Kaufberatung zum Windmesser Test bzw. Vergleich 2020

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Windmesser oder Anemometer ist ein zumeist handgroßes Messgerät. Mithilfe von Schalen oder eines Windrades erfasst es die Windgeschwindigkeit und gibt sie auf einem Display oder dem Smartphone wieder.
  • Jeder, der in Beruf oder Freizeit vom Wind abhängig ist, wird den digitalen Windmesser als täglichen Begleiter nicht mehr missen wollen. Für nur etwa 15 Euro können Sie sich einen günstigen Windmesser kaufen und die Zugluft in Ihrer Wohnung oder dem Garten erfassen und dokumentieren – idealerweise mit einem Messdatenspeicher.
  • Mit einer Messgenauigkeit von durchschnittlich +/- 5 % und einem Messbereich von bis zu 90 km/h sind die meisten Anemometer sowohl präzise als auch in der Lage, selbst schwere Stürme zu erfassen.

Windmesser-Test

Anemometer: Das Windmessgerät

wetterstation-wind-temperatur

Die altgriechischen Begriffe anemos (der Wind) und métron (das Maß) lassen auf die Funktion des Anemometers schließen: es misst die Geschwindigkeit des Windes.

Seit 1450 wurden unterschiedliche Messgeräte zur Windmessung entwickelt. Gängige Methoden sind unter anderem:

  • Windplatten
  • Flügelräder
  • Schalenanemometer
  • Ultraschallanemometer

Moderne Windmessgeräte sind digital, lassen sich über eine Windmesser-App ansteuern und dienen nebenbei noch als Hygrometer, als Thermometer sowie als Uhr.

Unglaubliche 335 Kilometer in der Stunde: Die höchste in Deutschland gemessene Windgeschwindigkeit war eine Böe, deren Geschwindigkeit auf der Zugspitze erfasst wurde – mit Hilfe eines Anemometers.

Seit jeher fasziniert uns die spürbare Bewegung der Luft – ob durch das Vorantreiben riesiger Wolkenmassen oder das Aufpeitschen ruhiger Gewässer.

Windmühlen nutzen seit Jahrtausenden die kinetische und erneuerbare Energie des Windes und auch die frühe Seefahrt wäre ohne Wind in den Segeln undenkbar.

Wenn Sie sich den besten Windmesser kaufen möchten, sollten Sie die Messgenauigkeit, die Funktionsvielfalt und die Speicherkapazität der Messgeräte im Blick behalten.

wetterstation-funkwetterstation

In unserem Windmesser-Vergleich 2020 erklären wir Ihnen, wie ein Anemometer funktioniert und worauf es bei der Vermessung der Windgeschwindigkeit wirklich ankommt.

Kaufberatung für Handwindmesser: Wenn der Wetterbericht nicht ausreicht

Viele Berufe, Freizeitbeschäftigungen oder Sportarten sind vom Wind abhängig und können meist nur ausgeübt werden, wenn eine konstante Windgeschwindigkeit messbar ist.

Windstärke Windmesser Messen

Falls Sie noch keine Vorstellung davon haben, wann ein tragbarer Anemometer zum Einsatz kommen kann, haben wir hier ein paar Ideen für Sie:

  • windmesser-windmessung-digitalSegeln: Ohne Wind in den Segeln kommt selbst der beste Seemann nicht vom Fleck. Egal ob Segelboot oder Kitesurfen: Ein Windmesser hilft Ihnen dabei zu bestimmen, wann der richtige Wind bläst.
  • Paragliding: Bevor der Windmesser etwa 12 km/h Windgeschwindigkeit auf dem Display anzeigt, sollten Sie nicht mit dem Gleitschirm starten – eine wesentlich höhere Geschwindigkeit setzt wiederum voraus, dass Sie bereits Erfahrungen mit dem Sportgerät haben.
  • Jagen: Mit einem Windmesser können Sie sowohl die Windrichtung als auch die Windstärke genau bestimmen, was immer dann wichtig ist, wenn das Wild keine Witterung aufnehmen soll.
  • Drachensteigen: Nicht nur Kinder lassen gerne Drachen fliegen: Moderne Lenkdrachen sind leicht, aerodynamisch und erheben sich selbst bei geringen Windstärken in den Himmel – ganz ohne Wind geht es allerdings nicht. Überprüfen Sie mit Ihrem Windmesser, ob lediglich Böen wehen oder ein konstanter Wind vorherrscht. Ideal ist eine Windstärke von 2 bis 3 bzw. eine Windgeschwindigkeit von etwa 13 km/h.

windrichtung-temperatur
Wer sich bei solchen oder anderen Aktivitäten auf den Wetterbericht verlässt, liegt oft falsch, da die vielen einzelnen (Funk-)Wetterstationen zwar ein oftmals stimmiges allgemeines Ergebnis liefern, aber keine exakten Daten für Ihre spezifische Position. Das Problem lässt sich wie folgt erklären:

Da Wasser den Erdball zu einem großen Teil bedeckt, ist dementsprechend das Netz von Funk- und Wetterstationen dünn besiedelt. Die internationalen Wetterstationen geraten somit an Ihre Grenzen. Um das Wetter verlässlich vorhersagen zu können, müssen eine Vielzahl an Parametern in die Rechnung mit einbezogen werden, deren Variablen derzeit nicht verlässlich erhoben werden können.
temperatur-windmesser-online

Ein Handwindmesser mit den Maßen eines Multimeters und einem Gewicht von nur 100 Gramm kann komfortabel transportiert und zu jeder Gegebenheit eingesetzt werden.

Dank beleuchteter LCD-Anzeigen oder Smartphone-Konnektivität und Batterie- bzw. Solarbetrieb lässt sich ein Test mit dem Windmesser selbst an der stürmischen Küste durchführen.

Gute Nachrichten: Die Messgenauigkeit überzeugt bei allen Windmesser-Typen:anzeige-widnmessgeraet

Egal ob hochwertiges Marken-Modell oder ein günstiger Windmesser: etwa +/- 5 % Messgenauigkeit sind ein hervorragender Durchschnitt, den fast alle Anemometer in unserem Windmesser-Vergleich erreichen.

Beachten sollten Sie allerdings, dass die maximale Windgeschwindigkeit, die Sie mit einem Handwindmesser erfassen können, bei etwa 90 km/h liegt – hier endet der Messbereich der meisten digitalen Windmesser.

Temperatur, Messdatenspeicher und die Schnittstelle: Worin sich Windmesser unterscheiden

Je nach Hersteller und Modell unterscheiden sich Windmesser in einigen Punkten. Während Anemometer von Techoline, Wingoneer oder Eligiant oftmals mit einem Messdatenspeicher ausgestattet sind, müssen Sie bei vielen anderen Windmessern auf eine Aufzeichnung Ihrer Messdaten verzichten.

Um nicht den Überblick zu verlieren, zeigen wir Ihnen noch einmal, wie wichtig die einzelnen Funktionen für Sie sind:

Kategorie Art der Funktion
stiftung-warentest Messdatenspeicher: Wer einen Test mit dem Windmessgerät vornehmen möchte, kann mit einem Messdatenspeicher deutlich komfortabler arbeiten als mit Stift und Papier. Die eruierten Windgeschwindigkeiten werden darin für einen bestimmten Zeitraum abgespeichert und können ausgelesen bzw. ausgewertet werden.

So lässt sich eine Langzeitmessung vornehmen, die im Anschluss analysiert wird – ein Windmesser mit Datenlogger ist für den spontanen Einsatz beim Segeln dagegen nicht zwingend nötig.

Messung von Windgeschwindigkeiten auf wissenschaftlicher Basis
x für den kurzfristigen Einsatz beim Segeln oder Surfen unnötig

windmessung-windgeschwindigkeit Datum und Uhrzeit: Wer den Windmesser gleichzeitig als Uhr nutzen möchte, sollte auf eine Datumsanzeige bzw. eine integrierte Uhr achten. Dieses Feature kommt allerdings selten bei Handwindmessern vor.

Ist Ihr Windmesser mit dem Handy bzw. Smartphone verbunden (wie etwa beim Mjolnir des Herstellers Vaavud) dann erübrigen sich sowohl die Stromversorgung als auch die Uhr- bzw. Datumsanzeige.

praktisch, wenn die Messung einer Zeit bzw. einem Datum zugeordnet werden soll
x ersetzt keine Outdoor-Uhr

thermometer-temperatur Temperatur-Messung: Wenn es um Wetter-Daten geht, ist die Temperatur einer der am häufigsten gesuchten Werte – ein im Windmesser integriertes Thermometer zeigt Ihnen zusätzlich an, wie warm oder kalt es ist.

nützliche Erweiterung der Messdaten, ersetzt Thermometer
x manchmal nicht exakt – ein hochwertiges Thermometer ist meist zuverlässiger

anemometer-wasser Hygrometer: Wenn Sie den Windmesser zur Überprüfung einer Klimaanlage oder anderer Geräte verwenden, ist eine zusätzliche Messung der Luftfeuchtigkeit sehr hilfreich.

bei der Vermessung innerhalb von Räumlichkeiten zuverlässig und hilfreich
x selten integriert, wir empfehlen einen separaten Hygrometer

Windmesser-Testsieger: Kaum ein Handwindmesser verfügt über alle genannten Funktionen, was für die Messung von Windgeschwindigkeiten auch nicht wirklich nötig ist. Wer auf zusätzliche Features verzichtet, spart oft viel Geld, muss aber mitunter zusätzliche Messgeräte kaufen.

Ein Windmesser-Test der Stiftung Warentest liegt aktuell nicht vor.

Welche Her­stel­ler sind im Wind­mes­ser-Ver­gleich auf­ge­führt?

    Im Wind­mes­ser-Ver­gleich werden 8 Her­stel­ler auf­ge­führt und deren Produkte mit­ein­an­der ver­gli­chen, um Ihnen als Kunde die Ent­schei­dung zu er­leich­tern. Mehr In­for­ma­tio­nen »

Mit welchen Preisen müssen Sie rechnen, wenn Sie sich für ein Wind­mes­ser in­ter­es­sie­ren?

Wind­mes­ser gibt es in vielen ver­schie­de­nen Preis­klas­sen: In unserem Ver­gleich kosten Wind­mes­ser durch­schnitt­lich 51,30 Euro, es gibt jedoch auch güns­ti­ge­re Modelle ab 16,99 Euro. Mehr In­for­ma­tio­nen »

Zu welchen Pro­duk­ten aus dem Wind­mes­ser-Ver­gleich haben sich andere Kunden be­son­ders häufig geäußert?

Be­son­ders häufig schrie­ben Kunden Re­zen­sio­nen über das Proster TL0090: Zu diesem Wind­mes­ser-Modell gibt es 331 Kun­den­be­wer­tun­gen, die Ihnen bei der Kauf­ent­schei­dung be­hilf­lich sein können. Mehr In­for­ma­tio­nen »

Welches Wind­mes­ser ist der Spit­zen­rei­ter im Ver­gleich und hat eine be­son­ders gute Be­wer­tung erhalten?

In unserem Ver­gleich lässt sich kein klarer Spit­zen­rei­ter aus­ma­chen, denn 3 Wind­mes­ser konnten die Bestnote "SEHR GUT" ein­fah­ren: Tech­no­li­ne MA 10660, Testo 410i und Testo 405i. Mehr In­for­ma­tio­nen »

Welche Produkte in der Ka­te­go­rie Wind­mes­ser be­rück­sich­tigt der Ver­gleich?

Unser Wind­mes­ser-Ver­gleich be­rück­sich­tigt 10 un­ter­schied­li­che Modelle, damit ga­ran­tiert für jeden etwas dabei ist. Sie haben die Wahl aus fol­gen­den Pro­duk­ten: Tech­no­li­ne MA 10660, Testo 410i, Testo 405i, Amgaze GM8902, Ehdis LH300, Proster TL0090, Protmex MS6252A, Tech­no­Li­ne EA 3000, Ascan MT-905 und TFA Dostmann Vaavud Mehr In­for­ma­tio­nen »

Welche Such­be­grif­fe gaben Leser, die Wind­mes­ser in­ter­es­sant fanden, sonst noch ein?

Wer sich für Wind­mes­ser in­ter­es­siert, gibt häufig auch die fol­gen­den Such­be­grif­fe ein: Ane­mo­me­ter, Testo 405i und Testo 410i. Mehr In­for­ma­tio­nen »

Wind­mes­ser im Test bzw. Ver­gleich - alle Produkte im Über­blick

Platz Wind­mes­ser Vorteile des Wind­mes­sers Kun­den­wer­tung (Amazon) Aus­zeich­nung Preis des Wind­mes­sers
1 Tech­no­li­ne MA 10660
  • Autark
  • 90-Tage-Speicher
29 Re­zen­sio­nen, 3,3 Sterne Ver­gleichs­sie­ger » Für 65,64 € bei Amazon kaufen
2 Testo 410i
  • Funk­tio­niert über App
  • Be­son­ders präzise Mess­wer­te
33 Re­zen­sio­nen, 4,4 Sterne » Für 72,29 € bei Amazon kaufen
3 Testo 405i
  • Funk­tio­niert über App
  • Sehr kom­pak­tes Gerät
60 Re­zen­sio­nen, 4,2 Sterne » Für 86,73 € bei Amazon kaufen
4 Amgaze GM8902
  • Mit Spei­cher­platz für 500 Mess­wer­te
  • Display gut ab­zu­le­sen
6 Re­zen­sio­nen, 4,1 Sterne » Für 110,98 € bei Amazon kaufen
5 Ehdis LH300
  • Be­die­nung einfach
  • In­te­grier­tes Hy­gro­me­ter
46 Re­zen­sio­nen, 3,7 Sterne » Für 23,09 € bei Amazon kaufen
6 Proster TL0090
  • Einfache Be­die­nung
  • Gut lesbares Display
331 Re­zen­sio­nen, 3,8 Sterne Preis-Leis­tungs-Sieger » Für 16,99 € bei Amazon kaufen
7 Protmex MS6252A
  • Großes Mess­bau­teil
  • Be­die­nung einfach
27 Re­zen­sio­nen, 4,0 Sterne » Für 31,99 € bei Amazon kaufen
8 Tech­no­Li­ne EA 3000
  • Be­die­nung einfach
  • Display gut ab­zu­le­sen
36 Re­zen­sio­nen, 3,4 Sterne » Für 27,45 € bei Amazon kaufen
9 Ascan MT-905
  • Display be­leuch­tet
  • Gute Les­bar­keit
2 Re­zen­sio­nen, 4,7 Sterne » Für 49,90 € bei Amazon kaufen
10 TFA Dostmann Vaavud
  • Funk­tio­niert über App
  • Mit iPhone, Samsung und HTC kom­pa­ti­bel
3 Re­zen­sio­nen, 1,9 Sterne » Für 27,90 € bei Amazon kaufen