Gartenmauer

Mauerabdeckung für die Gartenmauer - die Mauerkrone

Mauerabdeckung auf der Mauerkrone schützt vor Witterung Alle Gartenmauern sind der Witterung ausgesetzt - am bedrohlichsten sind dabei Regen von der Seite mit darauf folgendem Frost in dem feuchtem Mauerwerk. Um die Gartenmauer davor zu schützen ist eine Mauerabdeckung auf der Mauerkrone sinnvoll. Der Überstand dieser...

mehr lesen
Sandstein reinigen und imprägnieren

Sandstein gehört zu den Sedimentgesteinen und besteht größtenteils aus Quarzsandkörnern und organischen Bestandteilen. Je höher der Anteil an Quarz, desto fester und unempfindlicher ist der Sandstein. Bei einem Quarzanteil von mehr als 50 Prozent, spricht man von Quarzsandstein der eine weiße bis graue Farbe aufweist....

mehr lesen
Gartentür bauen

Wer für seinen Gartenzaun eine Gartentür benötigt oder den ganzen Zaun selbst baut, statt fertige Zaunelemente zu kaufen, dem wird in dieser Bauanleitung für eine Gartentür geholfen. In dieser Anleitung geht es um eine Tür für einen Lattenzaun, bzw. Staketenzaun. Diese Türen bestehen im Prinzip aus zwei Elementen: Den...

mehr lesen
Trockenmauer als Gartenmauer bauen

Trockenmauer bauen Trockenmauer aus Fertigelementen (lifepr) - Die Weserwaben Trockenmauer Blockstone ist ideal zum Selberbauen. Für die individuelle Gestaltung stehen drei kombinierbare Steinmaße zur Verfügung. Für die farbliche Gestaltung wählen Sie zwischen drei Farben: Sand, Fels und Granit. Jeder Stein kann als...

mehr lesen
Gartenmauer: Richtig mauern

Eine Gartenmauer kann aus vielfältigen Materialien gebaut werden: Etabliert haben sich in Deutschland vor allem Ziegelmauern und Natursteinmauern. Natürlich sind auch ganz andere, exotische Varianten möglich – hier müssen dann allerdings Mauerverfahren und Mörtelwahl gesondert abgestimmt werden. Wir zeigen Ihnen in...

mehr lesen

Gartenmauer als Sichtschutz

Eine Gartenmauer schirmt als Sichtschutz den Garten und die Bewohner vor neugierigen Nachbarn oder Passanten und schafft so Privatsphäre. Zugleich dient sie als Rankhilfe für Kletterpflanzen. Ob aus Ziegeln, Gabionen oder als Trockenmauer: Hier erfahren Gartenbesitzer, wie Sie eine Gartenmauer richtig mauern, welche Unterschiede zwischen den Mauerarten bestehen und wie die rechtliche Situation in Deutschland aussieht. Gartenmauer bauen Gartenmauer bauen – aber richtig: Wir zeigen, wie eine stabile Gartenmauer gebaut wird. Egal ob Ziegel, Naturstein oder Sandstein – im Dickbettmörtelverfahren können auch Heimwerker-Anfänger problemlos eine Mauer errichten. Gartenmauer richtig mauern Rechtliches zum Thema Gartenmauer Wer seinen Sichtschutz direkt an der Grundstücksgrenze errichten will, sollte sich vorher bei seiner Gemeinde- oder Stadtverwaltung nach örtlichen Vorschriften erkundigen. Viele Gemeinden haben in Bebauungsplänen oder in anderen Satzungen festgelegt, wie hoch und aus welchem Material Zäune und Mauern sein dürfen und wo sie platziert werden dürfen. Mauerabdeckungen für die Mauerkrone Regen in Kombination mit Frost kann für das Mauerwerk gefährlich werden. Schnell entstehen Risse und die Gartenmauer verliert an Stabilität. Mit einer Mauerabdeckung schützen Sie das Material, zudem sehen die Abdeckungen dekorativ aus. Trockenmauer bauen Wer einen naturbelassenen und etwas archaischen Stil bevorzugt, wird an Trockenmauern, zum Beispiel einer Flusssteinmauer, seine Freude haben. Man muss nicht viel wissen, um eine solche Mauer aufzuschichten, aber es schadet nicht, ein paar Tricks und Kniffe zu kennen. Gabionen und anderer Sichtschutz Vielseitig gestaltbaren Sichtschutz bieten Gabionen. Auf kleinem Raum bieten sich schlanke Sichtschutz-Elemente aus Holz, Weide oder Bambus an. Bewachsen mit Kletterpflanzen wie Efeu, Kletterhortensien oder Clematis schaffen sie gemütliche Rückzugsbereiche im Garten, auf Terrasse und Balkon. Gartentor bauen Ein schönes Gartentor aus Massivholz ist ein wahres Schmuckstück für jede Gartenbegrenzung – sei es ein Zaun, eine Mauer oder eine Hecke. Das gilt erst recht, wenn das Tor selbstgebaut ist. Unsere Bauanleitung zeigt Schritt für Schritt, mit welchem Material und Werkzeug jeder ein Gartentor bauen kann. Gartentor bauen

Steinkörbe für den Garten bieten Schutz vor fremden Blicken

Sichtschutz einmal ganz anders: Gabionen, mit Steinen gefüllte Drahtkörbe, sind dekorative Elemente im Garten und halten zugleich neugierige Blicke ab. Gabionen sind leicht aufzubauen, bieten Sichtschutz während des ganzen Jahres und strahlen einen natürlichen Charme aus. Die Drahtboxen sind in verschiedenen Größen erhältlich und können neben- oder übereinander platziert werden. Wer es bequem mag, ordert die Körbe bereits mit Steinen befüllt, rät das Immobilienportal Immowelt.de. Mit Hilfe eines Kranwagens werden die Steinkörbe dann schnell und ohne Mörtel aufeinander gesetzt. In der einfachsten Variante kostet eine befüllte Gabione mit einer Seitenlänge von 50 Zentimetern etwa 125 Euro plus die Kosten für die Lieferung. Eine leere Drahtbox dieser Größe ist ab etwa 40 Euro zu haben. Die Kosten für die Steine richten sich nach Geschmack und Geldbeutel des Gartenbesitzers. Weitere Themen des Immowelt-Pressedienstes unter: http://www.immowelt.de/