Kosmetik & Schminke

Hochsteckfrisuren selber machen

Anleitung für einfache und schnelle Hochsteckfrisuren

Anleitung für einfache und schnelle Hochsteckfrisuren

Die Hochsteckfrisuren in unserer Anleitung können Sie je nach Anlass akkurat und streng befestigen oder locker gesteckt tragen. Für ein gutes Gelingen Ihrer DIY-Hochsteckfrisur sollte Ihr Haar trocken und gekämmt sein. Locken nicht auskämmen, sondern nur mit einem grobzackigen Kamm entwirren. Bei sehr weichem, feinem Haar ist es ratsam vor dem Stylen etwas Trockenshampoo oder Stylingcreme für einen besseren Halt einzuarbeiten. Durch die Schritt-für-Schritt-Anleitung können beide Hochsteckfrisuren auch von Anfängern einfach nachgestylt werden.

Variante 1 unserer Hochsteckfrisuren ist ein Multitalent. Sie eignet sich hervorragend für mittel- bzw. schulterlanges Haar und auch Locken sind kein Hindernis. Mit schönen Accessoires kann sie auch als romantische Brautfrisur getragen werden.

Variante 2, ist eine Hochsteckfrisur für sehr lange Haare und kombiniert einen geflochtenen Zopf mit einem klassischen Dutt.

Inhaltspübersicht: Anleitung für einfache und schnelle Hochsteckfrisuren

 

Variante 1

Variante 2

Variante 1: Hochsteckfrisur für schulterlanges und lockiges Haar

Hochsteckfrisur für schulterlanges Haar.

Schritt 1: Zopf am Hinterkopf binden und teilen

Die oberen Kopfhaare nach hinten kämmen und mit einem dünnen Haargummi zu einem lockeren Zopf zusammen binden. Mit Zeigefinger und Daumen oder der Spitze eines Kamms einen kurzen Scheitel, direkt überhalb des Haargummis ziehen, so dass ein Loch entsteht.

Einen halben Pferdezopf binden.
Einen halben Pferdezopf binden.
Die Haare oberhalb des Gummis teilen.
Die Haare oberhalb des Gummis teilen.

Schritt 2: Zopf durch das Loch führen

Das Zopfende greifen und von oben durch die Lücke führen. Hinter dem Haargummi den Zopf wieder Richtung Nacken ziehen. Dadurch entstehen links und rechts des Gummis eingedrehte Haarsträhnen.

Zopf über dem Gummi durch das Loch ziehen.
Zopf über dem Gummi durch das Loch ziehen.
Die seitlichen Zopfsträhnen rollen sich ein.
Die seitlichen Zopfsträhnen rollen sich ein.

Schritt 3: Die restlichen Haare einrollen

Teilen Sie nun die untere Haarpartie in einzelne Strähnen auf und ziehen diese ebenfalls durch das Loch. Beginnen Sie an den Seiten, so dass nach und nach ein Rolle am Hinterkopf entsteht. Strähnen mit Haarnadeln feststecken. Als letztes den Zopf in der Mitte einrollen und ebenfalls fixieren. Sitzt alles, Frisur mit Haarspray festigen. Anschließend können Sie die Hochsteckfrisur mit Accessoires aufpeppen.

Seitliche Strähnen durch das Loch führen.
Seitliche Strähnen durch das Loch führen.
Zum Schluss Zopf einrollen und feststecken.
Zum Schluss Zopf einrollen und feststecken.

Variante 2: Hochsteckfrisur für sehr lange Haare

Hochsteckfrisur für lange Haare.

Schritt 1: Haare kämmen und Zopf binden

Kämmen Sie die Haare mit Kamm oder Bürste nach hinten und binden Sie sie mit einem Haargummi zu einem Pferdeschwanz zusammen. Möchten Sie den Haarknoten am Oberkopf statt am Hinterkopf platzieren, Haare über Kopf bürsten und den Zopf entsprechend weiter oben fixieren.

Haare glatt nach hinten kämmen.
Haare glatt nach hinten kämmen.
Und zu einem Pferdeschwanz binden.
Und zu einem Pferdeschwanz binden.

Schritt 2: Zopf teilen und Duttkissen aufsetzen

Der Pferdeschwanz wird nun in zwei gleichmäßige Zöpfe unterteilt. Eine Hälfte durch ein Duttkissen ziehen. Haare gleichmäßig um das Kissen legen und mit einem Spiral Haargummi befestigen.

Eine Hälfte des Zopfes durch ein Duttkissen führen.
Eine Hälfte des Zopfes durch ein Duttkissen führen.
Duttkissen mit einem Spiral Haargummi befestigen.
Duttkissen mit einem Spiral Haargummi befestigen.

Schritt 3: Haare flechten und um den Dutt drapieren

Die übrigen, offenen Haare flechten und mit einem dünnen Gummi zusammenbinden. Den geflochtenen Zopf um den Dutt wickeln. Das Ende des Zopfes unter dem Dutt verstecken, so dass es nicht mehr sichtbar ist. Alles mit Haarklammern fixieren. Zum Schluss etwas Haarspray für besseren Halt aufsprühen. Wenn gewünscht, das Haarband nach oben ziehen oder andere Accessoires einarbeiten. Fertig ist die raffinierte Hochsteckfrisur für lange Haare.

Restlichen Haare zu einem Zopf flechten.
Restlichen Haare zu einem Zopf flechten.
Zopf um den Dutt wickeln und feststecken.
Zopf um den Dutt wickeln und feststecken.

Weitere Tipps zum Hochsteckfrisur selber machen:

  • Verwenden Sie Haarklammern und Gummis in Ihrer Haarfarbe, so dass diese in der Hochsteckfrisur besser versteckt werden können.
  • Krauses Haar vor dem Frisieren mit einem Glätteisen bändigen.
  • Geschlossene Haarbänder vor dem stylen über den Kopf ziehen, so müssen Sie später nicht über die fertige Frisur gezogen werden.
  • Einen Ponny können Sie mit einer Toupierbürste toupieren und vorsichtig nach hinten kämmen. Am Oberkopf mit einer Klammer feststecken, so dass eine Tolle entsteht. So wird Ihre Hochsteckfrisur auch von Vorne ein Hingucker.
Ponny toupieren und Tolle formen.
Ponny toupieren und Tolle formen.
Tolle am Oberkopf feststecken.
Tolle am Oberkopf feststecken.
 

Hat Ihnen dieser Ratgeber gefallen?

Aktuelles User-Feedback

4,3/5 aus 7 Bewertungen
 
Kommentare
Jetzt den ersten Kommentar schreiben Helfen Sie anderen Lesern von heimwerker.de und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Hochsteckfrisuren selber machen.
Neuen Kommentar veröffentlichen