Wohnräume gestalten

Mobile Trennwand

Mobile Trennwände im Einsatz

Eine flexible Grundrissgestaltung ermöglichen verschiebbare Trennwände aus transparentem oder opakem Glas, Plexiglas oder Holzwerkstoffen. Damit lässt sich ein Zimmer im Handumdrehen verwandeln. Die raumhohen Elemente gleiten– einzeln oder sich mehrgleisig überlappend – an einer Deckenschiene und laufen am Boden auf Rollen oder in Führungsschienen. Schreiner oder Glaser fertigen Schiebe-Elemente nach Maß. Viele Firmen bieten heute jedoch preisgünstigere Standardprodukte in vielfältigen Ausführungen an. Die leichtere Variante der Schiebewände sind Stoffbahnen, die auf einem Rahmen befestigt sind und sich entlang von Drahtseilsystemen bewegen. Wählt man lichtdurchlässige Stoffe und verspannt diese vom Boden zur Decke, erhält man sehr filigrane, unbewegliche Raumteiler. Luftige Vorhangstoffe machen jedoch auch frei fallend mitten im Raum eine gute Figur. Möchte man den Lichteinfall variieren, sind verstellbare Lamellenjalousien als Raumteiler ideal. Der besseren Führung halber laufen die Lamellen aus Holz oder Aluminium an dünnen, senkrecht gespannten Drähten.

Paravent

Wer lieber eine völlig mobile, auflockernde Unterteilung wünscht, wird auf einen Paravent zurückgreifen. Als faltbare Wandschirme sind sie schnell von einer Ecke in die andere gestellt. Wenn etwa Besuch vor der Tür steht und keine Zeit zum Aufräumen bleibt, ist mit ihrer Hilfe Unordnung schnell verborgen. Paravents bestehen meist aus mehreren rechteckigen Feldern mit stabilen Rahmen, die über Scharniere miteinander verbunden sind. Die Felder können mit Textil, Leder.Eisen, Bambus oder anderen Materialien ausgefacht sein. Paravents kann man sehr gut selbst fertigen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Der Paravent besteht aus schwarzem Bambus, der Rahmen aus amerikansichem Nussbaum.

 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,4/5 aus 5 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Mobile Trennwand.
Neuen Kommentar veröffentlichen