Einen Strom-Anschluss im Garten zu verlegen, eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, die eigene Wohlfühloase optimal zu nutzen.

Zunächst mag das nicht so recht zusammenpassen: Regen, Feuchte und Schnee sollen mit Elektronik kombiniert werden? Wenn der Garten als Feuchtraum betrachtet wird, ist dies jedoch kein Problem – schließlich geht es im Badezimmer auch nass zu und dort mag wohl kaum jemand auf Strom verzichten.

Neben entsprechenden, für den Garten geeigneten Geräten ist also auch das Heranziehen eines Fachmanns für das Verlegen der Leitungen und das Installieren der Steckdosen äußerst ratsam.

Ist dies einmal geschehen, sind der Fantasie anschließend wenig Grenzen gesetzt: So können Sie Ihren Garten mit einer ansprechenden Gartenbeleuchtung ausstatten, den Springbrunnen ankurbeln oder das Wasser Ihres Swimmingpools aufheizen, filtern und reinigen.

Worauf Sie zu achten haben, wenn Sie Strom im Garten verteilen, und welche Möglichkeiten Ihnen dann offen stehen, um Ihren Garten in ein kleines Paradies zu verwandeln, können Sie unseren Ratschlägen zum Thema entnehmen.