Kaufberatung zum Schnitzwerkzeug Test bzw. Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze
  • Klinge und Griff von Schnitzwerkzeugen sind laut passionierten Schnitzern die wichtigsten Kaufkriterien beim Kauf von Schnitzwerkzeugen. Kohlenstoff-Stahl mit hohem Kohlenstoff-Gehalt (beispielsweise SK7 oder SK9) bekommt in diversen Schnitzwerkzeug-Tests im Internet ebenso Bestnoten wie ein sehr gut in der Hand liegender Holzgriff.
  • Vielseitig einsetzbar sind Schnitzwerkzeuge, die für Anfänger und Fortgeschrittene gemacht wurden und sowohl Hartholz, Weichholz sowie Obst und Gemüse schnitzen und aushöhlen lassen.
  • Beim Blick auf die Sets der Hersteller zeigt sich: Die besten Schnitzwerkzeug-Sets umfassen über zehn Werkzeuge, eine Transporttasche, einen Schleifstein und sogar Schutzkappen.

schnitzwerkzeug-test

Wem die Arbeit mit Holz Spaß macht, der kann mit den richtigen Werkzeugen, ein wenig Geduld und Kreativität im Handumdrehen kleine Kunstwerke kreieren. Ein Schnitzwerkzeug-Set hat zahlreiche Bestandteile. Schnitzwerkzeug ist im Vergleich zu einem Schnitzmesser viel flexibler und vielseitiger einsetzbar. Sie können mit einem Schnitzwerkzeug verschiedenes Holz, sowohl Weichholz wie auch Hartholz, bearbeiten. Ein gutes Schnitzwerkzeug ist für Anfänger und Profis gleichermaßen geeignet. Damit können selbst Kinder (unter Aufsicht und Anleitung!) schon erste Erfahrung mit der Holzbearbeitung sammeln. Ein Schnitzwerkzeug-Set eignet sich nicht nur für die Bearbeitung von Holz. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten.

Doch worauf kommt es an, wenn Sie Schnitzwerkzeug kaufen möchten? Auf die Größe der Messer, also die Messerlänge, und auf die Größe des Sets, also auf die Anzahl an Messern im Set. Farbe und Design sind weniger relevant als das Material, lässt sich aus Berichten in diversen Schnitzwerkzeug-Tests im Internet schließen. Besonders gelobt werden den Recherchen der Heimwerker.de-Redaktion zufolge die Schnitzwerkzeuge, bei denen im Set Zubehör und eine Tasche dabei ist.

Weitere wichtige Hinweise der Hersteller zu deren Marken und von passionierten Schnitzern sind Thema in der folgenden Kaufberatung 2021.

schnitzwerkzeug-grundausstattung

Wer zu schnitzen beginnen will, sucht nach Schnitzmesser, Schnitzbeitel oder Stechbeitel und Schnitzeisen. Sie alle fallen in die Kategorie der Schnitzwerkzeuge.

1. Was fällt in die Kategorie der Schnitzwerkzeuge?

Für Rätselfreunde

Der Beitel kommt auch häufiger als Lösung in Kreuzworträtseln vor: Schnitzwerkzeug mit 6 Buchstaben.

Mit Schnitzwerkzeug können Sie Holz und einige andere Materialien bearbeiten. Als Synonyme für das Schnitzwerkzeug haben sich diese Begriffe mittlerweile in der Alltagssprache eingeschlichen:

  • Schnitzmesser
  • Schnitzbeitel oder Stechbeitel
  • Schnitzeisen

Sie können mit dem passenden Werkzeug Holzteile aushöhlen, einzelne Bereiche komplett entfernen oder filigrane Details herausarbeiten. Mit einem hochwertigen Schnitzwerkzeug können Sie gröbere und auch feinere Arbeitsschritte leicht durchführen.

In diversen Schnitzwerkzeug-Tests im Internet werden diese Typen unterschieden:

Schnitzwerkzeug-Art Merkmale
Balleisen

schnitzwerkzeug-vergleich

  • gerade, sehr flache Schneide
  • um Rundungen anzufertigen
  • um Stiche vorzubereiten oder größere Holzmengen zu entfernen
Flacheisen

schnitzwerkzeug-vergleich

  • Klinge mit minimaler Vertiefung
  • um Rundungen und flache Schnitzereien herauszuarbeiten
  • Schnitzwerkzeug für Anfänger
  • vielseitig verwendbar
Hohleisen

schnitzwerkzeug-vergleich

  • ausgeprägte Höhlung in der Klinge
  • um tiefere Ausschnitte herauszuarbeiten
  • besonders für große Vertiefungen geeignet
Bohrer

schnitzwerkzeug-vergleich

  • zum Vorschnitzen
  • für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet
  • entfernt große Holzmengen auf einmal
Blumeneisen

schnitzwerkzeug-vergleich

  • für feine Details
  • Klinge wird schmaler zum Schaft hin
  • durch die Form bedingt große Bewegungsfreiheit beim Schnitzen

2. Was ist beim Kauf von Schnitzwerkzeug laut Tests im Internet zu beachten?

Wenn Sie sich gutes Schnitzwerkzeug kaufen wollen, achten Sie nicht ausschließlich darauf, wie scharf die Klinge ist. Ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal ist das Design der Griffe. Das Werkzeug muss gut in der Hand liegen und sich gut führen lassen. Diese Eigenschaften zeichnen die besten Schnitzwerkzeuge aus.

2.1. Worauf kommt es bei einer guten Klinge an?

schnitzwerkzeug-holz

Schnitzwerkzeuge mit scharfer Klinge ermöglichen filigrane, präzise Schnitzarbeiten.

Die Klinge ist für die Qualität eines Schnitzwerkzeugs ausschlaggebend. Holz lässt sich mit einer sehr scharfen Klinge einfach und präzise abtragen. Eine hochwertige Klinge erkennen Sie am Kohlenstoffgehalt des Eisens. Je härter das Holz ist, mit dem Sie arbeiten wollen, umso härter muss auch das Schnitzwerkzeug sein und umso höher muss der Kohlenstoffgehalt sein. Stahl mit einem hohen Kohlenstoffanteil hat noch einen weiteren Vorteil. Die Klinge wird nicht so leicht stumpf wie beispielsweise eine Klinge aus rostfreiem Stahl. Die besten Schnitzwerkzeuge haben Klingen mit einer Härte von 60 Rockwell.

Für Anfänger ist ein Schnitzwerkzeug aus SK2-Kohlenstoff-Stahl ideal. Auch Kinder können damit schon sehr gut arbeiten. Die Klingen von Profi-Schnitzwerkzeug sind mindestens aus SK7-Kohlenstoff-Stahl hergestellt.

Aus den Recherchen der Heimwerker.de-Redaktion: Bonsai-Kunst ist hoch angesehen in Japan. Dabei kommen spezielle japanische Schnitzwerkzeuge zum Einsatz, um Totholzelemente an den Bonsaibäumchen zu bearbeiten und für komplexe Holzarbeiten. Mit einem Kiridashi-Kogatana, einem japanischen Schnitzwerkzeug bzw. Furniermesser, können Sie Oberflächen erzeugen, die fast eben sind.

2.2. Wie sollte der Griff beschaffen sein?

schnitzwerkzeug-zum-aushoehlen

Ein dicker, robuster und rutschfester Griff verhindert Unfälle beim Schnitzen.

Beim Griff kommt es auf mehrere Faktoren an.

  • Er muss robust sein.
  • Er muss dick genug sein, damit er sicher in der Hand liegt.
  • Das Material des Griffs muss rutschfest sein.
  • Holz ist ein bewährtes Material für die Griffe von Schnitzwerkzeugen.

Die Grifflänge liegt meistens bei 10 bis 12 cm, was für die meisten Menschen ausreichend ist. Wenn Sie allerdings besonders große Hände haben, sollten Sie bei der Auswahl genauer auf die Grifflänge und die Messerlänge achten. Es gibt auch Schnitzwerkzeug-Sets, die längere Griffe haben.

2.3. Warum ist ein Schnittwerkzeug-Set ratsam?

Wenn Sie sich eine Grundausstattung an Schnitzwerkzeugen anschaffen wollen, brauchen Sie wenigstens vier Werkzeuge. In einem Set finden Sie die wichtigsten Werkzeuge und darüber hinaus meistens noch weitere Schnitzwerkzeuge.

schnitzwerkzeug-grundausstattung

Ein Schnitzwerkzeug-Set für Anfänger versorgt Neulinge dieses Hobbys mit einer Grundausstattung an Schnitzwerkzeugen.

Sie brauchen nicht zwingend mehrere Werkzeuge. Doch abhängig von der Arbeit, die Sie damit durchführen wollen, kommen Sie mit wenigen Schnitzwerkzeugen nicht sehr weit. Das ideale Schnitzwerkzeug-Set für Anfänger besteht aus vier oder fünf Schnitzwerkzeugen. Es reicht für erste kleine Arbeiten aus, wenn in erster Linie filigrane Arbeiten vorgesehen sind. Wollen Sie allerdings ordentlich Material abtragen, um die Konturen mehr zu betonen, brauchen Sie noch weiteres Werkzeug.

Gerade weil Sie sich Ihr Schnitzwerkzeug am besten selbst zusammenstellen sollten, verzichtet die Stiftung Warentest darauf, einen Schnitzwerkzeug-Testsieger im Schnitzwerkzeug-Test zu küren.

Tipp der Heimwerker.de-Redaktion: Schnitzwerkzeug-Sets eignen sich besonders für Anfänger und als Geschenk. Kaufen Sie nicht das günstigste Schnitzwerkzeug, das Sie in Discountern wie Aldi oder Lidl sehen, sondern achten Sie auf die wichtigsten Kaufparameter in unserem Schnitzwerkzeug-Vergleich. Dann verschenken Sie ein gutes Schnitzwerkzeug, das auch Schnitzerfolge möglich macht.

Je mehr Teile allerdings in einem Set enthalten sind, umso höher steigt der Preis und bei einem großen 12-teiligen Satz brauchen Sie in der Regel nie alle Werkzeuge. Entscheiden Sie sich für ein kleineres Set, können Sie noch ergänzende Materialien hinzukaufen. Mit der Zeit erhalten Sie dann ein ganz individuelles Schnitzwerkzeug-Set.

Ein Set, das aus vielen Teilen besteht, hat insbesondere für Anfänger den Vorteil, dass sie nicht schon nach kurzer Zeit teure Einzelteile nachkaufen müssen. Das sind die Vor- und Nachteile eines großen Sets auf einen Blick:

    Vorteile
  • enthält viele Schnitzwerkzeuge
  • kann für verschiedene Arbeiten vielseitig eingesetzt werden
  • teurer Nachkauf nicht notwendig
    Nachteile
  • manche Werkzeuge brauchen Sie vermutlich nie
  • höhere Kosten
  • kein individuelles Set

3. Häufige Fragen und Expertenantworten rund um den Schnitzwerkzeug-Vergleich

3.1. Wo gibt es Schnitzwerkzeug zu kaufen?

Gutes Schnitzwerkzeug können Sie bei Bauhaus, Hornbach, Obi, Toom und vielen anderen Baumärkten kaufen. Doch vor Ort haben die Händler meistens nur eine kleine Auswahl an Marken und Herstellern. Daher lohnt es sich, die Schnitzwerkzeuge online zu vergleichen und so die Schnitzwerkzeuge von Jumbo, Stubai, Dastra, Hawerk, Jördland sowie die Schnitzwerkzeuge von Kirschen oder die Schnitzwerkzeuge von Spannsäge mit Blick auf die wichtigsten Kaufparameter zu vergleichen.

3.2. Welches Zubehör ist notwendig? Ist eine Schnitzwerkzeug-Tasche mit dabei?

schnitzwerkzeug-set

Für erste Schnitzversuche im Wald braucht es nur ein Schnitzmesser. Für aufwändige, filigrane Arbeiten ist es hilfreich, ein Schnitzwerkzeug-Set zu besitzen, das in einer Tasche sicher verwahrt werden kann.

Zu einem guten Schnitzwerkzeug-Set gehören nicht nur ein paar gute Messer. Sie brauchen auch einen Schleifstein oder ein anderes Werkzeug, um Ihre Schnitzmesser immer wieder zu schärfen. Beim Gebrauch nutzen sich die Klingen etwas ab und müssen von Zeit zu Zeit nachgeschärft werden. Das ist ein ganz normaler Vorgang.

Zudem sind schnittfeste Handschuhe wichtig und eine Tasche, in der Sie Ihre Werkzeuge sicher aufbewahren. Das schützt zum einen die Klingen vor Beschädigung und zum anderen das andere Werkzeug in Ihrem Werkzeugkasten.

3.3. Was spricht für ein elektrisches Schnitzwerkzeug?

Ein elektrisches Schnitzwerkzeug erleichtert die Arbeit. Die Geräte sind meistens recht teuer. Zudem fühlt es sich mit einem elektrischen Werkzeug nicht mehr so richtig wie Handarbeit an.
Schnitzwerkzeuge für den Winkelschleifer haben jedoch durchaus ihre Vorteile. Vor allem bei größeren Arbeiten sparen Sie damit eine Menge Kraft und Zeit. Zudem schnitzen Sie damit viel präziser, vor allem wenn Sie Hartholz bearbeiten.

3.4. Warum sind Profi-Schnitzwerkzeuge auch für Anfänger besser?

Viele Anfänger greifen zu sehr günstigen Schnitzwerkzeugen. Allerdings bringen diese Werkzeuge nur wenig Spaß, da den Klingen meist die nötige Schärfe fehlt und die Griffe wenig ergonomisch sind. Wer das Hobby Schnitzen ausprobieren möchte, sollte sich gutes Schnitzwerkzeug kaufen.

3.5. Welche Holzarten sind besonders gut für Schnitzarbeiten geeignet?

schnitzwerkzeug-kinder

Besonders vielseitiges Schnitzwerkzeug lässt sich auch zum Schnitzen eines Kürbis verwenden.

Sie können theoretisch mit jeder Holzart schöne Schnitzarbeiten anfertigen. Besonders gut eignen sich weiche Holzarten wie Ahorn, Zirbelkiefer oder Linde. Mit einem guten Schnitzwerkzeug können Sie Holz und weitere Materialien gut bearbeiten. Wenn Kinder mit dem Schnitzwerkzeug arbeiten, sind weiche Materialien viel besser.

Sie können das Schnitzwerkzeug auch für Obst und Gemüse verwenden und beispielsweise filigrane Muster in eine Melone schnitzen oder das Schnitzwerkzeug zum Aushöhlen eines Kürbisses verwenden.

Außerdem können Sie mit dem Schnitzwerkzeug sehr gut Linoleum bearbeiten, beispielsweise um eine Druckplatte für den Linoldruck herzustellen.

Tipp der Heimwerker.de-Redaktion: Nicht nur die Holzart ist für eine schöne Schnitzarbeit wichtig. Auch die Größe Ihres Holzstücks spielt dabei eine wichtige Rolle. Wenn Kinder mit Schnitzwerkzeug schnitzen, sollte ihr Werkstück nicht zu klein sein.

WoodWorkWeb sagt zu unserem Vergleichssieger