a) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos . b) Heimwerker.de nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

Fingerprint-Türöffner Vergleich 2018

Die besten Fingerabdruck-Türöffner im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Fingerprint-Türöffner Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Fingerprint-Türöffner Vergleich bzw. Test 2018

  • Sie verbringen zu viel Zeit Ihres Lebens damit, nach Ihrem Haustürschlüssel zu suchen? Mit Fingerprint-Türöffnern können Sie die Tür bequem aufmachen, indem Sie Ihren Finger auf den Scanner legen.
  • Verlorene oder gestohlene Schlüssel stellen somit nicht länger einen Kosten- und Unsicherheitsfaktor dar – nur der bei jedem Menschen einzigartige Fingerabdruck öffnet die Pforten zu Ihrem Zuhause.
  • Je nach Modell können mehrere Hundert Fingerabdrücke im System hinterlegt werden, sodass die Familie und enge Vertraute einen biometrischen Zugangscode erhalten können. Dies macht die Geräte zudem insbesondere für Unternehmen interessant.

Fingerprint-Türöffner-Test

Der Finger wird auf den Sensor gelegt, das System erkennt nach dem Prinzip der Biometrie die einzigartigen Papillarleisten der Haut, die Tür öffnet sich. Was vor nicht allzu langer Zeit nur in Filmen oder auf professioneller Ebene Anwendung fand, hat sich mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft etabliert. Prognosen gehen davon aus, dass im Jahre 2020 bereits 1,4 Milliarden Tablets und Smartphones mit Fingerabdrucksensor verkauft werden (Quelle: IHF).

Und auch das Öffnen von Türen ist heutzutage für jedermann per Fingerauflegen möglich: Fingerprint-Türöffner sind auf dem Vormarsch und ersetzen in mancherlei Haushalt bereits den Schlüssel. Wir haben deshalb den Fingerprint-Türöffner-Vergleich 2018 gemacht. Mithilfe unserer Kaufberatung finden Sie Ihren persönlichen Fingerprint-Türöffner-Testsieger und erfahren, wie sicher dieser Mechanismus ist, welche Komfort-Vorteile damit einhergehen, welche Probleme gegebenenfalls auftreten und wie Sie diesen Problemen vorbeugen oder begegnen können.

Sie möchten lieber auf ein anderes System setzen oder darüber hinaus für weitere Sicherheit rund um die eigenen vier Wände sorgen? Schauen Sie sich einen unserer weiteren Vergleiche an:

1. Tür öffnen mit Fingerabdruck: Lohnt sich die Anschaffung?

Schlüsselverlust als Schlüsselmoment

Das Umrüsten auf eine Schließanlage mit Fingerscan bietet sich zum Beispiel an, wenn Sie ohnehin gerade Ihren Schlüssel verloren haben und nun in Sorge Ihr Türschloss wechseln möchten.schluessel-verloren

Der Fingerabdruck-Türöffner vereint zwei Aspekte, die für viele Menschen von großer Bedeutung sind.

Auf der einen Seite wird durch die moderne Schließtechnik die Einbruchssicherheit erhöht, indem beispielsweise die Möglichkeit entfällt, dass jemand Ihren Schlüssel entwendet oder dieser durch Verlust in die falschen Hände gerät.

Auf der anderen Seite sparen Sie sich die lästige Suche nach dem Schlüssel, wenn Sie beispielsweise mit Einkaufstaschen vor der Tür stehen und der Schlüssel tief in der Hosen- oder Handtasche vergraben liegt.

Zudem sparen Sie Nerven und Kosten, da Sie Ihren Schlüssel nicht mehr im Schloss abbrechen, ihn nicht mehr verlieren können und ihn anschließend nicht ersetzen müssen. Das kann nämlich sehr teuer werden, wie die Stiftung Warentest im Jahr 2014 berichtete: 9 von 10 Rechnungen von Schlüsseldiensten sind laut der Verbraucherzentrale Berlin überhöht.

2. Fingerprint-Türöffner-Typen: Eine Frage der Finanzen

In der nachfolgenden Tabelle stellen wir Ihnen die zwei Kategorien der Schließtechnik mit Fingerabdruckscanner vor. In unserem Fingerabdruck-Türöffner-Vergleich haben wir uns auf die erste Art, den eigenständigen Fingerscanner, konzentriert.

Fingerabdruck-Türöffner-Typ Merkmale
Eigenständiger Fingerscanner

eigenständiger Türöffner

  • Haustüröffner mit Fingerscanner

günstigerer Fingerprint-Türöffner-Typ (zwischen rund 100 und 700 Euro)
Austausch der Tür und umständliche Verkabelung entfallen
Montage relativ einfach
nachträgliches Aufrüsten mit diesen Zutrittslösungen möglich

Tür wird nicht automatisch verriegelt

Schließsystem mit Fingerprint-Sensor

Multitronic-Tür

  • vollmotorisches Zugriffskontrollsystem (Multitronic-Tür)

Tür öffnet sich nach dem Fingerscan automatisch – kein manuelles Aufziehen nötig
Tür verriegelt nach dem Zufallen automatisch – höherer Komfort und Sicherheit

deutlich kostenintensiver als ein gewöhnlicher Türöffner mit Fingerscanner (niedrige vierstellige Summen)
Montage deutlich aufwändiger als beim Fingerprint-Türöffner zum Nachrüsten

Türöffner mit Fingerscanner
Oft ist die kleine Lösung völlig ausreichend, Hand drauf!

Die Multitronic-Tür hat keine funktionalen Nachteile gegenüber der einfachen Schließanlage mit Scanner. Legen Sie sehr hohen Wert auf ein Maximum an Komfort sowie Sicherheit und verfügen Sie gleichzeitig über die finanziellen Mittel, bietet sich die große Lösung an.

Können oder möchten Sie jedoch nicht so viel Geld für Ihren Tür- oder Toröffner ausgeben, sind Sie auch sicher und bequem mit dem eigenständigen Fingerscanner ausgerüstet.

Für den normalen Haushalt mit durchschnittlichem Einkommen empfehlen wir daher eher die kleine Lösung.

3. Kaufkriterien für die besten Fingerprint-Türöffner: Speicherplatz und Notfall-Öffnung sind am wichtigsten

3.1. Der Speicherplatz

Ein großer Speicherplatz ist wichtig, um ausreichend Fingerabdrücke im Fingerleser hinterlegen zu können. Je größer die Familie ist, desto höher sollte auch die Kapazität des Türöffners sein. Gleiches gilt für einen großen Freundes- oder Bekanntenkreis, der die Zutrittskontrolle zu Wohnung oder Haus eigenständig passieren können soll.

Fingerabdruckscanner
Verletzungen am gescannten Finger können ein Problem darstellen.

Mehr als nur ein Finger: Bedenken Sie, dass Sie sich schnell einmal eine Verletzung an einem Finger oder gleich der ganzen Hand zuziehen können, wodurch Sie vorübergehend nicht mehr in der Lage sind, den Scanner zu betätigen.

Deshalb ist es ratsam, gleich mehrere Finger beider Hände im System zu hinterlegen, sodass Sie für alle Eventualitäten gewappnet sind.

Wir empfehlen: Scannen Sie mindestens zwei Finger jeder Hand ein.

Folgen Sie unserer Empfehlung, sind Sie bei einer sechsköpfigen Familie bereits bei 24 benötigten Speicherplätzen angelangt. Die Reinigungskraft oder der Nachbar, der sich im Urlaub um die Pflanzen kümmern soll, sind dabei noch nicht eingerechnet.

Deshalb empfehlen wir für Privathaushalte mindestens ebendiese 24 Speicherplätze, da sie auch in kleineren Familien überraschend schnell belegt sind. Für Vermieter von Wohnhäusern sollten je nach Größe des Hauses sicherheitshalber mindestens rund 100 Plätze eingeplant werden; Unternehmen sollten – je nach Größe der Belegschaft, Wachstumsaussichten in der Zukunft und Dimension des Gebäudes – am besten gleich mit beispielsweise 900 oder gar noch mehr Plätzen planen. Dies erspart Ihnen ein später womöglich notwendiges Nach- oder Umrüsten.

Fingerprint-Türöffner Sicherheit
Je mehr Mitarbeiter, Familienangehörige oder Vertraute Zugang zum Gebäude oder zu bestimmten Arealen benötigen, desto höher sollte die Speicherkapazität der Fingerprint-Türöffner sein.

3.2. Die Notfall-Öffnung

Viele Menschen haben noch nie einen Fingerprint-Türöffner-Test gemacht und sind dementsprechend skeptisch, ob die Haustechnik auch zuverlässig funktioniert. Hersteller und Marken kennen diese Skepsis und bringen in aller Regel nur Produkte auf den Markt, die beispielsweise auch gegen Stromausfälle gewappnet sind.

Tastenfeld
Mit einem zusätzlichen Tastenfeld können Sie auch einen Notfallcode zum Türöffnen festlegen.

Für den Fall, dass das System doch einmal aus unbestimmten Gründen den Dienst verweigern sollte, haben viele Hersteller ebenfalls vorgesorgt: So bieten manche Produkte ein Tastenfeld, auf dem ein zuvor festgelegter Zahlencode eingegeben werden kann, um die Tür zu öffnen.

Andere Modelle lassen sich zur Not mit einer Chipkarte öffnen, die vor einen Sensor gehalten oder – ähnlich wie beim Einkaufen – am Sensor entlang- oder durchgezogen werden muss.

Wer dem Fingerabdruck-System also nicht gänzlich vertrauen möchte oder wer Sorge hat, dass zum Beispiel den Kindern die Geduld fehlt, den Scanner richtig zu aktivieren, sodass die Haustür auch aufgeht, sollte einen Fingerprint-Türöffner kaufen, der weitere Möglichkeiten der Öffnung erlaubt.

Beachten Sie: Ein Zahlencode bietet auf der anderen Seite auch eine weitere Möglichkeit für ungebetene Gäste, Ihre Haustür zu überwinden. Gleiches gilt für die Chipkarte, die entweder verloren gehen oder entwendet werden kann.

Verwahren Sie die Chipkarte also stets an einem sicheren Ort und lassen Sie niemanden dabei zusehen, wenn Sie den Zahlencode eingeben.

Zahlencode Türverriegelung
Funktioniert der Fingerabdruck einmal nicht, kann zum Beispiel ein Zahlencode weiterhelfen.

3.3. Die Wetterbeständigkeit

Fingerprint-Türöffner wetterfest
Ist Ihre Haustür nicht ausreichend durch ein Vordach geschützt, sollte Ihr Türöffner wetterfest sein.

Die Fingerabdruck-Türöffner können zum Teil recht sensibel auf Wetterereignisse wie Regen reagieren. Soll das Gerät ohnehin nur unter Bedachung Verwendung finden, ist dieser Aspekt zu vernachlässigen.

Möchten Sie die moderne Schließtechnik jedoch an nicht überdachten Haustüren anbringen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Wunschprodukt auch wetterfest ist.

4. Finger-Problem I: Kleinkinder kommen nicht immer rein

Das individuelle Wellenmuster an unseren Fingerkuppen, das unseren einzigartigen Fingerabdruck ausmacht, bildet sich erst in einem Alter von sechs bis sieben Jahren vollständig aus – vorher finden immer wieder Veränderungen statt, auf die der Scanner im Schließmechanismus nicht reagieren kann.

Kleinkinder können also Probleme dabei haben, einen Fingerabdruck-Türöffner erfolgreich zu betätigen. Haben Sie Kinder im Alter von unter sieben Jahren und möchten dennoch nicht auf das Türöffnen per Fingerabdruck verzichten? Dann sollten Sie sich für ein System entscheiden, dass sich zudem per Zahlencode oder Chipkarte öffnen lässt (siehe Kapitel 3.2.).

Die Höhe nicht vergessen: Sollten Sie kleinere Kinder haben, die noch keine mit einem Erwachsenen vergleichbare Körpergröße erreicht haben, sollte die Tür-Anlage auf einer Höhe angebracht werden, die sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen bequem erreicht werden kann.

5. Finger-Problem II: Einbrecher sollen nicht rein

Wie jedes Schließsystem soll natürlich auch ein guter Fingerprint-Türöffner in erster Linie einen angemessenen Einbruchschutz bieten und vor Diebstahl schützen. Und doch bestehen womöglich zum Teil makabere Zweifel an der Sicherheitstechnik – schließlich haben viele Menschen in Filmen bereits beobachten können, wie sich mit abgehackten oder im besseren Fall modellierten Fingern Zugang an der Fingerprint-Tür verschafft wurde.

Zunächst möchten wir die schlimmste Sorge entschärfen: Der Aufwand, das Risiko und die erforderliche Überwindung, für einen simplen Einbruch einen Finger abzuhacken, erscheint extrem hoch und steht damit in keinem günstigen Verhältnis zum Ertrag, den ein Einbruch in der Regel bietet.

Lebenderkennung Fingerabdruck-Türöffner
Keine Sorge: Die Technik ist heutzutage dazu in der Lage, einen lebendigen Finger zu erkennen – und anderen den Zutritt zu verwehren.

Auch das Nachbauen eines Fingerabdrucks erfordert einiges Geschick und Know-How, sodass diese Praxis in Hinsicht auf Einbrüche in Privathaushalte ebenfalls extrem selten vorzufinden sein dürfte.

Fingerprint Türöffner außen
Soll der Fingerprint-Türöffner im Außenbereich installiert werden, achten Sie darauf, dass er gegen Spritzwasser geschützt ist.

Darüber hinaus lassen sich auch die Hersteller nicht lumpen: Einige Systeme weisen eine so genannte Lebenderkennung auf, die die Fingerprint-Türöffner-Sicherheit noch einmal erhöht. Der Scanner durchleuchtet dann bei der Zutrittskontrolle mehrere Hautschichten und kann auf diese Weise lebendiges von totem oder künstlichem Gewebe unterscheiden. Befürchten Sie also, dass sich Einbrecher mit künstlichen Fingern Zutritt zu Ihrem Haus verschaffen könnten, sollten Sie ein Gerät mit dem Ausstattungsmerkmal Lebenderkennung kaufen.

6. Der Überblick: Bewährte Hersteller für Fingerprint-Türöffner

Zum Abschluss möchten wir Ihnen noch die wichtigsten Marken im Bereich Fingerabdruck-Türöffner vorstellen. Hierunter befinden sich bekanntere Hersteller wie Burg-Wächter, ABUS, AE und ekey, wovon vielen Menschen zumindest die beiden Erstgenannten wohl unter anderem aus den Bereichen Haussicherheit, Vorhänge- oder Fahrradschlösser bekannt sind. Firmen wie Sebury legen Ihren Fokus auf moderne Zutrittskontrollen im Allgemeinen, während ekey sich zum Beispiel komplett auf Fingerprint-Lösungen spezialisiert hat.

  • ABUS
  • AE
  • Burg-Wächter
  • ekey
  • ELRO
  • Gira
  • Hörmann
  • KKmoon
  • Samsung
  • Sebury
  • Suprema
  • sygonix
 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,9/5 aus 7 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Fingerprint-Türöffner Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Fingerprint-Türöffner Test bzw. Vergleich 2018.
Neuen Kommentar veröffentlichen