Heißuft, Kleben &Verbinden


Zum Ratgeber
Heißklebepistole Test und Preisvergleich

Heißklebepistolen sind für viele Bastel- und Heimwerkeranwendungen unschlagbar praktisch: Der Heißkleber hält fast überall, bindet zuverlässig und ist schnell verfügbar. Beim Arbeiten mit Heißkleber hängt allerdings fast alles von der Güte und der Handhabbarkeit der Klebepistole ab: Wenn es tropft, Fäden zieht und...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Teppichkleber entfernen koalaparklaundromat
Teppichkleber entfernen

Unterschiedliche Teppichkleber lösungsmittelhaltige Klebestoffe lösungsmittelfreie Klebstoffe Montagekleber/Dispersionskleber Vlies-Fixierungen doppelseitige Klebebänder Klettverlegebände Bei Entfernen von Teppichböden wartet häufig eine unwillkommene Überraschung: Wenig schöne Klebereste – oft noch mit...

mehr lesen

Während bei Metallen geschweißt oder gelötet wird, werden viele Kunststoffe und andere Materialien besser geklebt. Neben speziellem Industriekleber, Montagekleber, Sekundenkleber und Leim ist dabei die Heißklebepistole ein beliebtes Hilfsmittel für Bastler und Heimwerker.

 

Mit einer Klebepistole werden Klebesticks so stark erhitzt, dass diese flüssig werden. Trocknet der Kleber, sind die zusammengeklebten Materialien fest miteinander verbunden. Es gibt verschiedene Heißkleber zu kaufen, für spezielle Anwendungsbereiche (wie etwa Glas) sollte das Material jedoch vorher ebenfalls selbst erwärmt werden.

 

Mit einer Heißluftpistole bzw. einem Heißluftgebläse kann ein Bereich auf bis zu 600 °C erhitzt werden. Im Gegensatz zum Bunsenbrenner kann die Temperatur genau eingestellt und an das zu bearbeitende Material angepasst werden. Ein Heißluftgebläse wird z.B. zum Verbinden von Kunststoffen (ähnlich dem Schweißen von Metallen), zum Entfernen von Farbe und Lacken oder für Trocken- und Aushärtevorgänge verwendet.