Wer einen wirksamen Sichtschutz am Fenster installieren, aber nicht auf eine gute Belüftung und ausreichend Licht im Raum verzichten möchte, sollte zu Jalousien oder Plissees greifen. Die Lamellen der Jalousien sind durch die Zugschnur miteinander verbunden und können hoch oder herunter gelassen werden. Ähnlich wie eine Ziehharmonika ziehen sich die Lamellen an einem Ende zusammen.

 

Besonders komfortabel sind Jalousien mit Kurbel oder Elektromotor. Gerade in Räumen, in denen nur temporär ein Sichtschutz eingesetzt werden soll, etwa im Badezimmer oder der Toilette, werden Jalousien gerne eingesetzt. Der Einbau ist selbst für unerfahrene Heimwerker kein Problem.

 

Wer den Raum komplett abdunkeln möchte, kann mit Rolladen, auch Rollbalken genannt, für einen wirksamen Licht- und Sichtschutz sorgen. Bei Rolladen verschwinden die Lamellen im Rolladenkasten, der entweder in der Wand verbaut ist oder über dem Fenster angebaut werden muss.

 

Im Gegensatz zu Jalousien werden Rolladen von außen ans Fenster oder die Tür angebracht, können aber von innen mit einem Gurt hoch- und heruntergelassen werden. Aufgrund ihrer stärkeren Beschaffenheit können Rolladen anders als Jalousien auch zur Wärmedämmung und zum Schallschutz eingesetzt werden. Zudem gibt es einbruchsichere Rolladen, die kriminelle Gäste vom Haus wirkungsvoll fernhalten können.