, ein Vogelhaus mitten in der Stadt aufzuhängen?

Auch Stadtvögel freuen sich an harten Wintertagen über zusätzliche Fütterung – selbst, wenn Sie weder über eine Terrasse, noch einen Garten oder einen Balkon verfügen, lohnt sich bspw. der Anbau einer kleinen Futtersäule an Ihrem Fenster.

Alternativ beglückt Sie vielleicht der Anblick der Live-Fütter-Webcam an der Futterstelle des Landesbundes für Vogelschutz Bayern. Ihre Entdeckungen und Ratschläge können Sie hier sogleich mit anderen Vogel-Liebhabern teilen.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

5,0/5 aus 2 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Vogelhaus Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Vogelhaus Test bzw. Vergleich 2018.
Neuen Kommentar veröffentlichen