Kaufberatung zum Thermometer Test bzw. Vergleich 2022

Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Thermometer kann sowohl die Außentemperatur als auch die Innentemperatur innerhalb von Räumen gemessen werden. Im Gegensatz zu einem analogen Thermometer wird die Temperatur bei einem digitalen Thermometer mittels LCD-Display angezeigt.
  • Thermometer können auch zum Sparen von Energiekosten beitragen. Ist nämlich die durchschnittliche Raumtemperatur von 16 – 20°C erreicht, kann die Heizung herunterreguliert bzw. so lange eingeschaltet werden, bis diese Temperatur erreicht ist.
  • Die meisten Modelle in Thermometer-Tests können mittels des sogenannten Hygrometers zusätzlich die Luftfeuchtigkeit in einem Raum bestimmen. Allerdings können diese keine Angaben zur Wettervorhersage, dem Niederschlag oder dem Luftdruck machen, wie z. B. eine Wetterstation.

Thermometer Test

Auch wenn beim Wetterbericht hochkomplexe Berechnungen eine Rolle spielen, kann die Vorhersage hin und wieder falsch sein. Verlassen Sie sich lieber auf eine Messung vor Ort – hier schafft ein eigenes Thermometer Abhilfe. Ob im heimischen Garten oder den eigenen vier Wänden – ein Thermometer kann in vielen Situationen sehr nützlich sein: sei es bei der Wahl der Garderobe für den Tag oder der Wahl des Gefährts zur Arbeit.

Welches das beste Thermometer für Ihren Garten oder Wohnzimmer ist, finden Sie in unserem Thermometer-Vergleich 2022 heraus. In unserer Kaufberatung bekommen Sie nützliche Informationen zum Thermometer und Tipps, worauf Sie beim Kauf achten müssen, auch ohne einen Thermometer-Test von der Stiftung Warentest als Orientierung zu haben.

1. Das Thermometer – ein praktischer Helfer seit 300 Jahren

Was ist der Unterschied zwischen Thermometer und Thermostat?

Das Thermometer wird gerne mit einem Thermostat verwechselt, die allerdings nichts miteinander zu tun haben. Während das Thermometer zum Messen der Temperatur da ist, lässt sich eben diese mithilfe eines an der Heizung angebrachten Thermostats genau einstellen, um so den eigenen Energieverbrauch zu regulieren.
heizkörperthermostat

Schon in der Antike wusste man, dass erhitzte Luft sich ausdehnt. Der italienische Arzt Santorio Santorio entwickelte zusammen mit Galileo Galilei im 17. Jahrhundert den ersten Messapparat, der einem Barometer ähnelte. Nachdem die Medici 1654 das erste Flüssigkeitsthermometer mit Alkohol herstellten, war es Daniel Gabriel Fahrenheit, der 1724 die erste Thermometer-Skala erfand, Anders Celsius erfand seine Version im Jahre 1742.

In erster Linie sind Thermometer (falsch: Termometer) erst einmal Messgeräte. Sie zeigen die Außen- oder Innentemperatur an – insofern sie sich ausreichend lang an einer Stelle befinden, um die genaue Temperatur ausgeben zu können. Die dafür nötige Flüssigkeit zur Messung der Temperatur ist in den meisten Fällen bei den analogen Thermometern Quecksilber.

Die digitalen Thermometer hingegen nutzen einen in der Spitze des Thermometer befindlichen Sensor, der je nach Temperatur seine Leitfähigkeit ändert und diese Änderung in eine messbare Temperatur umwandelt.

Da sich die digitale Form der Temperaturmesser immer weiter durchsetzt, haben wir die Vor- und Nachteile digitaler Thermometer für Sie zusammengefasst:

    Vorteile
  • eindeutiger, da digitaler Zahlenwert
  • völlig ungiftig im Gegensatz zum gefährlichen Quecksilber
  • deutlich umfangreicherer Temperaturmessbereich

2. Für jedes Einsatzgebiet das passende Thermometer

Wie zu Beginn unserer Kaufberatung bereits erwähnt, lassen sich die Thermometer in Innen- und Außenthermometer kategorisieren. Auch die Kombination aus beidem ist geläufig und wird gern genutzt. Was die Arbeitsweise der Thermometer betrifft, unterscheidet man zwischen drei unterschiedlichen Kategorien: digital, analog und elektrisch.

2.1. Thermometer-Funktionsweisen

Bei Thermometern unterscheidet man zusätzlich zwischen analogen und digitalen auch noch die elektrischen Thermometer. Welche Eigenheiten welche Funktionsart mit sich bringt, erfahren Sie in unserer dafür aufbereiteten Tabelle.

Art Beschreibung
digital
digitales Thermometer Test
  • batteriebetrieben
  • Kontakt-Sensoren messen Außen- bzw. Innentemperatur
  • hohe Messgenauigkeit
  • oftmals mit eingebautem Hygrometer
elektrisch
elektrisches thermometer
  • genauer und sicherer als flüssigkeitsgefüllte, analoge Thermometer
  • 2 mögliche Methoden: Bimetall-Messung und elektrische Messung
  • Messung über Ausdehnung eines Bimetall-Streifens – unterschiedliche Längenausdehnung der verbauten Metalle als Messgrundlage
  • Messung über elektrischen Widerstand verschiedener Metalle – batteriebetriebene elektrische Thermometer
  • großer Messbereich
  • meist inkl. Hygrometer
analog mit Flüssigkeit
analoges Thermometer Test
  • benötigt keinerlei Stromzufuhr
  • sehr günstige Thermometer verfügbar
  • Flüssigkeit in Messröhrchen zeigt Temperatur an
  • basiert auf Ausdehnung der Flüssigkeit (meist Quecksilber) bei unterschiedlichen Temperaturen
  • Röhrchen dehnt sich mit aus – ungenauer als elektrische oder digitale Thermometer
  • Gesundheitsgefahr durch Quecksilber – nicht im Vergleich berücksichtigt

2.2. Das Außenthermometer

Außenthermometer
Außenthermometer müssen spritzwasserfest sein und Temperaturschwankungen aushalten.

Außenthermometer zeichnen sich vor allem durch ihren großen Temperaturbereich aus, in dem sie die Temperatur zuverlässig messen können. Dieser bewegt sich im Durchschnitt zwischen -30°C und +50°C.

Weiterhin sind die Geräte wasserdicht verarbeitet, um Regen und andere äußerliche Umwelteinflüsse zu überstehen. Entweder nutzen Sie ein Flüssigthermometer, das an der Wand des Hauses angebracht wird, oder greifen zu einem digitalen Thermometer, das innen an einem Fenster befestigt wird.

2.3. Das Innenthermometer

Das Innenthermometer ist – wie es der Name schon vermuten lässt – für den Einsatz in Räumen gedacht. Das Thermometer wird im entsprechenden Raum entweder aufgestellt oder an der Wand aufgehangen.

Sollte das Thermometer zusätzlich über eine Hygrometer-Funktion verfügen, lässt sich damit auch die Luftfeuchtigkeit im Raum messen. In dem Fall spricht man dann auch von einem Thermo-Hygrometer.

3. Kaufberatung für Thermometer: Die wichtigsten Kriterien sind Genauigkeit und Zubehör

3.1. Die Messgenauigkeit

Innenthermometer
Oftmals weniger robust, aber mit vielfältigen Anzeigen: digitale Innenthermometer.

Auch ein Thermometer-Testsieger ist nie 100-prozentig genau, allerdings ist eine Abweichung von einem Grad immer noch völlig im Rahmen des Normalen. Auch der Temperaturbereich unterscheidet sich je nach Typ des Thermometers. Während Innenthermometer einen höheren Maximalwert um die 45 bis 50° C anzeigen, können Außenthermometer im Minusbereich bis zu -30° C angeben.

3.2. Zubehör

Die Gebrauchsanweisung ist hier nicht nur schmückendes Beiwerk, sondern informiert Sie auch darüber, ob das Thermometer geeicht ist und wie hoch die Toleranz des Thermometers (Genauigkeit) ist. Einige Thermometer besitzen darüber hinaus einen Haken für die Wandmontage oder eine Stütze zum Aufstellen auf Kommoden, Tischen, etc..

Tipp: Platzieren Sie Ihr Innenthermometer etwas abseits vom Fenster – durch die Sonneneinstrahlung kann das Messergebnis verfälscht werden.

4. Was Sie schon immer über Thermometer wissen wollten

4.1. Wie kann man ein Thermometer selber bauen?

Sollten Sie kurzfristig eine Temperaturanzeige benötigen, jedoch keine Zeit oder kein Geld für den nächsten Baumarkt haben, um ein Thermometer zu kaufen, können Sie mithilfe des folgenden Videos improvisieren und ein behelfsmäßiges Thermometer selbst herstellen:

» Mehr Informationen

4.2. Welche Thermometer-Flüssigkeit ist empfehlenswert?

Obwohl Quecksilber hochgiftig ist, wird es nach wie vor von den meisten Herstellern und Marken für analoge Flüssigkeitsthermometer verwendet. Zwar werden alternativ auch Ethanol, Toluol bzw. Pentan genutzt – diese sind jedoch ebenfalls giftig und außerdem sehr leicht entflammbar. Die derzeit harmloseste Variante stellt Galinstan dar. Durch diese Flüssigkeit wird jedoch das Messröhrchen schnell trübe. Das erschwert das Temperaturablesen.

» Mehr Informationen

4.3. Gibt es eine Thermometer App?

Thermometer-Apps gibt es viele – allerdings sind diese nicht nützlicher als jede andere Scherz-App, da Smartphones zumindest zum derzeitigen Zeitpunkt keinen Sensor zum Messen der Umgebungstemperatur besitzen und somit völlig nutzlos sind.

» Mehr Informationen

Von wie vielen Herstellern werden im Thermometer-Vergleich Modelle vorgstellt und bewertet?

Für eine gute Übersicht, werden im Thermometer-Vergleich 12 verschiedene Hersteller gegenübergestellt. Mehr Informationen »

Für welches Thermometer gab es insgesamt die besten Kundenbewertungen?

Kunden haben das TP50 von ThermoPro mit 4,6 überdurchschnittlich gut bewertet. Mehr Informationen »

Aus wie vielen Produkten kann im Thermometer-Vergleich gewählt werden?

Im Thermometer-Vergleich stellen wir Ihnen 18 verschiedene Produkte vor. Sehen Sie anhand unserer Tabelle, welche Thermometer die Redaktion am meisten überzeugen konnte. Mehr Informationen »

Welche Thermometer aus dem Produkt-Vergleich haben den günstigsten Preis?

Das günstigstes Thermometer aus unserem Vergleich kostet 12,99 Euro. Für jeden, der gewillt ist, ein wenig mehr auszugeben, lohnt sich ein Blick auf unseren Preis-Leistungs-Sieger Brifit WA10-BF. Mehr Informationen »

Wie viele Thermometer-Modelle wurden für den Thermometer-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Insgesamt wurden 18 Thermometer für den Thermometer-Vergleich ausgewählt. Mehr Informationen »

Welches Thermometer aus der Kategorie "Thermometer" wurde von anderen Käufern bereits mit der besten Bewertung belohnt?

Die beste Bewertung hat das ThermoPro TP50 erhalten. Die durchschnittliche Bewertung liegt bei 4.6 von 5 Sternen. Mehr Informationen »

Artikelname Preis bei Amazon.de Messbereich Pluspunkt der Thermometer Artikel anschauen
Bresser 7000015GYE000 27,99 0 bis 50 °C Anzeige von Temperatur und Luftfeuchtigkeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Thermopro TP49W-3 29,99 -50 bis 70 °C Klare Anzeige » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Brifit WA10-BF 21,99 -40 bis 60 °C Sensoren für Outdoor geeignet » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Oria WA64 22,99 -20 bis 65 °C Bluetooth Thermo- Hygrometer » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Govee H5075 18,99 0 bis 50 °C Vielseitig verwendbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
NOKLEAD Digitales Thermo-Hygrometer 16,99 - 9,9 bis 60 °C Sehr gut lesbare Anzeige » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Govee H5179001DE 39,99 0 bis 50 °C Bluetooth Thermo- Hygrometer » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ThermoPro TP50 14,99 -50 bis 70 °C Schnelle Aktualisierung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Liorque YGH5254 15,99 -9 bis 60 °C Einfache Bedienung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ThermoPro TP53 15,99 -50 bis 70 °C Mit Hintergrundlicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ORIA Digitales Thermometer Hygrometer 39,99 -40 bis 60 °C Misst bis zu vier verschiedene Räume / Orte » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Oria WA64_2PCS 13,99 -20 bis 65 °C Kompakt und geringes Gewicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Outad OUTADo00 15,86 -50 bis 70 °C Einfache Bedienung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Inkbird ITH-20 13,99 -10 bis 50 °C Sehr gut lesbare Anzeige » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bfour BF-7 13,99 -9,9 bis 70 °C Gut lesbare Anzeige » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
ThermoPro TP49 13,59 -50 bis 70 °C Leichte Bedienung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Homidy Digital Thermo-Hygrometer 13,98 0 bis 60 °C Umweltfreundliche Materialien » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
TFA Dostmann 30.5026 12,99 0 bis 50 °C Leichte Bedienung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen