Garteneinrichtung & Überdachung

Gartenparty-Ideen: Inspiration für Deko, Essen, Beleuchtung & Co.

gartenparty ideen

Ein toller Sommer, nette Gäste und eine ausgelassene Party: Wir Deutschen lieben es, bei warmem Wetter draußen zu feiern. Damit alles gut klappt und sich jeder wohl fühlt, sollten Sie Ihr sommerliches Fest gut planen.

Bei uns erhalten Sie dazu zahlreiche Tipps – von Speisen und Getränken über Licht und Dekoration bis hin zu spannenden Mottos. Lassen Sie sich von unseren Gartenparty-Ideen inspirieren!

1. Checkliste – Einladungen, Einkaufen, Eindecken & Co.

einladung planen

Eine gelungene Party beginnt mit der richtigen Planung – bereiten Sie am besten alles rechtzeitig und in Ruhe vor.

Sicherlich sind spontane Feiern oftmals besonders lustig und unvergesslich. Dennoch empfehlen wir Ihnen für eine gelungene Sommerparty eine gute Planung.

Schließlich gibt es im Vorfeld einiges zu bedenken, zu besorgen und vorzubereiten. Am besten erstellen Sie eine kleine To-do-Liste mit folgenden Punkten, zu denen wir Ihnen im Anschluss Tipps und Gartenparty-Ideen mit auf den Weg geben:

  1. Einladungen
  2. Essen und Getränke
  3. Deko
  4. Beleuchtung
  5. Mögliches Motto
  6. Unterhaltung
  7. Nachbarn, Musik und Spiele

2. Die richtigen Gäste rechtzeitig einladen

Gartenpartys sind beliebt

Laut einer Statistik werden über 71 % der Deutschen gerne zu einem Sommerfest eingeladen. Genauso viele lieben es, eine sommerliche Party auszurichten. Lediglich 9 Prozent geben an, von der Feierei genervt zu sein.

Zu Beginn der Planung sollten Sie überlegen, wie viel Platz Ihnen überhaupt zur Verfügung steht. Entsprechend gestaltet sich die Anzahl der eingeladenen Gäste.

Achten Sie bei der Auswahl auch darauf, dass die Leute gut zusammenpassen – so entstehen unter den Partybesuchern interessante Gespräche und eine gute Stimmung.

Für einen runden Geburtstag oder ein größeres Sommerfest sprechen Sie Ihre Einladungen besser frühzeitig aus und bitten um rechtzeitige Antwort – sechs bis acht Wochen Vorlauf sind sinnvoll. Denn so können Sie in Bezug auf die benötigten Lebensmittel und Getränke, Geschirr und Gläser sowie die notwendigen Stühle und Tische besser planen.

Falls Ihnen noch die passende Ausstattung für Ihre Gartenparty fehlt oder Sie Ihren Garten optisch noch etwas verschönern möchten, bieten etwa Gartenmöbel von garten-und-freizeit.de eine Möglichkeit, sich schnell entsprechend auszustatten.

Tipp: Sollen bei der Party möglichst alle guten Freunde mit dabei sein, empfiehlt sich das Anlegen einer sogenannten Doodle-Liste. Hier geben Sie mehrere Termine vor und jeder kann eintragen, wann er Zeit hat.

3. Passende Getränke- und Verpflegungs-Ideen für die perfekte Gartenparty

essen am buffet

An einem Buffet können Sich Ihre Gäste nach Herzenslust bedienen und sich ihr Essen selbst aussuchen.

Ein wichtiges Thema auf jeder Gartenparty ist die Verpflegung. Je nach Anlass und Vorlieben bieten sich viele verschiedene Möglichkeiten:

  • Grillen – dazu eignen sich Fleisch, Würste, Gemüse oder vegane Produkte
  • ein kaltes oder warmes Buffet – jeder Gast trägt dazu etwas bei
  • eine reine Salatbar – leichtes Essen bei heißen Temperaturen
  • selber kochen – beispielsweise zwei Vorspeisen, ein Hauptgericht, ein Dessert
  • Catering-Service beauftragen – achten Sie darauf, rechtzeitig zu bestellen

Auch bei den Getränken haben Sie die Wahl. Eher rustikal wird es mit Bier – entweder aus Flaschen oder etwas spektakulärer mit einem kleinen Fass. Sie können auch Wein oder Cocktails anbieten.

Möglich ist zudem, dass Sie im Vorfeld eine sommerliche Bowle zubereiten. Wasser und weiteres Alkoholfreies sollte in jedem Fall bereitstehen.

Wie wäre es, wenn Sie beispielsweise leckere Limonaden selber machen? Passende Rezepte finden Sie beispielsweise hier.

Tipp: Wenn Sie mit Ihren Gästen vereinbart haben, dass jeder etwas zu essen mitbringt, sprechen Sie dies vorher genau ab. Sonst haben Sie am Ende womöglich mehrere Nudelsalate, aber nur einen Nachtisch.

4. Ideen für die passende Deko zur Gartenparty

die besten deko tipps

DIY-Deko kommt super an und sieht toll aus – wie hier mit Schnur umwickelte und mit Blüten geschmückte Flaschen.

Zur Tischdeko platzieren Sie beispielsweise Blumen in Vasen oder verteilen einzelne Blüten auf dem Tisch. Hübsche Kerzenständer, Öllampen oder schwimmende Teelichter sind ebenfalls ein Blickfang.

Soll es besonders edel sein, verwenden Sie Geschirr, das im Design aufeinander abgestimmt ist, und farblich dazu passende Servietten.

Zu den Klassikern der Deko im Außenbereich gehören Girlanden, Luftballons oder Wimpelketten. Farbenfrohe Kissen setzen optische Highlights, während weiche Decken am Boden für ein gemütliches Picknick-Feeling sorgen.

Weitere Hingucker und gleichzeitig bequeme Sitz- und Plaudermöglichkeiten für Ihre Gäste sind Sitzsäcke oder Hängematten.

Tipp: Für eine rustikalere Party darf es auch Wegwerf-Geschirr sein. Entscheiden Sie sich in dem Fall für eine möglichst umweltfreundliche Variante – beispielsweise aus Palmblatt oder Zuckerrohr.

5. Das richtige Licht für Ihre Gartenparty

Wenn es am Abend dunkel wird, sorgt beeindruckende Beleuchtung für zusätzlich gute Stimmung auf Ihrer Gartenparty. Einige Ideen hierzu finden Sie in der folgenden Tabelle

Beleuchtung Foto Tipps
Lampions und Lichterketten
  • Lampions sind tagsüber tolle Farbtupfer und sorgen abends für dezente Helligkeit.
  • Lichterketten bieten ein angenehmes indirektes Licht.
Fackeln rustikale beleuchtung
  • Flackernde Fackeln bringen wilde Romantik ins Spiel.
  • Platzieren Sie diese an ausgesuchten Stellen in Ihrem Garten.
Schwimmkerzen garten dekorieren
  • Schwimmkerzen zaubern eine romantische Stimmung.
  • Lassen Sie diese im Gartenteich oder einer großen Wanne schwimmen.

Weitere Ideen für die Beleuchtung Ihrer Gartenparty sind beispielsweise eine Feuerschale, in der Sie ein kleines Lagerfeuer brennen lassen, oder an Ästen aufgehängte Windlichter. Solarlichter eignen sich sehr gut dazu, den Weg zu säumen.

Besonders edel sind beleuchtete Loungemöbel. Diese gibt es beispielsweise als Hocker, Stühle oder Stehtische.

Achtung: Bitte achten Sie bei offenem Feuer immer auf die Vermeidung von Brandgefahr. Für Feuerschalen und Lagerfeuer gibt es teilweise Bestimmungen von den jeweiligen Gemeinden.

6. Ideen für die Gartenpary mit Motto – Hawaii, Mexiko und Bayern

Eine Motto-Gartenparty ist garantiert lange Gesprächsthema bei Ihren Gästen und macht einfach großen Spaß. Wie wäre es mit einem dieser Mottos?

6.1. Hawaiianisch

Für dieses Motto bieten sich als Deko beispielsweise Blumenketten, Kokosnüsse und Ananas an. Auch echte oder künstliche Palmen, Bambus und bunte Girlanden passen dazu.

Als Tischdeko verwenden Sie feinen Sand, Muscheln und Hibiskusblüten.

An der mit Strohmatten verkleideten Strandbar gibt es jede Menge Cocktails. Gereicht werden Toast- oder Gnocchi-Hawaii, frische Früchte oder fruchtige Hähnchenspieße vom Grill.

6.2. Mexikanisch:

Zum Dekorieren für Ihre Mexiko-Party verwenden Sie Luftschlangen, bunte Girlanden und Luftballons – am besten in den Landesfarben Grün, Weiß und Rot. Bunte Ponchos, große Kakteen und bemalte Tontöpfe lassen das Ganze noch authentischer wirken.

Für ausgelassene Partystimmung sorgt Tequila. Ihre Gäste tragen Sombreros und auf den Tisch gehört unbedingt eine Guacamole.

Geeignete Mahlzeiten sind etwa Chili Con Carne, Tacos oder Quesadillas, die sich die Gäste nach Ihren Vorlieben füllen können, oder fleisch- und schärfelastige Grillgerichte.

bayerische motto party

Zu einer bayerischen Mottoparty gehören Bier, Brez’n, Dirndl und Lederhosen – die gute Stimmung kommt automatisch.

6.3. Bayrisch

Jetzt wird’s rustikal mit Bier, Brez’n, Obazda, Weißwurst und Leberkäs.

Etwas aufwändiger wird es mit selbstgemachten Grillhaxn. Dazu gibt es süßen Senf, Krautsalat und bayrischen Kartoffelsalat.

Die Dekoration bei einer bayerischen Party wird natürlich in Blau-Weiß kariert gestaltet. Maßkrüge, Weißbiergläser und Brezelständer sorgen für typisch bayrisches Ambiente.

Mit weiteren Elementen in Holzoptik können Sie gekonnt Highlights setzen.

Zudem können Sie mit Dekokränzen, Seppelhüten und Lebkuchenherzen dekorieren. Sie stellen Bierbänke und -tische auf und Ihre Gäste kommen in Dirndl und Lederhosen.

7. Wenn die Gartenparty ins Wasser fällt – Tipps für verregnete Feste

Die Vorbereitungen für die Gartenparty sind abgeschlossen, das Programm steht, der Aufbau auch. Doch dann lässt ein Blick gen Himmel den Traum von der perfekten Feier platzen.

Was tun, wenn der Wetterfrosch total versagt und Regenschauer die Gartenparty zu verwässern drohen? Hier erfahren Sie, wie Sie bei einer verregneten Party Ihre Schäfchen doch noch ins Trockene bekommen.

7.1. Absagen ist uncool

gartenparty

Die Gartenparty fällt ins Wasser – oder doch nicht?

Die erste Möglichkeit in solch einem Fall ist es, die geplante Feier wegen schlechtem Wetter abzusagen. Besonders einfach geht das, wenn Sie schon auf der Einladung anmerken, dass die Party nur bei schönem Wetter stattfindet.

Aber – mal ehrlich – das ist zwar die bequemste Methode, aber mit Sicherheit auch die langweiligste. Außerdem haben Sie sich damit die gesamte Arbeit mit den Vorbereitungen für das Fest umsonst gemacht.

Eine Einladung mit Ausweichtermin für Schlechtwetter ist da schon besser, aber im schlimmsten Fall regnet es an beiden Tagen und Sie sind so schlau wie zuvor.

Am komfortabelsten ist eine Ausweichlocation. Lassen Sie die Gartenparty bei unpassender Witterung im Hobbykeller, der Garage oder als Wohnzimmerpicknick steigen. Fantasievoll verkauft steppt auch auf der Fete im Haus schnell der Bär.

Holen Sie doch das Sommerfeeling ins Zimmer, wenn es draußen zu ungemütlich ist. Ein Tisch, mit einer Strandmatte verkleidet und stilvoll beleuchtet, wird im Nu zur Strandbar, während Accessoires wie Badetücher, Gummitiere und Sonnenschirme als schmückende Details Urlaubsstimmung verbreiten.

Jetzt nur noch den Tischgrill auspacken und dazu ein paar kühle Cocktails mixen, dann ist die Indoor-Gartenparty bald in vollem Gang.

7.2. Geeigneter Regenschutz hebt die Partylaune

pavillon

Wenn das Wetter mal wieder nicht mitspielen will: Der Pavillon als geeigneter Regenschutz.

Der radikale Plan B für ein verregnetes Gartenfest fällt unter das Motto: Augen zu und durch! Lassen Sie die Party draußen steigen, egal bei welchem Wetter. Mit ein wenig extra Vorbereitung können Sie der schlechten Witterung ganz leicht ein Schnippchen schlagen.

Der Ort, an dem die Feier stattfindet, sollte im günstigsten Fall gleich über einen geeigneten Raum oder zumindest eine Hütte verfügen, damit Sie die Möglichkeit zum Unterstellen haben. Ist das nicht möglich, besorgen Sie sich je nach Anzahl der Gäste ein oder mehrere Partyzelte. Diese können Sie bei einem speziellen Zeltverleih oder in einigen Baumärkten günstig mieten.

Beim Zeltverleih bekommen Sie auf Wunsch auch einen passenden Zeltboden dazu. Damit haben Sie und die übrige Festgesellschaft ein trockenes und windgeschütztes Plätzchen, egal ob es draußen regnet oder schneit. Für einige Partyzelte sind sogar spezielle Zeltheizungen verfügbar.

Falls Sie das Tiefdruckgebiet eiskalt erwischt hat und kein Zelt mehr zu haben ist, sind auch die überdachte Terrasse, einen Carport oder eine Scheune schnell zur neuen Partylocation umgewandelt. Mit etwas Geschick können Sie sogar mit Tarps und Regenplanen einen trockenen Unterstand im Garten schaffen.

7.3. Heiße Tipps gegen die kalte Witterung

indoor-essen

Das ideale Gericht für kalte und regnerische Tage.

Neben dem Regenschutz spielt auch die Gemütlichkeit als Stimmungsmacher eine große Rolle. Legen Sie ausreichend Decken für Ihre Gäste bereit. Warm eingekuschelt macht das Zusammensitzen gleich viel mehr Spaß.

Servieren Sie dann noch neben den üblichen Partygetränken heißen Tee, Punsch oder Grog, steigt die Stimmung garantiert schneller, als das Barometer.

Auch bei den Speisen können Sie Alternativem zum klassischen Barbecue anbieten. Ist das Wetter zu schlecht zum Grillen oder Lagerfeuer machen, bringen Sie stattdessen Dinge wie selbst gemachtes Chili, ein herzhaftes Gulasch oder einen leckeren Eintopf auf den Tisch.

Das wärmt ebenfalls von innen und macht gute Laune. Denn gemeinsam Essen in großer Runde ist immer ein Hit. Auch das gute alte Fondue oder ein Raclette sind eine unterhaltsame Beschäftigung für das gesellige Beisammensein.

Wer trotz allem den Grill bevorzugt, kann sich beispielsweise unter einem Vordach oder einem großen Schirm einen geeigneten Platz suchen. Wichtig ist nur, dass beim Holzkohlegrill der Rauch ungehindert abziehen kann, sonst wird es schnell unangenehm. Auch ausreichend Platz nach oben und eine feuerfeste Umgebung muss sein, sonst besteht Brandgefahr.

7.4. Mit bunter Mottoparty gegen graue Regenwolken

Das Wetter nehmen, wie es kommt, ist leichter, als es sich anhört. Anstatt über die Wetterkapriolen zu klagen, machen Sie sie am besten gleich zum Star des Tages. Erklären Sie den Regen explizit zum Motto der Feier und bitten Sie Ihre Gäste, in Regenkleidung und Gummistiefeln zu erscheinen.

Besorgen Sie bunte Regenschirme und verteilen Sie sie unter den Gästen. Auch als lustiger Blickfang an Bäumen und Sträuchern drapiert leisten sie gute Dienste. Musik und Dekoration dürfen natürlich auch bei einem Regenevent nicht fehlen.

Mit wetterfesten Tischdecken, Lichterketten und Windlichtern tauchen Sie den Garten im Handumdrehen in ein farbenfrohes Lichtermeer. Denken Sie jedoch daran, die Stromleitungen und Stecker besonders vor der Nässe zu schützen, damit Ihre Regenparty nicht als ‘Verstecken im Dunkeln’ endet.

Fetzige Sommersongs erinnern an Sonne, Strand und Meer und lassen die Herzen der Festbesucher höher schlagen. Vielleicht haben Sie ja sogar Songs zum Thema Regen zur Hand? Das berühmte Lied „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer“ von Rudi Carrell trifft dabei gelungen ins Schwarze und ist auf einem Regenfest garantiert für einige Lacher gut.

Auch Bewegung macht warm und munter. Bei einer ausgelassenen Polonaise durch den nassen Garten können Sie dem Wetter so richtig die kalte Schulter zeigen. Oder veranstalten Sie einen Regentanz-Wettbewerb mit einer Karaokeshow. Diese und ähnliche Partyspiele sind wahre Stimmungskanonen und lassen einen das Schmuddelwetter im Nu vergessen.

Schlechtes Wetter muss nicht zwangsläufig ein Stimmungskiller sein. Unter Umständen hilft das dichte Zusammenrücken der Gäste sogar dabei, die Unterhaltung in Gang zu bringen.

Das einzigartige Ambiente und die ausgefallene Umgebung tun ihr übriges, um der Gartenparty eine abenteuerliche Note zu verleihen. Denn letztendlich sorgen die Leute und nicht das Wetter dafür, dass eine richtig gute Stimmung aufkommt.

8. Nachbarschaftspflege, Regen- und Sonnenschutz und Unterhaltung

An einem heißen Sommertag sollten Sie für Schatten sorgen.

Zum Abschluss möchten wir Ihnen noch weitere Ideen zur Gartenparty mit auf den Weg geben. Wenn Sie möchten, können Sie einige davon noch mit auf Ihre Checkliste setzen:

  • Bevor die Gäste kommen, sollten Sie Ihren Garten „partyfein“ herrichten. Dazu gehören beispielsweise Rasen mähen, das Beseitigen von Stolperfallen und das Abstauben der Gartenmöbel.
  • Sorgen Sie für alle Fälle für ein schützendes Regendach. Falls Sie auf der Terrasse nicht genug Platz für alle Anwesenden haben, raten wir Ihnen zu Kauf oder Miete eines Pavillons oder Zeltes. Alternativ sollten Sie sich die Möglichkeit offen halten, die Party nach drinnen zu verschieben.
  • An sonnigen und heißen Tagen ist ein Sonnenschutz für Ihre Partybesucher Pflicht.
  • Für ein gutes Verhältnis zu Ihrer Nachbarschaft sollten Sie diese im Vorfeld über das anstehende Fest informieren. Denn es wird vermutlich etwas lauter als gewöhnlich. Am besten laden Sie Ihre Nachbarn gleich mit ein.
  • Für echte Stimmung auf Ihrer Gartenparty sorgt die passende Musik – vielleicht bekommen Ihre Gäste ja sogar Lust auf Tanzen.
  • Spiele können ebenfalls jede Menge Spaß bringen. Für tagsüber eignen sich beispielsweise Boccia, Cricket oder Federball. Abends können verschiedenste Partyspiele für Ausgelassenheit sorgen.