Teichpumpe Vergleich 2019

Die besten Teichpumpen im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Teichpumpe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Teichpumpe Vergleich bzw. Test 2019

  • Teichpumpen wälzen das Wasser um und sorgen dadurch für eine ausreichende Sauerstoffsättigung. Das ist besonders wichtig, wenn Sie einen Fischteich haben.
  • Manche Arten von Teichpumpen können Sie mit dem Filtersystem kombinieren, wohingegen andere eher dekorativen Zwecken dienen. Solar-Teichpumpen benötigen kein Netzkabel und belasten Ihren Geldbeutel nur beim Kauf.
  • Eine Bachlaufpumpe kann zudem einige Höhenmeter überwinden und so Ihre Vorstellung eines perfekten Wasserweges realisieren.

Teichpumpe Test

Eine alte Volksweisheit besagt, dass zu einem glücklichen Leben ein Garten gehört. Dieser wird noch umso schöner, wenn Sie eine Wasserstelle in Ihr Garten-Konzept integrieren. Ein Wasserspiel, ob als Brunnen, Fontäne oder Bachlauf zu einem kleinen Teich, belebt Ihren Garten und entführt Sie in eine andere Welt, weit weg vom Alltagsstress.

Aber aufgepasst: Nicht jede Pumpe ist für jede Teichgröße geeignet. In unserem Teichpumpen-Vergleich 2018 / 2019 erfahren Sie, was die für Sie beste Teichpumpe leisten muss und zwischen welchen Kategorien Sie wählen können.

1. Wasser verschönert jeden Garten

Unschön: Laub und Dreck im Wasser

Laub, das auf Ihren angelegten Teich geweht wird, bietet keinen schönen Anblick. Ein Skinner kann Ihnen hier helfen: An Ihre Teichpumpe angeschlossen saugt er Unrat von der Wasseroberfläche einfach ab.

skimmer

Wenn Sie sich entscheiden, einen Gartenteich anzulegen, dann benötigen Sie für die richtige Wasserqualität eine Teichpumpe. Pumpen bewegen das Wasser, damit die besten Effekte erzielt werden können – sie hauchen als schlagendes Herz Leben in das kühle Nass.

Setzen Sie auch Fische in Ihren Teich ein, fördert die Teichpumpe die Wasserzirkulation, damit Ihre kleinen Freunde auch genug Sauerstoff zum Atmen bekommen.

Angeschlossen an eine Teichfilteranlage sorgt die Teichpumpe zudem für sauberes Wasser, das frei von Bakterien und Keimen ist – damit Ihre Fische und Pflanzen lange das Idyll in Ihrem Garten genießen können.

2. Gartenteichpumpen: Welche Art ist die Richtige für Sie?

Typ
Filterpumpefilterpumpe Bachlaufpumpe Wasserspielpumpespringbrunnenpumpe
Solar- Teichpumpesolarteichpumpe
Beschreibung
  • Bestandteil des gesamten Teichfiltersystems
  • sorgt für Wasserbewegung und Reinigung
  • Pumpe für den Teichfilter kann sich auch außerhalb des Wassers befinden
  • muss im Wasser platziert werden
  • kombinierbar mit Filteranlage
  • notwendig, um bei Gefälle ausreichend Wasser zu fördern
  • beleben den Teich mit einem Springbrunnen
  • kombinierbar mit weiteren Aufsätzen
  • auch mit LED-Beleuchtung und Fernbedienung erhältlich
  • können schwimmen oder fest verankert sein
  • solarbetrieben – spart Stromkosten
  • Solarpanel entweder in Pumpe integriert oder außerhalb des Teichs platziert
  • auch mit Akku zum Energie-Speichern erhältlich
Vor- und Nachteile
oftmals auch als Bachpumpe nutzbar
reguliert die Wasserqualität
können schnell verstopfen – einige Modelle haben Schaumstoff-Vorfilter
sorgt für einen idealen Bachlauf
 Fördermenge muss kontrolliert werden
sehr dekorativ
nicht für den Filteranschluss geeignet
gut geeignet für Mini-Teiche
 Modelle ohne akku auf Sonnenschein angewiesen
Sobald Sie Ihren Gartenteich mit einem Bachlauf kombinieren, werden Sie sich neben einem Teichfilter auch eine Bachlaufpumpe kaufen müssen. Nur so können Sie gewährleisten, dass ausreichend Wasser den geschwungenen Pfad in Ihren Teich entlang fließt.

3. Kaufberatung: So finden Sie Ihren persönlichen Teichpumpen-Testsieger

3.1. Gefordert und gefördert: Welche Wassermenge muss die Pumpe bewegen?

Damit Sie ganz entspannt Ihre Ruhe-Oase im Garten genießen können, müssen Sie sich sicher sein können, dass Ihre Teichpumpe auch die nötige Leistung erbringt.

Unsere Empfehlungen:

  • Für einen kleinen Teich unter 10 m³ reicht eine Teichpumpe mit einer Fördermenge von rund 1.000 Liter pro Stunde.
  • Ab 10 m³ Fassungsvermögen empfehlen wir Ihnen die fünffache Fördermenge von rund 5.000 Liter pro Stunde.
  • Bei einem großen Fischteich mit rund 50 m³ Wasser und z. B. Kois, empfehlen wir Ihnen eine Filterpumpe, die ca. 25.000 Liter pro Stunde umwälzen kann.

Bei einem Bachlauf müssen Sie zusätzlich den Höhenunterschied beachten, den die Pumpe überbrücken muss. Diese sogenannte Förderhöhe wird meistens auf der Produkt-Verpackung angegeben und entspricht den normalen Höhenmetern.

3.2. Darf es etwas länger sein?

Solar-Teichpumpe
Eine Solar-Teichpumpe belastet nicht Ihre Stromrechnung.

Teichpumpen benötigen einen Stromanschluss, wenn sie nicht solarbetrieben sind. Sie müssen beim Kauf einer Teichpumpe also auf die angegebene Kabellänge achten. Zuvor sollten Sie bei sich im Garten ausmessen, welche Wegstrecke von der Außensteckdose bis zum Teich überbrückt werden muss.

Um mögliche Probleme durch zu kurze Kabel zu umgehen, können Sie eine Solar-Teichpumpe kaufen. Bei Modellen mit einem extra Solarpanel müssen Sie lediglich ausmessen, ob die Länge des Verbindungskabels zur Pumpe ausreichend ist. Produkte, die das Solarpanel integriert haben, nehmen Ihnen selbst diese Messung ab.

3.3. Filter-, Bachlauf- oder Wasserspielpumpe?

Die Entscheidung, welchen Pumpentyp Sie kaufen sollen, hängt von dem Gesamtkonzept Ihrer Teichanlage ab. Haben Sie vor, einen Bachlauf zu integrieren, dann benötigen Sie in jedem Fall eine Bachlaufpumpe.

Bei einem kleinen Fischteich ist hingegen eine Filter-Teichpumpe günstig, damit Goldfisch und Co. bestens mit Sauerstoff und guter Wasserqualität versorgt sind.

Fontäne
Eine Fontäne in Ihrem Teich ist ein echter Hingucker.

Mögen Sie es etwas verspielter und möchten vielleicht sogar die ein oder anderen Leuchtelemente mit in Ihr Teichkonzept einbauen, dann können Sie eine Wasserspielpumpe mit LED-Beleuchtung kaufen. Beachten Sie aber, dass Sie in diesem Fall noch eine zusätzliche Filteranlage für das Wasser brauchen.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Teichpumpe

4.1. Welche sind die beliebtesten Hersteller?

Bei den Teichpumpen gibt es nicht den einen Marktführer. Teichpumpen von Oase und Pontec sind z. B. sehr beliebte Marken, aber genauso auch Pumpen von SPEED oder SunSun. Preislich bewegen sich diese Marken auch im ähnlichen Segment. Die Produkte sind eher höherpreisig, stehen aber in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Teichpumpen-Set kann der Preis für Teichpumpe und Filter oder gegebenenfalls noch für die passende LED-Beleuchtung schnell in die Höhe schnellen. Eco-Teichpumpen sind besonders energieeffizient und besonders beim Hersteller Pontec finden Sie eine breite Auswahl an Eco-Modellen.

Hier finden Sie die beliebtesten Hersteller und Marken im Überblick:

  • Oase
  • Pontec
  • Priese
  • SunSun
  • SPEED
  • T.I.P.
  • Laguna
  • Berlan
  • Esotec

4.2. Wie pflegt man eine Teichpumpe richtig?

Gibt es bei der Stiftung Warentest einen Teichpumpen-Test?

Die Stiftung Warentest hat bislang noch keinen Teichpumpen-Test durchgeführt. Aber in einer Meldung aus dem Jahr 2006 gibt die Stiftung Tipps, wie Sie Ihren Gartenteich richtig winterfest machen. Hier raten die Experten dazu, die Wasserleitungen zum Teich zu entleeren, um Frostschäden zu vermeiden. Außerdem sollten Sie die Wasserpumpen in einem Eimer, der mit Wasser gefüllt ist, über den Winter im Haus lagern.

Die Teichpumpen selber sind verhältnismäßig wartungsarm, aber gepflegt und gereinigt werden sollten sie dennoch von Zeit zu Zeit. Vor allem das Gehäuse ist anfällig für einen stetigen Reinigungsbedarf aufgrund von Verkalkungen.

Kalk sollte in regelmäßigen Abständen von der Pumpe entfernt werden – mindestens einmal pro Jahr.Bedenken Sie: Eine verkalkte Teichpumpe verbraucht mehr Strom.

Für die Entkalkung empfehlen wir Ihnen einen Pumpenreiniger für Teichpumpen. Diese sind so gemischt, dass sie keine Bauteile angreifen – so wie es z. B. Essigsäure tun würde.

Bei einer Filterpumpe sollten Sie zudem den Filter sauber halten. Durch Schlick und Algen ist dieser anfällig für Verstopfungen und sollte regelmäßig gereinigt und durchgespült werden.

4.3. Wann sollte die Pumpe abgeschaltet werden?

gefrorener Teich mit Loch
Im Winter sollten Sie darauf achten, dass Sie immer ein kleines Loch eisfrei halten, damit Fäulnisgase entweichen können.

Dies ist abhängig von der Wassertemperatur. Wenn Sie einen beheizten Teich haben, können Sie die Temperatur selber regulieren und brauchen die Pumpe nicht abzuschalten. Im Normalfall schwimmen in beheizten Gewässern auch Fische munter auf und ab, so dass Sie die Pumpe auf keinen Fall abstellen dürfen – andernfalls würden Ihre Fische zu wenig Sauerstoff bekommen und womöglich ersticken.

Bei einem ungeheizten Außenteich sollten Sie die Teichpumpe abschalten und aus dem Wasser entfernen, wenn die Wassertemperatur mehrere Tage lang unter 6 °C bzw. am Teichboden bei 4 °C liegt.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 9 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Teichpumpe Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Teichpumpe Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen