Kaufberatung zum pH-Messgerät Test bzw. Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze
  • pH-Messgeräte lassen sich – je nach Bauart – recht vielseitig anwenden. Sie können damit den pH-Wert in Ihrem Aquarium, Ihrem Pool, in der Erde und sogar in Lebensmitteln überprüfen.
  • Vor allem die Genauigkeit der Messung ist von entscheidender Bedeutung, wenn die Fische in Ihrem Aquarium gesund bleiben sollen und das Chlor in Ihrem Pool wirken soll.
  • Die besten pH-Messgeräte werden direkt mit einer oder gar mehreren Kalibrierlösungen geliefert, sodass Sie kaum zusätzliches Equipment brauchen, um den pH-Wert zu messen.

Wenn Kaffee oder Tee merkwürdig schmecken oder Haushaltsgeräte sehr schnell verkalken, kann das auch am pH-Wert Ihres Wassers liegen. Mit einem pH-Messgerät verschaffen Sie sich darüber sehr schnell Klarheit. Diese Messinstrumente arbeiten sehr exakt und lassen sich auch von Laien leicht bedienen.

Doch worauf kommt es an, wenn Sie ein ph-Messgerät kaufen wollen? Seitens der Hersteller bekommen Sie zu deren jeweiligen Marken vor allem die klassischen Kaufkriterien geliefert, also etwa Informationen zur Größe (Höhe, Breite, Länge und Gewicht) sowie über Design, Farbe und Spannung.

Für die Anwendung wichtig sind jedoch auch Kriterien, die die Heimwerker.de-Redaktion in diversen pH-Messgeräte-Tests im Internet recherchiert hat. Dabei geht es um mögliche Anwendungsbereiche für das pH-Messgerät, beispielsweise in Aquarium, Pool, Erde oder Lebensmitteln, sowie um technische Details wie etwa die Genauigkeit der Messung, die automatische Temperaturkompensation und ob die Kalibrierlösung inklusive ist. Entsprechende Erläuterungen können Sie der folgenden Kaufberatung 2021 entnehmen.

ph-messgeraet-digital

Ein pH-Messgerät mit digitaler Anzeige bringt deutlich genauere Messwerte zum Vorschein als ein pH-Messgerät zur Abnahme von Bodenproben, bei dem lediglich die Farbskala zu erkennen ist.

1. Was ist ein pH-Wert?

Wissenschaft

pH ist die Abkürzung für pondus Hydrogenii, was übersetzt „Gewicht des Wasserstoffs“ bedeutet. Der Begriff tauchte 1909 erstmalig in einer Arbeit des dänischen Wissenschaftlers Søren Sørensen auf.

Der pH-Wert gibt Auskunft, ob eine Substanz sauer, alkalisch oder neutral ist. Er wirkt sich auf die Eigenschaften der Substanz aus. Poolwasser, das zu sauer ist, verursacht Hautirritationen. Ist Wasser zu basisch, verkalken Haushaltsgeräte. Mit einem pH-Messgerät erhalten Sie genauere Informationen über die Eigenschaften Ihres Wassers oder anderer Flüssigkeiten.

Digitale pH-Messgeräte arbeiten besonders exakt. Die Abweichungen liegen bei +/- 0,01 pH. Wenn Sie Ihr elektronisches pH-Messgerät regelmäßig kalibrieren, liefert es stets korrekte Werte. Einige kalibrieren sich selbsttätig. Ohne Kalibrierung sind pH-Messgeräte sehr ungenau.

Wichtiger Hinweis der Heimwerker.de-Redaktion: Wichtig ist, dass Sie sich genau an die Bedienungsanleitung halten, die jedem pH-Messgerät beiliegt und am Anfang ein paar Kontrollmessungen zum Test Ihres pH-Messgeräts durchführen.

2. Wo kommt das pH-Messgerät laut Tests im Internet idealerweise zum Einsatz?

pH-Messgeräte sind in der Regel auf das Messen des pH-Wertes in Flüssigkeiten ausgelegt. In der Anleitung finden Sie genaue Informationen, wofür das Messgerät geeignet ist. pH-Messgeräte für den Boden, pH-Messgeräte für das Aquarium und pH-Messgeräte für den Pool werden in diversen Tests zu pH-Messgeräten am häufigsten nachgefragt.

Anwendungsbereich des pH-Messgeräts Nutzen
pH-Messgerät für den Boden

ph-messgeraet-fuer-erde

  • ermöglicht gezielte Bodenproben
  • erlaubt die Kontrolle des pH-Werts mit Blick auf das Pflanzenwachstum
pH-Messgerät für das Aquarium

ph-messgeraet-teich

  • Fische brauchen ein bestimmtes pH-Milieu
  • Ausscheidungen der Tiere verändern den pH-Wert
  • regelmäßige Kontrollen stellen die Gesundheit der Fische sicher
pH-Messgerät im Pool

ph-messgeraet-wasser

  • Chlor und der pH-Wert bedingen sich wechselseitig
  • pH-Wert hilft bei der richtigen Dosierung des Chlorgehalts
  • pH-Wert-Kontrolle kann Hautirritationen vermeiden

Die besten pH-Messgeräte können Sie sowohl im Pool, im Aquarium, in der Erde und sogar in Lebensmitteln zur Messung nutzen. Damit fallen diese pH-Messgeräte ganz klar in die Kategorie der Allrounder. Darüber hinaus sind diese weiteren Anwendungsmöglichkeiten und Einsatzbereiche für pH-Messgeräte bekannt:

  • pH-Messgerät im Labor
  • pH-Messgerät für Meerwasser
  • pH-Messgerät für Rasen
  • pH-Messgerät für den Garten
  • pH-Messgerät für Erde und Wasser
  • pH-Messgerät für Bodenproben
  • pH-Messgerät für Lebensmittel
  • pH-Messgerät für den Teich
  • pH-Messgerät für Pflanzen
  • pH-Messgerät für Wasser

2.1. Welchen Sinn haben pH-Messgerät im Boden?

Mithilfe des pH-Werts lassen sich manche Wachstumsschwierigkeiten bei Pflanzen erkennen.

Für die Bestimmung des pH-Wertes im Boden brauchen Sie gezielte Bodenproben. Die können Sie mit einem pH-Messgerät für Erde erheben. Im Garten kann es sinnvoll sein, den pH-Wert von Zeit zu Zeit zu messen, denn dieser Wert beeinflusst das Pflanzenwachstum.

Liegt der Wert unterhalb von 5,0 ist der Boden zu sauer, viele Pflanzen mögen das nicht und wachsen dann nicht mehr richtig. Hortensien und Rhododendren beispielsweise mögen es nicht allzu sauer. Es gibt aber auch Pflanzen, die sauren Boden zum Wachstum brauchen, wie etwa Heidegewächse, Narzissen oder Orchideen.

Deshalb ist es sinnvoll, regelmäßig den Boden mit einem pH-Messgerät zu überprüfen, vor allem wenn es zu Wachstumsproblemen kommt.

2.2. Warum ist ein pH-Messgerät im Pool hilfreich?

ph-messgeraet-pool

pH-Wert-Messungen im Pool helfen Ihnen dabei, zu erkennen, wie sich das Chlor im Wasser verhält.

In gechlortem Poolwasser ist der pH-Wert nicht konstant. Steigt er zu sehr an, führt das zu Hautirritation. Zudem lässt die Wirkung des Chlors nach. Das Wasser wird trüb. Um das Chlor richtig dosieren zu können, müssen Sie auch den pH-Wert Ihres Poolwassers genau kennen und unter Kontrolle halten.

2.3. Warum kommen pH-Messgeräte für das Aquarium zum Einsatz?

Fische im Aquarium reagieren sehr empfindlich, wenn das Wasser nicht den richtigen pH-Wert hat. Er sollte konstant zwischen pH 6 und pH 8 liegen. Durch Ausscheidungen der Tiere verändert sich der pH-Wert, Algenwachstum ist dann meistens die Folge, was sich negativ auf die Gesundheit der Bewohner im Aquarium auswirkt.

Hier kann ein elektrochemisches pH-Messgerät helfen, beim Aquarium den pH-Wert dauerhaft unter Kontrolle zu halten und falschen Entwicklungen frühzeitig entgegenzuwirken.

Über diese speziellen elektrochemischen pH-Messgeräte lassen sich in diversen pH-Messgeräte-Tests im Internet diese Vor- und Nachteile recherchieren:

    Vorteile
  • relativ genaue Messergebnisse
  • einfaches Ablesen von einem Display
  • misst in unterschiedlichen Flüssigkeiten exakte Werte
  • Ergebnis nur schwer durch äußere Einflüsse verfälschbar, wie Verunreinigungen zum Beispiel
    Nachteile
  • teuer
  • abhängig von Energiequelle, Stromkabel oder Batterien
ph-messgeraet-digital

pH-Messgeräte funktionieren anders als pH-Teststreifen. Damit die Messungen funktionieren, sind die Messinstrumente mit Elektroden ausgestattet.

3. Was ist beim Kauf eines pH-Messgeräts zu beachten?

pH-Messgeräte bestimmen den pH-Wert mithilfe eines elektrochemischen Verfahrens, anders als pH-Teststreifen. Damit die Messungen funktionieren, sind die Messinstrumente mit Elektroden ausgestattet. Weit verbreitet sind mit Pufferlösung gefüllte Glaselektroden.

Zum Messen halten Sie das Messgerät in die Flüssigkeit. Aufgrund einer chemischen Reaktion an der Glasmembran des Gerätes lässt sich der pH-Wert exakt bestimmen. Denn an der Messelektrode entsteht eine spezifische Spannung, anhand derer sich der pH-Wert bestimmen lässt. Bei der Entscheidung für ein bestimmtes Messgerät spielen Design und Farbe eine untergeordnete Rolle.

Stattdessen wird in zwei Typen von pH-Messgeräten unterschieden – in Geräte mit integrierter Elektrode und Geräte mit austauschbarer Elektrode:

Art des pH-Messgeräts Merkmale
pH-Messgeräte mit integrierter Elektrode

ph-messgeraet-meerwasser

  • günstiger Anschaffungspreis
  • oft als Set mit Kalibrierungspulver erhältlich
  • pH-Messungen nur in Flüssigkeiten möglich
  • Sensor ist nicht austauschbar
pH-Messgerät mit austauschbarer Elektrode

ph-messgeraet-temperatur

  • einfaches Auswechseln der Elektroden möglich
  • großes Display mit übersichtlicher Gestaltung
  • für flüssige und feste Substanzen geeignet
  • oft teuer

3.1. Wozu brauchen Sie die Kalibrierlösung bei einem pH-Messgerät?

Zu jedem pH-Messgerät gehört die Kalibrier- oder auch Pufferlösung genannt. Sie hat einen stabilen pH-Wert und ist ein Kontrollinstrument, um damit die Elektrode oder die Elektroden auf ihre Messgenauigkeit zu überprüfen. Auf der Anzeige können Sie ablesen, ob der gemessene Wert noch genau ist oder ob Sie Ihr pH-Messgerät neu kalibrieren müssen.

Wenn bei Ihrem pH-Messgerät aus der Apotheke oder dem Fachhandel für Aquaristik oder Poolbedarf keine Kalibrierlösung dabei war, können Sie diese dort kaufen oder im Onlinehandel.

Praxistipp der Heimwerker.de-Redaktion: Für ein pH-Messgerät mit Sonde brauchen Sie unterschiedliche Kalibrierlösungen. Am besten sind drei mit jeweils verschiedenen pH-Werten: pH 4, 7 und 10.

3.2. Wie oft ist es notwendig, das pH-Messgerät zu kalibrieren?

ph-messgeraet-kalibrierloesung

Es ist sehr wichtig, das pH-Messgerät regelmäßig zu kalibrieren. Nur so können Sie genaue Messwerte erheben.

Je nachdem, wie intensiv Sie Ihr pH-Messgerät nutzen, müssen Sie es häufiger kalibrieren. Durch Verschmutzungen am pH-Tester können Ungenauigkeiten entstehen. Je höher die Werte sind, die Sie regelmäßig messen, umso häufiger sollten Sie das pH-Messgerät kalibrieren.

Bei den meisten elektronischen pH-Messgeräten sind Kalibrierlösungen im Lieferumfang enthalten. Wenn keine Puffer- oder Kalibrierlösung bei Ihrem Gerät dabei war oder sie schon aufgebraucht ist, können Sie diese Lösung online einfach nachbestellen.

Damit die Messwerte genauer werden, sollten Pufferlösung und Messlösung die gleiche Temperatur haben. Wenn Sie Ihr pH-Messgerät für Ihr Meerwasseraquarium verwenden, das eine Temperatur von 25 °C hat, sollten Sie die Pufferlösung vor der Verwendung auf diese Temperatur erwärmen. Dann sind die Messwerte genauer.

pH-Meter, die die Elektrode integriert haben, lassen sich besonders einfach kalibrieren. Sie mischen zunächst die Pufferlösung, dann drücken Sie die Taste für die automatische Kalibrierung Ihres pH-Messgerätes. Sobald das Gerät die Pufferlösung erkannt hat, stellt es sich selbst ein. Bei Bedarf wiederholen Sie diesen Schritt mit den anderen beiden Pufferlösungen ebenfalls. Danach können Sie mit den Messungen starten.

Praxistipp der Heimwerker.de-Redaktion: Ein pH-Messgerät ohne Kalibrierung ist sehr ungenau. Für genaue Testergebnisse sollten Sie nach etwa zehn Messungen eine Kalibrierung durchführen.

ph-messgeraet-erde-und-wasser

Selbst in kleinen Wasseransammlungen, wie etwa in einer Pfütze, lassen sich mit dem pH-Messgerät Messwerte erreichen.

4. Häufige Fragen und Expertenantworten rund um den pH-Messgeräte-Vergleich

4.1. Wo gibt es pH-Messgeräte zu kaufen?

Wir raten Ihnen dazu, Ihr pH-Messgerät online zu kaufen – und zwar nach einem Blick in unseren pH-Messgeräte-Vergleich. Dort finden Sie nicht nur eine breite Auswahl an Marken – besonders bekannt sind Homkity, Grow, Mocoli, Voltcraft, Dustgo, Milwaukee, Hanna und WTW – sondern auch relevante Vergleichskriterien. Diese haben Sie nicht, wenn Sie günstiges pH-Messgerät im Angebot bei Discountern wie Aldi oder Lidl kaufen. Die Stiftung Warentest bleibt Informationen zu einem pH-Messgeräte-Testsieger übrigens schuldig. Die Verbraucherschützer haben noch keinen pH-Messgeräte-Test durchgeführt.

4.2. Was kostet ein pH Messgerät?

Ein günstiges pH-Messgerät bekommen Sie schon für 15 Euro. Zu diesem Preis bekommen Sie schon ein digitales pH-Messgerät mit Display. Im mittleren Preissegment zahlen Sie zwischen 30 und 80 Euro für ein pH-Messgerät. Die Profi-pH-Messgeräte sind etwas teurer. Sie haben noch diverse Zusatzfunktionen und kosten zwischen 100 und 200 Euro.

4.3. Was bedeuten die Zahlen des pH-Wertes?

ph-messgeraet-wert

Neutrale Substanzen haben den pH-Wert 7. Der saure („acid“) Bereich geht von 0 bis 7, der basische („alkali“ Bereich geht von pH 7 bis pH 14.

Der pH-Wert ist in drei Bereiche eingeteilt: Neutrale Substanzen haben pH 7 und werden auf der pH-Skala in Grün dargestellt. Der saure Bereich geht von 0 bis 7 und wird auf der pH-Skala in verschiedenen Rottönen dargestellt. Der alkalische oder basische Bereich geht von pH 7 bis pH 14 und ist immer in Blautönen dargestellt. Der ideale pH-Wert von Blut ist fast neutral mit 7,4. Urin hingegen ist immer neutral bis sauer mit einem pH-Wert zwischen 5,5 und 7.

4.4. Welches pH-Messgerät für den Pool?

Für den Pool können Sie nicht nur elektrische Messgeräte zur Bestimmung des pH-Wertes verwenden. Zur Überprüfung des Poolwassers gibt es auch Test-Tabletten, die Sie in einen speziellen Behälter mit mehreren Kammern geben und dann mit Poolwasser auffüllen. Schütteln Sie den Behälter, bis die Tabletten vollständig aufgelöst sind. Das Wasser hat sich nun verfärbt. Mithilfe einer Farbskala können Sie jetzt den pH-Wert bestimmen. Einfacher geht es mit einem pH-Messgerät für Wasser.

4.5. Welche Größe haben pH-Messgeräte?

Normale pH-Messgeräte sind handlich und klein. Sie haben ein Gewicht zwischen 50 und 180 Gramm. Die Maße sind sehr ähnlich: Höhe zwischen 15 und 19 cm, Breite zwischen 1 und 5 cm, Länge zwischen 3 und 4 cm.

Endress+Hauser sagt zu unserem Vergleichssieger