Hochwasser


Zum Ratgeber
Sandsäcke
Sandsack – Sandsäcke als Hochwasserschutz

Überschwemmungen muss man sich nicht wehrlos ergeben. Sandsäcke sind ein gutes Mittel sich bei Hochwasser zu schützen. Je Quadratmeter sind 8 bis 10 Säcke nötig, die jeweils zu 2/3 mit Sand gefüllt werden. Es gibt Jute- und Polyprophylensandsäcke. Die Jutesäcke sind griffiger und für kurze Einsätze geeignet, die...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Hochwasserschutz beim Bau
Hochwasserschutz beim Hausbau einplanen

Ein Hausbau sollte in allen Belangen gut geplant sein. Dazu gehört in hochwassergefährdeten Regionen das Einplanen von Möglichkeiten, das Hochwasserrisiko so gering wie nur möglich zu halten. Wer diese kennt, kann schon vor der Grundsteinlegung durch richtige Planung dafür Sorge tragen, dass das Hochwasser später nur...

mehr lesen

Zum Ratgeber
klimawandel intro
Auswirkungen des Klimwandels – Schutz vor Hochwasser

Forscher warnen vor ihm, Politiker machen ihn immer wieder zum Wahlkampfthema und jeder hat mit dessen Folgen zu kämpfen. Gemeint ist der Klimawandel. Große Umweltkatastrophen wie Tsunamis zeigen die Gefahren, die mit dem Wandel einhergehen. Doch wir Deutschen wähnen diese Gefahr eher im Ausland und beschweren uns höchstens...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Wabenplattensystem
Hochwasser-Schutztüren und Hochwasserschutzwände

Damit kein Wasser in das Haus oder die Wohnung eindringen kann, sind Schutz-Maßnahmen im Bereich der Türen und Fenster besonders wichtig. Hierfür gibt es verschiedene Systemlösungen, die entweder mobil und je nach Notwendigkeit eingesetzt werden können oder solche die fest verbaut werden. Zu den letztgenannten zählen...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Tauchpumpe zum Auspumpen des Kellers
Keller auspumpen bei Wasser im Keller

Ab einer bestimmten Pegelhöhe und entsprechend hohem Wasserdruck hilft das beste Hochwasser-Schutzsystem nichts mehr und der Keller läuft voller Wasser. Solange Sie keinen Nutzraum in den Keller verlegt haben, sollte sich der Schaden aber in Grenzen halten. Dabei ist schnelles Handeln wichtig, sonst steigt die Gefahr der...

mehr lesen

Zum Ratgeber
Hochwasser-Warnschild
Schutz vor Hochwasser – Maßnahmen gegen und Verhalten bei Hochwasser

Bei Hochwasser ist jedem daran gelegen sein eigenes Hab und Gut bestmöglich zu schützen. Schützenswert sind natürlich nicht nur Besitztümer, sondern meistens auch ihre Besitzer. Im Ernstfall wird es sich in einem Flutgebiet zwar kaum vermeiden lassen, dass das Haus und seine Bewohner nasse Füße bekommen, allerdings gibt...

mehr lesen

Hochwasser ist jedes Jahr wieder ein Thema in Deutschland. Allerdings werden die Überschwemmungen immer schlimmer und die Flächen, die betroffen sind, immer größer. Doch bleibt nichts anderes übrig, als mit den klimatischen Veränderungen umzugehen und entsprechende Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Immer bessere Hochwasserschutz-Systeme helfen dabei, das Wasser aus dem eigenen Keller herauszuhalten.

 

Damit kein Wasser in das Haus oder die Wohnung eindringen kann, sind Schutz-Maßnahmen im Bereich der Türen und Fenster besonders wichtig. Hierfür gibt es verschiedene Systemlösungen, die entweder mobil und je nach Notwendigkeit eingesetzt werden können oder solche die fest verbaut werden. Zu den letztgenannten zählen Hochwasser-Schutztüren, die wie normale Türen eingebaut werden. Sie können schon beim Hausbau in hochwassergefährdeten Regionen eingeplant werden.

 

Im Ernstfall kommt man um die Verwendung von Sandsäcken als Hochwasserschutz zwar immer noch nicht herum. Sollte das Wasser doch einmal durchdringen, haben wir Hilfestellungen zum Thema Keller auspumpen für Sie. Es gibt aber auch elegantere Lösungen, die direkt beim Hausbau integriert werden können um das Eigenheim möglichst \"wasserdicht\" zu machen.

 

Entscheiden Sie sich für den Umzug in ein hochwassergefährdetes Gebiet oder wohnen bereits in einem, sollten Sie sich – sofern noch nicht geschehen – mit Ihrer Versicherung auseinandersetzen. Es gibt Möglichkeiten, sich finanziell vor Schäden durch Hochwasser zu schützen, damit Sie später neben den Wasserschäden nicht auch noch finanzielle Sorgen zu beklagen haben.

Schutz vor Hochwasser

Das Hochwasser trifft immer mehr Menschen, die zuvor nichts mit diesen Problemen zu tun hatten. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, genau zu wissen, wie man sich auf Hochwasser vorbereitet, sich währenddessen verhält und was man anschließend zu tun hat, um die eventuellen Schäden zu beseitigen. Wir informieren Sie daher umfassend über Grundlegendes zum Schutz vor Hochwasser. Sandsäcke als Hochwasserschutz Es sind die Klassiker unter den Hochwasserschutz Systemen: Sandsäcke. Allerdings unterscheiden Sie sich deutlich in Ihrer Machart und dienen unterschiedlichen Zwecken. Neben dem allseits bekannten Jute-Sandsack gibt es auch modernere Polypropylen Sandsäcke, die sich deutlich besser zur Lagerung eigenen. Wir erklären Ihnen, wie Sie Sandsäcke als Hochwasserschutz am besten einsetzen. Hochwasser-Schutztüren Türen und Kellerfenster sind neuralgische Punkte, an denen das Wasser leicht eindringt. Doch gibt es Möglichkeiten, das Eindringen des Wassers zu vermeidenoder zumindest zu bremsen. Sie haben dabei die Wahl zwischen mobilen Wänden, oder fest installierten Türen. Vor- und Nachteile der verschiedenen Varianten erklären wir Ihnen unter Hochwasser-Schutztüren. Keller auspumpen Selbst die besten Hochwasser-Schutzsysteme sind nicht hundertprozentig dicht. Das merken Hausbesitzer, wenn der Keller unter Wasser steht. Zur Unterstützung der Schutzmaßnahmen und zur Beseitigung des Wassers, wenn der Pegel sinkt, ist eine Schmutzwasserpumpe unerlässlich. Hier erfahren Sie, was beim Keller auspumpen zu tun ist. Versicherung bei Überschwemmung Mit Schäden durch Hochwasser muss immer gerechnet werden. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, eine entsprechende Versicherung im Rücken zu haben, die Sie bei größeren Schäden vor dem Ruin bewahrt und Sie unterstützt. Allerdings gibt es entscheidende Kriterien für Versicherung bei Überschwemmung und Hochwasser. Hochwasserschutz im Hausbau einplanen Ein Haus plant man in der Regel nur einmal im Leben. Grund genug, an alle Eventualitäten zu denken und das Haus so gut wie nur möglich zu planen. In Hochwasser gefährdeten Gebieten gehört auch der Schutz vor dem Wasser dazu. Doch auch nachträgliche Arbeiten können den Hochwasserschutz eines Hauses verbessern. Welche Möglichkeiten Sie konkret haben, erklären wir Ihnen unter Maßnahmen gegen Hochwasser im Hausbau einplanen. Auswirkungen des Klimawandels Umweltschutz und Verbesserung des Klimas ist wichtig. Allerdings werden wir die Veränderungen nicht von heute auf morgen merken. Zumindest nicht die positiven. Unser Klimasystem ist dazu zu träge, um sofort zu reagieren. Dies bedeutet allerdings auch, dass wir immer stärker für die Umweltsünden des 20. Jahrhunderts büßen müssen. Es ist demnach unausweichlich, dass die Temperaturen steigen.