Dreirad Vergleich 2019

Die besten Dreiräder im Vergleich.

Wer sich nach einer Spielmöglichkeit für sein Kind umsieht, wird schnell die zahlreichen Angebote rund um Bewegung und Motorik entdecken. Kinderfahrzeuge erhöhen das Selbstvertrauen des Kindes und bringen viel Freude. Der Klassiker ist noch immer das Dreirad. Hier werden die ersten Versuche unternommen, die Welt zu erobern.

Ein umfassender Dreirad-Test befasst sich vorrangig mit den Sicherheitsmerkmalen. Damit die Kleinen vor Unfällen und Verletzungen geschützt sind, müssen hohe Standards erfüllt werden. Lesen Sie in der folgenden Kaufberatung, worauf Eltern bei Kauf eines Dreirads achten sollten und welche Anschaffung sich wirklich lohnt.

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Dreirad Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kaufberatung zum Dreirad Test bzw. Vergleich 2019

  • Unter einem Dreirad wird ein Kinderfahrzeug verstanden, das vorne ein Rad hat und hinten zwei. Das verhindert das Umkippen des Kindes mit seinem Dreirad.
  • Zahlreiche Modellvarianten fungieren als Dreirad-Laufrad, Dreirad-Roller oder Dreirad-Motorrad. Hier ist der Aufbau identisch, die Unterschiede liegen in der optischen Gestaltung.
  • Ein Dreirad ist kein Fahrzeug im Sinne der Straßenverkehrsordnung. Es darf daher auf dem Bürgersteig und dem Spielplatz genutzt werden. Besondere Beachtung vor dem Kauf sollten dem Material und der Stabilität geschenkt werden.

dreirad-test

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihrem Kind ein Dreirad zu kaufen, sollten Sie sich auf heimwerker.de die verschiedenen Typen ansehen. Nicht jedes Dreirad ist für jedes Alter geeignet. Ein Dreirad-Laufrad ist der Einstieg. Es ist schon für sehr junge Kinder ab etwa 2 Jahren geeignet.

Damit Sie das richtige Spielzeug für Ihr Kind finden, haben wir verschiedene Dreirad-Tests 2019 für Sie ausgewertet. Lesen Sie hier, welches Dreirad sich für Ihr Kind eignet und worin es sich von anderen Modellen unterscheidet.

1. Ein Dreirad bietet erste Mobilitätserfahrung für kleine Racker

dreirad-guenstig
Der Aufbau des Dreirads verhindert, dass Kinder beim Fahren umkippen.

Sobald ein Kind krabbeln kann, will es die Welt erobern. Bald reicht das eigene Zimmer nicht mehr aus. Wenn das Kind dann ein paar Monate später auf seinen eigenen Füßen durch die Welt läuft, nimmt der Drang nach Bewegung und Eroberung pausenlos zu.

Viele Eltern entscheiden etwa um den zweiten Geburtstag herum, ein Kinderfahrzeug anzuschaffen. Es fördert die Selbstständigkeit des Kindes und schult das Gleichgewicht. Auch die Motorik wird trainiert. Nicht zuletzt ist das Fahren auf einem Dreirad eine Stärkung des Selbstbewusstseins.

Der Handel hält viele verschiedene Möglichkeiten bereit. Neben Bobbycar und Tretauto, die auf vier Rädern fahren, gibt es auch verschiedene Formen von Dreirädern. Die wichtigsten Faktoren, die ein Dreirad erfüllen muss, sind die Kippsicherheit, eine passende Einstiegshöhe, ein höhenverstellbarer Sitz und die hochwertige Verarbeitung. Erfüllt das Dreirad diese Voraussetzungen, werden bereits viele Unfälle und Verletzungen vermieden.

Kinder versetzen sich gern in fremde Rollen. So kann ein Dreirad Auto oder Trecker für das Kind sein.

Alle Dreiräder, die in Deutschland angeboten werden, müssen ein Prüfsiegel für geprüfte Sicherheit vorweisen.

2. Kaufberatung: Die Wahl des Dreirads hängt vom Alter des Kindes ab

Die Frage, ob Sie ein kleines oder ein größeres Dreirad kaufen, hängt vom Alter und der Körpergröße Ihres Kindes ab. Nur ein passendes Dreirad ist ein sicheres Dreirad-Spielzeug. Jüngere Kinder sollten ein Dreirad mit Lenkstange und Dreirad-Fußschutz fahren. Auch die Dreirad-Bodenhaftung ist wichtig, damit das Rad nicht kippen kann.

Größere Kinder sind sicherer auf ihrem Dreirad. Sie haben bereits bestimmte Ansprüche an das Design. Ein Dreirad-Motorrad, Dreirad-Roller oder ein schnittiges Dreirad-Auto stehen bei den Freunden im Kindergarten oder auf dem Spielplatz hoch im Kurs. Wenn die Sicherheit gewährleistet ist, spricht nichts gegen so ein Dreirad-Spielzeug mit trendiger Optik.

Kleine Kinder sind eher mit einem klassischen Dreirad oder einem Dreirad als Laufrad auf der sicheren Seite. Die Vorteile des klassischen Dreirads liegen auf der Hand.

  • ist meist als Dreirad-Fahrrad mit Lenkstange erhältlich
  • lenkt das Kind nicht durch Spielerein vom Fahren ab
  • liegt modisch immer im Trend und kann daher gut an kleinere Geschwister weitergegeben werden
  • ist als Prestigeobjekt unter den „Spielplatzrockern“ nicht geeignet
  • bietet keine Möglichkeit für Rollenspiele wie Polizei, Rennfahrer etc.

3. Das passende Dreirad ist mehr als ein Spielzeug

dreirad-testsieger
Ein Dreirad ist kein Fahrzeug im Sinne der Straßenverkehrsordnung. Es darf daher auf dem Bürgersteig und dem Spielplatz genutzt werden. 

Ihr Kind wird auf seinem Dreirad in erster Linie Freude haben. Es wird spannende Abenteuer erleben und sich frei fühlen. Gleichzeitig bietet ein Dreirad aber auch viele Vorteile für die kindliche Entwicklung. Der Gleichgewichtssinn wird trainiert. Das ist eine gute Vorbereitung auf das Fahrradfahren.

Außerdem lernt das Kind die Basisfähigkeiten für seine spätere Teilnahme am Straßenverkehr. Rücksicht ist auch auf dem Bürgersteig eine wichtige Kompetenz.

Die Altersempfehlung ist entscheidend: Ein Kind muss nicht nur sicher auf dem Sitz eines Dreirads sitzen. Zusätzlich müssen die kleinen Beine die Pedale gut erreichen können. Die Fußspitzen sollten bequem den Boden berühren. Außerdem braucht das Kind genug Kraft in den Beinen, um vorwärts zu kommen. Nichts ist frustrierender für ein Kind, als auf seinem Dreirad nicht von der Stelle zu kommen.

Tipp: Grundsätzlich gilt, dass ein Kind stabil sitzen können muss, um ein Dreirad nutzen zu können. Je jünger das Kind, umso wichtiger ist der Anschnallgurt.

4. Dreirad-Test: So finden Sie das passende Dreirad für Ihr Kind

Egal, ob es sich um das erste Dreirad als Laufrad handelt oder um ein Motorrad-Dreirad für erfahrene Spielplatzflitzer, für jeden Anspruch findet sich das richtige Modell. Auf heimwerker.de haben wir zur Übersicht die gängigsten Typen zusammengefasst.

Spielräder und klassische Dreiräder Kurzbeschreibung

Dreirad-Motorrad Fasco Trike

dreirad-motorrad

  • für kleine Jungs als Dreirad-Motorrad besonders ansprechend
  • sehr gute Bodenhaftung
  • hohe Kippsicherheit
  • gut geeignet für größere Kinder

Dreirad mit Lenkstange

dreirad-lenkstange

  • eignen sich für kleinere Kinder
  • ersetzen teilweise den Buggy
  • mit Einkaufskorb und Lenkstange sehr komfortabel für Eltern
  • oftmals mit Halterungen für Trinkgefäße ausgestattet

klassisches Dreirad

dreirad-klassisch

  • bietet sicheres Fahren ohne Ablenkungen
  • hoher Wiederverkaufswert da nicht modeabhängig
  • für beide Geschlechter gleichermaßen ansprechend

5. Gibt es einen Dreirad-Testsieger der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat für das Jahr 2019 ein Produkt von Puky ausgewählt. Dabei handelt es sich um das Puky Kinder Dreirad CAT S6 Ceety®. Es ist damit zu diesem Zeitpunkt das beste Dreirad dieser Marke. Das Rad zeichnet sich durch zahlreiche Faktoren aus, die zusätzliche Sicherheit und Komfort bieten. So verzichtet das Dreirad auf Luftreifen und ist stattdessen mit AIR-Less-Komfortreifen ausgestattet.

Es handelt sich um ein Dreirad mit Lenkstange und einer kleinen Box für Einkäufe oder Proviant. Durch den tiefen Schwerpunkt ist die Kippsicherheit besonders hoch. Dieses Dreirad hat einen Sicherheitsgurt. Zusammen mit einem Fahrradhelm ist das Kind bestmöglich geschützt.

6. Die bekanntesten Hersteller und Marken von Dreirädern

dreirad-kaufen
Ein Dreirad sollte maximal ab einem Alter von 10 Monaten verwendet werden.

Bevor Sie ein Dreirad kaufen, sollten Sie sich immer den Dreirad-Testsieger anschauen. Die wichtigsten Hersteller für ein Dreirad sind:

  • Hauck
  • Kinderkraft
  • Smoby
  • Solini
  • Puky
  • Clamaro
  • Kettler
  • Rolly Toys

Puky stellt bei Stiftung Warentest in Dreirad-Tests regelmäßig Fahrräder auf die ersten Plätze. Nicht nur der Testsieger, sondern auch der Rang „Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis“ geht oft an den renommierten Hersteller.

Eine günstige Alternative zum Testsieger bietet der Buttler GT 4in1 von Clamaro. Allerdings wird hier bemängelt, dass die Einstiegshöhe für kleine Kinder zu groß ist. Die Dreiräder von Smoby und Solini überzeugten zwar im Bereich Sicherheit, der Spielspaß ist allerdings eingeschränkt, weil die Räder durchdrehen. Ein Tretauto ist kein Ersatz für ein Dreirad und findet in Kinderdreirad-Tests deshalb auch keine Beachtung.

Es spielt keine Rolle, welches Dreirad Ihr Kind sich wünscht. Die meisten Händler haben eine große Auswahl im Angebot. Nachdem Sie sich für ein spezielles Rad entschieden haben, schauen Sie sich am besten auch im Angebot der großen Discounter Aldi oder Lidl um. Hier gibt es unter Umständen ein günstiges Dreirad, das Ihre Ansprüche erfüllt.

7. Wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema Dreirad auf heimwerker.de

7.1. Gibt es Dreiräder aus Holz?

Für kleinere Kinder gibt es Dreiräder aus Holz. Ist das Kind jedoch älter als vier, kann es bereits zu schwer für ein Holzrad sein. Die Stabilität eines Dreirads aus Holz ist weniger hoch als bei einem Produkt aus Metall.

7.2. Ab wie viel Jahren ist ein Dreirad für mein Kind geeignet?

Kann ein Dreirad verkehrssicher sein?
Ein Dreirad ist ein Spielzeug. Es erfüllt nicht die Vorgaben, um als Fahrzeug im Straßenverkehr zugelassen zu werden. So fehlen zum Beispiel vorne und hinten die Lampen. Auch die Bremsen entsprechen nicht den Vorgaben der Straßenverkehrsordnung. Wenn Sie Ihr Kind mit dem Dreirad fahren lassen, darf es daher nicht die Straße benutzen.

Ausnahme bilden die Dreiräder, die auch als Buggy dienen können. Hier wird das Kind angeschnallt und muss nicht selbst die Pedale treten. Über die Lenkstange schieben und lenken die Eltern das Gefährt. Wenn ein Kind älter ist und bereits sicher auf den eigenen Füßen steht, ist es in der Lage, nahezu jedes Dreirad zu fahren.

Wenn ein Baby ein Dreirad bekommt, bestehen Verletzungsrisiken. So könnte es seine Finger an den Rädern einklemmen oder vom Rad fallen. Welches Dreirad ein Baby fahren kann, ist also klar. Vor einem Alter von 10 Monaten ist ein Dreirad tabu. Bei den ersten Krabbelversuchen sollte darauf geachtet werden, dass kein Dreirad dem Baby im Weg steht.

7.3. Gibt es Dreiräder mit Motor?

Ein elektronisches Dreirad oder ein Dreirad mit Motor bildet die Ausnahme unter den Angeboten. Dreiräder sollen von Kindern gefahren werden. So werden auch Motorik und Muskulatur gestärkt. Es gibt immer wieder Anbieter, die ein Dreirad mit Batteriebetrieb anbieten. Meist lässt die Freude am Spielzeug jedoch schnell nach, da dem Kind wenig Möglichkeiten zur eigenen Entfaltung geboten werden.

Ein Dreirad mit Motor und ein Dreirad mit Dach werden auf dem Spielplatz eher argwöhnisch betrachtet und könnten dazu führen, dass das Kind nicht mit den anderen Kindern spielen kann.

7.4. Welches Zubehör braucht ein Dreirad?

Neben einem Helm braucht Ihr Kind kein Zubehör zum Dreirad. Es ist aber bei kleineren Kindern günstig, wenn das Dreirad einen Halter für eine Trinkflasche und einen Korb für kleine Einkäufe hat. Zur Ausstattung für kleine Kinder gehören ein Anschnallgurt und eine Lenkstange beim Hersteller meist ab Werk.

7.5. Wann ist mein Kind zu alt für ein Dreirad?

Kinder können ein Dreirad viele Jahre lang nutzen. Im Dreirad-Test werden regelmäßig Räder für kleinere und größer Kinder einem Dreirad-Vergleich unterzogen. Mit etwa sechs Jahren dürfte ein Kind allerdings zu groß sein, um auf dem Dreirad noch sicher zu sein. Die Kippsicherheit, die im Dreirad-Test angegeben ist, ist dann nicht mehr gegeben.

Je nach Modell ist einem Dreirad-Test zu entnehmen, welches Alter das passende für das entsprechende Dreirad ist. Sobald ein höhenverstellbarer Sitz die oberste Stufe erreicht hat, kann das Kind vom Dreirad auf ein Fahrrad umsteigen.

7.6. Welches Dreirad Erwachsene nutzen können

Welches Dreirad Erwachsene fahren wollen, hängt vom Grund für die Entscheidung ab. Oft spielen gesundheitliche Gründe eine Rolle, wenn ein Dreirad gesucht wird. Ein Dreirad für Erwachsene unterliegt den gleichen Sicherheitsstandards wie eins für Kinder. Häufig ist es zusätzlich mit einem Dreiradsicherheitsbügel ausgestattet, damit der Erwachsene nicht vom Dreirad fallen kann. Der Dreiradsicherheitsbügel muss auf die Körpergröße angepasst werden.

Der Handel bietet Erwachsenen zahlreiche Modelle, unter anderem das Dreirad mit Motor und das Dreirad mit Dach. Ein Dreirad mit Motor bzw. ein elektronisches Dreirad ist ebenfalls für Erwachsene mit körperlicher Beeinträchtigung erhältlich.

 

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,6/5 aus 5 Bewertungen
 

Noch mehr Auswahl?

Jetzt weitere Dreirad Vergleich 2019 bei eBay entdecken!

Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Verbrauchern auf Heimwerker.de bei ihrer Kaufentscheidung: Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Dreirad Test bzw. Vergleich 2019.
Neuen Kommentar veröffentlichen