Hand-Heckenschere Vergleich 2019

Die besten manuellen Heckenscheren im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Hand-Heckenschere Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Hand-Heckenschere Vergleich bzw. Test 2019

  • Hand-Heckenscheren eignen sich vornehmlich für den Formschnitt von Hecken und kleineren Bäumen, weniger für den Rückschnitt großer Flächen. Mit einer Wellenklinge wird der Schnitt sauberer und leichter.
  • Die Pflege einer manuellen Heckenschere ist sehr einfach: schleifen, säubern, ölen und trocken lagern.
  • Anders als elektrische oder motorbetriebene Heckenscheren ist die mechanische Heckenschere sehr umweltfreundlich und geräuscharm. Dafür müssen Sie allerdings mehr Muskelkraft beim Schnitt aufwenden.

Hand-Heckenschere-Test

Laut der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau passieren die meisten Unfälle bei der Gartenpflege mit einer motorbetriebenen Heckenschere. Im Jahr 2013 lag die Zahl bei 1.113 Unfällen. Um diesem Risiko zu entgehen und Ihre Hecken trotzdem nicht zu vernachlässigen, empfehlen wir Ihnen eine Hand-Heckenschere.

Großen Flächen werden meist mit einer elektrischen Heckenschere bearbeitet. Doch bei dieser groben Arbeit können feine Äste zurückbleiben. Hier kommt die kleinere Hand-Heckenschere zum Einsatz. Doch auch bei dieser Gartenschere gibt es einige Unterschiede. Welche Klinge zu empfehlen ist, in welchen Gebieten die manuelle Heckenschere eingesetzt werden kann und wie Sie die Schere am besten pflegen, damit sie lang genutzt werden kann, erfahren Sie in unserem Hand-Heckenscheren-Vergleich 2018 / 2019.

1. Hand-Heckenscheren eignen sich besonders für die Feinarbeiten nach dem Rückschnitt

hand-heckenschere-grasschere
Scharfe Heckenscheren können einen langweiligen Strauch in Form bringen.

Eine Hand-Heckenschere funktioniert wie eine große Schere für den Garten. Allerdings ist die manuelle Heckenschere mit bis zu 60 cm deutlich länger als eine übliche Schere für den Haushalt (13 cm). Daher erfordert die Arbeit mit einer Heckenschere auch mehr Anstrengung und Muskelkraft.

Diese Heckenschere ist also nicht zur Bearbeitung größerer Flächen einer Hecke gedacht, sondern für das gezielte Abschneiden kleinerer Äste, die das Gesamtbild der gepflegten Hecke stören. Auch dickere Zweige (bis zu 4 cm) können mit dieser Schere abgeschnitten werden.

Das Beschneiden eines Rosenbusches gestaltet sich mit einer elektrischen Heckenschere ebenfalls als schwierig. Durch die großen, breiten Schneideflächen hat diese Schere nicht die Präzision einer manuellen Heckenschere. Auch in solchen Fällen ist eine Hand-Heckenschere demnach die erste Wahl.

Heckenschere mit VerlängerungEine Hand-Heckenschere kommt ohne Kabel, Akku oder Benzin aus. Sie ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch kostensparend.

2. Die richtige Klinge macht‘s einfacher – glatter Schliff vs. Wellenschliff

Bevor Sie eine Hand-Heckenschere kaufen, sollten Sie einen extra Blick auf den Schliff der Klingen werfen. Scheren mit einer geraden Klinge sind sehr einfach in der Handhabung und haben kräftige Klingenspitzen. Mit solch einer Heckenschere entsteht ein sauberer und starker Schnitt, der allerdings junge Triebe verletzen kann. Dadurch ist das Risiko eines Pilzbefalls erhöht, welcher sich auf die ganze Hecke ausbreiten kann.

Viele Hand-Heckenscheren von Gardena haben einen Wellenschliff. Diese Scheren halten das Schnittgut besser beisammen und haben eine größere Schnittfläche. Der saubere und leichte Schnitt sorgt für ein ebenmäßiges Schnittbild. Besonders für weichere Hölzer wie Thuja-Hecken ist diese Schere gut geeignet. Jedoch kann es sehr umständlich sein, diese Klinge zu schleifen. Ein weiterer Nachteil des Wellenschliffs ist der höhere Preis. Diese Heckenscheren kosten etwa 10 Euro mehr als eine Schere mit gerader Klinge.

Hand-Heckenschere WolfEine Beschichtung der Klingen (z. B. bei Scheren von Fiskars) vermindert die Anhaftung von Laub oder kleinen Ästen und der Verschleiß der Klinge wird gemindert. Eine weite Öffnung der Schere erhöht die Kraft beim Schneiden von dickeren Ästen.

3. Kaufberatung für Hand-Heckenscheren: Darauf sollten Sie achten

Die richtige Zeit zum Trimmen

Das Landesnaturschutzgesetzt verbietet von März bis September das Zerstören und Roden von Hecken, da die Vögel in dieser Zeit brüten. Hecken sind für die Tiere beliebte Nistplätze. Achten Sie beim Trimmen auf mögliche Nester und nehmen Sie Rücksicht auf die Tiere. Der Rückschnitt sollte also erst im Spätsommer (August) stattfinden.

Die beste Hand-Heckenschere kommt nicht nur mit einem Wellenschliff daher, sondern auch mit möglichst bequemen Griffen, einer Dämpfung und einem einfachen Getriebe, welches die Handhabung erleichtert. Eine günstige Hand-Heckenschere muss aber nicht unbedingt schlechter in diesen Kategorien sein – auch die Beschaffenheit der Klinge kann zu einem teuren Preis beitragen.

3.1. Ob Wiese oder Hecke – alles kann, nichts muss

Die Hand-Heckenschere zeichnet sich durch verschiedene Schnittstärken aus, je nachdem, wie weit die beiden Klingen auseinanderklappen können. Anders als eine elektrische Heckenschere kann die manuelle Schere auch zum Schneiden von Gras genutzt werden. Mit einer höheren Schnittstärke können größere Hecken und kleine Äste bearbeitet werden. Eine mittlere oder durchschnittliche Stärke ist für Sträucher und mittelgroße Hecken geeignet. Auch Gras lässt sich mit einer Hand-Heckenschere schneiden, wenn sie eine geringe Schnittstärke hat.

Buchsbaumschere
Buchsbaumscheren haben meist breite, kurze Klingen und eine gute Federung.

Die Buchsbaumschere gehört auch zu den manuellen Heckenscheren und hat eine geringe Schnittstärke. Eigentlich ist sie für Formschnitte gedacht, allerdings eignet sie sich auch zum Schneiden von Gras.

Für formende Schnitte, seien es Kugeln, Trapeze oder Figuren, eignet sich eine solche Buchsbaumschere am besten. Durch ihre Handlichkeit und den feinen Schnitt können Sie kleine Zweige mühelos beseitigen, die die Optik der Form stören.

3.2. Leise und einfache Handhabung

Anders als andere Heckenscheren benötigt die mechanische Schere kein Zubehör, damit sie funktioniert: kein Stromkabel, keine Ladezeiten für einen Akku, kein Treibstoff. Die Nutzung ist nicht nur geräuscharm, sondern meist auch sehr einfach.

Hand Heckenschere pflegen
Gartenscheren können auch Koniferen stutzen.

Für die Handhabung ist ein leichtgängiges Getriebe an der Schere wichtig. Es beeinflusst den Kraftaufwand bei Öffnung und Schließung der Heckenschere. Machen Sie Ihren persönlichen Hand-Heckenscheren-Test, um zu prüfen, ob das Getriebe problemlos läuft.

3.3. Gedämpft und gepolstert für schonende Handarbeit

Die Griffe der Hand-Heckenscheren müssen nicht immer aus Holz sein, auch wenn dieses Material sehr robust ist. Durch Gelkissen (Comfort-Kissen) und ergonomische Griffe wird die Haltung der Hand gefördert und die Arbeit komfortabler gestaltet.

Auch eine Dämpfung erleichtert die Arbeit, da sie den Schneidevorgang beschleunigt. Beim Schließen der Klingen wird der Schlag gedämpft und Ihre Hand geschont. Der Kraftaufwand verringert sich.

Die Stiftung Warentest hat 2005 und 2012 Heckenscheren getestet. Allerdings waren nur in der Ausgabe 06/2005 auch Hand-Heckenscheren im Test. Dort konnten die Hersteller Wolf, Manufactum und Gardena mit ihren Hand-Heckenscheren überzeugen.

Hand-Heckenschere für BuchbaumDas Magazin "Selbst ist der Mann" hat 2013 manuelle Heckenscheren getestet. In diesem Hand-Heckenscheren-Test kam es auf die Stabilität, den Kraftaufwand, die Führung, dem Schneidvorgang, der Nachstellmöglichkeit und das Schnittergebnis an. Testsieger wurde die "Classicline 1954" der Marke Freund. Die "Classic 540 (391)" von Gardena wurde zum Preis-Leistungs-Sieger gekürt.

Im Vergleich zu anderen Heckenscheren hat die Hand-Heckenschere folgende Vor- und Nachteile:

  • leichte und leise Handhabung
  • schnelle und einfache Reinigung
  • keine Folgekosten (z.B. Strom, Benzin)
  • für Feinschnitt geeignet
  • schweißtreibende Muskelarbeit
  • Heckenschnitt dauert länger
  • nicht für größere Flächen und harte Hölzer wie Liguster geeignet

4. Stumpfe Scheren schneiden unsauber: Pflege der Heckenschere

Eine stumpfe Klinge kann an Ihren Sträuchern und Hecken großen Schaden zufügen. Ein Formschnitt oder ein Verjüngungsschnitt sollte stets mit einer scharfen, gepflegten Klinge erledigt werden, damit die jungen Triebe nicht ausfransen und das Gewächs schneller heilen kann.

Wie Sie Ihre Hand-Heckenschere richtig pflegen, zeigen wir Ihnen in kurzen Schritten:

Hand-Heckenschere Obi
Für kleinere Flächen oder Feinarbeiten ist eine Hand-Heckenschere gut geeignet.
  1. Schleifen der Klingen: Arbeiten Sie stets mit einer scharfen Klinge im Garten. Zum Schleifen verwenden Sie am besten einen Schleif- oder Wetzstein. Fahren Sie mit diesem mehrmals an der Klinge entlang. Achten Sie auf Ihre Finger, damit Sie sich nicht verletzen, während Sie Ihre Hand-Heckenschere schärfen.
  2. Reinigung der Klingen: Wischen Sie die Klinge direkt nach der Nutzung mit einem feuchten Lappen ab. Beschichtete Klingen lassen sich noch einfacher von Pflanzensaft und anderen Resten befreien.
  3. Pflege der Klingen: Tragen Sie etwas Öl auf die Klingen und das Getriebe auf, damit die Haltbarkeit Ihrer Hand-Heckenschere verlängert wird und das Getriebe auch nach längerer Nicht-Nutzung noch leichtgängig ist.
  4. Lagerung der Schere: Besonders für Kinder und Tiere sind diese Scheren sehr gefährlich, weshalb Sie sie stets außerhalb der Reichweite dieser Mitbewohner aufbewahren sollten. Außerdem sollte die Schere trocken gelagert werden.

Sollten Sie bemerkt haben, dass die manuelle Heckenschere doch nicht das Produkt ist, nach dem Sie suchen, haben wir hier weitere Heckenscheren-Arten für Sie aufgelistet.

Typ Eigenschaften
Akku-Heckenschere

Grasschere

  • geringes Gewicht (zwischen 2 und 4 kg)
  • für größere Flächen geeignet
  • Betriebszeit zwischen 45 und 60 Minuten
  • umweltfreundlich
Elektrische Heckenschere

Bosch Heckenschere

  • sehr leistungsfähig
  • leise und leicht (zwischen 2 und 4 kg)
  • für größere Flächen geeignet
  • Betriebszeit uneingeschränkt
  • Steckdose bzw. Kabelverlängerungen nötig
  • Kabel könnte zerschnitten werden
  • umweltfreundlich
Benzin-Heckenschere

handheckenschere

  • durchtrennt auch dickere Äste – sehr leistungsfähig
  • für größere Flächen geeignet
  • besonders guter  und sauberer Schnitt
  • Betriebszeit ca. 1 Stunde
  • kein Kabel
  • laut, schwer, nicht umweltfreundlich
Teleskop-Heckenschere

Teleskop-Heckenschere Hand

  • Varianten für elektrische, motorisierte, manuelle Heckenscheren
  • für große Flächen und hohe Hecken geeignet
  • erreicht hoch gelegene Äste

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Hand-Heckenschere

5.1. Gibt es eine Akku-Hand-Heckenschere?

Akku Heckenschere
Eine Teleskop-Heckenschere wird zum Stutzen besonders hoher Pflanzen eingesetzt.

Ja, auch für Hand-Heckenscheren gibt es eine Variante mit Akkus. Allerdings funktionieren diese genauso wie eine Akku-Heckenschere. Der einzige Unterschied ist, dass diese Modelle kleiner sind als die normalen Akku-Heckenscheren.

5.2. Welche Heckenschere sollte ich für meinen Garten kaufen?

Wir empfehlen Ihnen, mehr als nur eine Heckenschere in Ihrem Geräteschuppen zu lagern. Für größere Flächen und Hecken sind motorisierte oder elektrische Heckenscheren besser geeignet als ein Hand-Heckenscheren-Testsieger. Durch die längeren Schwerter können diese Scheren in kürzerer Zeit eine große Hecke bearbeiten.

Legen Sie allerdings Wert auf eine formschöne Hecke, ist eine manuelle Heckenschere unerlässlich. Mit ihr können Sie auch filigrane Formschnitte vornhemen.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 8 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Hand-Heckenschere Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Hand-Heckenschere Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen