Kaufberatung zum Dampf-Tapetenablöser Test bzw. Vergleich 2022

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Anwendung eines Dampf-Tapetenablösers ist vergleichsweise einfach. Die Geräte bringen heißen Wasserdampf mit konstantem Druck auf die Wand auf und führen zu einer Verflüssigung des Kleisters, wodurch sich auch sehr alte und schwer zu entfernende Tapeten leichter ablösen lassen.
  • Während einfache Dampf-Tapetenablöser ausschließlich für das Ablösen von Tapeten konzipiert sind, können Dampfreiniger mit Tapetenablöser-Aufsatz auch für andere Reinigungsarbeiten verwendet werden.
  • Die meisten Dampf-Tapetenablöser besitzen ein Tankvolumen von 3,5 bis 7,5 Litern. Damit können Sie durchschnittlich etwa 60 Minuten arbeiten, bevor Sie Wasser nachfüllen müssen. Die tatsächliche Arbeitszeit richtet sich aber auch nach dem erzeugten Druck und dem Wasserdampf-Durchlass.

dampf-tapetenabloeser-test

Tapezieren macht eigentlich Spaß – wären da nicht die lästigen Vorarbeiten. Denn bevor Sie Ihrer Wand zu neuem Glanz verhelfen können, muss erst einmal die alte Tapete abgelöst werden. Was früher mühselig mithilfe von Wasser und Spülmittel per Hand erledigt werden musste, wird heute Dank elektrischer Dampf-Tapetenablöser zu einem echten Kinderspiel. Die praktischen Geräte bringen heißen Wasserdampf mit konstantem Druck auf die Wand auf und führen damit zu einer Verflüssigung des Kleisters. Auf diese Weise lassen sich auch alte oder sehr hartnäckige Klebstoffe leichter ablösen.

In unserer heimwerker.de-Kaufberatung zum Dampf-Tapetenablöser-Vergleich 2021 / 2022 verraten wir Ihnen, welche Arten von Dampf-Tapetenablösern es gibt und auf welche Kriterien Sie beim Kauf unbedingt achten sollten. Außerdem erfahren Sie, worauf Sie bei der Nutzung eines Dampf-Tapetenablösers für Raufaser und andere Wandbeläge generell achten sollten und ob die Stiftung Warentest schon einen Dampf-Tapetenablöser-Test durchgeführt hat.

1. Welche Arten von Dampf-Tapetenablösern gibt es?

tapete abloesen mit dampf-tapetenabloeser

Mit einem Dampf-Tapetenablöser wird das Entfernen alter Tapeten zum Kinderspiel.

Bei Dampf-Tapetenablösern haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen zwei verschiedenen Typen, die sich in Hinblick auf ihre Funktionalität unterscheiden.

Kleine Dampf-Tapetenablöser sind ausschließlich für das Ablösen von Tapeten konzipiert und zeichnen sich durch ein sehr simple und komfortable Handhabung aus. Die Geräte sind zudem äußerst verschleißarm und erfordern so gut wie keinen Wartungsaufwand.

Deutlich flexibler in Hinblick auf die Einsatzmöglichkeiten sind allerdings Kombigeräte, bei denen ein handelsüblicher Dampfreiniger mittels Aufsatz zu einem Tapetenablöser umfunktioniert wird. Diese erfüllen laut diverser Dampf-Tapetenablöser-Tests mehrere Funktionen und können nicht nur zum Ablösen von Tapeten, sondern auch für diverse Reinigungsarbeiten im Haushalt genutzt werden.

Aufgrund des Drucks lassen sich auch hartnäckige Rückstände problemlos entfernen, zudem sind die Geräte vergleichsweise sparsam im Wasserverbrauch. Mit dem Druck erhöht sich bei großen Dampfreinigern mit Tapetenablöser aber auch das Verletzungsrisiko, zudem sind sie aufgrund des größeren Funktionsumfangs in der Anschaffung deutlich teurer.

Die nachfolgende Tabelle zeigt die beiden Dampf-Tapetenablöser-Kategorien und Ihre Vor- und Nachteile noch einmal im Detail:

Dampf-Tapetenablöser-Typ Vorteile / Nachteile
Einfacher Dampf-Tapetenablöser

dampf-tapetenabloeser

    Vorteile
  • günstiger in der Anschaffung
  • verschleiß- und wartungsarm
  • einfaches Handling
    Nachteile
  • ausschließlich zum Ablösen von Tapeten nutzbar
Dampfreiniger mit Tapetenablöser

dampfreiniger

    Vorteile
  • vielseitig einsetzbar (Funktion als Dampf-Tapetenablöser, aber auch für Reinigungsarbeiten nutzbar)
  • sehr effizient und wassersparend
  • umfangreiches Zubehör mit dabei
    Nachteile
  • teuer in der Anschaffung
  • höheres Verletzungsrisiko aufgrund des Drucks

2. Auf welche Kriterien sollte man laut gängiger Dampf-Tapetenablöser-Tests beim Kauf achten?

Damit das Ablösen der Tapeten schnell und unkompliziert vonstattengeht, sollten Sie in Ihre Kaufentscheidung einige wichtige Punkte miteinfließen lassen. Denn auch der beste Dampf-Tapetenablöser verrichtet nur dann zuverlässig seinen Dienst, wenn er optimal zu Ihren Bedürfnissen und den individuellen Gegebenheiten vor Ort passt. Dazu zählen neben der Größe (Länge x Breite x Höhe) und dem Design auch die folgenden Kriterien:

2.1. Leistung

dampfreiniger in aktion

Ein Kombigerät mit Aufsatz lässt sich nicht nur zum Entfernen von Tapeten, sondern auch für Reinigungsarbeiten im Haushalt nutzen.

Mit einem leistungsstarken Jumbo-Dampf-Tapetenablöser lassen sich im Handumdrehen auch mehrere Lagen Tapeten von der Wand lösen. Nutzen Sie das Gerät aber ausschließlich, um einzelne Schichten zu entfernen, kann eine höhere Wattzahl zu unnötigen Stromkosten führen. Bei den meisten Dampf-Tapetenablösern liegt die Leistungsaufnahme bei etwa 2.000 Watt. Daneben gibt es aber auch noch Dampf-Tapetenablöser mit mehr Kraft und Mini-Dampf-Tapetenablöser, die aufgrund ihrer geringen Leistung nur für kleine Flächen konzipiert sind.

Wie leistungsstark der Dampf-Tapetenablöser tatsächlich sein sollte, hängt auch vom Volumen des Wassertanks ab. Denn je mehr Wasser der Tank fassen kann, desto länger dauert auch das Erhitzen. Mit einem stärkeren Heizelement lässt sich die Aufheizzeit allerdings deutlich verkürzen. Im Schnitt liegt die Aufheizzeit zwischen 10 und 20 Minuten.

heimwerker.de-Tipp: Je größer die Dampfplatte des Gerätes ist, desto höher sollte auch die Leistungsaufnahme sein. Bei den meisten Dampf-Tapetenlösern entspricht die Fläche der Dampfplatte in etwa einem DIN-A4-Blatt.

2.2. Tankvolumen und Gewicht

Gewicht ist nicht gleich Gewicht

Beim Gewicht müssen Sie zwischen dem eigentlichen Geräte-Gewicht und dem Gewicht der Dampfplatte unterscheiden. Letztere wird aktiv über die Wände geführt und wiegt bei den meisten Herstellern weniger als 300 g. Die komplette Dampfstation mit mehreren Kilogramm sollte während der Nutzung hingegen so wenig wie möglich bewegt werden.

Die meisten großen Dampf-Tapetenablöser besitzen ein Tankvolumen von 3,5 bis 7,5 Litern. Damit können Sie durchschnittlich etwa 60 Minuten arbeiten, bevor Sie Wasser nachfüllen müssen. Die tatsächliche Arbeitszeit richtet sich aber auch nach dem erzeugten Druck und dem Wasserdampf-Durchlass. Ein großes Tankvolumen bedeutet somit nicht automatisch eine längere Arbeitszeit, verursacht aber im befüllten Zustand ein höheres Gewicht. Für eine möglichst einfache Handhabung empfehlen wir einen Dampf-Tapetenablöser mit einem Gewicht von ca. 2 kg (ohne Tankfüllung).

2.3. Schlauchlänge

Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium bei Dampf-Tapetenablösern ist die Schlauchlänge, denn diese bestimmt den Bewegungsspielraum innerhalb des Raumes. Bei hohen Wänden sollte die Schlauchlänge mindestens 3 Meter betragen. Zu lange sollte die Verbindung zwischen Dampfplatte und Station aber auch nicht sein, da sich die Entfernung ansonsten negativ auf den Dampfdruck auswirken kann. Viele Hersteller setzen daher auf eine Länge von 3 bis 3,5 Metern, mit der sich auch Deckentapeten ablösen lassen, ohne dass die Station angehoben werden muss.

dampf-tapetenabloeser tank fuellen

Wie die diversen Dampf-Tapetenablöser-Bewertungen und Erfahrungs-Berichte von Dampf-Tapetenablöser-Käufern im Internet zeigen, besitzen die meisten Geräte ein Tankvolumen von 3,5 bis 7,5 Litern. Damit können Sie durchschnittlich 60 Minuten arbeiten, bevor Wasser nachgefüllt werden muss.

3. Von welchen Marken und Herstellern kann man Dampf-Tapetenablöser kaufen?

Günstige Dampf-Tapetenablöser und passendes Zubehör bekommen Sie unter anderem von folgenden Marken und Herstellern:

  • Silverline
  • Dema
  • Kärcher
  • Wagner
  • Speedy Vap
  • Lehnartz
  • Black & Decker
  • Parkside

Darüber hinaus bieten viele Baumärkte (z. B. Obi, Toom, Bauhaus oder Hornbach) Dampf-Tapetenablöser und Ersatzteile Ihrer Eigenmarken an. Beim Online-Kauf profitieren Sie hingegen von mehr Auswahl und den Rezensionen und Bewertungen anderer Dampf-Tapetenablöser-Käufer. Und auch ein Blick in den Prospekt der lokalen Discounter kann sich durchaus lohnen, denn speziell im Frühjahr haben auch Aldi, Lidl & Co. regelmäßig Tapetenablöser, Farben und anderes Renovier-Material im Angebot.

4. Häufige Fragen und Expertenantworten rund um den Dampf-Tapetenablöser-Vergleich

4.1. Hat die Stiftung Warentest schon einen Dampf-Tapetenablöser-Testsieger gekürt?

dampf-tapetenabloeser-dampfplatte

Beim Gewicht muss zwischen dem eigentlichen Geräte-Gewicht und dem Gewicht der Dampfplatte unterschieden werden. Letztere wird aktiv über die Wände geführt und wiegt bei den meisten Modellen weniger als 300 g.

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Dampf-Tapetenablöser-Test durchgeführt, dafür hat das Team von Öko-Test im November 2013 aber insgesamt 10 Tapetenablöser unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse und den Testsieger können Sie gegen eine geringe Gebühr auf den Seiten der Verbraucherorganisation nachlesen.

4.2. Ist für die Anwendung eines Dampf-Tapetenablösers eine Vorbehandlung der Wand erforderlich?

Grundsätzlich müssen Sie Wände nicht vorbehandeln, bevor Sie mit dem Dampf-Tapetenablöser zur Tat schreiten. Bei besonders vielen Schichten oder Tapeten, die mit wasserfester Farbe überstrichen wurden, können aber auch Profi-Dampf-Tapetenablöser ab und zu an ihre Grenzen kommen.

In diesen Fällen empfehlen wir, die Tapete leicht einzuritzen oder sie vorab mit Wasser zu befeuchten. Einige Dampf-Tapetenablöser sind bereits mit einer angerauten Dampfplatte ausgestattet, die die Oberfläche während der Anwendung einritzt und so dafür sorgt, dass der Wasserdampf besser zum Tapetenkleister vordringen kann.

4.3. Worauf sollte man bei der Nutzung eines Dampf-Tapetenablösers achten?

tapete auf gipskarton

Bei der Anwendung des Dampf-Tapetenablösers auf Gipskarton ist Vorsicht geboten. Aufgrund der hohen Temperaturen könnte sich das Holz unter dem Dampf-Tapetenablöser biegen.

Damit ein Tapetenentferner die Arbeit erleichtert, muss er auch richtig eingesetzt werden. Daher sollten Sie bei der Anwendung eines Dampf-Tapetenablösers unbedingt die folgenden Punkte beachten:

  • Lesen Sie vor der ersten Nutzung die Hersteller-Anleitung zu Ihrem Dampf-Tapetenabblöser.
  • Bedampfen Sie niemals eine komplette Wandseite auf einmal, sondern arbeiten Sie sich stückweise vor. So verhindern Sie, dass eine Seite schon wieder getrocknet ist, während Sie die andere noch ablösen.
  • Nutzen Sie aus Sicherheitsgründen in hohen Räumen immer eine Leiter und entfernen Sie alle potenziellen Stolperfallen aus Ihrem Arbeitsumfeld.
  • Sollten Sie die Wand vorab mit Wasser und Spülmittel bearbeitet haben, halten Sie den Wassereimer unbedingt vom Dampf-Tapetenablöser und dem Stromkabel.

heimwerker.de-Sicherheitshinweis: Achtung! Der heiße Wasserdampf kann zu schmerzhaften Verbrennungen führen, daher sollte der Dampf-Tapetenentferner von Einsteigern immer erst nach einer kurzen Einarbeitungszeit und möglichst nicht in Anwesenheit von Kindern verwendet werden.

4.4. Wie oft muss ein Dampf-Tapetenablöser entkalkt werden?

Bei der Arbeit mit Wasser und Dampf bildet sich Kalk, der das Gerät nachhaltig schädigen und die Funktion des Dampf-Tapetenablösers beeinträchtigen kann. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Mini- oder Jumbo-Dampf-Tapetenablöser in regelmäßigen Abständen entkalken. Wie oft der Vorgang durchgeführt werden muss, hängt dabei von der Wasserhärte vor Ort ab.

Nach unserer Erfahrung sollte ein Dampf-Tapetenablöser aber nach jedem 6. bis 8. Einsatz entkalkt werden. Genauere Informationen dazu finden Sie auch in der Hersteller-Anleitung Ihres Dampf-Tapetenablösers.

Wasserhärte Entkalkungshäufigkeit
0 – 7 dH nach jedem 6 – 8 Einsatz
7 – 21 dH nach jedem 4 – 6 Einsatz
über 21 dH nach jedem 2 – 4 Einsatz

4.5. Kann man mit einem Dampf-Tapetenablöser auch von Gipskarton Tapeten ablösen?

Das Ablösen von Tapeten von Gipskartonplatten erweist sich häufig als echte Sisyphusarbeit. Auch hier können Sie sich mit einem Profi-Dampf-Tapetenablöser die Arbeit erleichtern. Testen Sie das Vorgehen aber erst an einer kleineren Stelle aus, da sich durch den Wasserdampf leicht auch die oberste Schicht der Rigipsplatte mit ablösen oder sich das Holz durch die Temperatur des Dampf-Tapetenablösers biegen kann.


Quellenverzeichnis

Helpster. (o. D.). Dampf-Tapetenablöser richtig verwenden – so geht’s. helpster.de. https://www.helpster.de/dampf-tapetenabloeser-richtig-verwenden-so-geht-s_58768
Schöner Wohnen. (2021, 13. September). Tapete ablösen mit heißem Wasserdampf und Spachtel. schoener-wohnen.de. https://www.schoener-wohnen.de/einrichten/tapete-abloesen—mit-heissem-wasserdampf-und-spachtel—bild-8_12620726-12636130.html
Wagner. (o. D.). Tapeten entfernen – Alle Methoden dazu im Test. wagner-group.com. https://www.wagner-group.com/de/ratgeber/unsere-technologien/dampftapetenabloeser/tapeten-entfernen-alle-methoden-im-test/