Kaufberatung zum Motorhacke Test bzw. Vergleich 2019

  • Motorhacken werden wie ein Pflug über Rasenflächen geführt. Bei Geräten mit Laufrädern und Rückwärtsgang ist die Arbeit besonders einfach.
  • Die ideale Größe der Motorhacke richtet sich nach der Größe Ihres Gartens bzw. des zu bearbeitenden Bodens. Für kleine Flächen reichen Motorhacken mit 20 cm Arbeitsbreite aus, für größere Flächen kommen Geräte mit bis zu 60 cm Breite infrage.
  • Beim Kauf einer Motorhacke sollten Sie auf einen höhenverstellbaren Griff achten. So können Sie das Gerät an Ihre Körpergröße anpassen, damit Sie gut arbeiten können.

motorhacke-test

Damit Pflanzen optimal gedeihen können, muss der Boden locker sein. Ein lockerer Boden kann Wasser und Nährstoffe aufnehmen, die für die Pflanzen notwendig sind. Wer die Bodenfläche mit einem Spaten bearbeitet, der weiß, wie mühsam diese Arbeit ist und wie sehr sie den Rücken belastet.

Schneller und weniger belastend geht die Arbeit mit einer Motorhacke vonstatten. Diese können Sie in der Regel an Ihre Körpergröße anpassen, sodass Ihr Rücken deutlich entlastet wird. Dabei werden die Motorhacken wie ein Pflug geführt: Sie schieben die Motorhacke über den Boden, ohne den Rücken allzu sehr beugen zu müssen. Die Messer an der Unterseite lockern den Boden auf.

Worin sich elektrische, Akku- und Benzin-Motorhacken voneinander unterscheiden, erfahren Sie in unserem Motorhacken-Vergleich 2019 auf Heimwerker.de. Unser Ratgeber gibt zudem Informationen rund um den Kauf einer Motorhacke.

1. Motorhacken pflügen kraftvoll durch den Boden

Safety first!

Der Unfallschutz geht vor: In Deutschland müssen die Messer der Motorhacke stets mit Schutzhauben versehen sein.

Bodenfräsen oder Motorhacken erleichtern Ihnen das Umgraben von Beeten bzw. Rasenflächen. Wo die Arbeit mit dem Spaten ebenso viel Kraft wie Zeit kostet, pflügt eine Motorhacke kraftvoll durch den Boden.

Die Funktionsweise einer Motorhacke ist recht einfach. Der Motor treibt über Zahnräder oder einen Keilriemen eine Welle mit Messern an. Schieben Sie die Motorhacke über den Boden, arbeiten sich die an der Welle sitzenden Messer durch den Boden und lockern diesen auf.

Überblick: Diese Motorhacken-Typen gibt es. Motorhacken gibt es in drei verschiedenen Ausführungen. Worin sich Benzin-, Elektro- und Akku-Motorhacken unterscheiden, zeigt die folgende Tabelle.

Motorhacken-Typ Beschreibung

Benzin-Motorhacke

Motorhacke mit Benzinantrieb.

  • Antrieb durch Benzin-Motor
  • große Bewegungsfreiheit
  • sehr leistungsstark
  • Motor verursacht Abgasemissionen

Elektro-Motorhacke

Motorhacke mit Elektroantrieb.

  • günstiger in der Anschaffung
  • Kompromiss zwischen Handling und Leistung
  • Stromanschluss zwingend erforderlich
  • eingeschränkte Bewegungsfreiheit

Akku-Motorhacke

Motorhacke mit Akku.

  • sehr großer Bewegungsspielraum
  • unabhängig vom Stromnetz
  • Arbeit durch Akkulaufzeit begrenzt

2. Kaufberatung: Darauf kommt es beim Kauf einer Motorhacke an

Benzin, Elektro oder Akku? Welche Arbeitsbreite ist optimal? Auf Heimwerker.de erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf einer Motorhacke achten sollten.

2.1. Antrieb und Leistung

Die wichtigsten Eigenschaften der verschiedenen Motorhacken haben wir Ihnen bereits vorgestellt. Grundsätzlich sind Hacken mit Benzin-Motor kräftiger als Elektro- und Akku-Modelle. Sie gehen oft mit mehr als 3.000 Watt ans Werk. Dabei sind sie unabhängig vom Stromnetz. Geräte, die mit Stromkabel oder Akku betrieben werden, haben etwa 1.400 Watt.

Die Vor- und Nachteile einer Elektrohacke:

  • geräuschärmer im Betrieb
  • umweltfreundlich
  • geringer Wartungsaufwand
  • Stromanschluss erforderlich
  • Stromkabel mitunter störend
  • weniger Leistung als Benzin-Motorhacke

Tipp: Beim Kauf von Gartengeräten und Werkzeugen mit Akku kann es sich lohnen, Geräte eines einzigen Herstellers zu kaufen. Denn hier können Sie oft Akkus in verschiedenen Geräten nutzen.

2.2. Arbeitsbreite und Arbeitstiefe

Motorhacke auf dem Rasen.
Lockern Sie mit einer Motorhacke den Boden vor der Bepflanzung auf.

Die passende Arbeitsbreite und -tiefe in cm der Motorhacke ist abhängig von der Größe Ihres Gartens. Haben Sie eine große Fläche zu bearbeiten, ist eine Motorhacke mit 40 cm und mehr ideal. Ist Ihr Garten übersichtlicher, kann auch ein Gerät mit 20 cm Arbeitsbreite ausreichen.

Eine Arbeitstiefe von mehr als 20 cm ist meist nicht nötig. Wenn Sie allerdings Unkraut samt Wurzeln entfernen möchten, kann ein Modell mit größerer Arbeitstiefe sinnvoll sein.

2.3. Gewicht

Das Gewicht in kg hängt unter anderem von der Antriebsart ab. Benzin-Motorhacken wiegen oft mehr als 30 oder 40 kg, einige bringen über 60 kg auf die Waage. Elektro- und Akku-Motorhacken hingegen wiegen in der Regel weniger als 20 kg.

2.4. Sicherheitsschalter

Die meisten Motorhacken in Tests haben einen Sicherheitsschalter. Dieser muss zusätzlich zum Startknopf betätigt werden. Um die Motorhacke zu starten und zu betreiben, müssen Sie also zwei Knöpfe bzw. Schalter bedienen. Lassen Sie während der Arbeit einen davon los, schaltet das Gerät sofort ab.

2.5. Funktionen und Extras: Laufräder, Rückwärtsgang und höhenverstellbarer Griff

Viele Motorhacken verfügen über Laufräder, die man von Rasenmähern kennt. Dank solcher Räder können Sie die Motorhacke besonders einfach bewegen. Hat das Gerät einen Vorwärts- oder Rückwärtsgang, kann es noch einfacher bewegt werden. Sie benötigen dann deutlich weniger Kraftaufwand.

Ein höhenverstellbarer Griff erlaubt Ihnen, die Motorhacke an Ihre Körpergröße anzupassen. So können Sie aufrecht arbeiten und schonen Ihren Rücken.

3. Die besten Motorhacken sind kraftvolle Maschinen

Wenn Sie einen Motorhacken-Test lesen, werden Sie feststellen, dass die Motorhacken, die besonders gut abschneiden, leistungsstark und gut verarbeitet sind. Hier haben Benzin-Motorhacken deutliche Vorteile. Aber auch strombetriebene Alternativen verfügen über eine hohe Leistungsfähigkeit.

4. Motorhacken im Test: Sicherheitsschalter ist Standard

Motorhacken haben, wie viele Rasenmäher und ähnliche Geräte, einen Sicherheitsschalter. Dieser muss zwingend betätigt werden, da der Motor ansonsten abgeschaltet wird. So wird unter anderem verhindert, dass die Messer sofort rotieren, wenn Sie das Stromkabel bei eingeschalteter Position des Einschaltknopfs in die Steckdose stecken.

5. So reinigen und pflegen Sie Ihre Motorhacke

Damit Sie lange Freude an Ihrer Motorhacke haben, sei es eine Einhell-Motorhacke, Stihl- oder Obi-Motorhacke, muss das Gerät regelmäßig gereinigt und gewartet werden.

So muss der Luftfilter geprüft und gegebenenfalls gereinigt werden. Ist der Luftfilter einer Benzin-Motorhacke verschmutzt, kann dies die Luftzufuhr zum Vergaser stören. Experten raten dazu, den Luftfilter nach 3 Monaten bzw. 50 Arbeitsstunden zu reinigen. Entfernen Sie den Filter dazu aus dem Gerät und klopfen Sie ihn zunächst auf einer festen Unterlage aus. Verbliebene Partikel blasen Sie mit einem Druckluftstrahl aus dem Filter.

Hierbei sollte der Luftdruck nicht höher sein als 2 bar.

Mann lockert den Boden mit Motorhacke auf.
Motorhacken gibt es z. B. mit Benzin-Antrieb, elektrisch oder mit Akku.

Wichtig ist zudem bei Motorhacken mit Benzinmotor, dass das Öl regelmäßig gewechselt wird. Entfernen Sie den Öleinfüllstopfen und den Entleerungsstopfen, sodass das alte Öl abfließen kann. Danach wird der Entleerungsstopfen wieder fest verschlossen und Sie können neues Öl in den Behälter geben. Im Anschluss daran wird der Einfüllstopfen wieder geschlossen.

Egal ob Benzin- oder elektrische Motorhacke: Nach der Verwendung sollte jedes Gerät gereinigt werden. Lassen Sie die Motorhacke zunächst abkühlen. Dies dauert etwa eine halbe Stunde. Das Gehäuse kann dann von Schmutz und Grasresten befreit werden. Die Messer können Sie mit einem Gartenschlauch abspritzen.

Achten Sie darauf, dass nicht zu viel Wasser in den Motor gerät. Reinigen Sie diesen am besten mit einem Lappen und wenig Wasser. Seilzüge, Luftfiltergehäuse und Kabel sollten nicht mit Wasser in Verbindung kommen.

6. Wichtige Marken und Hersteller von Motorhacken

Es gibt verschiedene Arten von Motorhacken: Benzin- oder Elektro-Motorhacken, kleine Motorhacken und größere Modelle. Angeboten werden die Motorhacken bei Obi und vielen anderen Baumärkten sowie in Onlineshops. Auch gebrauchte Motorhacken werden in einigen Internet-Foren angeboten. Agria-Motorhacken, Honda-Motorhacken, Viking-Motorhacken und Geräte von Wolf gehören zu den bekanntesten Produkten. Weitere wichtige Marken:

  • Al-Ko
  • Einhell
  • Güde
  • Hecht
  • Lumag
  • Powerpac
  • Scheppach
  • Varo

7. Häufige Fragen rund um das Thema Motorhacken

7.1. Wie arbeitet man mit einer Motorhacke?

Die Bedienung einer Motorhacke oder Bodenfräse erinnert an die Arbeit mit einem Pflug. Die Motorhacke wird an einer Art Lenker geführt. Die Messerwalze an der Unterseite rotiert und sorgt für eine Vorwärtsbewegung. Als Nutzer müssen Sie die Motorhacke in der Spur halten und lenken bzw. wenden.

7.2. Was macht eine Motorhacke?

Mit einer elektrischen Motorhacke oder Benzin-Motorhacke können Sie den Boden Ihres Gartens auflockern. Dadurch schaffen Sie ideale Wachstumsbedingungen für Ihre Pflanzen.

7.3. Wo kann ich eine Motorhacke mieten?

Viele Gartencenter oder Baumärkte bieten einen Ausleih-Service an. Hier können Sie Gartengeräte wie Bodenfräsen oder Motorhacken mieten. Im Internet gibt es immer mehr Nachbarschaftsportale, in denen Menschen mit ihren Nachbarn kommunizieren und Hilfe, Werkzeuge und Dienstleistungen anbieten und tauschen. Unter Umständen können Sie auch auf diese Weise eine Motorhacke ausleihen.

7.4. Wo kann ich eine Motorhacke kaufen?

Beet wird aufgelockert.
Achten Sie beim Kauf Ihrer Motorhacke auf einen höhenverstellbaren Griff.

Geräte wie Motorhacken können Sie im Baumarkt vor Ort kaufen. Eine Alternative zum stationären Handel ist das Internet. Zahlreiche Onlineshops bieten verschiedene Motorhacken an. Anders als im Handel vor Ort erhalten Sie hier keine persönliche Beratung. Allerdings bieten viele Onlineshops die Möglichkeit, Bewertungen zu Produkten zu hinterlassen. So können Sie von den Erfahrungen mit Motorhacken profitieren, die andere Kunden dort schildern.

Onlineshops können niedrigere Preise anbieten, sodass Sie dort oft besonders günstige Motorhacken finden. Mitunter bieten sogar Discounter wie Lidl in ihren Onlineshops Motorhacken bekannter Marken an. In Foren und Kleinanzeigen-Portalen finden Sie auch günstige, gebrauchte Motorhacken.

Wenn Sie keine eigene Motorhacke anschaffen möchten, können Sie unter Umständen eine gebrauchte Motorhacke ausleihen. Diesen Service bieten viele Baumärkte. Das Mieten einer Motorhacke kostet meist nicht viel. Das Ausleihen einer Motorhacke lohnt sich, wenn Sie das Gerät nicht oft benötigen.

7.5. Welches Ergebnis erzielen Motorhacken im Test der Stiftung Warentest?

Die Experten der Stiftung Warentest stellen regelmäßig Geräte und Zubehör für die Arbeit rund um Haus und Garten auf den Prüfstand. Einen Motorhacken-Testsieger hat die Verbraucherorganisation noch nicht gekürt. Allerdings haben die Tester im Jahr 2000 ein Universal-Gerät der Firma Mantis getestet, das unter anderem als Motorhacke verwendet werden konnte.

Das Gerät konnte unter anderem als Bodenhacke, Gartenfräse oder Rasenlüfter eingesetzt werden. Gute Ergebnisse erzielte das Testgerät als Moosentferner und Rasenlüfter. Auch das Pflügen und Lockern des Bodens ging den Tester einfach von der Hand. Wenig Begeisterung riefen das laute Motorgeräusch und die Abgase des Benzin-Motors hervor.

Damit Sie eine geeignete Motorhacke für die Flächen in Ihrem Garten finden, haben wir eine Reihe von einschlägigen Motorhacken-Tests studiert. In unserem Ratgeber auf Heimwerker.de finden Sie Wissenswertes rund um die Gartengeräte sowie eine Kaufberatung mit den wichtigsten Kaufkriterien.