Bauen & Renovieren

Bauen & Renovieren Ratgeber

treppenlift - sitzlift

Treppenlift – die wichtigsten Aspekte im Überblick

Ein Treppenlift kann an an fast jeder Treppe angebracht werden. In der Regel ist eine Breite von mindestens 80 cm Voraussetzung in Ein- und Zweifamilienhäuser erforderlich. Die Schienen können sowohl auf der Treppe als auch an der Wand angebracht we...
Zum Ratgeber
polygonalplatten-verlegen-verfugt

Polygonalplatten verlegen – Anleitung

Polygonalplatten sind sehr beliebt. Damit können theoretisch sowohl keramische Platten als auch Natursteinplatten gemeint sein, in der Regel handelt es sich jedoch um Natursteine. Die mehreckige Form ist namensgebend. Mit den Polygonalplatten wir...
Zum Ratgeber
Rohr biegen mit Biegegerät

Rohr biegen – Infos, Tipps und Anleitung

Beim Restaurieren und Bauen fallen immer wieder auch Rohre an, die gebogen werden müssen. Sei es für Wasserleitungen, Handläufe oder Geländer. Auch beim Restaurieren von Oldtimern müssen oft gebogene Rohre selbst angefertigt werden. Kupferrohre m...
Zum Ratgeber

Bienenstock bauen - Bauanleitungen für Imker

Bienenstock selber bauen Das Halten von Bienen wird bei Hobby-Imkern auf dem Land und sogar in der Stadt immer beliebter. Dabei kann der handwerklich begabte Imker einige der benötigten Gerätschaften selbst herstellen. Die Bienenvölker wohnen im Bienenk...
Zum Ratgeber

Sonnenschutzfolie für Fenster

Sonnenschutzfolie: coole Aussichten mit Folie -mehr als nur Sonnenschutz. (box) Montabaur - Sonnenschutzfolien werden in vielen Variationen, Farben und Wirkungsgraden angeboten. Natürlich gibt es auch bei Folien , wie der "Sonnenschutzfolie", erhebliche P...
Zum Ratgeber

Innentüren abschleifen und lackieren

Eine farblich akzentuiert herausstechende Tür kann die Wirkung eines Raums komplett verändern und ihn frisch und lebendig erscheinen lassen. Bringen Sie in jedem Fall ausreichend Sorgfalt und Geduld mit. Viele Heimwerker begehen den Fehler, die F...
Zum Ratgeber
stockflecken-entfernen

Stockflecken entfernen

Wie kann man Stockflecken entfernen? Stockflecken treten schnell auf, bei einem Wasserschaden, bei Undichtigkeiten, unzureichender Dämmung, Wärmbrücken. Oft reicht es schon, wenn Fehler beim Lüften gemacht werden oder Möbel zu nah an einer kalten Außenwa...
Zum Ratgeber
Latexfarbe ueberstreichen titel

Latexfarbe überstreichen – Anleitung

Material und benötigte Werkzeuge Entfetter Schleifschwämme Haftgrund Abklebeband Rolle Eckenpinsel Farbe (Dispersion, Latexfarbe matt weiß) Latexfarbe ist ein Begriff für verschiedene Farbmischungen, von denen heute keine mehr natürliches L...
Zum Ratgeber
Fliesen_schneiden_beitragsbild_jarmoluk

Fliesen-schneiden

Fliesenarten Zementfliesen Steingutfliesen Steinzeugfliesen Feinsteinzeugfliesen Spalt- und Klinkerplatten Terracottafliesen Fliesen in Holzoptik Natursteinfliesen Porzellanfliesen u.v.a.m. Wenn es um das Fliesenlegen geht, haben wir hie...
Zum Ratgeber
Basaltschotter eshin

Basaltschotter

​ Basaltschotter Körnungen (Beispiele) Basaltsplitt 8/16 mm Basaltsplitt 15/25 mm Basaltsplitt 16/32 mm Basaltschotter 0/45 mm und 2/45 Basaltschotter 16/32 mm Basaltschotter 32/56 mm Basaltschotter 32/64 mm Basaltschotter kann vielfältig einge...
Zum Ratgeber
Für gerade Schnitte nutzen Sie ein Lineal oder ähnliches.

Styropor richtig schneiden

Für größere Mengen an Schnitten lohnt sich die Anschaffung eines Heißdrahtschneidegeräts, Styroporschneiders, Dämmstoffmessers oder einer Thermosäge. Für Gehrungsschnitte ist eine Gehrungslade empfehlenswert. Für kleine Bastelarbeiten genügt ein Cutt...
Zum Ratgeber
Anleitung – Wandmuster streichen

Wandmuster selber streichen

Weitere interessante Beiträge: Maltechniken für Wandgestaltung Vliestapete streichen Wohnzimmer gestalten Wandfarben – Test & Vergleich Farben & Tapeten – Test & Vergleich Wand & Decke – Test & Vergleich Ein kreatives Wandmu...
Zum Ratgeber
37 66 11a

Fertigmörtel

Fertigmörtel Alle genannten Mörtel gibt es auch als Fertigmörtel, meist in Trockenmischungen, die man nur mit Wasser anmischen muss. Dadurch entfällt der Einkauf von Zuschlagstoffen und Bindemitteln. Die Qualität des Mörtels ist gleichbleibend. Auf der V...
Zum Ratgeber
Tür bekleben mit Folie

Tür mit Folie bekleben

Tolle Wohnung, aber schrecklich altmodische oder unschön vergilbte Türen? Noch dazu Macken und andere Schäden? Die Alternative zur herkömmlichen Renovierung ist, die Türen zu bekleben. Neben verschiedenen Möbelfolien in Furnieroptik, gibt es spezielle Tü...
Zum Ratgeber
Kamin

Kaminofen reparieren: Ofenrohr abdichten

Knisterndes Feuer, wohlige Wärme und romantische Stimmung – wer einmal in den Genuss eines Kaminofens gekommen ist, möchte ihn nicht mehr missen. Damit die Feuerstelle für die kühlen Tage einsatzbereit ist, gilt es jetzt, die Anschlüsse zu prüfen und ausz...
Zum Ratgeber
Rollladen reparieren

Rollladen selbst reparieren

Rollladen reparieren – Anleitung Der Rollladen lässt sich nicht mehr ganz schließen oder öffnen? Es hakt und damit wird deutlich, dass irgendwas nicht stimmt? Wenn Sie sich direkt darum kümmern, wird es möglicherweise leichter sein, den Rollladen zu re...
Zum Ratgeber
silikonfugen dauerelastisch

Dauerelastische Fuge selber machen - So werden Fugen dauerelastisch

Dauerelastische Fugen werden mit Silikon- oder Acryldichtstoffen erzeugt. Beide haben verschiedene Vor- und Nachteile. Während die Silikone durch Aufnahme von Feuchtigkeit abbinden, ist es bei Acryldichtstoffen die Abgabe von Feuchtigkeit. Früher...
Zum Ratgeber
Vliestapete tapezieren

Vliestapete selber tapezieren

Werkzeuge & Hilfsmittel Reparatur-Spachtel Grundierung (am besten pigmentierte, eventuell sogar in der Farbe der Tapete) Spezialkleister für Vliestapeten Vliestapeten Tapetenschiene Kleisterrolle Tapetenbürste Tapetenrolle Cutter Lappen...
Zum Ratgeber

Spielmöbel und Lampen für das Kinderzimmer bauen

Bei Spielsachen und Spielmöbeln ist es eine möglichst geringe Schadstoffbelastung wichtig. Leider kommt immer wieder heraus, dass selbst Spielgeräte belastet sind. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, bauen die Spielmöbel idealerweise selber...
Zum Ratgeber
sockelleisten-1

Fußleisten, Sockelleisten und Kabelkanal im Überblick

Hier finden Sie Tipps und Tricks, wie Sie die richtige Auswahl treffen, die Leisten fachmännisch zuschneiden und sauber anbringen. In erster Linie ist die Fußleiste, auch Scheuer- und Sockelleiste genannt, dafür gedacht, den Übergang vom Bodenbelag zur W...
Zum Ratgeber
Bauhaus (2)

Baumarkt Test: Bauhaus

Baumarkt Test: Bauhaus Das Unternehmen Bauhaus eröffnete 1960 den ersten Baumarkt in Mannheim. Er war mit 600 qm zukunftsweisend für die gesamte Branche, weil man bis dahin für Bauvorhaben in viele einzelne Fachgeschäfte gehen musste. Alle Märkte sind im...
Zum Ratgeber

Einbruchschutz durch einbruchhemmende Rollläden

Nichts trägt so sehr zum Schutz gegen Einbrecher bei wie stabile Rolläden. Denn sie erhöhen den Einbruchschutz der Fenster. Leider bieten die meisten handelsüblichen Kunststoff-Modelle keinen allzu guten Schutz, da sie sich mit dem entsprechenden Werkzeu...
Zum Ratgeber
Natursteinboden marmorboden intro 5e8c992540

Natursteinboden und Natursteinplatten

Natursteine sind ein besonderer Bodenbelag, denn jede Platte und jeder Stein im Natursteinboden sind Unikate. Das Aussehen bestimmt dabei die Zusammensetzung der unterschiedlichen Mineralien. Zudem wirken ein glänzender Marmorboden oder ein dunkler Granit...
Zum Ratgeber

Warmwasserversorgung

Mit einer dezentralen Warmwasserversorgung fährt man auf Dauer günstiger, als mit einer zentralen. Warum? Weil die dezentrale Versorgung nicht mit der Heizungsanlage verbunden ist. Stattdessen werden vollelektronische und moderne Geräte an Ort und Stelle...
Zum Ratgeber

Trittschalldämmung und Dampfsperre für Parkett

Weitere interessante Beiträge: Feuchtraum Parkett Bodenbelag für Kinderzimmer Parkett versiegeln Trittschalldämmung – Test & Vergleich Boden & Fliesen – Test & Vergleich Kappsäge – Test & Vergleich Parkett schafft eine gem...
Zum Ratgeber

Im Dach zieht es, der Keller schimmelt und das Loch muss auch noch in der Wand verputzt werden. Als Heimwerker sind Sie motiviert, alles selbst zu machen, kennen aber längst nicht jeden Kniff. Anleitungen sowie Grundlagen zum Selberbauen und Renovieren in der heimischen Baustelle finden Sie bei uns.

Gips und Zement als Baustoff

Egal ob Sie komplett sanieren oder nur ein wenig umbauen wollen: Hinreichende Kenntnisse über Baustoffe wie Gips, Zement oder Mörtel helfen Ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen: Gips ist schnell angerührt, doch der richtige Mörtel kann in einigen Fällen länger halten und lässt sich nachträglich auch bearbeiten.

Beton reparieren

Grundsätzlich gilt, dass auch bei Beton der Alterungsprozess praktisch unumgänglich ist und insbesondere bei Stahlbeton mit der Zeit zu gravierenden Schädigungen führen kann.

 

Ursachen können im Material, der Verarbeitung, den Umweltbedingungen usw. liegen. Es gilt, auf die Schäden zu reagieren, deren Ursachen zu erkennen sowie Voraussetzungen und Möglichkeiten zur Behebung von Schäden und der Sanierung von Beton zu überdenken.

 

Bei der Sanierung sind zweierlei Ziele zu verfolgen. Zum einen muss der konkrete Schaden behoben und dessen weitere Ausbreitung verhindert, in der Regel also der entrostete Stahl mit Rostschutzmittel bearbeitet und das Loch gestopft werden, zum anderen muss Vorsorge getroffen werden, dass der Schaden sich nicht wiederholt.

Boden und Fliesen: Basis für ein Zuhause

Der Boden ist wortwörtlich die Grundlage Ihres Zuhauses, daher ist es wichtig, dass er ordentlich verlegt wurde. Der sogenannte Estrich braucht einiges an Fachkenntnis, wenn Sie einen Boden selbst verlegen.

 

Die anschließende Wahl der Bodenbeläge entscheidet darüber, welchen Charakter Sie den Zimmern verleihen. Holzdielen verbreiten beispielsweise einen warmen Farbton. Wenn Sie Fliesen verlegen, wirken diese möglicherweise schnell steril, sind hingegen auch leichter zu reinigen. Wir helfen Ihnen beim Suchen und Verlegen.

Die eigenen vier Wände hochziehen

Auf einem sicheren Untergrund macht es gleich doppelt so viel Spaß, Wände hoch zu ziehen. Der Möglichkeiten sind viele: von einer Trockenbauwand aus Gipskarton bis hin zur klassischen Mauer mit Ziegel und Mörtel. Viele Tricks, die während des Umbaus oder Sanierens der Wände wichtig werden, helfen Ihnen auch bei der Zimmerdecke: Wo liegen Leitungen oder wie bringen Sie Trockenbauplatten an? Wir bereiten Sie auf alle Eventualitäten vor.

Rein und raus: Zugang zum Haus

Falls doch mal eine Wand zu viel da ist, beraten wir Sie, wie Fenster und Türen perfekt eingesetzt werden. Individuell gestaltete Treppen und Geländer im sowie am Haus sorgen nicht nur für Sicherheit, sondern auch für den besonderen Touch.

Nicht ganz dicht?

Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie alles gut vor Wasser, Lärm und Kälte abdichten. Gerade das Dach braucht mehr Zuwendung als Außenwände. Schließlich fällt dort am meisten Regen nieder oder kostbare Wärme entfleucht. Wir beraten Sie einerseits beim Abdichten und Dämmen, andererseits auch dabei, wie Sie Regenwasser optimal ableiten.

 

Die Abdichtung von Bauwerken ist enorm wichtig, damit sie gegen Wasser oder Feuchtigkeit geschützt sind. Dabei stehen verschiedene Dichtstoffe zur Verfügung: Dichtschlämme, PU-Schaum, Imprägnierungen, Bitumen und Dichtmittel für die unterschiedlichsten Fugenarten.

Schlämme zur Bauwerkabdichtung

Mit Abdichtschlämme, Dichtschlämme oder auch nur Schlämme werden Oberflächen von Bauwerken wie Wände, Keller, Böden etc. gegen eindringendes Wasser abgedichtet.

 

Diese Abdichtung gegen Feuchtigkeit kann vorbeugend geschehen oder auch nachträglich. Schlämme ist eine porenfüllende Bauwerksabdichtung, die in Pulverform verkauft wird, je nach Mengenbedarf angerührt und dann schichtweise aufgetragen wird.

Feuchtigkeit im Mauerwerk eingrenzen

Eine Horizontalsperren ist eine Wasser abweisenden Linie im Mauerwerk, oberhalb welcher die Bausubstanz austrocknen kann. Neben einigen mechanischen Verfahren gibt es das Injektionsverfahren mit und ohne Druck. Bei der Injizierung von Silikonharz ist dieses anfangs dünnflüssig und verteilt sich auch in feuchtem Mauerwerk und verfestigt sich dort durch Polymerisation. Die Silikonharz- Sperre ist elastisch und säurebeständig.

Wärmedämmsysteme

Wie der Name es bereits aussagt, werden Wärmedämmverbundsysteme in direktem Kontakt (Verbund) zum vorhandenen Wandaufbau hergestellt. Hierbei kann entweder Mauerwerk oder Beton vorliegen oder bereits verputzte Fassaden.

Apropos Wasser

Wenn Sie schon dabei sind, Ihr Haus grundlegend zu renovieren, dann lohnt auch ein Blick auf Trinkwasser- und Abwasserrohre: Es gilt nicht nur Rohrbrüchen vorzubeugen, sondern auch bei Zuleitungen die Trinkwasserqualität zu überprüfen.

Bauwerke sanieren, Mauerwerk schützen, Schäden vermeiden

Nach einiger Zeit, leider manchmal auch schon kurz nach Fertigstellung eines Hauses, machen sich oftmals in Gebäuden und Bauwerken Mängel und Schädigungen bemerkbar. Meist ist es Feuchtigkeit, die im untersten Geschoss und Keller durch das Mauerwerk eindringt oder in Nassräumen wie Bad und Küche durch Benutzung entsteht. Als Folgen treten Schimmel, Salzausblühungen, Risse, Modergeruch bis hin zu stehendem Wasser auf. Im schlimmsten Fall gefährden feuchte Mauern sogar die Standsicherheit.

 

Schäden durch Feuchtigkeit sind oft deshalb so groß, weil sie zwar erkannt, aber unterschätzt oder falsch bekämpft werden. Wenn nicht schnell, richtig und konsequent gehandelt wird, gedeiht der Schimmel an der Wand.

 

Die nicht sichtbaren Folgen sind oft noch gravierender:

  • Nasse Dämmung verliert ihre Wärmeschutz-Funktion – steigende Heizkosten sind die Folge.
  • Die Lebensdauer von Baustoffen und Bauteilen sinkt, gegebenenfalls ist die Standfestigkeit beeinträchtigt (Holzbau).

Um diesen Schäden zu begegnen und größere Schäden vorzubeugen, gibt es unterschiedliche Maßnahmen für innen und außen, einige schnell selbst zu erledigen (Imprägnierungen, Fugen abdichten usw.), andere sehr aufwändig und nur von Fachleuten durchzuführen (Horizontalsperren, Betonsanierung etc.).

 

Um von Anfang an nachträgliche Ausbesserungen zu vermeiden, können Sie bei einem Ausbau Ihrer Kellerräume die Innen- und Außenwände richtig dämmen und abdichten.

Feuchtigkeit im Keller: Schimmel

Schäden durch Feuchtigkeit können sich leicht auf ein ganzes Gebäude auswirken und ausbreiten. Schützen Sie Ihren Keller – erkennen Sie rechtzeitig die Schwachstellen und reagieren Sie.

 

Ein bekanntes Übel neben den Salzausblühungen ist der Befall mit Schimmelpilzen. Schimmel muss sofort beseitigt werden, er gefährdet die Gesundheit der Bewohner und bildet Säuren, die der Bausubstanz auf Dauer nicht bekommen. Mehr zu Schimmel erfahren Sie bei uns im Bereich "Sicherheit & Einbruchschutz".