Nistkasten Vergleich 2019

Die besten Nistkästen im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Nistkasten Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Nistkasten Test bzw. Vergleich 2019

  • Ein Nistkasten dient weniger als Dekoration denn als sinnvolle Nisthilfe für Singvögel, die ihren Nachwuchs mit für den Menschen schädlichen Insekten füttern.
  • Neben dem klassischen Nistkasten mit einem kleinen Einflugloch gibt es auch Modelle mit mehreren Löchern sowie jene mit einer großen Öffnung, so genannte Halbhöhlen.
  • Achten Sie beim Kauf auf die richtige Einflugloch-Größe und bedenken Sie die Vor- und Nachteile eines Spitzdachs sowie einer Sitzstange (Gefahr durch Nesträuber versus Möglichkeit, nistende Vögel zu beobachten).

nistkasten-test

Nicht nur Förster und Ornithologen freuen sich auf den Frühling, sondern auch viele naturverbundene Mitbürger, deren Alltag sich nicht hauptsächlich um unsere gefiederten Freunde dreht. Ab dem März beginnt bei den meisten heimischen Vogelarten die Balzzeit: Lautstark wird um Partner gerungen und schließlich Nachwuchs gezeugt, aber da einige Vogelbestände durch die Einwirkung des Menschen leider an Dezimierung leiden, ist hier Nisthilfe vonnöten.

In unserem Nistkasten-Vergleich 2019 haben wir einerseits die momentan besten Nistkästen auf dem Markt miteinander verglichen und andererseits liefern wir Ihnen hiermit auch den dazugehörigen Ratgeber inklusive wichtiger Tipps und Tricks zur korrekten Nisthilfe.

1. Warum Nisthilfe durch Nistkästen tatsächlich notwendig ist

Nisthilfe für andere Tierarten

Schon seit vielen Jahrzehnten hängen Naturschützer Nistkästen für Vögel auf, wie aber steht es mit anderen Tierarten? Gerade mit der Naturschutzbewegung ab den späten 1970er Jahren wurde in Deutschland begonnen, verstärkt auch auf den (ebenfalls wichtigen) Insektenbestand zu achten; das Ergebnis war die vermehrte Errichtung so genannter Insektenhotels.

Sicherlich dient ein schmucker Nistkasten in Ihrem Garten als schöne Dekoration. Die Hauptmotivation für die Anbringung einer Nisthilfe ist bei den meisten Menschen jedoch, eine vor Fressfeinden geschützte Grundlage für die erfolgreiche Fortpflanzung individueller Vögel zu schaffen.

Warum sollte der Mensch nun aber aktiv in die scheinbar natürlichen Lebensumstände der Vögel eingreifen? Ganz unabhängig davon, dass letztlich jegliche (Inter-)Aktion des Menschen als natürlich zu begreifen ist, greift der Mensch nicht zuletzt durch rapide ansteigendes Bevölkerungswachstum teilweise dramatisch in die Umwelt ein, was zur Folge hat, dass die Bestände mancher Tierarten sehr viel stärker zurückgeht als andere.

nistkasten-inside-a-nestbox
So eng kann es im Inneren eines Nistkastens werden.

Durch das Anbringen von Nisthäusern profitieren vor allem jene Singvögel, die zugleich als nischen- und höhlenbrütend und auch als insektenvertilgend gelten. Dies wiederum kommt der Forst- und Obstwirtschaft bzw. der obstproduzierenden Landwirtschaft zugute, bspw. wenn bestimmten Schädlingen wie der Reblaus etwas entgegengesetzt werden soll.

Durch die Größe des Einfluglochs ist es durchaus möglich, zumindest teilweise zu steuern, welche Vogelarten sich in der ausgewählten Nisthöhle niederlassen sollen – komplette Kontrolle ist dabei naturbedingt nicht möglich. Während also bspw. Meisen und Sperlinge eher Nistkästen mit kleinen Löchern bevorzugen, werden andere Spezies wie Amseln, Eisvögel und Eichelhäher ein solches Häuschen nie freiwillig als Nestbauort wählen.

Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Vorzüge und Nachteile bei der Errichtung eines Nistkastens gegenübergestellt:

  • Möglichkeit, heimische Vögel zu schützen
  • Förderung natürlicher Schädlingsbekämpfung
  • Sensibilisierung v.a. von Kindern für die Umwelt
  • Freude und Spaß an der Beobachtung
  • Eingriff in die natürliche Auslese

3. Welche Typen von Nistkästen gibt es?

In der folgenden Übersicht veranschaulichen wir Ihnen die verschiedenen Typen von Vogelkästen mitsamt einer kurzen Beschreibung.

Nistkasten-Typ Abbildung Beschreibung
klassischer Nistkasten

 

nistkasten-klassisch Der klassische Nistkasten ist für die meisten Vogelarten zu empfehlen. Auf viel Schmuck kann hier getrost verzichtet werden: Die kleinen Singvögel mögen es schlicht.
offener Nistkasten

 

nistkasten-offen Nicht alle Vogelarten bevorzugen weitestgehend geschlossene Nisthöhlen, einige mögen es lieber etwas offener – diese Art Nistkasten wird oft auch als Halbhöhle bezeichnet. Folgende Vögel fühlen sich hier eher angesprochen: Bachstelzen, Grauschnäpper, Zaunkönige und Rotkehlchen.
Nistkasten mit mehreren Eingängen nistkasten-mehrere-loecher Einige Vögel wiederum bevorzugen tatsächlich Nistkästen mit mehreren Eingängen. Zu diesen Arten gehören bspw. der Steinkauz, die Dohle und auch der Haussperling und manch ein Spatz.
Deko-Nistkasten

 

nistkasten-deko Wer lieber einen Nistkasten mit Stil bevorzugt, kann auf ein dekorativ bemaltes Modell zurückgreifen – die Chance, in diesem dann tatsächlich Vögel nisten zu sehen, ist allerdings eher gering.

3. Welche Vogel-Art passt in welche Nistkasten-Lochgröße?

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist die Größe des Einfluglochs. Auf diese Weise ist es Ihnen möglich, abzuschätzen, welche Vogelspezies Sie sich da "ins Haus holen".

Übrigens: Die meisten größeren Vögel zeigen an Nistkästen kein Interesse, völlig unabhängig von der Größe des Lochs. Kleine Singvögel hingegen zeigen sich sehr aufgeschlossen gegenüber der Nisthilfe.

Lochgröße und Abbildung (stilisiert) Vogelarten
Ø 2,5 bis 2,8 cm

nistkasten-blaumeise

  • Blaumeise (Abbildung)
  • Weidenmeise
  • Tannenmeise
  • Sumpfmeise
  • Haubenmeise
Ø 3,2 bis 3,5 cm

nistkasten-kohlmeise

  • Kohlmeise (Abbildung)
  • Feldsperling
  • Haussperling
  • Kleiber
  • Trauerschnäpper
Ø 4,5 bis 5 cm

nistkasten-bachstelze

  • Bachstelze (Abbildung)
  • Sperlingskauz
  • Star
  • Rotschwanz
  • Grauschnäpper
Ø 8 bis 9 cm

nistkasten-wiedehopf

  • Wiedehopf (Abbildung)
  • Dohle
  • Hohltaube
  • Steinkauz
  • Raufußkautz

Tipp: Für die empfohlenen Fluglochgrößen für weitere Vogelarten empfehlen wir Ihnen ein Blick auf die Website des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND).

4. Kaufberatung für einen Nistkasten: Welche Kriterien sind entscheidend?

Auf die folgenden Kaufkriterien sollten Sie beim Erwerb Ihres persönlichen Nistkasten-Testsiegers achten. Nicht nur der Typ und die Größe spielen eine Rolle, sondern auch, wie das Dach geformt ist und ob eine Sitzstange eingebaut ist.

4.1. Nistkasten-Typ

Mit der Wahl eines Vogelkasten-Typs können Sie durchaus Einfluss auf die Vogelarten nehmen, die Sie am wahrscheinlichsten dazu bewegen, in Ihrem Häuschen zu nisten (siehe Kapitel 2). Wenn Sie es mit der Nisthilfe ernst nehmen, sollten Sie in jedem Fall auf zu viel Farbe und Dekoration verzichten.

4.2. Loch- und Nistkastengröße

nistkasten-mit-stange
Nistkästen mit Sitzstange sind durchaus umstritten.

Ein Blick auf die Liste an Vogelarten mit der dazugehörigen Lochgröße in Kapitel 3 sollte Ihnen einen ungefähren Eindruck von der Bedeutung der richtigen Größe geben. Dennoch: Es ist natürlich nie auszuschließen, dass ein Nistkasten mit extra breitem Einflugloch nicht auch von einer kleinen Meisenfamilie besiedelt wird.

Ihr Nisthäuschen selbst sollte mindestens über die Grundmaße 12 x 12 cm verfügen, denn sonst wird es selbst der kleinsten Meise zu winzig. Solange die Einfluglöcher klein genug sind, fühlen sich selbst Spatzen in größeren Nistkästen wohl. Für wirklich große Vögel wie Dohlen, Waldkauze oder gar Eulen müssen Sie allerdings mindestens mit einer Grundfläche von 30 bis 80 cm² rechnen.

4.3. Sitzstange

Die Bestückung eines Vogelnistkastens mit einer Sitzstange hat einen großen Vorteil und einen großen Nachteil: Einerseits ist es hiermit (für den Menschen) einfacher, wenigstens ab und zu auch Vögel zu Gesicht bekommen, die es sich in Ihrem Nistkasten gemütlich gemacht haben.

nistkasten-schnee
Dieser Vogelnistkasten läuft Gefahr, unter der Schneelast einzustürzen – und das wäre fatal für den Nachwuchs.

Andererseits lockt solch eine Stange auch Nesträuber an: Gerade Spechte und Elstern nutzen diese Stange, um einen Blick ins Innenleben des Nisthäuschens zu erhaschen, was gerade den hilflosen Vogelnachwuchs einer großen Gefahr aussetzt.

4.4. Dach

Der Vorteil eines spitzen Dachs ist, dass der Schnee im Winter leichter vom Nistkasten herunterrutschen kann. Somit wird  die Gefahr gesenkt, dass das Häuschen, belastet von der Masse, abstürzt. Ein Flachdach wiederum lässt sich relativ leicht entfernen, was die Reinigung des Vogelhäuschens vereinfacht.

Achtung: Gerade bei einem Nistkasten ist es wichtig, dass weder das Dach, noch der restliche Bau eine grelle oder zu intensive Färbung aufweisen, da dies Vögel eher abschreckt. Weniger ist mehr: Entscheiden Sie sich für einen möglichst natürlichen Farbton, der sich an die Umgebung anpasst (bspw. alles von Grau bis Grün-Braun).

4.5. Schutz vor anderen Tieren

nistkasten-katze
Dieses Vogel-Schicksal können Sie mit der richtigen Platzierung des Nistkastens vermeiden.

Zu den größten Feinden der kleinen Vögel und ihren Babies gelten mit Abstand die Spechte. Diese sind teilweise sogar in der Lage, mit ihrem kräftigen Schnabel ein zu altes und damit morsches Häuschen aufzubrechen und sich im Anschluss auf die Eier oder den Nachwuchs selbst zu stürzen. Mitunter können Spechte allerdings auch einen relativ stabilen Nistkasten aufbrechen.

Weiterhin sollten Sie Ihren Nistkasten in einer Lage befestigen, die auch für Katzen möglichst unzugänglich ist, also bspw. auf einen herausragenden Ast, den der Vierbeiner nur mit Mühe – und bestenfalls gar nicht – erreichen kann.

5. Weitere Fragen rund um das Thema Nistkasten

5.1. Was sind die bekanntesten Hersteller und Marken von Nistkästen?

Möchten Sie einen Nistkasten kaufen, steht Ihnen die Wahl zwischen diversen Marken frei. Die in der Liste markierten Hersteller haben sich dabei auf Tierbedarf spezialisiert:

  • Schwegler
  • Trixie
  • Habau
  • Lifetime Garden
  • Gardman
  • Elmato

5.2. Wo hänge ich meinen Nistkasten am besten auf?

Die folgenden Tipps sollten Sie beim bestmöglichen Aufhängen auf jeden Fall beachten:

nistkasten-sicher
Dieser Nistkasten ist an einem durchaus sicheren Ort angebracht.
  • Bringen Sie den Nistkasten mindestens auf 2, bestenfalls mehr als 3 Metern Höhe an.
  • Achten Sie darauf, dass der Baum bzw. die entsprechende Stelle nicht zu sehr verzweigt ist, damit die Vögel einerseits den Eingang leicht wiederentdecken und andererseits, um potenziellen Nesträubern das Leben nicht zu leicht zu machen.
  • Sorgen Sie dafür, dass das Einflugloch nicht in der Hauptwindrichtung liegt und der Nistkasten möglichst auf der Südseite angebracht ist.
  • Nutzen Sie Draht beim Aufhängen der Nistkästen, um die Bäume selbst nicht zu beschädigen.

Schließlich wollen wir Ihnen das folgende Video nicht vorenthalten; hier wurde die 70 Tage währende Aufzucht einer Meisenfamilie in einem Nistkasten mit einer kleinen Kamera festgehalten. Besonders entzückend ist bereits die erste Begutachtung des neuen Zuhauses der fleißigen Meiseneltern.

5.3. Wie kann ich mir einen Nistkasten selber bauen?

nistkasten-selbst-bauen
Beim Eigenbau Ihres Nistkastens könnte Ihnen ein alter Baumstumpf bereits etwas Arbeit abnehmen.

Um einen Nistkasten selbst bauen zu können, sollten Sie natürlich ein gewisses Maß an handwerklichen Fähigkeiten aufbringen können. Für jeden Nistkasten-Typ erhalten Sie auf dieser Website des NABU Anregungen und Anleitungen.

Einige Tipps zum Material möchten wir Ihnen dennoch mit auf den Weg geben:

  • Vermeiden Sie die Verwendung von Holzschutzmittel, denn dies kann sich mitunter gesundheitsgefährdend für die jungen Vögel sein.
  • Um Schimmelbildung  und Feuchtigkeit zu vermeiden, können Sie die Außenwände stattdessen mit umweltfreundlichen Farben oder auch Leinöl bestreichen.
  • Statt Nägeln sollten Sie besser Schrauben verwenden, denn somit können Sie einerseits die Anwendung von Leim vermeiden und andererseits wird das Vogelnisthaus damit auch stabiler.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von Span- oder Sperrholz, denn dies schützt zumeist nicht genug gegen Witterung.

5.4. Gibt es bereits einen Nistkasten Test der Stiftung Warentest?

Bisher gibt es noch keinen expliziten Nistkasten-Test von der Stiftung, allerdings wird auf der Online-Präsenz u.a. empfohlen, den Nistkasten unbedingt bis spätestens Anfang März von altem Material gesäubert zu haben, um möglichen Krankheitserregern und Parasiten vorzubeugen.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 7 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Nistkasten Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Nistkasten Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen