Kaufberatung zum Billardtisch Test bzw. Vergleich 2021

Das Wichtigste in Kürze
  • Billard wurde bereits im 16. Jahrhundert an den europäischen Königshöfen gespielt. Im Laufe der Zeit haben sich aus der ursprünglichen Form immer mehr Abwandlungen und Variationen entwickelt.
  • Die DBU (Verband der Deutschen Billard-Union) hat für Turniertische die Größen 224 x 112 cm (8 Beine) und 254 x 127 cm (9 Beine) festgelegt. Bei Hobbytischen muss ein Verhältnis von 2:1 zwischen Länge und Breite des Tisches bestehen.
  • Die Spielfläche eines Billard-Tisches besteht entweder aus Schiefer- oder MDF-Platten. Während sich Erstere durch ein ausgezeichnetes Laufverhalten und eine geringe Lautstärke auszeichnet, punktet MDF vor allem durch sein niedriges Gewicht und einen vergleichsweise günstigen Preis.

Billardtisch-Test

Billard is back! Während man das gesellige Spiel früher hauptsächlich mit verrauchten Pubs oder Kneipen verband, finden immer mehr Billardtische auch im privaten Umfeld Einzug. In vielen Wohnzimmern oder Hobbykellern wird regelmäßig zu zweit oder im Team Billard gespielt, wobei sich in Mitteleuropa vor allem die Varianten Pool und Snooker großer Beliebtheit erfreuen.

In der heimwerker.de-Kaufberatung zu unserem Billardtisch-Vergleich verraten wir Ihnen, welche Spielarten es beim Billard sonst noch gibt und auf welche Kriterien Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie sich einen eigenen Billardtisch für zu Hause kaufen möchten.

1. Die besten Billardtische im Vergleich: Welche Spielarten gibt es beim Billard?

Bei Billard unterscheidet man insgesamt 35 Spielarten, die sich noch einmal in verschiedenen Varianten unterteilen lassen. Während beim Pool die meisten Kugeln im Einsatz sind, sind beim Karambolage oder Snooker gezielte Stöße eine wesentliche Voraussatzung für ein erfolgreiches Spiel. In der nachfolgenden Tabelle haben wir die wichtigsten Billard-Spielarten samt Regeln für Sie zusammengefasst.

Spielart Erklärung
Pool-Billard

pool-billard

Pool Billard ist die wohl bekannteste Spielart, die vor allem in Billard-Clubs und Spielhallen gespielt wird. Insgesamt kommen hierbei 16 Kugeln zum Einsatz: eine weiße Spielkugel sowie acht unifarbige und sieben mehrfarbige Objektkugeln. Pool-Billard kann auf verschiedenen Arten gespielt werden:
  • Beim 8 Ball lautet das Ziel, alle eigenen Kugeln vor der Konkurrenz zu versenken. Dabei entscheidet die erste nach dem Anstoß korrekt versenkte Kugel, welcher Spieler mit welcher Farbgruppe weiterspielt. Die schwarze Kugel wird am Ende gespielt.
  • Beim 9 Ball oder 10 Ball werden die Kugeln in der Reihenfolge Ihrer Wertigkeit versenkt. Gespielt wird mit 10 Kugeln, von denen die weiße Spielkugel als einzige mit dem Queue berührt werden darf. 9 Ball ist vor allem auf Turnieren sehr beliebt, da es sich um ein sehr schnelles und spannendes Spiel handelt.
  • Beim 14/1 endlos gibt keine Reihenfolge, es darf jede beliebige Kugel versenkt werden. Für jede eingelochte Kugel gibt es einen Punkt. Der Spieler, der als erster eine zuvor festgelegte Punktzahl erreicht, gewinnt.
Snooker

Snooker-Spieler

Snooker erfreut sich vor allem in Großbritannien großer Beliebtheit und wird auf einem größeren Tisch gespielt als Pool. Die Kugeln und die Billardtaschen sind im Vergleich zum Pool allerdings deutlich kleiner. Gespielt wird mit 21 Kugeln, von denen 15 rot und die restlichen 6 pink, blau, gelb, grün, braun und schwarz sind. Die Farbe bestimmt jeweils die Wertigkeit.

Das Grundprinzip besteht darin, abwechselnd einen roten und einen farbigen Ball zu versenken, bis alle Objektbälle eingelocht wurden oder die Punktdifferenz mehr als 7 beträgt und nur noch der weiße und der schwarze Ball auf dem Tisch liegen. Der Spieler, der als erster alle seine Kugeln versenkt hat, gewinnt.

Karambolage

Karambolage-Spieler

Beim Karambolage (auch „Carambolage“ oder „Karambol“ genannt) geht es im Gegensatz zu Pool oder Snooker nicht ums Kugeln versenken. Gespielt wird nur mit 3 Kugeln in den Farben Rot, Weiß und Gelb. Um einen Punkt zu erzielen, müssen der Spieler mit seiner Spielkugel die beiden anderen Kugeln berühren („karambolieren“). Der Zug endet, wenn nur eine oder keine der anderen Kugeln getroffen wird. Der Spieler, der als erster eine zuvor festgelegte Punktzahl erreicht, gewinnt.

2. Auf welche Kriterien sollte man laut gängiger Billardtisch-Tests im Internet beim Kauf achten?

Billardtisch mit Schieferplatte

Hochwertige Billardtische in Profi-Qualität sind in der Regel immer mit einer Spielfläche aus Schiefer ausgestattet.

2.1. Material und Beschaffenheit

Die Spielfläche eines modernen Billardtisches besteht entweder aus Schiefer (das aus Sedimentsteinen hergestellt wird) oder einer MDF-Platte. Hochwertige Billardtische in Profi-Qualität sind in der Regel immer mit einer Spielfläche aus Schiefer ausgestattet.

MDF ist aufgrund seiner Eigenschaften einer der weltweit beliebtesten Holzwerkstoffe und eignet sich ebenfalls hervorragend für den Bau von Billardtischen. Für welches Material Sie sich am Ende entscheiden, hängt ganz von Ihren Vorlieben ab.

Die Vor- und Nachteile von Schieferplatten sind:

    Vorteile
  • ausgezeichnetes Laufverhalten
  • ansprechende Optik
  • einfach zu transportieren (besteht meist aus drei Teilen)
  • Tuchwechsel ist möglich
  • für ambitionierte Amateure und angehende Profis geeignet
    Nachteile
  • hohes Gewicht
  • für Laien eher schwierig aufzubauen
  • vergleichsweise teuer

Die Vor- und Nachteile von MDF-Platten sind:

    Vorteile
  • geringes Gewicht
  • leicht aufzubauen
  • vergleichsweise niedriger Preis
    Nachteile
  • etwas schlechteres Laufverhalten
  • nicht für Profi-Spieler geeignet
  • kann Unebenheiten aufweisen

2.2. Maße

Die DBU (Deutsche Billard-Union e.V.) hat für Pool-Billard zwei Spielfeldgrößen festgelegt, bei denen jeweils eine Toleranz von +/- 0,5% gestattet ist.

  • Billard-Tische mit 8 Füßen haben eine Länge von 224 cm und eine Breite von 112 cm bei einem Mindestgewicht von 300 kg.
  • Billard-Tische mit 9 Füßen haben eine Länge von 254 cm und eine Breite von 127 cm bei einem Mindestgewicht von 350 kg.

Für das gelegentliche Spiel in den eigenen vier Wänden sind beide Kategorien aber in den meisten Fällen zu groß. Aus diesem Grund finden Sie in unserem Billardtisch-Vergleich vor allem Modell-Typen für den privaten Gebrauch, die kompakter in den Abmessungen sind. Klappbare Billardtische lassen sie sich wesentlich platzsparender verstauen und zudem auch leichter transportieren.

Tipp: Soll der Billardtisch sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen verwendet werden, empfehlen wir ein Modell mit höhenverstellbaren Füßen. Damit lässt sich der Tisch individuell an die Körpergröße der Spieler anpassen.

2.3. Zubehör

Billard war schon einmal verboten

Im 15. Jahrhundert wurde Billard in Frankreich durch den König und die Kirche zu einer „moralisch verwerflichen Unterhaltung“ erklärt und war aus diesem Grund verboten.

Outdoor-Billardtisch

Für das Spielen im Freien gibt es spezielle Outdoor-Billardtische. Mit einer Abdeckplatte versehen halten diese Modelle Wind und Wetter stand.

Neben dem Tisch selbst benötigen Sie zum Billardspielen auch noch eine Reihe von Zubehör. Dazu zählen beispielsweise die Kugeln, das Anspiel-Dreieck und die Kreide sowie ein Koffer für die Queues. Wie diverse Billardtisch-Tests im Internet zeigen, sorgt diese auf der Spitze des Billard-Queues für eine bessere Haftung zwischen Ball und Pomeranze und Ball. Um den Billardtisch anschließend vom Kreidestaub zu befreien, sollte in diesem Zusammenhang auch eine Bürste für die Reinigung berücksichtigt werden. Die meisten Billard-Tische aus unserem Vergleich kommen bereits inkl. Zubehör.

3. Welche Marken und Hersteller bieten Billardtische an?

Wenn Sie vorhaben, einen Billardtisch zu kaufen, schadet es nicht, sich vorab im Internet informieren, welche Modelle 2021 besonders beliebt sind. Zwar liegen bisher weder von Ökotest noch von den Verbraucherschützern der Stiftung Warentest Ergebnisse zu Billardtischen vor, ergo gibt es auch keinen Billardtisch-Testsieger. Auf einschlägigen Webseiten und in Foren zum diesem Thema finden Sie aber zahlreiche Beiträge, anhand derer sich Rückschlüsse auf die Beschaffenheit und Qualität ziehen lassen. Aktuell stehen bei Billard-Spielern vor allem die folgenden Marken und Hersteller hoch im Kurs:

  • Maxstore
  • Jalano
  • Buckshot
  • Riley
  • HLC
  • Simba
  • Dybior
  • Sedona
  • Heiku Sport

4. FAQ: Häufige Fragen und Expertenantworten rund um den Billardtisch-Vergleich

4.1. Wie viel Platz benötige ich für einen Billardtisch?

Für die Ermittlung des Platzbedarfs muss der Länge und Breite des Spielfeldes immer die Länge des Queues hinzugerechnet werden.

heimwerker.de-Rechenbeispiel: Bei einer Queue-Länge von 140 cm ergibt sich bei einem Billard-Spielfeld von 224 x 112 cm (also der Größe 8 Fuß oder 8ft) also theoretisch ein Platzbedarf von 504 x 392 cm. Bei einem 7-ft-Billardtisch mit einer Größe von 200 x 100 cm beträgt der Platzbedarf „nur“ 480 x 380 cm.

Billartisch in einem Loft

Kalkulieren Sie beim Kauf eines Billardtisch immer den Platzbedarf mit ein. Billardtische in der Größe von 8ft oder 9ft benötigen relativ viel Platz, klappbare oder kleine Billardtische sind hingegen platzsparender.

4.2. Wo kann man einen Billardtisch kaufen?

Billardtische werden vorwiegend über das Internet vertrieben. Das hat den Vorteil, dass Sie sich den Tisch direkt nach Hause liefern können. Teilweise ist sogar die Montage im Preis inbegriffen. In den lokalen Kleinanzeigen finden Sie auch immer wieder günstige gebrauchte Billardtische. Vergewissern Sie sich aber hier, dass der Tisch keine allzu großen Abnutzungsspuren aufweist, und überprüfen Sie ihn vorab auf mögliche Schäden. Da es sich bei den Verkäufern meist um Privatpersonen handelt, haben Sie keinen Anspruch auf Garantie oder Rücknahme der Artikel. Hin und wieder gibt es hier sogar Billardtische zu verschenken. Bei Discountern wie Aldi oder Lidl suchen Sie Billardtische jedoch vergeblich.

4.3. Was kostet ein guter Billardtisch?

Die Kosten für einen Billardtisch hängen von der Größe und der Art des verbauten Materials ab. Während günstige Mini-Billardtische oder Billardtische für den Esstisch schon für rund 25 Euro zu bekommen sind, kann ein Profi-Karambolage-Tisch aus Mahagoni schon mal mit 1.500 Euro oder mehr zu Buche schlagen. Bei Snooker- und Pool-Billardtischen in Turniergröße reicht die Preisspanne sogar bis in den hohen vierstelligen Bereich.

4.4. Gibt es auch spezielle Billardtische für Kinder?

Junge spielt Billard

Für Kinder gibt es Billardtische mit kleineren Abmessungen und Multifunktions-Tische mit verschiedenen Aufsätzen, die neben Billard noch weitere Spielmöglichkeiten (z. B. Tischtennis oder Hockey) bieten.

Billardtische mit regulären Abmessung können ab einer Größe von 140 bis 150 cm genutzt werden und sind damit für Kinder nicht geeignet. Für den Nachwuchs gibt es aber kleine Billardtische und Multifunktions-Tische mit verschiedenen Aufsätzen, die neben Billard noch weitere Spielmöglichkeiten (z. B. Tischtennis oder Hockey) bieten.

Achten Sie zudem bei der Auswahl der Queues darauf, dass diese an die Körpergröße Ihres Kindes angepasst sind. Als Faustregel gilt, dass der Queue in etwa genau so lang sein sollte, wie Ihr Kind groß ist. Bei einer Körpergröße von 140 cm darf als auch der Queue nicht länger als 140 cm sein.

4.5. Wie kann man einen Billardtisch neu beziehen?

Das Bespannen eines Billardtisches ist kein einfaches Unterfangen und sollte daher am besten mit mindestens zwei fachkundigen Personen durchgeführt werden. Im ersten Schritt muss die Rahmenkonstruktion von der Spielfläche gelöst und das alte Tuch entfernt werden. Nach einer gründlichen Reinigung kann das neue Billardtuch in beliebiger Farbe aufgelegt werden. Achten Sie unbedingt darauf, dass es keine Falten wirft. Anschließend wird das Tuch mithilfe von Klammern, Nägeln oder Schrauben am Rand oder der Unterseite der Spielfläche befestigt.

Die-Camper.com sagt zu unserem Vergleichssieger