Airbrush-Kompressor Vergleich 2019

Die besten Airbrush-Verdichter im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Airbrush-Kompressor Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Airbrush-Kompressor Test bzw. Vergleich 2019

  • Die Airbrush-Technik ist eine Form der malerischen Kunst, bei der die Farbe mit Druckluft zerstäubt wird und damit besonders feine Farbverläufe ermöglicht.
  • Für ein Airbrush-Kunstwerk benötigt man einen Airbrush-Verdichter bzw. einen Airbrush-Kompressor für die Airbrush-Pistole.
  • Neben dem Modellbau, Make-up, Nailart und Bodypainting und Custompainting findet sich die Airbrush-Technik auch bei einer Vielzahl an Bildern.

shutterstock_152010932

Auch wenn das Interesse an Kunst im Allgemeinen bis 2016 sich nicht stark veränderte, gaben in Deutschland 2016 immerhin 6,51 Mio. an der Kunstszene besonders interessiert zu sein und 20,68 Mio. waren zumindest noch mäßig interessiert (Quelle: IfD Allensbach).

In unserem Airbrush-Kompressor-Vergleich 2019 erfahren Sie, wer unser Airbrush-Kompressor-Vergleichssieger wurde und in unserer Kaufberatung sagen wir Ihnen,  was der beste Airbrush-Kompressor ist.

1. Was ist ein Airbrush-Kompressor?

Gut zu wissen

Die Airbrush-Pistole besitzt sehr feine Düsen, was den Verbrauch an Farbe reduziert. Dabei wird der Untergrund nie von der Pistole berührt.

Farbspritzpistole
Mit dem Airbrush-Kompressor wird Luft komprimiert und in der Airbrush-Pistole mit Farbe versetzt.

Ein Airbrush-Verdichter oder Airbrush-Kompressor komprimiert Luft, welche mit Farbe vermischt wird und auf den zu bemalenden Untergrund aufgetragen wird. In fast jedem Airbrush-Forum wird der Verdichter als wichtiger empfunden, als die Airbrush-Pistole, die letztlich nur die Farbe hinzuführt.

Es lohnt sich also, wenn Sie eher den besten Airbrush-Kompressor kaufen als die beste Airbrush-Pistole, da dieser maßgeblich für die Qualität des Bildes verantwortlich ist.

2. Typen von Airbrush-Kompressoren

Es existieren zwei Arten an Kompressoren: ölfrei und mit Öl. Je nach Kategorie gibt es andere Eigenschaften, Vor- und Nachteile, die wir Ihnen kurz nahelegen möchten:

2.1 Verdichter mit und ohne Öl

Typ Beschreibung

Kompressor mit Öl

 Da der Motor konstant in Öl getaucht ist, wird er andauernd ausreichend geschmiert. Dadurch ist der Öl-Kompressor länger verwendbar. Allerdings werden Öl-Verdichter seltener verwendet, da diese eher für handwerkliche Arbeiten mit Werkzeugen geeignet sind.

Kompressor ohne Öl

 Sowohl Einsteiger als auch Profis verwenden vermehrt den öl-losen Kompressor. Dieser hält zwar weniger lang als der ölbetriebene Verdichter, da der Motor sich nicht in permanentem Kontakt mit Öl befindet, arbeitet aber sauberer. Damit ist er eher für feinere Arbeiten sinnvoll.
Neuere ölfreie Kompressoren besitzen eine Kühlfunktion, mit der die Lebenszeit nah an die der ölbetriebenen Kompressoren heranreicht. Sollten Sie den Kompressor nur für Airbrush-Arbeiten verwenden, ist die Alternative ohne Öl zu empfehlen, da sie die Leistung des Öl-Kompressors dafür nicht benötigen.

2.2 Vor- und Nachteile der zwei Kompressor-Typen

Welcher Druckluftkompressor ist zu empfehlen, derjenige Kompressor mit Öl oder ein ölfreier Kompressor?

Wir haben die Vor- und Nachteile aufgelistet, um Ihnen eine Airbrush-Kompressor-Empfehlung geben zu können.

Öl-Kolben-Kompressor:
  • leiser
  • längere Lebensdauer
  • längere Betriebsdauer möglich
  • schmutziger: Öl kann Airbrush-Farben verunreinigen
  • schwerer
  • teurer
  • wartungsintensiver
Kompressor ohne Öl:
  • sauberer: keine Öl-Verschmutzung
  • wartungsärmer
  • billiger, zusätzlich kein Ölkauf nötig
  • leichter
  • lauter
  • weniger Modelle mit Lufttank ausgestattet als bei Öl-Kompressoren
  • geringere Lebensdauer

3. Kaufkriterien für Airbrush-Kompressoren: Darauf müssen Sie achten

Wir empfehlen Ihnen, sich für einen billigeren Airbrush-Kompressor ohne Öl zu entscheiden. Ebenfalls legen wir Ihnen ans Herz, dass Sie sich mit der Technik auseinandersetzen, bevor sie einen günstigen Airbrush-Kompressor kaufen. Im folgenden Video wird Ihnen erklärt, wie mit der Airbrush-Technik zu malen ist und was für Ergebnisse zu erwarten sind:

3.1 Lautstärke

Lärm
Zum Glück sind die handelsüblichen Airbrush-Kompressoren nicht besonders laut.

Ein ölbetriebener Kompressor ist ein besonders leiser Kompressor (im Gegensatz zu seinem ölfreien Pendant). Er erreicht eine maximale Lautstärke von 30 dB, wohingegen Kompressoren ohne Öl sich im Bereich von 40 - 50 dB bewegen (was den Werten des Kompressor Revell Master Class 39138 entspricht). Bei der Verwendung als Airbrush-Verdichter legen wir Ihnen eine ölfreie Variante ans Herz. Andere Kompressoren-Hersteller bieten eine höhere Leistung und damit mehr Funktionsmöglichkeiten, sind aber lauter und werden für die Airbrush-Technik nicht benötigt.

3.2 Druck

Für saubere Ergebnisse bei Bildern, ist es notwendig, dass der Druck konstant bleibt und im Bereich von 1,5 - 2,2 Bar variiert werden kann. Kann man beim Airbrush-Kompressor den Druck einstellen, wird gewährleistet, dass das Kunstwerk den individuellen Ansprüchen des Malers entspricht.

Tipp: Neben dem Arbeitsdruck ist auch wichtig, wie viel Luft der Kompressor bewegen soll, was von den Düsen der Airbrush-Pistolen abhängt. Besitzen diese einen Durchmesser von mehr als 0,5 mm, sollte der Kompressor 30 l / min bewegen können, wohingegen für gängige Düsen mit 0,4 mm Durchmesser eine Menge von 20 l / min ausreichend ist.

3.3 Tank

Farbausstoß verschiedener Druck
Mit der Variation von Druck lässt sich der Ausstoß an Farbe kontrollieren.

Um einen konstanten Arbeitsdruck zu gewährleisten, ist ein Airbrush-Kompressor mit Tank notwendig, in dem Druckluft gespeichert wird. Aus diesem wird Luft gleichmäßig an die Airbrush-Pistole abgegeben, ohne dass plötzlich zu viel oder zu wenig Luft austritt. Der Druck kann länger konstant gehalten werden, je mehr Volumen der Tank besitzt. Ein großer Tank benötigt jedoch länger, bis er wieder aufgefüllt ist.

3.4 Wasser- / Ölabscheider

Sowohl der ölbetriebene als auch der ölfreie Druckluftkompressor haben das Problem, dass Öl bzw. Kondenswasser das Bild verunreinigen. Dadurch werden feingliedrige Kunstwerke unmöglich. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass der Kompressor Ihrer Wahl einen Wasserabscheider bzw. einen Ölabscheider besitzt. Über ein mechanisches Trennverfahren werden die Wasseransammlungen dann kurzerhand abgesondert.

4. Gibt es einen Airbrush-Kompressor-Test bei der Stiftung Warentest?

Leider hat die Stiftung Warentest, Deutschlands größtes Prüfinstitut, bisher noch keinen Airbrush-Kompressor-Test durchgeführt, daher können wir Ihnen keinen Airbrush-Kompressor-Testsieger und keinen Airbrush-Test zu Kompressoren vorstellen. Es findet sich jedoch eine Meldung von 2007 über Airbrush-Make-up und ein Schnelltest zu Airbrush-legs.

Airbrush-Kunstwerk

5. Fragen und Antworten zum Thema Airbrush-Kompressoren

5.1 Welcher Airbrush-Kompressor ist für Anfänger am besten geeignet?

Der gängige Airbrush-Luftdruck-Kompressor eignet sich für Anfänger wie für Profis. Für Anfänger im Bereich Airbrush ist es jedoch ratsam, sich ein ganzes Airbrush-Set mit Kompressor zu kaufen. Mit diesem Airbrush-Kompressor-Set kann man eine Airbrush-Pistole mit Kompressor zusammen kaufen, welche ohne Kompatibilitätsprobleme zueinander passen.

Da es Qualitätsunterschiede gibt, sollten Sie zu Beginn nicht die teuersten Artikel wählen, da diese auf anspruchsvollere Arbeiten ausgelegt sind. Wählen Sie eine Pistole, die Ihnen gut in der Hand liegt und kaufen Sie dazu einen passenden Airbrush-Kompressor, der ölfrei läuft.

Sollten Ihre Fertigkeiten und ihr künstlerischer Anspruch steigen, können Sie sich teurere Produkte anschaffen, die eine bessere Qualität bieten.

5.2 Worauf gilt es beim Airbrush-Kompressor zu achten?

Die wichtigsten Kaufkriterien für Ihren Airbrush-Verdichter:

  • Druck: während der Tätigkeit konstant bei mindestens 1,5 Bar
  • Vorhandensein eines Lufttanks für konstanten Druck
  • bestenfalls ölloser Kompressor
  • Transportiere Luftmenge sollte etwa 20 l/min betragen
  • Vorhandensein eines Wasserabscheiders
  • Nicht lauter als 50 dB

Sollten Sie mehr Leistung, also mehr PS wünschen, ist ein ölbetriebenes Modell die richtige Wahl. Ist der Kompressoren klein, handelt es sich in der Regel um einen Verdichter ohne Öl, der leichter und einfacher zu transportieren ist. Im Gegensatz zu einem sogenannten Kompakt-Kompressor  zählen die Kompressoren mit Ölzuführung eher zu den Baustellengeräten.

5.3 Falls Ich einen Öl-Verdichter möchte: Welches Öl soll ich verwenden?

Airbrush-Schablonen Airbrush-Vorlagen
Mit Airbrush-Schablonen (oben) ist es auch Anfängern möglich, aufwendige Bilder zu entwerfen.

Falls Sie sich für einen Öl-Airbrush-Kompressor entschieden haben, müssen Sie Öl dazu kaufen. Das Öl hat den Vorteil, den Verschleiß zu vermindern, da der Motor gut geschmiert wird. Es stellt sich demnach die Frage, welches Öl für Airbrush-Kompressoren am besten ist.

Für Öl-Verdichter empfiehlt es sich, geeignetes Kompressor-Öl zu kaufen, welches es in jedem gut sortiertem Baumarkt oder im Internet zu kaufen gibt.

5.4 Wie viel Bar benötigt ein Airbrush-Verdichter?

Sollten Sie ihren Kompressor für Airbrush-Arbeiten verwenden wollen, stellt sich die Frage: wie viel bar sollte ein Airbrush-Kompressor haben?

Der maximale Druck sollte 6 Bar nicht überschreiten, da mehr nicht benötigt wird. Was zählt, ist jedoch der Arbeitsdruck, der konstant bei etwa 1,5 bis 2,2 Bar liegen sollte.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 5 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Airbrush-Kompressor Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Airbrush-Kompressor Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen