a) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos . b) Heimwerker.de nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

Waschbeckenunterschrank Vergleich 2018

Die besten Unterschränke fürs Bad im Vergleich.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Waschbeckenunterschrank Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Waschbeckenunterschrank Vergleich bzw. Test 2018

  • Ein Waschbeckenunterschrank sorgt in Ihrem Badezimmer für Ordnung und verdeckt gleichzeitig das unansehnliche Wasserrohr und den Siphon des Waschbeckens.
  • Die Stiftung Warentest untersucht die Qualität von Möbeln, diese Kriterien erweisen sich auch für die Beurteilung von Badezimmerunterschränken als hilfreich.
  • Ein Waschbeckenunterschrank-Testsieger überzeugt bei einem Waschbeckenunterschrank-Vergleich sowohl mit der überlegenen Qualität von Material und Verarbeitung als auch mit einem geschmackvollen Design.

waschbeckenunterschrank-test

Seit einigen Jahren avanciert das Badezimmer in vielen Wohnungen zu einer Wohlfühloase, in der Sie sie sich pflegen und dabei gleichzeitig wunderbar entspannen können. Diese Funktion kann das Bad allerdings nur übernehmen, wenn es sich stets in einem aufgeräumten und ordentlichen Zustand befindet.

Um dies zu gewährleisten, ist ein Waschbeckenunterschrank unentbehrlich, in dem Sie Badutensilien aller Art, von Hand- und Duschtüchern bis hin zu Kosmetik- und Körperpflege, wie zum Beispiel Seifenspender und Kosmetikspiegel unterbringen können.

Heute haben Sie die Wahl zwischen vielen verschiedenen Unterschränken fürs Waschbecken, sodass Sie mit Sicherheit ein Modell mit oder ohne Waschbecken finden, das Ihre anderen Möbel und sanitären Anlagen im Bad perfekt ergänzt. Auswertungen und Analysen aus einem Waschbeckenunterschrank-Test unterstützen Sie bei der Auswahl eines passenden Bad-Schranks.

1. Produkteigenschaften von Waschtischunterschränken: die wichtigsten Ausstattungsmerkmale

waschbeckenunterschrank-landhaus
Ein Unterschrank mit Waschschüssel.

Ein Badezimmer-Unterschrank hat eine geringere Höhe als eine herkömmliche Kommode, damit er sich unter das Waschbecken stellen lässt.

Außerdem muss dieses Badezimmermöbel eine Aussparung für den Siphon beziehungsweise das Ablaufrohr des Waschbeckens besitzen. Neben Schränken, die sich unter einem Einzel-Waschbecken einbauen lassen, sind auch Doppelwaschbecken-Unterschränke verfügbar.

1.1. Unterschränke mit integriertem Waschbecken oder Aufsatzschale: praktisch und attraktiv

Neben diesen Standardmodellen können Verbraucher sich heute auch für einen Waschbeckenunterschrank für Aufsatzwaschbecken in Form einer Schale oder eben für ein Modell entscheiden, das fest mit dem Waschbecken verbunden ist.

Die Lösungen bieten vor allem optische Vorzüge, weil auf diese Weise sowohl das Wasserrohr als auch der Siphon unsichtbar bleiben. Bei der Auswahl sollten Sie darauf achten, dass diese Modelle eine ausreichende Fläche bieten, um darauf Bad-Accessoires abzustellen.

1.2. Die Innenausstattung eines Waschbeckenunterschranks: durchdacht und geräumig

waschbeckenunterschrank-mit-waschbecken
Ein Waschbeckenunterschrank im modernen Look.

[Wenn Sie einen Unterschrank fürs Waschbecken aussuchen, stehen Sie vor der Frage, ob Sie ein Modell mit Türen oder Schubladen nehmen sollten.

Falls Sie unter Rückenproblemen leiden oder sich ungerne bücken, sind Varianten mit Schubladen die bessere Wahl.

Dagegen bieten ein- oder zweitürige Schränke die Möglichkeit, auch größere Gegenstände, wie zum Beispiel den Kosmetikeimer oder sperrige Putzutensilien darin unterzubringen.

Bei vielen Schränken mit Einlegeböden können Sie diese in verschiedenen Höhen befestigen. Luxuriöse Unterschränke mit Türen oder Schubladen verfügen über eine Touch-open-Automatik, die Ihnen ein müheloses Öffnen ermöglicht.

1.3. Die Abmessungen von Waschbeckenunterschränken sollten zu denen des Bads passen

MDF für Möbel, die Feuchtigkeit ausgesetzt sind
Viele Waschbeckenunterschränke sind aus MDF hergestellt, da sich dieses Material als besonders pflegeleicht erweist und mit seinem ausgesprochen günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis punktet. Die Abkürzung MDF steht für mitteldichte Holzfaserplatte. Dabei handelt es sich um eine sehr feinfaserige, rindenfreie Platte aus Pressholz, das zumeist von Nadelgehölzen stammt. Dieser Holzwerkstoff weist sowohl in Längs- als auch in Querrichtung eine homogene Struktur auf, die seine Verarbeitung zu Möbelstücken erleichtert. MDF-Möbel fürs Bad verfügen in der Regel über eine wasserabweisende Beschichtung.

Die heute im Handel verfügbaren Unterschränke besitzen unterschiedliche Abmessungen in Breite x Höhe x Tiefe. In aller Regel haben sie eine Höhe, die eine Montage unter allen Waschbecken erlaubt.

Hinsichtlich der Tiefe sollten Sie unbedingt berücksichtigen, dass der Schrank nicht tiefer als das Waschbecken ausfallen sollte. Bei der Breite ist es sinnvoll, ein Modell zu wählen, das mindestens die Abmessungen des Waschbeckens besitzt.

Für kleine und schmale Waschbecken sind Varianten erhältlich, die 30 cm oder 40 cm breit sind. Eine Breite von 50 cm bis 60 cm gilt als Standardmaß. Wenn Sie viel Platz in Ihrem Badezimmer haben, können Sie sich auch für einen Unterschrank entscheiden, der 80 cm breit ist und jede Menge Stauraum bietet.

2. Das Design von Waschbeckenunterschränken: vielfältige Auswahl

Sie finden heutzutage sehr viele unterschiedliche Schrankmodelle, die sehr gut zu Ihrer Badezimmereinrichtung passen. Dabei sind die Modelle diesen drei Einrichtungsstilen zuzuordnen:

Einrichtungsstil Abbildung Beschreibung

Klassisch

waschbeckenunterschrank-klassisch

 

Diese Schränke zeichnen sich durch ihr neutrales Design aus.

Sie besitzen meist schlichte, glatte Fronten, aus MDF oder Kunststoff, die in matter oder Hochglanz-Optik gehalten sind.

Sie bekommen diese Badmöbel in Grau, Weiß und anderen dezenten Farben.

Landhaus

waschbeckenunterschrank-weiss

 

Unterschränke in diesem Stil vermitteln eine liebenswert nostalgische beziehungsweise rustikale Atmosphäre.

Sie sind häufig aus weißem Holz hergestellt und mit aufwendigen Verzierungen, wie zum Beispiel verspielten Griffen oder Schnitzereien in der Front versehen.

Modern

waschbeckenunterschrank-holz

 

Dieses auch als Lounge-Stil bekanntes Design setzt auf elegante Formen und exklusive Materialien, wie hochwertiges Holz oder lackierte Oberflächen in Hochglanz.

Sie bekommen diese Unterschränke in vielen verschiedenen Farben, dabei spielen Grau, Weiß und Schwarz die Hauptrolle.

Häufig besitzen die Fronten eingesetztes Glas oder sind als Spiegelschrank gestaltet.

 Ein derartiger Spiegelschrank lässt ein schmales und kleines Bad größer erscheinen.

3. Konstruktion und Montage: Zweckmäßigkeit und Funktionalität stellen wichtige Aspekte dar

waschbeckenunterschrank-klein
Ein Waschbeckenunterschrank nutzt den zur Verfügung stehenden Raum optimal aus.

Neben dem Platz, den ein Unterschrank für die Aufbewahrung von im Bad benötigten Gegenständen bietet, sollten Sie bei der Beurteilung auch weitere praktische Gesichtspunkte berücksichtigen.

3.1. Leichter Aufbau: So gelingt er sicher und schnell

In der Regel kaufen Sie einen Unterschrank für den Waschtisch oder das Waschbecken als Bausatz. Er enthält eine Montageanleitung für den Aufbau.

Damit Sie das Möbelstück ohne Schwierigkeiten aufbauen können, sollten Sie sich nach Möglichkeit für ein Modell entscheiden, dem Prüfer in einem Waschbeckenunterschrank-Test einen besonders einfachen Aufbau zuschreiben.

Tipp: Außerdem ist es sinnvoll, sich darüber zu informieren, ob das Kleinmaterial für die Montage, wie zum Beispiel Schrauben, Muttern sowie ein Inbus im Liederumfang enthalten sind.

3.2. Standfestigkeit und widerstandsfähige Schienen sowie Scharniere: Diese Produktmerkmale bewähren sich beim täglichen Gebrauch

waschbeckenunterschrank-badmoebel
Ein Hängerschrank unter dem Waschbecken wirkt sehr edel.

Bei der Beurteilung eines Badezimmer-Unterschranks kommt es entscheidend auf dessen Stabilität an.

Beste Waschbeckenunterschränke zeichnen sich auch dadurch aus, dass Ihre Türen beziehungsweise Schubladen sogar nach jahrelanger Benutzung tadellos im Rahmen sitzen sowie beim Öffnen und Schließen nicht klemmen, sondern sich leichtgängig bedienen lassen.

Außerdem sollte der Unterschrank fest auf dem Boden stehen und nicht ins Wanken geraten, wenn Sie versehentlich dagegen stoßen.

Tipp: Grundsätzlich weisen Waschbeckenunterschränke, die über eine Rückwand verfügen, ein höheres Maß an Stabilität auf. So lassen sie sich zum Beispiel für Reinigungszwecke ohne Schwierigkeiten von der Wand abrücken.

3.3. Hängende Unterschränke: eine Alternative zu stehenden Modellen

Sie entdecken in den Programmen von renommierten Badmöbelherstellern gelegentlich auch einen Unterschrank fürs Bad, der schwebend montiert ist. Diese Konstruktion bietet verschiedene Vor- und Nachteile:

  • Wie ein hängendes WC vermittelt ein derartiger Unterschrank einen zierlichen Eindruck und eignet sich aus diesem Grund besonders gut für kleine Badezimmer oder das Gäste-WC.
  • Sie können den Boden unter diesem Hängeschrank ohne Schwierigkeiten wischen.
  • Die Montage dieser Variante eines Waschbeckenunterschrankes gestaltet sich regelmäßig schwieriger als bei stehenden Modellen, darüber hinaus müssen Sie bei dieser Montageart die Wand anbohren, um den Schrank zu befestigen.
  • Die Preise für hängende Unterschränke sind meist höher als für andere Schrankmodelle.

4. Das Material von Waschbeckenunterschränken: Hauptsache feuchtigkeitsresistent

Heute sind Unterschränke für das Waschbecken aus verschiedenen Werkstoffen erhältlich, die spezifische Vor- und Nachteile bieten.

4.1. Waschbeckenunterschränke aus MDF: bei Verbrauchern sehr beliebt

Anbieter von Badezimmermöbeln bieten ihre Erzeugnisse meist aus dem praktischen und langlebigen Werkstoff MDF an. Sie können Waschbeckenunterschränke aus MDF zu ausgesprochen günstigen Preisen kaufen.

Achtung: Obwohl diese Eigenschaften MDF zu einem guten Material für Waschbeckenunterschränke machen, sollten Sie bei der Benutzung im Badezimmer darauf achten, dass Sie die Kanten nicht abstoßen. Außerdem sollten Sie die Oberflächen bei Bedarf stets trocken wischen, damit stehende Nässe nicht durch die Beschichtung in die Holzpressplatten eindringen kann.

4.2. Waschbeckenunterschränke aus Kunststoff: preiswert und pflegeleicht

Doch auch Kunststoff bewährt sich als Material. Badezimmerschränke aus hochwertigem PVC und anderen Kunststoffen lassen sich besonders leicht auseinandernehmen und wieder zusammensetzen. Aus diesem Grund sind diese Modelle empfehlenswert, falls Sie häufig umziehen. Darüber hinaus weisen Kunststoffschränke die folgenden Merkmale auf:

  • Sie erweisen sich als sehr hygienisch, da sie sich hervorragend auch mit heißem Wasser und aggressiven Putzmitteln reinigen lassen.
  • Sie sind zu sehr günstigen Preisen verfügbar.
  • Waschbeckenunterschränke aus Kunststoff weisen eine geringere Stabilität auf als Modelle aus anderen Materialien.

Darüber hinaus können Sie sich aber auch für Badmöbel aus massivem Holz in vielen verschiedenen Varianten entscheiden. Neben bewährten heimischen Holzqualitäten, wie zum Beispiel Bambus oder Eiche stehen auch exotische Holzarten, von Bambus und Teak bis hin zu Eukalyptus, zur Verfügung. Holz-Unterschränke besitzen eine extrem lange Haltbarkeit.

5. Wie hoch sind die Preise für Waschbeckenunterschränke?

Wie viel Geld Sie für einen hochwertigen Waschbeckenunterschrank investieren müssen, hängt maßgeblich von dessen Material sowie der Frage ab, ob Sie sich für ein Markenprodukt entscheiden oder nicht. Indem Sie ein Modell kaufen, das von einem bekannten Badezimmermöbel-Hersteller stammt, setzen Sie auf exklusives Design und langlebige Qualität. In dieser Hinsicht sind insbesondere die folgenden Anbieter und Label zu empfehlen:

  • Pelipal
  • Burg
  • Sanipa
  • Leonardo
  • Schilmeyer
  • Sonoma
  • Villeroy & Boch
  • Keramac
  • Keuco
  • Duravit
waschbeckenunterschrank-mit-schubladen
Ein extrabreiter Waschbeckenunterschrank.

Viele dieser Hersteller bringen Kollektionen mit Badezimmerausstattungen heraus, die neben Waschbeckenunterschränken auch freistehende Badezimmerschränke, -regale und -kommoden umfassen.

Wenn Sie Geld beim Kauf neuer Möbel für das Badezimmer sparen möchten, können Sie sich für Einzelstücke aus älteren Baureihen entscheiden, die Sie häufig zu stark reduzierten Preisen erwerben können.

Darüber hinaus können Sie sich selbstverständlich auch für günstige Waschbeckenunterschränke entscheiden, die als No-Name-Produkte verfügbar sind.

Dabei stellt es eine gute Idee dar, Modelle mit verlängerter Garantie von drei, fünf oder mehr Jahren auszuwählen. Noch preiswerter wird es, wenn Sie über handwerkliches Geschick verfügen und einen Waschbeckenunterschrank selbst bauen.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 5 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Waschbeckenunterschrank Vergleich 2018 bei eBay entdecken!

Kommentare
Noch keine Kommentare vorhanden Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Waschbeckenunterschrank Test bzw. Vergleich 2018.
Neuen Kommentar veröffentlichen