Zur Standard-Ausrüstung eines Gärtners gehört natürlich eine Gartenschere. Je nachdem, welche Pflanzen Ihren Garten bewohnen, bieten sich unterschiedliche Arten von Gartensägen und -scheren an. Bypass-Gartenscheren sind für dünne Äste und junge Pflanzen geeignet, während sich bei dickeren Ästen eine Amboss-Gartenschere bewährt hat.

Wer eine Hecke als Zaunersatz nutzt, sollte darauf achten, dass sie im Sommer zurechtgeschnitten wird. Wuchert eine Hecke zu weit auf einen Fußgängerweg oder auf das Grundstück des Nachbarn, kann es zu Strafzahlungen kommen. Mit einer elektrischen Heckenschere gelingt der Heckenschnitt am einfachsten.

Wenn Sie Sträuche und Bäume zurechtschneiden möchten, empfiehlt sich eine Baumschere oder eine Astschere. Sollen hochgelegene Äste an einem Baum abgeschnitten werden, empfehlen sich Hochentaster. Praktischerweise kann bei manchen Teleskop-Baumscheren auch ein Fangsack angeschlossen werden, der es erlaubt, Obst und Früchte vom Baum zu ernten, ohne dass Sie auf eine Leiter steigen müssen.